CB Funk wiederbeleben?

Exilfranke
Santiago 2
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 17:57
Standort in der Userkarte: Mühlhausen/Thüringen

Re: CB Funk wiederbeleben?

#121

Beitrag von Exilfranke » Mi 17. Apr 2019, 17:37

Kch hoffe, dass ich hier jetzt keinen endgültigen Krieg auslöse... Aber ich war schon immer gegen Omas, außer meine eigenen, die aus Fleisch und Blut, wobei, die eine ist recht doof... :clue: Aber ernsthaft, in den 90ern als Jungspund habe ich mir das oft überlegt, so ein feiner Brenner, aber damals schon wurde mir klar, dass das nicht sportlich ist. Ich sehe CB-Funk auch als eine Art Sport. Durch Optimierung so weit wie möglich kommen. Das war am Samstag bei der Funkstaffel so toll, Reichweiten wie noch nie erzielt, war ja auch endlos viel los (wäre geil, wenn das immer so wäre). Da wird man richtig Stolz und weiß, das ging alles mit der handelsüblichen Leistung zu. Ohne Tricks. :banane:
Stabo XF5012, Mic original + Optimike
Stabo XM5012, Display leicht defekt
Albrecht AE6491CT
Albrecht AE6110
Albrecht AE4100
Midland Alan 48 Plus Multi

Columbus
Santiago 1
Beiträge: 7
Registriert: Di 9. Apr 2019, 14:40
Standort in der Userkarte: Pohlheim

Re: CB Funk wiederbeleben?

#122

Beitrag von Columbus » Mi 17. Apr 2019, 17:40

Natürlich wiederbeleben! Hab auch grad erst wieder alles aus dem Keller geholt. Und am Samstag der Staffel einige Verbindungen zsammbracht.

Leben heißt aber nunmal auch, dass es unterschiede gibt. Sonst wärs ja auch stinklangweilig. Und wie in jedem sozialen Netzwerk gibts auch bei den Funkern (egal welches Band) solche und solche Kaliber.

Klar, mein QSO vom Roßfeld (bei Berchtesgaden auf 1600m üdM) nach Hamburg mit der AE8000 und 4 Watt war für mich ein sensationelles Erlebnis.

Aber ganz ehrlich....mir ist es es wurscht egal, wieviel die Oma beim Gegenüber beisteuert. Ein cooles QSO bleibt ein cooles QSO.

Amen Brüder..... :book: Klugscheissmodus off....

da Steph
|Steph | Columbus | DO4MKD | QRV: CB 1 und 29 FM, AFU: DB0HK |

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: CB Funk wiederbeleben?

#123

Beitrag von Kid_Antrim » Mi 17. Apr 2019, 17:46

Nochmal: wo ist das Problem, wenn der eine mit 200 Watt durch die Gegend bläst und der andere mit postalischen 4 bzw. 12 Watt? Den rechtlichen Aspekt mal aussen vor gelassen. Solange derjenige mit seinen 200 Watt nicht während der SSB Runde oder der Staffel 4 Stunden lang die besten Hits der 80er und 90er und das beste von Heute sendet, also alle anderen stört, stellt der Fakt an sich doch kein Problem dar. Oder fühlen sich einige allein durch die Tatsache gestört, daß jemand anderer mit mehr Leistung fährt als sie selber?

Kanalratte I
Santiago 7
Beiträge: 648
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: CB Funk wiederbeleben?

#124

Beitrag von Kanalratte I » Mi 17. Apr 2019, 18:01

Kid_Antrim hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 17:46
Nochmal: wo ist das Problem, wenn der eine mit 200 Watt durch die Gegend bläst und der andere mit postalischen 4 bzw. 12 Watt? Den rechtlichen Aspekt mal aussen vor gelassen. Solange derjenige mit seinen 200 Watt nicht während der SSB Runde oder der Staffel 4 Stunden lang die besten Hits der 80er und 90er und das beste von Heute sendet, also alle anderen stört, stellt der Fakt an sich doch kein Problem dar. Oder fühlen sich einige allein durch die Tatsache gestört, daß jemand anderer mit mehr Leistung fährt als sie selber?
Das Problem ist eben oft, daß diejenigen die mit hoher Leistung funken, gar nicht mitbekommen wie weit sie gehört werden. Denn man kann Ihnen nicht Antworten, wenn man legal funkt. Hatte das auch schonmal, da hat einer fleißig gerufen, aber auf meine Antworten nicht reagiert, obwohl der mit starkem Signal bei mir da stand. Später hab ich dann von einem anderen Funker erfahren, daß der ziemlich weit weg ist, und mit sehr viel Leistung funkt. Sowas ist dann frustrierend.
Dazu kommt, daß man sich zB in einer Runde unterhät, und ein "Starkstromfunker" plappert immer wieder dazwischen, merkt das aber selbst gar nicht, weil er viel zu weit weg ist, und die Leute der Runde zu hören. Dazu muss der nicht man stundenlang Helene Fischer senden, selbst wenn er normale QSO Signale sendet, stört er damit evtl an anderer Stelle Gespräche ohne daß er selbst was davon mitbekommt. Sowas ist einfach unschön den anderen gegenüber.
Auch hat man nicht wirklich was davon, weil man eben doch nicht weiter kommt, weil man zwar in größerer Entfernung gehört wird, aber von da keine Antworten bekommen kann.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12

Exilfranke
Santiago 2
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 17:57
Standort in der Userkarte: Mühlhausen/Thüringen

Re: CB Funk wiederbeleben?

#125

Beitrag von Exilfranke » Mi 17. Apr 2019, 18:15

Ein Vorschlag: Lasst uns doch alle eine Oma kaufen, dann gibt es keine Probleme mehr und es ist wieder massig Verkehr auf den Bändern! :banane:
Stabo XF5012, Mic original + Optimike
Stabo XM5012, Display leicht defekt
Albrecht AE6491CT
Albrecht AE6110
Albrecht AE4100
Midland Alan 48 Plus Multi

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: CB Funk wiederbeleben?

#126

Beitrag von Nordic » Mi 17. Apr 2019, 18:16

Ein Beispiel:

Es läuft eine nette, abendliche postalische Ortsrunde .
Jetzt kommt so ein Idiot aus dem OMA Proletariat und bügelt die Runde ( und noch andere) aus oberkünftiger Lage mit 100-600 Watt in Grund und Boden, ganz ohne sie überhaupt wahrzunehmen.

Ergebnis: Toll gemacht :nono:

Es sollte sportlich bleiben.

Wenn ein Sportler Doping betreibt, dann schreien auch keine Sportfreunde,.dass das toll sei und die Vielfalt Ihnen Gefallen bereitet.

Nächstes sportliches Beispiel:

Ein Boxer trainiert und ist Top fit.
Der Oma Boxer kommt mit Sandhandschuhen und klopft z.b einen Klitschko aus dem Ring und ins Koma.

Ergebnis: Sehr geil. Gut gemacht. Bravo....

Seid doch mal ehrlich...

Was soll das denn werden ?

Ihr wollt Power... Dann macht den AF Schein und tobt Euch dort mit 750 Watt aus.

Es wird immer irgendwelche Zweibeiner geben, die das nicht verstehen können oder wollen. Es wird auch immer irgendwelche andere Zweibeiner geben, denen das aufgrund ihres geistigen oder charakterlichen Gesamtzustands egal ist.

Und es gibt noch eine andere Kategorie der Trägerdrücker und Kindsköpfe, welche gefangen im Körper eines Erwachsenen dahin vegetieren...

Die gehören ohnehin auf ihren eigenen Planeten. :crazy:

Daher: OMAs, Meinungsverstärker nein danke. :wave:
Zuletzt geändert von Nordic am Mi 17. Apr 2019, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
13RF1262 / QRP /

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: CB Funk wiederbeleben?

#127

Beitrag von Grundig-Fan » Mi 17. Apr 2019, 18:20

Charly Whisky hat geschrieben:Okay, dann bist Du Nr. 1 (von 5) :mrgreen:

PS: Du hast keine Röhren mehr, weil man das mit MOSFETS macht :holy:
Ist halt heutzutage Geräteleistung Bild

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 238 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+stabo xf4012 +Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1218
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: CB Funk wiederbeleben?

#128

Beitrag von Charly Whisky » Mi 17. Apr 2019, 18:30

Nordic hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 18:16
....mit 100-600 Watt
Du weist, dass:

100 Watt : 2 S- Stufen
600 Watt: 3 S- Stufen

gegenüber "erlaubt" ausmacht?

Und wir reden hier über FM.

Die "Brenner" haben zudem einen Empfangsverstärker der bis zu 4 S- Stufen anhebt...

So kann es schon sein, dass der "legale" den besseren S- Wert der Verbindung innehat :dlol:

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3358
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: CB Funk wiederbeleben?

#129

Beitrag von Alexander » Mi 17. Apr 2019, 18:50

Charly Whisky hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 14:55
Alexander hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 12:36
,,, die wunderbaren Eigenschaften hervorheben ....

vy 73 de Alexander

Als ich noch klein war und mich auf den Osterhasen freute, fand ich es faszinierend, dass ungefähr 5% der Funker mit ca. 20 - 50 Watt unterwegs waren und lauschte ihren tollen Verbindungen.

Heute ist es umgekehrt: nur 5% der CB- Funker haben keinen Brenner- doch leider kann man ihnen nicht lauschen, weil man sie nicht hört.

Sehr verwirrend :dlol: :sup:
Wieso habe ich gerade den Eindruck, dass hier die wunderbaren Eigenschaften des CB-Funkes, mit der Nutzung von höherer Leistung gleich gesetzt wird. Dies jedoch meinte ich nicht, sondern die soziale Komponente des CB-Funkes, die immer noch (oder jetzt wieder) wichtig ist. Über die Brennerfunker wurde hier schon alles geschrieben, man muss es nicht noch mal tun.
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: CB Funk wiederbeleben?

#130

Beitrag von Nordic » Mi 17. Apr 2019, 20:04

Die Dinosaurier waren auch groß und stark.

Jetzt sind sie ausgestorben.

Bald sterben auch die bösen OMAs :banane:
13RF1262 / QRP /

FoxtrottMike
Santiago 3
Beiträge: 151
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 13:38
Standort in der Userkarte: Oyten
Wohnort: Oyten

Re: CB Funk wiederbeleben?

#131

Beitrag von FoxtrottMike » Mi 17. Apr 2019, 20:15

Exilfranke hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 18:15
Ein Vorschlag: Lasst uns doch alle eine Oma kaufen, dann gibt es keine Probleme mehr und es ist wieder massig Verkehr auf den Bändern! :banane:
Sehr gut , Lösung gefunden :tup: :crazy:
Zuletzt geändert von FoxtrottMike am Mi 17. Apr 2019, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Exilfranke
Santiago 2
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 17:57
Standort in der Userkarte: Mühlhausen/Thüringen

Re: CB Funk wiederbeleben?

#132

Beitrag von Exilfranke » Mi 17. Apr 2019, 20:22

Ockhams Rasiermesser. Die einfachste Lösung ist meist die Beste... :book:
Stabo XF5012, Mic original + Optimike
Stabo XM5012, Display leicht defekt
Albrecht AE6491CT
Albrecht AE6110
Albrecht AE4100
Midland Alan 48 Plus Multi

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1473
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: CB Funk wiederbeleben?

#133

Beitrag von roter-baron » Mi 17. Apr 2019, 20:46

Wir gehen jetzt alle Oma kaufen ......ich bin für die Gleichberechtigung ......lässt uns Omas kaufen .....meine ist 93 Jahre :dlol:
...und ich hoffe ich hab sie noch lange meine Oma .
Auf DAUER hilft nur OM POWER und RG 214
Wieder QRV auf jeder Frequenz ohne Lizenz :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Exilfranke
Santiago 2
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 17:57
Standort in der Userkarte: Mühlhausen/Thüringen

Re: CB Funk wiederbeleben?

#134

Beitrag von Exilfranke » Mi 17. Apr 2019, 20:49

Aber Baron! Man kann doch keine wirklichen Omas kaufen... Naja, vielleicht irgendwo in äh... nö, ich sag nix. Grüße an die alte Heimat an der Pegnitz... Zwar ein bissl weg von der Rezat, aber doch noch heimisch... :tup:
Stabo XF5012, Mic original + Optimike
Stabo XM5012, Display leicht defekt
Albrecht AE6491CT
Albrecht AE6110
Albrecht AE4100
Midland Alan 48 Plus Multi

Nordic
Santiago 7
Beiträge: 623
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: CB Funk wiederbeleben?

#135

Beitrag von Nordic » Mi 17. Apr 2019, 20:51

Biologisch organische Omas sind voll im Trend. :tup:

Anders verhält es sich mit den bösen HF Omas.

Die dürften meinetwegen alle durchschmoren :mrgreen: :dlol:

Bild

:crazy: :crazy: :crazy:
13RF1262 / QRP /

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“