Störungen durch Powerlan

Benutzeravatar
13 DK 890
Santiago 3
Beiträge: 149
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 12:11
Standort in der Userkarte: Wilhelmshaven
Wohnort: des letzten Kaiser s Hafen
Kontaktdaten:

Störungen durch Powerlan

#1

Beitrag von 13 DK 890 » Mo 16. Apr 2012, 18:58

Moin moin,

auch wenn vieleicht der eine oder andere schon mal drauf geantwortet hat ,wer kann mir bei beseitigung durch powerlan störungen tips oder erfahrungen geben

55+73

heiner
Der Träger ist zwar unerwünscht,
wir werden ihn nicht hören
darum bleibt der auch unerkannt
und kann mich gar nicht stören

55+73
QRV 27335FM,Albrecht AE 8000+AE485S

Heiner von der Nordseeküste

Rauschediode

Re: Störungen durch Powerlan

#2

Beitrag von Rauschediode » Mo 16. Apr 2012, 19:03

Bild

55

13GT115

Re: Störungen durch Powerlan

#3

Beitrag von 13GT115 » Mo 16. Apr 2012, 19:07

Entweder wie oben abgebildet, ein Hammer, oder was anderes wie ein Baseaballschlägerr tuts auch :wall:

Neuge

Re: Störungen durch Powerlan

#4

Beitrag von Neuge » Mo 16. Apr 2012, 20:06

Nicht nur Powerline verursacht Störungen. Ich habe hier die Tage auch ein paar normale Lan Kabel austauschen müssen . Diese waren ohne Schirmung und haben auf jedem 2. Kanel starke Störungen verursacht.

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 04205 Leipzig
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Störungen durch Powerlan

#5

Beitrag von Alexander » Mo 16. Apr 2012, 20:07

13 DK 890 hat geschrieben:Moin moin,

auch wenn vieleicht der eine oder andere schon mal drauf geantwortet hat ,wer kann mir bei beseitigung durch powerlan störungen tips oder erfahrungen geben

55+73

heiner

Hallo...

... den Menschen der sowas einsetzt vor einem deutschen Gericht verklagen, die Händler und Hersteller vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen oder den Hammer und/oder Baseballschläger verwenden.

Ernsthaft: Störungsmeldung an die BnetzA notfalls Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

13GT115

Re: Störungen durch Powerlan

#6

Beitrag von 13GT115 » Di 17. Apr 2012, 07:50

Alex, das war nur ein kleiner Scherz :banane:

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1219
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Re: Störungen durch Powerlan

#7

Beitrag von Zintus » Di 17. Apr 2012, 08:16

Ich bin für "gleiches mit gleichem vergelten".
Einfach nur ein bisschen HF auf das Netz geben. Vielleicht mit 10 Watt anfangen. Über einen Antennentuner und einen spannungsfesten Kondensator in die Phase der Netzleitung einkoppeln und ab dafür. Um hinsichtlich des Einkoppelkondensators (der ja schließlich die 230 V von dir und deiner Mimik fernhalten soll) sicherzugehen, schlage ich zwei Meter doppeladrige Litze vor. Eine Seite einer Ader an den Stecker (Phase), das andere Ende bleibt offen (nicht abisolieren, sondern zusätzlich gut mit Isolierband umwickeln als Berührungsschutz). Die zweite Ader bleibt am Steckerseitigen Ende offen, d.h. sie ist nicht angeschlossen. Das andere Ende dieser Ader geht auf den Mittelleiterpin der Ausgangsbuchse (Antenne) des Antennentuners.

Auf diese Weise hast du einen sicheren Einkoppelkondensator, über den du aus dem Antennentuner HF in das Netz einspeisen kannst. Du sollst mal sehen, wie schnell du das Powerline-Modem zum Schweigen bringst.

:asfire: :angry:

Benutzeravatar
Rubberduck01
Santiago 7
Beiträge: 725
Registriert: So 1. Apr 2012, 09:18
Standort in der Userkarte: Moorenweis
Wohnort: Moorenweis
Kontaktdaten:

Re: Störungen durch Powerlan

#8

Beitrag von Rubberduck01 » Di 17. Apr 2012, 09:50

Also normalerweise sollten Power LAN ja nur in der eigenen Wohnung funktionieren und den Verbrauchszähler nicht überbrücken, also schießt man sich doch ins eigene Bein ^^

Rauschediode

Re: Störungen durch Powerlan

#9

Beitrag von Rauschediode » Di 17. Apr 2012, 12:22

Die Problematik mit "Internet über Steckdose" ist schon mehrmals in AFU-Kreisen diskutiert, u.a. Interradio etc.

Selbst die BNetz kann teilweise nicht helfen, da die Geräte zwar stören, allerdings die aktuelle Norm erfüllen.*

Einen DSP-Filter einzubauen ist der größte Blödsinn, Ursachen bekämpfen und nicht die Symptome.

Manchmal hilft es in der Nachbarschaft durch "Gutes Zureden" eine Lösung zu finden.

Viel Erfolg!



* Was hierbei die Hintergünde sind, kann man unter DARC (Thilo K.) nachlesen, hilft zwar nicht die Strörung zu beseitigen, man versteht allerdings ganz schnell, wie akut die Problematik ist.

7000DX

Re: Störungen durch Powerlan

#10

Beitrag von 7000DX » Di 17. Apr 2012, 13:48

Ich ärgere mich hier auch seit Monaten mit dem Mist rum,denke aber das es mit der Agentur schwierig wird...
Störung ist stark genug um tüchtig auf den Nerv zu gehen (SSB dauerknatter Terror) aber zu schwach um bei den Agenten als "Störung" anerkannt zu werden


Bild

yamseq

Re: Störungen durch Powerlan

#11

Beitrag von yamseq » Di 17. Apr 2012, 14:12

Suche dir im KW Bereich einen Radiosender/-Sendung die gestört wird, dies Meldest du dann, da dich dann der Betreiber in deinen persönlickeitsrechten einschränkt, wird das Zeug außer betrieb genommen, auch die Grenzwerte gelten nur für den Fall, das die Geräte so betreiben werden, wie diese zur Erlangung der CE geprüft wurden, was bei Powerline fast nicht möglich ist, somit wird der Betrieb nach meinen Erfahrungen verboten.

7000DX

Re: Störungen durch Powerlan

#12

Beitrag von 7000DX » Di 17. Apr 2012, 15:17

yamseq hat geschrieben:Suche dir im KW Bereich einen Radiosender/-Sendung die gestört wird, dies Meldest du dann, da dich dann der Betreiber in deinen persönlickeitsrechten einschränkt, wird das Zeug außer betrieb genommen, auch die Grenzwerte gelten nur für den Fall, das die Geräte so betreiben werden, wie diese zur Erlangung der CE geprüft wurden, was bei Powerline fast nicht möglich ist, somit wird der Betrieb nach meinen Erfahrungen verboten.

...ich hab hier noch eine gute Fritz-Box übrig,evtl rede ich nochmal mit den Nachbarn und uberzeuge sie von "W-Lan mit Repeater Erweiterung"

wenn das alles auf Taube Ohren trifft,Referat 511 Mainz :clue:

Renntrecker
Santiago 1
Beiträge: 47
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 21:19
Standort in der Userkarte: Bisingen
Wohnort: 72406 Bisingen

Re: Störungen durch Powerlan

#13

Beitrag von Renntrecker » Di 17. Apr 2012, 17:35

Guck Dir an, was sie für PowerLAN-Geräte haben, besorgt Dir auch so eins und zeige ihnen, dass Du bei Ihnen am Netz hängst und *schwupp* wollen sie
was anderes :D

7000DX

Re: Störungen durch Powerlan

#14

Beitrag von 7000DX » Di 17. Apr 2012, 18:35

Renntrecker hat geschrieben:Guck Dir an, was sie für PowerLAN-Geräte haben, besorgt Dir auch so eins und zeige ihnen, dass Du bei Ihnen am Netz hängst und *schwupp* wollen sie
was anderes :D

:tup:

Grade eben noch mit einem Kollegen von gesprochen....

Benutzeravatar
Teddy01
Santiago 7
Beiträge: 743
Registriert: Fr 13. Feb 2004, 20:35
Standort in der Userkarte: Neuruppin Karl-Marx
Wohnort: Neuruppin

Re: Störungen durch Powerlan

#15

Beitrag von Teddy01 » Di 17. Apr 2012, 19:37

Bei Chip.de werden diese Geräte auch regelmäßig beworben und wehe man schreibt dann was über Störungen. :D

Antworten

Zurück zu „Forum Linkseiten“