Tetra nicht genug ???

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: Tetra nicht genug ???

#76

Beitrag von Username: » Di 15. Aug 2017, 19:23

Bevor wieder alle schreien und meckern ein vorteil von einer Digitaltechnik kann sein das man verschiedene Übertragungswege Koppeln kann. Beispiel auf den Mobiltelefon hat man eine Push to Talk anwendung die mittelns VoIP einfach alles was über das Funknetzwerk (Egal ob Tetra oder DMR,..) geht überträgt.
Stellt euch vor in den USA werden Geräte eingesetzt die sogar eine W-Lan Schnittstelle bereitstellen!
https://www.motorolasolutions.com/en_us ... roductinfo
Klar diese Geräte kosten halt mehr als so ein Tetra teil.

Und nochwas bei uns nennt man das was da passiert Freunderlwirtschaft. :thdown:
Da wandern paar Bündel Scheine von A nach B und ein paar neue Jobs springen raus.
Denkt ihr ernsthaft die nehmen ein System nur weil es das beste ist?
Wieso werden Projekte immer teurer? Einfach weil dann irgend welche sachen dazu kommen sollen die dann halt mal 100%, 200%, 300%,... über den Mitbewerber liegen. :angry:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

Neuge

Re: Tetra nicht genug ???

#77

Beitrag von Neuge » Mi 16. Aug 2017, 19:31

Das Problem ist leider sehr komplex. Da helfen ein paar Bestrafungen nicht. Zumal dann die bestrafen müssten, die selbst Dreck am Stecken haben.
Ich bin kein Freund von einfachen Antworten. Das Leben ist nunmal nicht einfach sondern kompliziert, genau wie die Lösungen dafür.
Tetra kommt und wird der Standard werden. Da wird hier im Forum niemand etwas daran ändern. Nicht alles Neue ist gut, aber manchmal unumgänglich.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Tetra nicht genug ???

#78

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 16. Aug 2017, 21:10

Neuge hat geschrieben:Da wird hier im Forum niemand etwas daran ändern. Nicht alles Neue ist gut, aber manchmal unumgänglich.
Also erstens sollte man aber wenigstens etwas nölen dürfen. Und zweitens ist "unumgänglich" ein anderes Wort für "alternativlos" und da habe ich immer so meine Zweifel.

73 de Daniel

Benutzeravatar
JFK
Santiago 8
Beiträge: 869
Registriert: Do 16. Mai 2013, 03:37
Standort in der Userkarte: Planet Erde?
Kontaktdaten:

Re: Tetra nicht genug ???

#79

Beitrag von JFK » Fr 18. Aug 2017, 00:00

64±9 vom JFK - 13RT25, Tobias

2 dB, or not 2 dB, that is the question.

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1314
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Tetra nicht genug ???

#80

Beitrag von hotelsierra1 » Fr 18. Aug 2017, 19:48

gernstel hat geschrieben:Weswegen wohl sogar Privatbesitzer größerer Gebäude verpflichtet werden sollen, auf ihre Kosten "Gebäudefunkanlagen" für TETRA zu installieren?!
Ja, die Nummer kenne ich. Aus baulichen Gründen gleich mehrere (Barit-Beton, Meterdick). Ich habe die Typen ausgelacht. Wenn die Tür zu ist und was brennt, kommen die eh nicht so schnell rein. Geht mangels Luft auch bald wieder aus.

Aber Vorstellungen haben die schon, meine Güte. Ein Kunde von mir hat auch eine schlechte Funklage und viele Stahlregale im Lager, da hätte auch etwas installiert werden sollen. Die Helmut-Kohl-Methode hat funktioniert.

-h
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“