Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 124
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#46

Beitrag von 13HN516 »

Charly Whisky hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 15:44
Ich fände das akzeptabel.

Aber ganz ehrlich: Die Menschheit wird immer dümmer.
Das hat nicht immer was mit Dummheit zu tun,
viele Menschen sind von derartigen Themengebieten wie Relativitätstheorie oder Quantenmechanik usw. überfordert.
Es ist eine kleine gewisse Gruppe, die sich eben mit dem sehr Komplexen Thema der Astrophysik Kosmologie beschäftigen, jenes auch viel Mathematik beinhaltet.
73&55 Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
ausschließlich im 11 Meter Band QRV
Kein Kurzsteckenfunk
Besitze auch keine 0815 Empfänger wie Tecsun Sangean,
dafür kann man heute Web SDR nutzen.

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2091
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#47

Beitrag von Charly Whisky »

Achwas,

ich meine nicht irgendwelche Wissenschaftler, sondern das Volk.
Ich habe in meinem Bekanntenkreis den einen oder anderen Bürgermeister, die unisono das gleiche Statement abgeben.
Einfachste Zusammenhänge kommen in der Bevölkerung nicht mehr an.
Das führt jetzt aber wieder für manche in die Esoecke- ich lass es.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5323
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#48

Beitrag von DocEmmettBrown »

13HN516 hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 15:38
Was währe wenn wir immer noch auf dem Stand währen, das die Erde flach eine Scheibe ist nicht auszudenken.
Das mit der Scheibe ist natürlich Quatsch, das wissen wir alle. Wenn wir uns hier in die Tiefe buddeln, kommen wir irgendwann in China oder da in der Gegend wieder heraus und das geht mit einer Scheibe nicht. Daher habe ich meine eigene Theorie entwickelt: Die Erde ist ein Möbiusband. :mrgreen:
Die Sonne ist außen und der Mond innen. Und dann dreht sich das Möbiusband so (auch in sich selbst), daß jeder Punkt der Möbiusband-Erde mal außen ist (Sonnenseite) und mal innen (Mondseite). Wie man leicht sieht ist jetzt auch klar, warum es nachts bessere Funkverbindungen gibt als tagsüber. :lol:

Das Möbiusband-Modell ist dem Flache-Erde-Modell weit überlegen. (Warum man den Mond auch tagsüber manchmal sieht, muß ich noch herausfinden, aber manchmal braucht Wissenschaft halt einfach seine Zeit. ;) )

73 de Daniel

*************************************************
Übrigens ganz wichtig: Spaß muß sein!!!
*************************************************
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2091
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#49

Beitrag von Charly Whisky »

Dann wäre da noch die Hohlwelttheorie

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 491
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#50

Beitrag von DK3NH »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 20:22
Das mit der Scheibe ist natürlich Quatsch, das wissen wir alle. Wenn wir uns hier in die Tiefe buddeln, kommen wir irgendwann in China oder da in der Gegend wieder heraus und das geht mit einer Scheibe nicht.
Aber in der Bibel wurde doch geschrieben von "vier Ecken der Erde". Da sie aber eben keine Scheibe sein kann, ist das wahrscheinlichste doch ein Tetraeder!

73
Werner

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5323
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#51

Beitrag von DocEmmettBrown »

Charly Whisky hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 20:45
Dann wäre da noch die Hohlwelttheorie
Nein, bei der hohlen Welt projezierten die Nazis ihr Denken auf die Erde und in der Innenerde wäre dann Asgard gewesen. Glaube ich jedenfalls, kann auch anders sein. Das Möbiusband allerdings ist ein Band mit nur einer Seite; es gibt keine Rückseite. Und das Modell des Möbiusbandes ist dem der Flacherdler definitiv überlegen. ;)
DK3NH hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 20:58
Aber in der Bibel wurde doch geschrieben von "vier Ecken der Erde". Da sie aber eben keine Scheibe sein kann, ist das wahrscheinlichste doch ein Tetraeder!
Hm, dann hätte die Erde aber auch sechs Kanten. Übrigens: Die Flacherdler stellen sich die Erde als runde Scheibe vor. In der Mitte der Nordpol und der Südpol außen als Ring, von irgendwelchen NWO-Soldaten oder einer übergroßen Katze bewacht, die alles, was ihr zu nahe kommt, arttypisch mit der Pfote von der Erdscheibe herunterwirft. :lol:

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 124
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#52

Beitrag von 13HN516 »

Hallo Daniel
ich wünsche mir auch eine Erde die immer günstig in Sonne Erde DX Kurzwellen 11 Meter Optimum steht :wave:
Leider gibt es noch zu genüge Flacherdler, man weiß nicht ob man drüber Lachen, Wütend oder heulen soll.
73 de Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
ausschließlich im 11 Meter Band QRV
Kein Kurzsteckenfunk
Besitze auch keine 0815 Empfänger wie Tecsun Sangean,
dafür kann man heute Web SDR nutzen.

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2091
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#53

Beitrag von Charly Whisky »

Es ist doch völlig gleichgültig, was man über diese Dinge weiss oder auch nicht.
Das Wissen, dass die Menschheit sich erarbeitet hat, dient dem Zeitvertreib des zweifellos vorhandenen Intellekts.
Dennoch beneide ich die Tier und Pflanzenwelt, die sich der Natur, der Evolution und ihren Instinkten hingeben.
Die leben einfach nur...
Blöd nur, dass die Menschen diese Natürlichkeit zerstören.

Benutzeravatar
Newcomer
Santiago 4
Beiträge: 224
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#54

Beitrag von Newcomer »

Roman Original Das Drachenei
Roman Original Das Drachenei
Break Thema.

Lektüre zum Thema. :shock:

Roman: Das Drachenei "Leben auf einem Neutronenstern"
Lustig, seltsam, erhellend und befreiend. :tup:

Unterhaltung für 2 Tage. Maximal.
73 Newcomer. Norbert

Benutzeravatar
Newcomer
Santiago 4
Beiträge: 224
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#55

Beitrag von Newcomer »

Ha ha ja wo stelle ich den Video ein.

Der Fluxkompressor ab 3:10 von der Bundeswehr. :shock:
https://www.youtube.com/watch?v=BWdYx8nTAWg

Da fragt man sich was andere Nationen schon in der Handtasche haben könnten.
Achtet mal auf die Antennen. So geht das :shock:

Grüsse Newcomer / Norbert

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2091
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Frage zu EME, Dopplereffekt und Lichtgeschwindigkeit

#56

Beitrag von Charly Whisky »

Die Schweizer- der Nabel der Welt :dlol:

Antworten

Zurück zu „Ohne Rubrik“