Funkelektronik Keim

Antworten
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Funkelektronik Keim

#1

Beitrag von blauescabrio » Di 5. Dez 2017, 18:40

http://www.keimfunk.de

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Händler? Magnetuß MAG190PL kam defekt an. Kein SWR, egal mit welcher Antenne. Multimeter misst Durchgang von Schirmung auf Seele. Lackt platzt bereits vom Metall ab. Bewertungen auf ebay machen keinen großen Mut. Mehrfach wird davon berichtet, dass auf Reklamationen einfach keine Reaktion erfolgt.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
Beiträge: 1361
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Standort in der Userkarte: 26689 Apen , JO33VF
Wohnort: 26689 APEN
Kontaktdaten:

Re: Funkelektronik Keim

#2

Beitrag von DK4DW » Di 5. Dez 2017, 20:52

Entweder hatten die nen schlechten Tag,oder du hast mit deiner Bestellung den großen "Griff in`s Klo" getätigt...ich persönlich kann nichts zu dem Händler sagen / schreiben, allerdings würde ich ihm den Artikel wieder zurückschicken und die Rückerstattung des Kaufpreises + Versandkosten einfordern. Vorher solltest du mal detailreiche und gut auflösende Bilder von dem Artikel machen,zwecks "Beweissicherung". Da es sich augenscheinlich / offensichtlich um einen defekten Artikel handelt,sollte der Händler auch kein Problem damit haben,seinem Großhändler das Teil wieder zurückzuschicken...



MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7594
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Funkelektronik Keim

#3

Beitrag von PMRFreak » Mi 6. Dez 2017, 07:27

Warum wird nicht einfach reklamiert und schon zuvor in einem Forum geschrieben?

Das wäre doch der normale Weg. Vernünftige Mail mit Fotos geschrieben und geschaut, was passiert. Kann mir
nicht vorstellen, dass es bei Keim da Probleme gibt.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Funkelektronik Keim

#4

Beitrag von blauescabrio » Mi 6. Dez 2017, 13:44

Es wurde nicht zuvor in ein Forum geschrieben, sondern nachdem auf die Reklamation keine Reaktion erfolgte. Was auch ins Bild der bereits vorhandenen ebay-Bewertungen passt. Also abwarten, bis der Fall an ebay und den Paypal-Käuferschutz übergeben werden kann. Nur gut, dass es den gibt.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3356
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Funkelektronik Keim

#5

Beitrag von Yaesu FT857D » Mi 6. Dez 2017, 17:27

Naja, das mit der Reklamation habe ich in einem anderen Fall vor Ort, sehr schön erlebt, wie man da abgebügelt wird, trotz Beweissicherung....

Ich würde dem TE empfehlen, so schnell wie möglich das Teil zu reklamieren und den Kaufpreis inkl. Versandkosten (zum TE) zurückzuverlangen.
Ich kenne das aus Erfahrung!
Da war mal ein Funkhändler, der war vor der Reklamation schon pleite und hatte Monate vorher (wie ich später erfahren habe) seine Kunden nicht mehr beliefern können!
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
Arco-Express
Santiago 6
Beiträge: 440
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Funkelektronik Keim

#6

Beitrag von Arco-Express » Sa 27. Jan 2018, 12:26

Hallole und einen guten Tag !

Ich kann mich über Keim nicht beklagen. Vor Jahresfrist hatte ich ein CB-Gerät neu erworben, bei dem zwei Funktionen nicht funktionierten. Gerät wurde anstandslos zurück genommen und der Kaufpreis incl. Versandkosten erstattet. Und dies, obwohl ich an der Stromzuführung einen werkseitig angebrachten Minus-Knipping-Kabelschuh abgeklipst hatte, um einen Bananenstecker anzubringen.
Eine andere, noch frühere Bestellung wurde einwandfrei ausgeführt, das Gerät läuft heute noch bei mir im Bedarfsfall :wink:

73/55 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :wave:
Robert
CQ, BRÄK BRÄK und DIDEL-BOPP - die DONAURUNDE ist TIP TOP !


QRV auf CH 71 FM, oder noch/wieder auf 38 FM

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Funkelektronik Keim

#7

Beitrag von blauescabrio » Sa 27. Jan 2018, 13:26

Bei mir musste leider der ebay/Paypal-Käuferschutz einspringen. Also hat er auch deren Anfragen einfach ignoriert. Und das, obwohl doch jeder ganz genau weiß, was passiert, wenn man als VK nicht auf Paypal-Nachfragen reagiert. Und die anderen negativen ebay-Bewertungen gehen auch alle in die gleiche Richtung. Aber vielleicht ist das ja einkalkuliert, bei Kleinteilen lieber 25 Euro abzuschreiben als sich mit der Retoure rumzuärgern (kostet Zeit und Geld). Kundenservice geht freilich anders.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Antworten

Zurück zu „Funkhändler“