Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

dersonic
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: So 7. Apr 2019, 19:08
Standort in der Userkarte: Nümbrecht

Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#1

Beitrag von dersonic » So 7. Apr 2019, 19:50

Hallo Community,

ich habe eine vielleicht etwas speziellere Frage. Zu allererst, ich habe von Funk nahezu keine Ahnung, benötige allerdings eine etwas spezielle Lösung.
Das Problem ist folgendes. In meinem Jagdrevier ist nahezu kein Handyempfang. Das Betrifft alle Provider. Da es aber Situationen gibt, in denen man sich untereinander verständigen muss, dachte ich an eine Lösung mittels Funkgerät.
Folgendes soll erreicht werden:
- Kontakt zwischen mehreren Teilnehmern (Ist es möglich auch nur bestimmte Teilnehmer zu rufen, oder hören immer alle mit?)
- Die Möglichkeit des "Rufs" via Vibrationsalarm (Ein Bimmeln ist bei der Jagd eher schlecht)
- Kommunikation per Headset (Lautsprecher ist ebenfalls eher schlecht)
- Ca. 2 KM Reichweite in hügeligem Gelände (Bergisches Land in NRW)

Es wäre klasse wenn jemand vielleicht Geräte nennen könnte, die sowas ermöglichen.

Beste Grüße und vielen Dank

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 4974
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#2

Beitrag von wasserbueffel » So 7. Apr 2019, 20:18

Die ersten 3 Punkte sind mit diesem Gerät möglich
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 12833.html

Der letzte Punkt(2 km Reichweite) kann man mit keinem Handfunkgerät garantieren.
Das hängt von sehr vielen Faktoren ab.

Walter

DL16LMA
Santiago 4
Beiträge: 293
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 13:56
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#3

Beitrag von DL16LMA » So 7. Apr 2019, 20:38

Auf Grund eigener Tests würde ich die Motorola TLKR T80 oder TLKR T81 Hunter empfehlen 👍🏼

Es ist möglich Gruppen zu bilden, Wasserdicht (meins lag ein halbes Jahr im Schlamm, wurde wiedergefunden und ging noch!!!), Vibrationsalarm, lange Akkulaufzeit und die Reichweite in den Bergen (Richtige Berge, Alpen) ist auch okay.


Beste Grüße, Ben
||| Funkgeräte: Ja, hab ich |||
Mich interessiert der Empfang mehr als zu senden.
Skip: Bumelux
Zu finden bin ich in München :tup:

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3359
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#4

Beitrag von Alexander » So 7. Apr 2019, 21:11

Ich kann das von Walter gesagte nur bestätigen. Die Reichweite ist von der Bepflanzung und der Dichtigkeit des Baumbestandes abhängig. 2km sollte als maximal Reichweite angenommen werden.
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

dersonic
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: So 7. Apr 2019, 19:08
Standort in der Userkarte: Nümbrecht

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#5

Beitrag von dersonic » So 7. Apr 2019, 21:17

Vielen Dank für die super schnellen Antworten.
Ich werde mich nach diesen Geräten mal umschauen und dann auch gern berichten :-)

Einen schönen Abend

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1219
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#6

Beitrag von Charly Whisky » So 7. Apr 2019, 21:37

Ein bisschen Lektüre: https://jagderleben.landlive.de/boards/ ... 14/page/1/


Das Funkgerät generiert neue „Probleme“. :dlol:

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3094
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#7

Beitrag von Krampfader » So 7. Apr 2019, 22:13

Ist mir gerade eingefallen:

Das Thema "Welche Funkgeräte für die Jagd" hatten wir ja bereits, siehe: viewtopic.php?f=26&t=46267

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 625
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#8

Beitrag von Nordic » So 7. Apr 2019, 22:19

Aber sicher haben wir Ideen :tup:

Wir Norweger nutzen traditionell vernünftige Gerätschaften, die in eiskalten Winternächten und heißen Sommertagen Moskitoschwärmen und dem einen oder anderen Angriff manch eines Trolls widerstehen können.

Zum Beispiel die Geräte Kategorie wie hier:

https://www.mjosservice.no/butikk/jakt- ... radio/icom

Sucht mal unter dem Begriff 'Jaktradio" auf Norwegischen und schwedischen Websites.

Nur zu dumm, dass Ihr überregulierten Zentraleuropäer so feine Sachen nicht nutzen könnt. :nono:

Ihr wisst ja... EU, Bruxelles, Berlin, Regelwerke. Gesetze, "Ordnung muss sein", Regulative ohne Sinn und Verstand, Restriktionen und so weiter.
Wohin das Euch gebracht hat, das sehen wir jeden Tag in den Nachrichten und freuen uns, trotz zwei Volksentscheiden nicht der EU beigetreten zu sein.

Manch ein Mensch lebt halt gerne in Handschellen.
Das gibt ihm das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit.

Er kennt es ja nichts anders.... :wall:

Aber zurück zum eigentlichen Thema :

Wir haben genau für diesen Zweck richtig gute und teure "Jaktradios" :wave:
13RF1262 / QRP /

Benutzeravatar
hotelbravo29
Santiago 3
Beiträge: 181
Registriert: Di 29. Jan 2008, 21:48
Standort in der Userkarte: ReinhardshaGEN , Hohes Rott
Wohnort: Reinhardshagen /Hessen
Kontaktdaten:

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#9

Beitrag von hotelbravo29 » So 7. Apr 2019, 22:28

Das vorher gesagte ist schon richtig , die örtlichen Verhältnisse sind nicht zu verachten , in hügeligem Gelände hat jedes Funkgerät seine Probleme , gerade über kürzere Entfernungen.
Wenn mehrere Geräte für die Jagd angeschafft werden sollen , ist es ratsam bei der Vorbesprechung auch eine Einweisung in den Ablauf vom Funkverkehr mit zu integrieren . Nur so kann ein heilloses Durcheinander vermieden werden .
Für die Anschaffung von NICHT anmeldepflichtigen Geräten möchte ich auch eine Empfehlung abgeben ; bei diesem Versandhandel können auch adere Mengen bestellt werden . Siehe : https://www.pearl.de/a-PX1769-4230.shtml

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4113
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#10

Beitrag von DocEmmettBrown » So 7. Apr 2019, 23:08

hotelbravo29 hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 22:28
bei diesem Versandhandel können auch adere Mengen bestellt werden . Siehe : https://www.pearl.de/a-PX1769-4230.shtml
Pearl??? Ist das Dein Ernst? Willst Du es Dir hier mit den übrigen Forenten verscherzen? :lol:

73 de Daniel

DL16LMA
Santiago 4
Beiträge: 293
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 13:56
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#11

Beitrag von DL16LMA » So 7. Apr 2019, 23:27

DL16LMA hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 20:38
Auf Grund eigener Tests würde ich die Motorola TLKR T80 oder TLKR T81 Hunter empfehlen 👍🏼

Es ist möglich Gruppen zu bilden, Wasserdicht (meins lag ein halbes Jahr im Schlamm, wurde wiedergefunden und ging noch!!!), Vibrationsalarm, lange Akkulaufzeit und die Reichweite in den Bergen (Richtige Berge, Alpen) ist auch okay.


Beste Grüße, Ben
Ich bleib dabei 👍🏼
Motorola TLKR taugen echt was.
Nutzen die Dinger ständig in genau solchen Gelände.
||| Funkgeräte: Ja, hab ich |||
Mich interessiert der Empfang mehr als zu senden.
Skip: Bumelux
Zu finden bin ich in München :tup:

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4113
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#12

Beitrag von DocEmmettBrown » So 7. Apr 2019, 23:39

DL16LMA hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 20:38
Auf Grund eigener Tests würde ich die Motorola TLKR T80 oder TLKR T81 Hunter empfehlen 👍🏼
Nur würde ich die T82er nehmen, weil die schon die ganzen 16 PMR-Kanäle unterstützen. ;)

73 de Daniel

DL16LMA
Santiago 4
Beiträge: 293
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 13:56
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#13

Beitrag von DL16LMA » Mo 8. Apr 2019, 06:37

DocEmmettBrown hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 23:39
DL16LMA hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 20:38
Auf Grund eigener Tests würde ich die Motorola TLKR T80 oder TLKR T81 Hunter empfehlen 👍🏼
Nur würde ich die T82er nehmen, weil die schon die ganzen 16 PMR-Kanäle unterstützen. ;)

73 de Daniel
Auch nicht verkehrt,
da ist’s eh ruhiger.


Grüße
||| Funkgeräte: Ja, hab ich |||
Mich interessiert der Empfang mehr als zu senden.
Skip: Bumelux
Zu finden bin ich in München :tup:

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 625
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#14

Beitrag von Nordic » Mo 8. Apr 2019, 06:48

Freunde von uns haben ein Unternehmen mir vielen gelben Engeln.

Dir haben auch die Talkr im Einsatz.

Einen ganzen Koffer voll.

Ich habe nie etwas schlechtes darüber gehört. :tup:
13RF1262 / QRP /

DB1VT
Santiago 4
Beiträge: 299
Registriert: Do 1. Nov 2007, 18:06
Kontaktdaten:

Re: Funklösung für Jagdrevier, habt Ihr eine Idee?

#15

Beitrag von DB1VT » Fr 12. Apr 2019, 13:53

wenn es etwas kosten darf, betriebsfunkfrequenz mieten und Hytera geräte, die haben ein handfunkgerät mit repeter funktion, diese an einen zentralen hohen punkt gestellt, und die versorgung ist sicher gestellt. auch kann man sich da einzelruf funktionen und so programmieren

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“