DAB+-Autoradios Pflicht

Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
Beiträge: 708
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

DAB+-Autoradios Pflicht

#1

Beitrag von Toni P. » Sa 17. Nov 2018, 08:38

Ich lese gerade in er STEREO

DAB+-Autoradios sollen nach Empfehlung des EU Parlaments in Neuwagen Pflicht werden. Neben dem tatsächlichen Nutzen dieser Radios frage ich mich immer mehr wo meine persönliche Entscheidung noch möglich ist. Abgesehen davon kostet sowas ja immer. Anderes Beispiel sind die Reifenluftdrucksensoren, Pflicht, mit allen Konsequenzen.

Wie denkt ihr darüber?

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5262
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#2

Beitrag von doeskopp » Sa 17. Nov 2018, 10:41

Toni P. hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 08:38
Ich lese gerade in er STEREO

DAB+-Autoradios sollen nach Empfehlung des EU Parlaments in Neuwagen Pflicht werden. Neben dem tatsächlichen Nutzen dieser Radios frage ich mich immer mehr wo meine persönliche Entscheidung noch möglich ist.
Es soll zusätzlich zum FM implementiert werden, nicht als Ersatz. Dir bleibt die Entscheidung was du nutzen willst. Wenn man zigtausende für ein neues Auto ausgibt spielen die paar Euro (mehr sind es nicht) für das Radio wohl kaum eine Rolle.
Ich frage mich schon seit langem warum das nicht inzwischen standardmässig in den Autoradios vorhanden ist. Sogar Makita implementiert es in einigen Baustellenradios ohne das der Preis durch die Decke geht. Ich selbst habe solch ein Teil und finde DAB+ und manche Programme, gemessen an dem bekannten FM Müll, garnicht so übel. Derzeit noch....
Natürlich hat die Digitalisierung auch Nachteile die nicht unterschätzt werden dürfen. So wird zb. DRM möglich. Zu was das führt kann man heute schon beim TV sehen. Letztendlich geht es um Kommerzialisierung.
Gemessen an dem was die FM Sender dem Hörer derzeit zumuten kann es allerdings nicht mehr viel schlimmer werden. Was langfristig bleibt ist die Hoffnung auf eine gute Tonqualität. Leider gibt es bereits jetzt Tendenzen, die Bandbreiten immer weiter zu reduzieren, um mehr Sender unterbringen zu können. Dadurch wird eins der Hauptargumente, nämlich die gute Soundqualität, der DAB Befürworter haltlos.
Für mich brauchen die den Aufwand nicht treiben. Derzeit sind einige DAB+ Sender zwar ganz hörenswert. Ich fürchte aber das sich das ändert sobald sich DAB+ durchgesetzt hat und z.B. die Werbeindustrie diesen Bereich kapert. Trotzdem wird mein nächstes Autoradio DAB+ können. Man weis ja nie was in Zukunft wirklich passiert.


Grüße from Doeskopp
Zuletzt geändert von doeskopp am Sa 17. Nov 2018, 11:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 7
Beiträge: 539
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 17:18
Standort in der Userkarte: Füchtorf
Wohnort: Sassenberg

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#3

Beitrag von DO4MJ (13DL7) » Sa 17. Nov 2018, 10:57

Das erste was rausfliegt, ist das original Radio 8) .Bei neuen Autos ist aber oft das Radio in eine "Medienzentrale" intregiert, wo der Bordcomputer, Klimaanlage, Navi mit drin sind.Ich höre selbst nur Internetradio wie Technobase oder T4E, Sunshine Live 90er , Spreeradio 80er, die es nur über Internet gibt, das ich über Tunein im Handy empfange und über einen Bluetoothadapter den AUX Eingang übergebe.
Über DAB+ gibt es leider zu wenige Sender, wie z.B. die Lokalsender, bei uns die NRW Radios, wie z.B. Radio WAF, Radio Gütersloh usw., auch meine Favoriten siehe Oben:Fehlanzeige ausser SSL aber nur der Hauptstream.Ich habe selbst ein DAB Radio, nutze es aber nicht, weil es noch Internetfähig ist.
Wer weiss, vielleicht wird DAB+ nacher noch von 5G Streams abgelöst HI :banane:
Gruß 13DL7 :wave:
CB:13DL7, Osna Radio 50, DK965, QRV:12,29,32 FM, 7, 15 USB.HAM:DO4MJ, DOK I38 (144.775 Mhz).Engagiert bei Entstörung von PLC Adaptern.FCK DSGVO !!!

Harzbanscher
Santiago 2
Beiträge: 92
Registriert: Do 1. Nov 2018, 07:23
Standort in der Userkarte: Heiligenstadt

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#4

Beitrag von Harzbanscher » Sa 17. Nov 2018, 13:14

Radio, wer braucht schon nen Autoradio?!
Meiner flog ganz raus, keiner kommt mehr rein! lol
Da wo das Radio war, steckt die Funke, Kanal 9AM, bester Sender! :dlol:

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1046
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#5

Beitrag von Charly Alfa » Sa 17. Nov 2018, 15:54

wer braucht schon nen Autoradio
Oh sage das nicht, im regionalen Sender werden ständig mobile Blitzer angekündigt!
Auf dem Foto sieht man das du gerade was in der Hand hast, Handy oder Mikrofon .
So genau ist das nicht zu sehen, dann kann man schon in Erklärungsnot geraten.
1 Punkt ist Dir sicher plus zwei Ordnungswidrigkeiten in € .

Höre nie Radio, aber im Auto immer !

Gruss Charly

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#6

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 17. Nov 2018, 18:54

Charly Alfa hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 15:54
Auf dem Foto sieht man das du gerade was in der Hand hast, Handy oder Mikrofon .
So genau ist das nicht zu sehen, dann kann man schon in Erklärungsnot geraten.
"Ei, ich hatte Hunger und ein Stück Brot in der Hand." Da das Spiralkabel verräterisch sein könnte, würde ich dann freilich ein Funkmic nutzen. ;)

73 de Daniel

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5262
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#7

Beitrag von doeskopp » Sa 17. Nov 2018, 19:56

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 18:54
Charly Alfa hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 15:54
Auf dem Foto sieht man das du gerade was in der Hand hast, Handy oder Mikrofon .
So genau ist das nicht zu sehen, dann kann man schon in Erklärungsnot geraten.
"Ei, ich hatte Hunger und ein Stück Brot in der Hand." Da das Spiralkabel verräterisch sein könnte, würde ich dann freilich ein Funkmic nutzen. ;)

73 de Daniel
Demnächst ist Funk keine Ausrede mehr. Dann dürfen wir alle nur noch mit Freisprecheinrichtung funken. Das Leben wird immer gefährlicher.....
Wenn ich mich bei den Blitzern auf die Meldungen im Lokalradio verlassen würde wäre ich längst tot. Zwischen den Meldungen machen die nämlich etwas das die Programm nennen. Wer sich das länger als eine halbe Stunde angetan hat richtet automatisch die nächstbeste Waffe gegen sich.
Gegen mobile Blitzer kann Lokalfunk auf Freenet/CB oder PMR helfen.
Auch hiermit soll es manchmal klappen......habe ich mal irgendwo gehört.

http://www.blitzer.de/karte

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#8

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 17. Nov 2018, 20:28

doeskopp hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 19:56
Zwischen den Meldungen machen die nämlich etwas das die Programm nennen. Wer sich das länger als eine halbe Stunde angetan hat richtet automatisch die nächstbeste Waffe gegen sich.
Manchmal habe ich den Eindruck, daß die Politik uns dermaßen verblöden will, daß wir schon bald sogar zu einem selbstinduziertem sozialverträglichem Frühableben zu bekloppt sind. (Das mit der Verblödung wurde u.a. bei uns gestern auf dem OV-Abend in einer kleinen Runde kurz besprochen, allerdings in Bezug auf's Fernsehen.)

Ich frage mich ohnehin, wann die EU auf die Idee kommt, das Hören von Feindradio ausländischen Rundfunksendern zu verbieten. Wundern würde es mich schon lange nimmer.

73 de Daniel

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 660
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#9

Beitrag von 13CT925 » Sa 17. Nov 2018, 20:38

Toni P. hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 08:38

DAB+-Autoradios sollen nach Empfehlung des EU Parlaments in Neuwagen Pflicht werden.
[Gelächter=An]
Da will jemand der Autoindustrie was vorschreiben?
Das hat ja noch nicht mal bei einer Abgasreinigung geklappt....
Das klappt höchstens, wenn sie dabei 400-600€ auf den Autopreis drauf schlagen können, obwohl es DAB-Autoradios schon ab 100€ gibt...
[Gelächter=Aus]
Charly Alfa hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 15:54
Oh sage das nicht, im regionalen Sender werden ständig mobile Blitzer angekündigt!
Dafür gibts doch die kostenlose App "Blitzer.de" ;-)

Orion252
Santiago 4
Beiträge: 257
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#10

Beitrag von Orion252 » Sa 17. Nov 2018, 22:14

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 20:28
...
Ich frage mich ohnehin, wann die EU auf die Idee kommt, das Hören von Feindradio ausländischen Rundfunksendern zu verbieten. Wundern würde es mich schon lange nimmer.
Man unterstelle jemandem Gedanken, die er nicht hat, und dresche drauf ein :-/

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#11

Beitrag von DocEmmettBrown » Sa 17. Nov 2018, 22:41

Orion252 hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 22:14
DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 20:28
Ich frage mich ohnehin, wann die EU auf die Idee kommt, das Hören von Feindradio ausländischen Rundfunksendern zu verbieten. Wundern würde es mich schon lange nimmer.
Man unterstelle jemandem Gedanken, die er nicht hat, und dresche drauf ein :-/
Früher hatte ein Radio mindestens MW, oftmals UKW und nicht selten LW und KW. Mit den tieferen Wellenlängen warst Du (je nach Uhr- und Jahreszeit) in der Lage, ausländische Sender zu empfangen. Das heißt, ein Staat hatte immer Sorge, daß Du Dir von fremden Quellen Informationen beschaffen könntest.

LW, MW und KW sind praktisch Geschichte, nur eine winzige Minderheit hat dafür überhaupt noch Empfangsmöglichkeiten. Die Masse konsumiert UKW, DAB+, Internet und DVB-*. UKW, DAB+ und DVB-T2 haben nur eine begrenzte und quasioptische Reichweite. Bei DVB-C wird ohnehin nur das gegessen, was auf den Tisch kommt. Beim Thema Internet habe ich erst vor wenigen Tagen etwas vom geplanten Leistungsschutzrecht gehört und ich weiß noch nicht genau, was da kommen wird. Bei DVB-S2 kriegst Du entweder die ÖR-Propaganda oder verschlüsselte Sender aus dem Ausland, die zumindest die große Masse nicht entschlüsseln kann. Wenn Du alle diese Faktoren in einen Topf wirfst, wirst Du merken, daß die heutige Informationsfreiheit inzwischen auf einem sehr, sehr dünnen Eis liegt. Vielleicht bist Du sorglos, ich bin's nicht mehr. :?

73 de Daniel

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1777
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#12

Beitrag von Maulwurf » So 18. Nov 2018, 10:00

Hallo,
DAB wird dann interessant, wenn UKW abgeschaltet wird. Mit etwas Glück wird vorher das Sendernetz erweitert, damit man auch etwas empfangen kann.
Bei mir läuft Radio nur falls auf CB kein Gesprächspartner zu finden ist und Blitzer sind kein Thema für mich.
Blitzerapps sind doch verboten und jeder Nutzer sollte sich selbst anzeigen. Würde jetzt ein anderer user schreiben. :dlol:

Staus auf Autobahnen erfährt man schneller auf CB als aus dem Radio.
73 Stefan

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5262
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#13

Beitrag von doeskopp » So 18. Nov 2018, 10:33

Maulwurf hat geschrieben:
So 18. Nov 2018, 10:00

Blitzerapps sind doch verboten und jeder Nutzer sollte sich selbst anzeigen. Würde jetzt ein anderer user schreiben. :dlol:
Wetten das ich weis wen Du meinst? :lol:
Mit den Apps ist das so eine Sache. Vereinfacht: Der Fahrer darf sie nicht nutzen, der Beifahrer schon.

https://www.focus.de/digital/handy/verb ... 16426.html
Staus auf Autobahnen erfährt man schneller auf CB als aus dem Radio.
Kann ich bestätigen. Die Trucker sind schneller als der Verkehrsfunk und der Stauwarner im Navi. Wenn man nich zu viel dummes Zeug labert bekommt man von denen meist kurze und knackige Antworten. Und wenn man sich mit ein paar Verkehrsnews aus der Heimat (für die Gegenfahrbahn) revanchiert freuen die sich auch.

Grüße from Doeskopp

13CT925
Santiago 7
Beiträge: 660
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#14

Beitrag von 13CT925 » So 18. Nov 2018, 14:25

Maulwurf hat geschrieben:
So 18. Nov 2018, 10:00
Hallo,
DAB wird dann interessant, wenn UKW abgeschaltet wird.
DAB wird dann interessant, wenn man nach 22 Jahren mal eine flächendeckende Versorgung hinbekommt.
Versuche mal, in Norddeutschland, Usedom oder Mecklenburg-Vorpolen mobil digitales Radio zu hören...

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: DAB+-Autoradios Pflicht

#15

Beitrag von DocEmmettBrown » So 18. Nov 2018, 18:12

13CT925 hat geschrieben:
So 18. Nov 2018, 14:25
DAB wird dann interessant, wenn man nach 22 Jahren mal eine flächendeckende Versorgung hinbekommt.
In 22 Jahren gibt es kein DAB mehr, so wie es übernächstes Jahr auch kein UMTS und kein ISDN mehr geben wird. Dann gibt es nur noch IP-Radio. DAB lebt zwar noch, ist aber jetzt schon schon zum Tode verurteilt.

73 de Daniel

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“