Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

Neuge

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#1

Beitrag von Neuge » Mo 4. Sep 2017, 16:02

Diese Dinger sollten vom Zoll beschlagnamt werden. Es sind schlicht und einfach Plagiate des MCHF.
Die Cinesen sind ja scheinbar nicht in der Lage selbst etwas zu entwickeln und klauen deshalb wie die Raben.
Das Gerät ist nach wie vor ohne die Modifikation und nicht voll funktionsfähig. Da hilt auch die letzte Firmware nichts. Ohne einen Lötkolben, das Interesse und die Erfahrung, wirst du mit diesem Ding auf die Nase fallen.
Ich rate dir, kauf die diesen TRX nicht und baue ihn selbst.

Benutzeravatar
JGM10
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 02:38
Standort in der Userkarte: 50679

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#2

Beitrag von JGM10 » Mo 4. Sep 2017, 17:21

Da gibts ja tatsächlich einen ebay VerKäufer der nur den Karton von dem Gerät auf den Fotos zeigt bzw das mitgelieferte Mikrofon, welches ich schon in den 90ern für 10 Mark auf der Ham Radio gekauft hab. Noch nicht mal auf der html Artikelbeschreibung sieht man ein Bild.
Vollprofis!

Neuge

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#3

Beitrag von Neuge » Di 5. Sep 2017, 06:51

Ja der Hansel bist du wohl den du hier beschreibst.
Man sollte sich erst einmal informieren bevor man geklauten Schrott aus China kauft.
Wie ich oben schon schrieb, ist das Gerät ein dreister Nachbau des MCHF. Ein open Source Projekt von Funkamateuren, was die Pkagiateure auch China ganz dreist nachgebaut haben um dasmit Geld zu verdienen. Nicht nur dem Verkäufer, auch den Käufern sollte man auf die Pfoten hauen. Aber kauf mal, du wirst ehlend enttäuscht sein von der Kiste. Die besagten Modifikationen sind nämlich wichtig für den Betrieb und kommen einem Komplettumbau gleich.

pom
Santiago 4
Beiträge: 252
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 11:52
Standort in der Userkarte: Kyjkgfiayiojdsxsjghf

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#4

Beitrag von pom » Di 5. Sep 2017, 13:47

Ganz Deiner Meinung, alleine der Ham Spirit verbietet es, das Ding zu kaufen.

Ahoi!
Bitte den Ken Sie da ran, nach je dem ein Zell nen Wort ein Leer Zeichen ein zu fügen.

Neuge

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#5

Beitrag von Neuge » Di 5. Sep 2017, 21:50

Mach was du willst. Genau wegen Funkamateuren wie dir, stirbt dieses Hobby bald aus. Was hat es noch mit dem Ursprünglichen Sinn der Amateurfunkes zu tun wenn man sich etwas fertiges kauft und dann einfach los funkt. Dafür kann man niemanden mehr begeistern. Klar kaufen sich viele diese Kisten, senden damit dann und verursachen massive Störungen. Aber das ist dir scheinbar auch völlig egal denn was interessiert es dich. Du musst die Störungen ja nicht ertragen. Da brauch man sich nicht wundern wenn niemand mehr solche Projekte angeht. Es wird ja soch alles geklaut und nachgemacht. Das Wort Klon ist nur ein anderes Wort für Plagiat oder Fälschung. Wenn du das Projekt entwickelt hättest, würdest du dich schwarz ärgern über Leute wie dich. Geiz ist (wieder) geil und Gedanken wo das Zeug her kommt, macht sich ja ehe niemand mehr. Wenn ich auf der KW ein QSO mit Plagiatsbetreibern führe, breche ich das grundsätzlich ab. Ich unterstütze keine Hehler und deren Kunden. In letzter Zeit scheint es normal zu sein ganz offen Fälschungen zu handeln. Wir werden noch viel Freude damit haben.

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1383
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#6

Beitrag von DK4DW » Di 5. Sep 2017, 23:07

@ Neuge : Ich möchte hier für nichts und niemanden Partei ergreifen,aber verwendest du z.B. von allen in DL erhältlichen "Konsumgütern" IMMER DAS ORGINAL...?? NIE ein nachgemachtes,ähnliches Produkt..?? IMMER nur "Markenware" und nie was vergleichbares vom Discounter..??

Vielleicht regt das mal zum Nachdenken an...nehmt mal etwas eure Scheuklappen ab und akzeptiert anderer Leute Meinung...allgemein gemeint.


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Stabo xm6012 an Homebrew 1/4 GP,FT450D an 2x40m T-Antenne,FT225RD an x200,crt Micron an x30

Neuge

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#7

Beitrag von Neuge » Mi 6. Sep 2017, 06:29

Das hat nichts mit günstigeren Produkten zu tun. Ist es und bleibt eine Fälschung auch im rechtlichen Sinne. Hardware und Software haben einen Urheber welcher hier einfach übergangen wird um damit Geld zu verdienen. Sollte der Zoll davon Wind bekommen, wird die Ware vernichtet. Und nein, ich habe selbst viele Jahre in der Hardwareentwicklung gearbeitet und weiß was es bedeutet soetwas zu entwickeln. Dann kommt irgendwann so ein Chinafaker daher und bedient sich ohne zu fragen oder gar dafür Lizenzgebüren zu entrichten, und macht dicke Kasse damit. Mit Halbleitern ist das ja inzwischen auch zum Trend gewurden. Mit dem Unterschied, dass diese erst gar nicht funktionieren. Das ist nicht vergleichbar mit einem Discounter. Was da verkauft wird, ist alles legal.Aber gut, ich werde das wohl nicht ändern und die Leute die soetwas kaufen, sind meist auch die, welche sich über fehlende Arbeitspläte beschweren. Ich erlebe das immer wieder dass die, die am autesten Schreien, eigentlich die Verursacher ihrer Probleme sind. Es ist und bleibt eine Frechheit so ein Ding zu kaufen. Vor allem wenn die man die Umstände kennt.

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1076
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#8

Beitrag von ax73 » Mi 6. Sep 2017, 08:24

Wenn es Rechte anderer an so einem Artikel gibt muß auch eine Instanz da sein die das Recht durchsetzt.
Das Klauen von Ideen hat lange Tradition. Das haben die Chinesen nicht erst erfunden.

Auf gar keinen Fall gibt es einen Grund hier jemanden persönlich anzugreifen der nichts weiter tut als
am globalen Wirtschaftsgeschehen teilzunehmen!

Kanalratte I
Santiago 7
Beiträge: 642
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#9

Beitrag von Kanalratte I » Mi 6. Sep 2017, 10:09

Nebenbei: Wo ist da das Problem? Das ganze entstammt einem OPEN SOURCE Projekt. Die ganze Entwicklung ist da offen, und jeder darf das Ding nachbauen. Darf man das nicht, ist es kein Open Source. Die Chinesen machen also etwas völlig legales, sie bauen etwas nach, was öffentlich im Netz zum Nachbauen bereitsteht. Natürlich lässt man sich dann die Arbeit die man mit dem bauen hatte, und die benötigten Bauteile bezahlen. Ein völlig normaler Vorgang, ich kann da nicht verwerfliches dran finden.
Ich kenne das aus anderen Hobbys von mir. Da werden oft Elektroniken als Open Source entwickelt. Einige Leute bauen das selbst nach, oft findet sich dann einer, der genug Zeit oder Zugang zu einem Hersteller hat der Kleinserien baut, und lässt eine gewisse Anzahl davon bauen, und verkauft die dann. Und alle diejenigen die evtl selbst nicht die nötigen Lötkenntnisse haben, oder aus anderen Gründen das nicht nachbauen können sind dankbar für die Hilfe. In dem Bereich sind die Stückzahlen zu gering, als das sich Chinesen dafür interessieren würden, aber da käme keiner auf die Idee sich da aufzuregen, weil jemand das normalste von der Welt macht, und ein Open Source Projekt nachbaut.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#10

Beitrag von Wolf » Mi 6. Sep 2017, 15:09

Ich denke mal, dass der Zoll - nach Rücksprache mit der BNetzA - eher aus anderen formellen Gründen rumzicken könnte, z.B. möglicherweise fehlende Konformitätserklärung bzw. CE(?), keine deutschsprachige Bedienungsanleitung etc.

Die BNetzA versucht ja zunehmend, sich als Verbraucherschutzorganisation zu profilieren.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Neuge

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#11

Beitrag von Neuge » Mi 6. Sep 2017, 16:59

Man merkt mal wieder dass ihr alle mit Habwissen und Hörensagen aufkommt.
Open Source bedeutret nicht dass es jeder nachbauen darf und dann auch verkaufen.
Die Hard und Software unterstehen einem Lizenzmodell was das wohl verbietet. Aber das wir hier auf verlorenem posten stehen, wird mir immer mehr klar.
Anstand und Mitdenken kommt bei einigen schon gar nicht mehr in Frage.
Die BnetzA profiliert sich nicht, sie hat den ofiziellen Auftrag der in einem Gesetzlichen rahmen dazu sogar verpflichtet.
Aber ich lasse das hier lieber in diesem Forum. Es macht keinen Spaß wenn alles sinnlos und ohne Hand und Fuß zerredet wird.
Hintergründe interessieren hier niemanden. Hier zählen nur parolen und Geiz ist geil. Viel Spaß !

Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
Beiträge: 1518
Registriert: So 11. Apr 2010, 17:31
Wohnort: JO42UK
Kontaktdaten:

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#12

Beitrag von Mikado » Sa 16. Sep 2017, 10:48

....warum Verkauf?? :roll:
Spieltrieb gesättigt? :wink:
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1076
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#13

Beitrag von ax73 » Sa 16. Sep 2017, 21:24

Klingt spannend.
Wie war der Preis noch?

mo s fet
Santiago 3
Beiträge: 157
Registriert: Di 19. Mär 2013, 10:02
Standort in der Userkarte: Dubai

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#14

Beitrag von mo s fet » Sa 16. Sep 2017, 21:39

Bei db3om will er 490per stk haben, wenn ich mir die Rechnungen auf Seite eins anschaue, komme ich maximal auf 400€, Zoll fällt keiner an, also wären es eigentlich 400$ +76€ MwSt, also rund 430€ komplett..., aber abwarten...

mo s fet
Santiago 3
Beiträge: 157
Registriert: Di 19. Mär 2013, 10:02
Standort in der Userkarte: Dubai

Re: Chin. SDR TX RS-918 HF SDR Transceiver

#15

Beitrag von mo s fet » So 17. Sep 2017, 08:24

DD1GG hat geschrieben: Die 2.3 % Zoll nehme ich schon auf meine Kappe.i sofern ist es ein Wechselgeschäft. Aber wie auch schon auf DB3OM äussern sich meist sie zum Thema, die sich so ein Teil nicht leisten können oder selber zu faul sind, sich eins zu besorgen. Ist nichts neues.
Zoll fällt bei AFU Technik keiner an, falls du welchen bezahlt hast, falsche Verzollungsnummer, ich habe einen mchf, eignabu, mit diversen Mods, feines Gerätchen.
Deine aggressive Art solltest du bisschen unter Kontrolle bekommen, nicht jeder will sich eine 500€ Spielerei leisten, als mehr sehe ich die Kiste nicht.

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“