"Besuch bei Elektrosensibelchen"

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

"Besuch bei Elektrosensibelchen"

#1

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 22. Apr 2015, 12:09

Da steht eigentlich nichts mehr wirklich neues drin, aber wer es sich dennoch antun möchte: http://www.funkmagazin.de/220415.htm

Köstlich ist aber der Schluß des Artikels auf http://www.deutschlandradiokultur.de/im ... _id=317410
Tina Hüttl: "Als ich für die Recherchen an meinem Schreibtisch saß, klingelte es an meiner Tür und mein Nachbar fragte mich, ob das mein WLAN sei, was er in seiner Wohnung sieht. Er sei gerade Vater geworden und würde mich bitten, es doch wenigstens nachts auszuschalten. Und das mache ich seitdem."
Frage: Wie "sieht" der Nachbar das WLAN? Doch nicht etwa an seinem eigenen WLAN-Router, oder? :dlol:

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
erikai
Santiago 8
Beiträge: 782
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:09

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#2

Beitrag von erikai » Mi 22. Apr 2015, 12:57

DocEmmettBrown hat geschrieben:Frage: Wie "sieht" der Nachbar das WLAN? Doch nicht etwa an seinem eigenen WLAN-Router, oder? :dlol:
73 de Daniel
Du bist doch vom Fach. Zumindest hast du das im VDS Thread geschrieben.

Dann überleg mal.
Skip: Wostok

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5257
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#3

Beitrag von doeskopp » Mi 22. Apr 2015, 12:58

"Es sind Netzwerke verfügbar".
Poppt auf wenn ich die Tablette starte. Dann kriege ich jedesmal ne Gänsehaut. Das sind bestimmt Hacker die meine Gesundheit schädigen wollen.....

Denen aus dem Bericht kann geholfen werden. Ich hätte da eine Idee......
Ich habe auf meinem Grundstück noch eine Ecke frei. Dort könnte ich eine Wellblechbaracke errichten und dann ein Rehacenter für Elektrosmog Geschädigte eröffnen. Das wäre nachhaltig und schont die Umwelt. Da könnten die dann eine zwei Wochen Kur machen, mit levitiertem Wasser intravenös nebst Obst und Gemüse aus strahlenfreiem weil unterirdischem Anbau. (Eigenes ÖKO-Bergwerk). Zum Abklingen/Entstrahlen gäbe es täglich einen Einlauf von zarter Hand. Falls Lichtnährer dabei sind könnten die sich an den extra dafür erschlossenen Photonenquellen laben.

Wenn man die Blödheit schon nicht aus der Welt kriegt sollte man sie wenigstens zu Geld machen. Mal sehen was die Krankenkassen dazu sagen.

Grüße from Doeskopp
Zuletzt geändert von doeskopp am Mi 22. Apr 2015, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#4

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 22. Apr 2015, 13:08

erikai hat geschrieben:
DocEmmettBrown hat geschrieben:Frage: Wie "sieht" der Nachbar das WLAN? Doch nicht etwa an seinem eigenen WLAN-Router, oder? :dlol:
73 de Daniel
Du bist doch vom Fach. Zumindest hast du das im VDS Thread geschrieben.

Dann überleg mal.
Er nu' wieder! Schlag mal unter Ironie nach. Mann, wie man WLAN-Geräte sieht, weiß ich auch. Ich bin ja nicht hinter'm Mond. :sdown:
doeskopp hat geschrieben:Wenn man die Blödheit schon nicht aus der Welt kriegt sollte man sie wenigstens zu Geld machen. Mal sehen was die Krankenkassen dazu sagen.
Weißt Du was? Ich würde beinahe wetten, daß 99% der Anbieter gewisser Wasserader- und Erdstrahldienstleister auch genau das als Motivation haben und selbst genau wissen, daß das Humbug ist. Aber die werden sich hüten, das zuzugeben. Dann wäre das blühende Geschäft ja dahin... ;)

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5257
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#5

Beitrag von doeskopp » Mi 22. Apr 2015, 13:25

DocEmmettBrown hat geschrieben:Weißt Du was? Ich würde beinahe wetten, daß 99% der Anbieter gewisser Wasserader- und Erdstrahldienstleister auch genau das als Motivation haben und selbst genau wissen, daß das Humbug ist. Aber die werden sich hüten, das zuzugeben. Dann wäre das blühende Geschäft ja dahin... ;)

73 de Daniel
Na klar ist das so. Wie sich aus dem Bericht gut ableiten lässt sind deren Methoden reiner Humbug und Betrug weil sie nicht wirken. Sonst gäbe es vermutlich die Beschwerden dieser armen Menschen nicht.
Und jetzt komme ich mit meiner Geschäftsidee ins Spiel. "Krankheit heilen statt Krankheit verhindern" lautet das Motto. Dadurch wird die Geldquelle unerschöpflich wie ein Ozean.

Ach nochwas. Ich habe die Idee zuerst gepostet und bin somit der Rechteinhaber. Sollte sie jemand klauen werde ich ihn in den USA verklagen. :paper:

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#6

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 22. Apr 2015, 13:39

doeskopp hat geschrieben:Und jetzt komme ich mit meiner Geschäftsidee ins Spiel. "Krankheit heilen statt Krankheit verhindern" lautet das Motto. Dadurch wird die Geldquelle unerschöpflich wie ein Ozean.
Arbeiten nicht alle Religionen nach diesem Prinzip? Da kriegst Du auch sonstwas versprochen (bei den Christen/Charismatikern) und z.T. gibt es das eigentliche Produkt erst nach dem Tod, wenn Du nicht mehr reklamieren kannst. Aber das ist ein Thema für sich.

Ich nehme an, daß die meisten Produkte, wenn es nicht gerade das Brot vom Bäcker ist, sich nach diesem Prinzip verkaufen. Das eine verspricht eine Heilung von einer Krankheit, das andere vielleicht, daß man ein toller Hecht wird (z.B. bei Parfüms) oder vor Terroranschlägen sicher ist (z.B. VDS). Am Ende bleibt nur die Erkenntnis, daß man als Mensch täglich von hinten bis vorne beschissen wird. Nur bei wirklich offensichtlichen Dingen wie z.B. Elektrosensibilität fällt's halt den meisten auf. ;)

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5257
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#7

Beitrag von doeskopp » Mi 22. Apr 2015, 14:22

DocEmmettBrown hat geschrieben:
doeskopp hat geschrieben:Und jetzt komme ich mit meiner Geschäftsidee ins Spiel. "Krankheit heilen statt Krankheit verhindern" lautet das Motto. Dadurch wird die Geldquelle unerschöpflich wie ein Ozean.
Arbeiten nicht alle Religionen nach diesem Prinzip?
Religionen und Sekten, sicher. Manchmal kann man es auch auf Ärzte anwenden. Die werden auch oft angebetet ohne was dafür zu tun. Und sie tun auch nichts dagegen... :lol:
Ich nehme an, daß die meisten Produkte, wenn es nicht gerade das Brot vom Bäcker ist, sich nach diesem Prinzip verkaufen. Das eine verspricht eine Heilung von einer Krankheit, das andere vielleicht, daß man ein toller Hecht wird (z.B. bei Parfüms) oder vor Terroranschlägen sicher ist (z.B. VDS). Am Ende bleibt nur die Erkenntnis, daß man als Mensch täglich von hinten bis vorne beschissen wird. Nur bei wirklich offensichtlichen Dingen wie z.B. Elektrosensibilität fällt's halt den meisten auf. ;)
Du hast die Politiker vergessen. Das funzt alles nur weil die jeweilige Clientel so dämlich ist. Wir brauchen mehr Bildung in der Breite.

Das ist die Seite von diesem "Geobiologen" aus dem Bericht. Ruhig mal den Links folgen und ne Meinung bilden.....

http://www.geobiologischer-beratungsdie ... ungen.html

Das Messgerät das im Bericht abgebildet ist gibts hier. (das ist jetzt garantiert keine Werbung). Kostet soviel wie ein Transceiver mittlerer Preisklasse. Zwischen 850 und 1000 Euronen. Das hat man locker in einer Woche wieder drin. Als Funker braucht man nichtmal ein Manual. Die einem CB-Funker eigene Redegewandtheit erledigt den Rest. Man hört im wahrsten Sinne des Wortes wie der Kohlenkeller sich füllt.........

http://www.gigahertz-solutions.de/de/On ... chnik.html

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3917
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#8

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 22. Apr 2015, 20:03

doeskopp hat geschrieben:Das ist die Seite von diesem "Geobiologen" aus dem Bericht. Ruhig mal den Links folgen und ne Meinung bilden.....

http://www.geobiologischer-beratungsdie ... ungen.html
Oh, Gott! Ist das gräßlich. Und der Typ hat wirklich Meßgeräte, mit denen man Erdstrahlen und Wasseradern "messen" kann? (Wünschelrute rangiert bei mir nicht als Meßtechnik)
doeskopp hat geschrieben:Das Messgerät das im Bericht abgebildet ist gibts hier. (das ist jetzt garantiert keine Werbung). Kostet soviel wie ein Transceiver mittlerer Preisklasse. Zwischen 850 und 1000 Euronen. Das hat man locker in einer Woche wieder drin. Als Funker braucht man nichtmal ein Manual. Die einem CB-Funker eigene Redegewandtheit erledigt den Rest. Man hört im wahrsten Sinne des Wortes wie der Kohlenkeller sich füllt.........

http://www.gigahertz-solutions.de/de/On ... chnik.html
Was das "Meßgerät" anzeigt oder nicht, ist völlig irrelevant. Es kann sogar ein echtes Meßgerät sein oder ein KW-Empfänger oder einfach nur ein kompliziert aussehendes Gerät mit bunten, blinkenden LEDs - je mehr, desto besser. Der Auftraggeber will nämlich beim Messen eine bunte, blinkende <englisch>Lightshow</englisch> haben. Was das Ding anzeigt oder nicht, ist völlig Nebensache. Wichtig ist, daß der Messende dem Auftraggeber hinterher Recht gibt und sagt, er habe sich keineswegs etwas eingebildet, sondern es sind wirklich die bösen Erdstrahlen, Wasseradern, Amateurfunker, Chemtrails oder Reptilienmenschen. Das Gefühl "Da ist einer, der versteht mich." ist entscheidend und daß es möglichst bunt blinkt. Das erinnert mich sehr an einen katholischen Gottesdienst, wo beim Abendmahl ja auch eine Wandlung beim Bimmeln stattfindet und aus den Oblaten urplötzlich Jesu Fleisch wird. (Was machen da eigentlich die Veganer?)

73 de Daniel

PS: Verdammter Mist! Warum haben mich meine Eltern damals nur so anständig erzogen? Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit könnte ich längst steinreich sein.
+++ Je suis 2 m! +++

DO6WAB

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#9

Beitrag von DO6WAB » Mi 22. Apr 2015, 20:05

Verdammter Mist! Warum haben mich meine Eltern damals nur so anständig erzogen? Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit könnte ich längst steinreich sein.
Der ist gut! :D Immer dran denken, wer nichts weis, muss alles glauben!

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5257
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#10

Beitrag von doeskopp » Mi 22. Apr 2015, 21:17

DocEmmettBrown hat geschrieben:
PS: Verdammter Mist! Warum haben mich meine Eltern damals nur so anständig erzogen? Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit könnte ich längst steinreich sein.
Das hat nichts mit Erziehung zu tun. Mach Dir nichts draus....

Du bist halt nicht blöde genug um Dir vorstellen zu können das andere so blöde sind.

Grüße from Doeskopp
Zuletzt geändert von doeskopp am Mi 22. Apr 2015, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Turner+3
Santiago 8
Beiträge: 939
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 01:06
Standort in der Userkarte: 94336 Windberg
Wohnort: Dahoam

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#11

Beitrag von Turner+3 » Mi 22. Apr 2015, 21:20

DocEmmettBrown hat geschrieben:
(Wünschelrute rangiert bei mir nicht als Meßtechnik)
Bei mir schon. Funktioniert komischerweise aber nur bei Frauen :D .

Klaus
Je suis Charlie, ihr Fusselbartträger!

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5257
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#12

Beitrag von doeskopp » Mi 22. Apr 2015, 21:22

Angeber....

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
Turner+3
Santiago 8
Beiträge: 939
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 01:06
Standort in der Userkarte: 94336 Windberg
Wohnort: Dahoam

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#13

Beitrag von Turner+3 » Mi 22. Apr 2015, 21:25

Ich trage nicht so enge Hosen wie Pep Guardiola!

Und keine blauen Unterhosen zum hellgrauen Anzug.
Je suis Charlie, ihr Fusselbartträger!

Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
Beiträge: 2185
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04
Standort in der Userkarte: Laatzen

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#14

Beitrag von Lattenzaun » Do 23. Apr 2015, 01:19

...Klaus, Du trägst noch was drunter, bei jetzt schon über 0 Grad ?

Ich dachte, echte Kerle wie wir, tragen nen Blaumann und sonst nixxx :lol:

Lass Dich von diesem Zwerg aus Spanien bloß nicht aus der Reserve locken...nicht das Du noch beim nächsten OV Treffen im hautengen Zweireiher von Deiner Konfirmation aufläufst :banane: :banane: :banane:

Gibt es was Neues aus Remagen, fahren sie da jetzt nicht nackt Roller um Waschmittel zu sparen ? :lol:

73,
Long John Bernhacht
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!

Benutzeravatar
Turner+3
Santiago 8
Beiträge: 939
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 01:06
Standort in der Userkarte: 94336 Windberg
Wohnort: Dahoam

Re: "Besuch bei Elektrosensibelchen"

#15

Beitrag von Turner+3 » Do 23. Apr 2015, 09:10

Lattenzaun hat geschrieben:
...Klaus, Du trägst noch was drunter, bei jetzt schon über 0 Grad ?

Ich dachte, echte Kerle wie wir, tragen nen Blaumann und sonst nixxx :lol:

OV Treffen im hautengen Zweireiher von Deiner Konfirmation aufläufst :banane: :banane: :banane:

Gibt es was Neues aus Remagen, fahren sie da jetzt nicht nackt Roller um Waschmittel zu sparen ? :lol:

73,
Long John Bernhacht
Guten Morgen @Long John, so früh schon auf? Aber der Reihe nach:

Bei über 0 Grad mache ich den obersten Hemdknopf auf.

Einen Blaumann habe ich nicht. Drunter trage ich seit Jahren Reizwäsche mit roten Wildlederstrapsen (á la Rocky Horror Picture Show).

Mein Konfirmationsanzug war ein dunkelbraunes Cordensemble mit weißem Rollkragenpullover aus Nylon (so wie bei Bert aus der Sesamstraße). Weiße Socken, aber immerhin schon Lloyd-Schuhe mit Ledersohle.

Wegen des Rollerclubs muß ich mal @Funkfreak65 fragen, er ist dort Mit Glied. Waschmittel??? Wenn die Geld haben kaufen sie sich Zippen!

Zum OV-Treffen kommen hier als Gäste nur noch Ärzte und Hörgeräteakustiker.

So, jetzt noch kurz das Handelsblatt und die FAZ durchblättern, und dann ab zum Kunden.

Grüssle,

Klaus
Je suis Charlie, ihr Fusselbartträger!

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“