Antennen Festhalten!!

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Antennen Festhalten!!

#166

Beitrag von doeskopp » Di 13. Jan 2015, 16:20

stolzol hat geschrieben:
Und bei der Länge hätte ich den Abspannen müssen. Hatte hier alles liegen, habe es aber immer wieder aufgeschoben.
Manche Dinge sollte man halt immer dann erledigen wenn sie einem gerade im Kopp rumspuken. Wenigstens ist die Erkenntnis schonmal da. :lol:

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Antennen Festhalten!!

#167

Beitrag von doeskopp » Di 13. Jan 2015, 16:23

wasserbueffel hat geschrieben:Funkst nun einfach horizontal....
Wr den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Walter
Wieso Spott? Vielleicht war das der "Tip des Tages" und er fährt jetzt mit den Trümmern das DX seines Lebens....... :lol:
Wäre nicht zum ersten Mal.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3664
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Antennen Festhalten!!

#168

Beitrag von KLC » Di 13. Jan 2015, 16:36

stolzol hat geschrieben:Nein kein WasserRohr. WISI Steckmast 48/2
Gut, dann ist wenigstens nicht der ganze Mast im Eimer.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3392
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Antennen Festhalten!!

#169

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 13. Jan 2015, 17:32

stolzol hat geschrieben:

Nein kein WasserRohr. WISI Steckmast 48/2
Viiiel zun schwach....70/4mm bei der Länge unten bis knapp über dem obersten Einspannpunkt und weiter oben dann 60/4mm in Stahl.
Oder 10m Alumast 60/4mm mind. der sich dann im Wind mitbiegt (bewegt).
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
13TJ40
Santiago 6
Beiträge: 455
Registriert: Do 31. Okt 2013, 08:56
Standort in der Userkarte: Ostbevern
Wohnort: Münsterland

Re: Antennen Festhalten!!

#170

Beitrag von 13TJ40 » Mi 14. Jan 2015, 09:41

Moin,

wenn ich unterwegs bin mache ich das mit meinem Reisemast so: (Reisemast= ein profaner Alufahnenmast zum Antennenmast befördert)
Mastlänge 7,5M

Dicken Häring in die Erde. Das untere Mastende stelle ich über den Häring. Den Mast selber spanne ich im oberen drittel nach drei Seiten mit einer sehr dünnen aber extrem reißfesten Schnur ab.
So kann das ganze Gerödel schön im Wind schwingen.
Und so sah das 2014 an der Nordsee auf dem Campingplatz direkt hinter dem Deich aus:
Bild
73'de Edgar you're 5/9, 5/9, please your call again! again, again?
----------------------------------------------------------------------------------
ham call: DO2EN 438.600 MHz DB0OVM #6661 & 145.2125 MHz, DOK N44
QRV in FM,SSB, C4FM, DMR, Brandmeister
QTH: Münsterland [JO32va]

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3392
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Antennen Festhalten!!

#171

Beitrag von Yaesu FT857D » Mi 14. Jan 2015, 14:33

Genau so Edgar! Danke für das Gif-Bild!
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
13TJ40
Santiago 6
Beiträge: 455
Registriert: Do 31. Okt 2013, 08:56
Standort in der Userkarte: Ostbevern
Wohnort: Münsterland

Re: Antennen Festhalten!!

#172

Beitrag von 13TJ40 » Mi 14. Jan 2015, 15:46

Yaesu FT847 hat geschrieben:Genau so Edgar! Danke für das Gif-Bild!
Gerne Helmut.

Der einzige wirkliche Nachteil bei meiner Vorgehensweise.... man bekommt den Krempel kaum alleine aufgestellt da der Mast ja nur über dem Häring fixiert wird.
Soll heißen, der Mast steht nicht von alleine... er wird ja nur von den drei Abspannseilen in der Verikalen gehalten. Aber: Meine OW hilft gerne. :lol:
Neee, ich habe schon eine Deichselradklemme zusätzlich am Wohnwagen. Diese dient aber nur und ausschließlich als Aufbauhilfe, denn die Klemme überträgt auch alle Windgeräusche in den Aufbau des Wohnwagens. Wenn man nicht gerade auf Kirchenorgeln steht.... ich brauche das Gedröhne jedenfalls nicht. Die Klemme wird wieder komplett gelöst und entlastet wenn die Abspannseile den Mast halten.
Aber wie gesagt, meine Frau steht dem Funken sehr aufgeschlossen gegenüber. Sie hat ja selber mal und wir haben uns 1986 via Funk kennengelernt.... und dieses Jahr sind's 25 Jahre mit Ring am Finger. :lol:

Hier noch ein Foto aus Enschede... da war es zwischendurch auch ordentlich am Blasen. Mast hier nur 6,10 m
Aufbautechnik die selbe wie oben beschrieben.
Hier kann man zumindest ein Abspannseil erahnen. Das sind hochfeste Leinen aus dem Campingbedarf zur Sturmsicherung des Vorzeltes. Die habe ich einfach um das doppelte verlängert. Gibts in weiß und schwarz ;-)
Bild

Bild
73'de Edgar you're 5/9, 5/9, please your call again! again, again?
----------------------------------------------------------------------------------
ham call: DO2EN 438.600 MHz DB0OVM #6661 & 145.2125 MHz, DOK N44
QRV in FM,SSB, C4FM, DMR, Brandmeister
QTH: Münsterland [JO32va]

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
Beiträge: 943
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Antennen Festhalten!!

#173

Beitrag von Wurstauge » Mi 22. Feb 2017, 14:45

13LR666
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 6
Beiträge: 416
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Antennen Festhalten!!

#174

Beitrag von 13-TH-2080 » Sa 28. Okt 2017, 00:40

So, dann lassen wir uns mal überraschen was morgen und Sonntag so auf uns zu kommt :tup:
QRV AFU: DB0AMB, 145.262,5MHz, CB Kanal 26 oder Freenet 5
https://www.qrz.com/db/DO6KP
Locator: JN59LC
73"

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
Beiträge: 943
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Antennen Festhalten!!

#175

Beitrag von Wurstauge » Sa 28. Okt 2017, 00:47

Oh
Meinen Uralt-Thread gibt es noch...
Hier soll es Sonntag ab 4:00 Morgens losgehen... aber nach Xavier haut mich nichts mehr um,der hat nämlich tüchtig Schäden angerichtet hier...
Edit:
Edgar,mal wieder im Norden nächstes Jahr? Wegen Bratwurst an der Nordsee
13LR666
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Antennen Festhalten!!

#176

Beitrag von doeskopp » Sa 28. Okt 2017, 08:14

Wurstauge hat geschrieben:Oh
Meinen Uralt-Thread gibt es noch...
Hier soll es Sonntag ab 4:00 Morgens losgehen... aber nach Xavier haut mich nichts mehr um,der hat nämlich tüchtig Schäden angerichtet hier...
Macht das beste draus und baut euch eine Antennentestanlage. Dann könnt ihr ein Zertifikat (nordisch geprüft) vergeben. Die Hersteller werden sich um die Plakette reissen. Das spült Geld in die Kasse und wäre sicher für viele eine wertvolle Hilfe bei der Antennenwahl.

Grüße from Doeskopp

Hier tut sich auch schon was......

Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
Beiträge: 619
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: Antennen Festhalten!!

#177

Beitrag von Toni P. » Sa 28. Okt 2017, 08:51

Hier total ignoriert (?) Tiefdruckgebiet Kolle mit Sturm bis zu 200 km/h Böen und heftigen Hagelniederschlägen am Freitag, 18.8.17

20 min später war hier in Ostbayern der Katastrophenfall ausgerufen worden.

Das war wie ein Sandstrahlen meiner Antennenanlage. Für so manchen "Experten" aus dem Forum die Gelegenheit für Feldversuche. :wink: Seitdem kann mich nichts mehr so leicht aus der Ruhe bringen.

Benutzeravatar
Bobby1
Santiago 8
Beiträge: 817
Registriert: Do 29. Sep 2005, 01:03
Standort in der Userkarte: Bornum am Harz
Wohnort: JO51BX

Re: Antennen Festhalten!!

#178

Beitrag von Bobby1 » Mi 1. Nov 2017, 21:27

Am Sonntag ist an meinem 10m GfK-Mast aus Tarnstangen ein Abspannseil gerissen. Der Mast und der daran befestigte Dipol hatten es trotzdem überstanden.
Kann es sein daß ich die Seile vielleicht zu locker hatte?

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
Beiträge: 943
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Antennen Festhalten!!

#179

Beitrag von Wurstauge » Mi 1. Nov 2017, 22:50

Sturm Herwart hat hier an der Küste auch ordentlich gewütet!Zusätzlich hat der Nordwind eine Sturmflut verursacht.
Leider ist hier sogar ein Todesfall zu beklagen,Auswärtige Camper wurden von den Wassermassen überrascht :(
Haus Hof und Antenne haben es bei mir überstanden... Viel Wind in diesem Herbst,besser wird das nicht
13LR666
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“