Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 664
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#1

Beitrag von Toni » Sa 18. Nov 2017, 20:22

Ich hatte fast die Vermutung da hätte irgend solch Scherzkeks klammheimlich bei Marienborn wieder den Zaun aufgebaut. 8)


Datum/Uhrzeit Ort Status
Sa, 18.11.17 13:46 -- Die Sendung wurde erfolgreich zugestellt.
Sa, 18.11.17 08:33 -- Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
Sa, 18.11.17 02:20 Hannover Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 17.11.17 18:57 Osterweddingen Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 17.11.17 18:35 Osterweddingen Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 17.11.17 08:24 -- Die Sendung wurde falsch vorsortiert und wird nun erneut bearbeitet.
Fr, 17.11.17 00:46 Radefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Do, 16.11.17 18:21 Osterweddingen Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Do, 16.11.17 08:23 -- Die Sendung wurde falsch vorsortiert und wird nun erneut bearbeitet.
Mi, 15.11.17 20:27 Radefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Mi, 15.11.17 17:07 -- Die Sendung wurde falsch vorsortiert und wird nun erneut bearbeitet.
Mi, 15.11.17 08:32 -- Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
Mi, 15.11.17 02:47 Radefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Di, 14.11.17 18:34 Osterweddingen Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Di, 14.11.17 10:08 -- Die Sendung wurde falsch vorsortiert und wird nun erneut bearbeitet.
Di, 14.11.17 01:14 Radefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Mo, 13.11.17 18:11 Osterweddingen Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Sa, 11.11.17 00:51 Radefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 10.11.17 19:01 Osterweddingen Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 10.11.17 10:34 -- Die Sendung wurde zurückgestellt.
Fr, 10.11.17 01:24 Radefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Do, 09.11.17 18:43 Osterweddingen Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Mo, 06.11.17 09:17 -- Die Sendung wurde falsch vorsortiert und wird nun erneut bearbeitet.
Mi, 01.11.17 12:55 -- Die Sendung wurde vom Absender in der Filiale eingeliefert.


Ich brauche eigentlich nicht mehr erwähnen das der Inhalt der Lieferung nach dieser Rundreise zerstört ankarm. :?

73

Toni
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7598
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#2

Beitrag von PMRFreak » Sa 18. Nov 2017, 21:18

War da sicher nur ein Adressetikett am Paket?

Ich hatte sowas schon öfters und meistens war da noch ein altes Etikett mit Barcode
vorhanden.

Und wenn der Absender die Ware ordentlich verpackt, ist die Anzahl der Sortierungen eigentlich
eher unerheblich ;)
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
Beiträge: 664
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:28
Standort in der Userkarte: 31246 Lahstedt

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#3

Beitrag von Toni » Sa 18. Nov 2017, 21:25

Nein Marcus,

Absender und Empfänger ist klar lesbar und ein Karton von DHL.

Und auch ordentlich verpackt, nach meiner Meinung.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!

DK3NH
Santiago 5
Beiträge: 313
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#4

Beitrag von DK3NH » Sa 18. Nov 2017, 22:18

Toni hat geschrieben:Ich brauche eigentlich nicht mehr erwähnen das der Inhalt der Lieferung nach dieser Rundreise zerstört ankarm. :?
Vermutlich hat einer der Mitarbeiter in Radefeld das Paket, als er es zum fünften mal in die Finger bekam, in die Ecke geschmissen. Und wie Alois Brandstetter schon 1974 in dem schönen Buch "Zu Lasten der Briefträger" schrieb:
Ein Paket ist wie ein Ball, doch wird's erst rund durch öfteren Fall.
73
Werner

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3664
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#5

Beitrag von KLC » So 19. Nov 2017, 10:16

DHL ?
Dauert Halt Länger !

:sup:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

tortsen
Santiago 2
Beiträge: 84
Registriert: So 24. Aug 2014, 18:05
Standort in der Userkarte: Hilden
Wohnort: Hilden

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#6

Beitrag von tortsen » So 19. Nov 2017, 10:21

KLC hat geschrieben:DHL ?
Dauert Halt Länger !

:sup:

DIE HÄLFTE LIEFERN

Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
Beiträge: 523
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Standort in der Userkarte: hinter dem Deich
Wohnort: im Norden

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#7

Beitrag von chasee60 » So 19. Nov 2017, 11:20

Da klemmt momentan die Säge total. :shock:
Du bist deutschlandweit kein Einzelfall. Wahrscheinlich sparen die sich gerade tot. :roll:
War immer ein Fan von DHL aber momentan gibt es nur Enttäuschungen. :cry:
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3395
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#8

Beitrag von Yaesu FT857D » So 19. Nov 2017, 15:57

Naja die müssen die 100 Millionen Euro die durch falsche Briefsendungen entstanden sind, wieder reinholen....
Meine Briefe seitens einer Behörde hier in der Stadt, dauerten 1 Woche, bis sie bei mir ankamen!
Da bin ich schneller mit der Antwort und dem direkt einwerfen im Briefkasten der Behörde... :think: :dlol:

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4817
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#9

Beitrag von wasserbueffel » So 19. Nov 2017, 16:28

Same Procedure here....
8 Tage für 60 km.

Da war die Postkutsche schneller.

Walter
Dateianhänge
Aufnahme1.jpg

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#10

Beitrag von Wolf » So 19. Nov 2017, 17:22

Klar, solche Pannen sind megaärgerlich für den Betroffenen. Aber man kann sie nicht verallgemeinern. Sie sagen nichts aus über die Zahl der Reklamationen im Verhältnis zum Gesamtaufkommen.

Sicher spielt bei Pannen auch die Motivation der Mitarbeiter eine Rolle. Bei Paketdiensten sollte man in diesem Zusammenhang mal die Arbeitssituation bei beteiligten Sub-Unternehmen und Billig-Tochterfirmen (z.B. DHL-Delivery) unter die Lupe nehmen.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Orion252
Santiago 3
Beiträge: 141
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#11

Beitrag von Orion252 » So 19. Nov 2017, 17:36

Wieviele solcher Pakete oder sogar Container sich wohl mittlerweile in so einer Dauerschleife befinden, weil sie automatisch bearbeitet werden und nie ein menschliches Auge drauf geworfen wird? :roll:

Und falls sie doch irgendwo vermisst werden: Verlustanzeige und Versicherung zahlt!

Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
Beiträge: 619
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#12

Beitrag von Toni P. » So 19. Nov 2017, 18:39

Kein Einzelfall. Vorwiegend größere Pakete mit DHL dauern länger. Falschmeldungen zum Status sind keine Seltenheit.

Subunternehmer vor Ort komplizieren das oft noch. Trotzdem ist DHL noch unter den besseren Zustellern einzuordnen. Schenker, Wolf etc. warnen seit Wochen. Zunehmend zu Weihnachten natürlich noch schwieriger.

Begründung: zunehmendes Transportaufkommen, neue Ruhezeiten für Fahrer, Verkehr.

Fazit: das wird nicht besser, sondern noch wesentlich schlimmer verlässlich Ware zu liefern.


Grüße

Anton

13el86
Santiago 1
Beiträge: 44
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 12:22
Standort in der Userkarte: Gescher

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#13

Beitrag von 13el86 » So 19. Nov 2017, 18:57

Und wenn der lokale Einzelhandel endlich komplett kaputt ist, haben wir nicht mal mehr eine Alternative. Sind wir aber auch selbst schuld. Hi

Benutzeravatar
hotelsierra1
Santiago 9
Beiträge: 1310
Registriert: Do 24. Dez 2009, 00:06
Standort in der Userkarte: Bad Kreuznach
Wohnort: Bad Kreuznach, JN39WU

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#14

Beitrag von hotelsierra1 » So 19. Nov 2017, 19:49

chasee60 hat geschrieben: War immer ein Fan von DHL aber momentan gibt es nur Enttäuschungen. :cry:
Dann lass Dir per Hermes oder GLS liefern. Da könnte ich Stories erzählen und Videos zeigen (wie Pakete bei uns übers Tor geworfen werden)...

-h
-hs1
---
(13)HS1 - Op: Holger - Heimat-QTH: Bad Kreuznach, im Tal, selten QRV - ansonsten auf dem Hügel oder im Hobbykeller.

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3395
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Der lange Weg gen Westen - DHL hat es voll drauf ... ;-)

#15

Beitrag von Yaesu FT857D » Mo 20. Nov 2017, 15:54

13el86 hat geschrieben:Und wenn der lokale Einzelhandel endlich komplett kaputt ist, haben wir nicht mal mehr eine Alternative. Sind wir aber auch selbst schuld. Hi
Genau und dann braucht ihr euch über noch mehr Abgase nicht zu wundern, wenn der Fahrer zu faul ist mal 20 m von der einen Haustür zur nächsten zu laufen
und dafür sein Paketsprinterbus nutzt, indem er einfach die paar Meter vorfährt....
Gerade bei Fahrern von Hermes und GLS hier bei unserem Haus mehrfach gesehen.
Apropos Alternative zum lokalen Einzelhandel:
Die gibt es auch hier in der Stadt, in Form von geballten Einkaufszentren, bei denen man einkaufen (auch nur bestellen) gehen kann.
Natürlich selbst erst mal mit eigenem Fahrzeug hinfährt, teuer dabei isst und trinkt, meint mit dem einkaufen (bestellen) im Laden tut man etwas für die heimische Wirtschaft :wall:
Mitnichten...Nur Konzerne von A wie Amazon bis hin zu Z wie Zalando, werden auch damit direkt wie indirekt unterstützt,
mal ganz abgesehen von Mineralölkonzernen wie Esso, weil ja Autos und LKWs betankt werden müssen, die die gekauften Sachen transportieren müssen!
Ich würde auch gerne hier in der Stadt bei einem Einzelhändler etwas kaufen, wenn es
1.das Teil u.U. ohne Aufpreis geliefert werden würde (tun einige Händler wie Radio/TV usw.)
2.ich vor Ort mein Wunschteil sehen könnte
3.die Rückgabemodalitäten einfacher wären (selbst bei einer Jacke http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=113&t=44328 )
"mauert" und verschanzt sich der Verkäufer wie der Hersteller und schiebt den Schwarzen Peter dem jeweils anderen zu
4.der Preis selbst mit Versandkosten über Onlinehändler nicht so verdammt billig wäre ("Geiz ist Geil")
73, Helmut DO1TBP

Antworten

Zurück zu „Meckerecke“