PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 232
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#811

Beitrag von Sgt.Lapdance » Sa 29. Sep 2018, 22:19

hl77 hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 16:22
...Gegen Plc hilft weder ein Dipol ,Mantelwellensperre oder Widerstand gegen Masse. :clue:
73 Harry :wave:
du musst die füße in eine schüssel kaltes wasser stellen, während du die ptt drückst - das hilft...

habe die "magic devolo's" auch bei amazon gesehen - ich glaube ich muß gleich kotzen :angry:
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 476
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#812

Beitrag von DK3NH » Sa 29. Sep 2018, 22:32

Sgt.Lapdance hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 22:19
du musst die füße in eine schüssel kaltes wasser stellen, während du die ptt drückst - das hilft...
Aber nur, wenn die Schüssel gut geerdet ist, denn es kann sein, dass sich in einem während der Empfangsversuche eine fürchterliche Spannung aufbaut...

73 Werner

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1505
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#813

Beitrag von LJ80 » Sa 29. Sep 2018, 22:58

Ich verstehe nicht warum man auf diesen Frequenzen überhaupt so einen Müll übertragen muss , auch die Tatsache das bei Frequenzen jenseits der 30Mhz sich diese auf der Stromleitung so schnell nach ein paar Metern verlieren und nicht mehr zur Übertragung von Daten genutzt werden können sollten die Hersteller doch langsam aber sicher mitbekommen haben und aus Ihren Fehlern der Vorgänger Geräten gelernt haben.

Man verwendet hier Frequenzen die nicht genutzt werden können aber immer noch genügend Störaussendungen produzieren, gut da oberhalb von 30Mhz gibt es nach wie vor Bänder welche bereits anderweitig genutzt werden und hier müssen dann auch wieder Filter vorhanden sein welche mögliche Übertragungen dann wieder einschränken !

Auch unverständlich dass jetzt der Bereich erst ab 6Mhz beginnt , die alten Geräte liefen wesentlich weiter unten los und ob hier jetzt mit ein paar MHZ mehr als davor da so ein Geschwindigkeits Zuwachs verzeichnbar ist kann ich irgend wie nicht ganz glauben, die angegebene Brutto Übertragungsrate ist doch nur möglich wenn die nebeneinander in den Dosen Stecken, dass irgend ein Adapter die hier angegebenen Geschwindigkeiten nur ansatzweise erreicht ist doch Augenwischerei. Selbst wenn die das könnten, das daran angeschlossene LAN kabel zum Rechner kann im Idealfall nur 1000Mbit also was soll dieser Geschwindigkeitswahn was hier derzeit getrieben wird wo wollen die mit dieser Technik überhaupt hin, will man ganz Deutschland und die komplette EU oder jedes land wo die teile verkauft werden flächendeckend mit Kurzwelle verstrahlen ???

Der wo nicht bereit ist in seiner neu gebauten Buzze von Anfang an LAN mit ein zu bauen dem sollte verboten werden solche Technik zu verwenden und diese teile müssten sofort wieder vom Markt. Auch diese HDMI Verteiler - Verbinder ebenfalls über das Stromnetz mit PLC technik gehören verboten.

Auch der Käufer gehört besser und voll aufgeklärt beim kauf solcher teile was er sich ins haus holt und dass hier Strahlungen dann überall in der Wohnung und beim nachbarn in dessen Wohnung vorhanden ist , aber hier wird gezielt gar nicht drauf hin gewiesen und das finde ich persönlich eine bodenlose Frechheit der Industrie und auch von der Gesetzgebung - Marktüberwachung dass solche meiner Ansicht nach wichtigen Sachen fehlen !

Noch zum Tema der neuen Devolos, ich glaube nicht dass hier ein AVM Tool funktioniert, war bei den 1200tern auch schon der Fall, das ging zwar augenscheinlich ein zu stellen aber die Adapter haben es nicht übernommen , hier hilft dann nur ein Anschreiben an DEVOLO dass die den gewünschten Bereich in die spezial FW einbauen und euch dann schicken um den ein zu spielen , nur man darf dann keinen Reset machen sonst ist diese FW wieder futsch.

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 232
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#814

Beitrag von Sgt.Lapdance » Sa 29. Sep 2018, 23:04

ich les' gerade die "dev_Datasheets_Magic2WiFi_en_EU.pdf"

sendebereich 2 bis 80mhz bei bis zu 12watt stromverbrauch (mich dünkt, die alten plc-scheissteile hatten bloß 5watt), dann eine max. reichweite von 500meter (indoor?!) oder meinen die außerhalb des hauses, wie dieser mist dann alles mit s9+60 plättet :dlol:
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 476
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#815

Beitrag von DK3NH » Sa 29. Sep 2018, 23:10

Sgt.Lapdance hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 23:04
sendebereich 2 bis 80mhz bei bis zu 12watt stromverbrauch
Also mindestens 6 W abgestrahlte HF.

Toll...

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 232
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#816

Beitrag von Sgt.Lapdance » Sa 29. Sep 2018, 23:13

LJ80 hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 22:58
Der wo nicht bereit ist in seiner neu gebauten Buzze von Anfang an LAN mit ein zu bauen dem sollte verboten werden solche Technik zu verwenden und diese teile müssten sofort wieder vom Markt.
..hihi

bestes beispiel meine nachbarin - die hat oben im OG sat-anlage aber "unten" wurden die leerrohre in der wand "vergessen" :banane: ... deßhalb auch noch entertain samt devolo ac 1200+ dreck dazubestellt... kann man sich nur an den kopf fassen :wave:

bnetza hilft auch nicht weiter...
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 232
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#817

Beitrag von Sgt.Lapdance » Sa 29. Sep 2018, 23:21

LJ80 hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 22:58
Auch der Käufer gehört besser und voll aufgeklärt beim kauf solcher teile was er sich ins haus holt und dass hier Strahlungen dann überall in der Wohnung und beim nachbarn in dessen Wohnung vorhanden ist..
...habe das bei meiner nachbarin (samt kleinkind) auch schonmal angesprochen - dauerhaft, periodisch gepulste strahlung ist nicht gesund...
hat aber nix gebracht - im gegenteil, wenn hier irgendwo mal wieder ne' telefonstörung ist, war ich es, mit meinen antennen :wave:
DK3NH hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 23:10
Also mindestens 6 W abgestrahlte HF.
Toll...
..das wäre die "qrp" leistung eines ft-818nd - damit gehen andere 1x um den globus :king:
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 476
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#818

Beitrag von DK3NH » Sa 29. Sep 2018, 23:38

Sgt.Lapdance hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 23:21
..das wäre die "qrp" leistung eines ft-818nd - damit gehen andere 1x um den globus
Aber der verteilt das nicht auf 78 MHz, sondern auf 2,4 kHz. Das ist noch ein Unterschied von ca. 45 dB (im, Kopf gerechnet, also ungenau). Also bei PLC einige S-Stufen leiser, und die Antenne hängt nicht frei.

Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 7
Beiträge: 535
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 17:18
Standort in der Userkarte: Füchtorf
Wohnort: Sassenberg

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#819

Beitrag von DO4MJ (13DL7) » So 30. Sep 2018, 10:23

Da hilft nur eins:Störsender bauen mit ordentlich QRO.Oder was lustiges:Powerline an--> Internet weg, auch beim Nachbarn,Stecker raus ->INet wieder da.Besonders VDSL mit Vectoring sind empfindlich gegen die Dinger und es gibt von der Teledumm eine Feldabhilfe:Umstellung von MIMO auf SISO und die dami verbundene Geschwindigkeitseinbuße.Diese Magic Dinger wirds erst mal nur von Devoto geben von Fritte und TP-Schrott noch keine Spur.Hoffentlich verrecken die Magic Dinger und bekommen viele 1 Stern Rezensionen beim Amazonas.
Mal sehen, wer die ersten Muster hier testet.Und wann wird hier der erste Breitband-Störsender (nicht mit 2,5 kHz Breite, mit CB Trägern hilft nicht), ab besten in einer Straßenlaterne versteckt und auch schön am PE angeschlossen, der geht durch den Zähler durch. :crazy:
Gruß 13DL7
CB:13DL7, Osna Radio 50, DK965, QRV:12,29,32 FM, 7, 15 USB.HAM:DO4MJ, DOK I38 (144.775 Mhz).Engagiert bei Entstörung von PLC Adaptern.FCK DSGVO !!!

Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 4
Beiträge: 232
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#820

Beitrag von Sgt.Lapdance » So 30. Sep 2018, 20:04

DK3NH hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 23:38
Aber der verteilt das nicht auf 78 MHz, sondern auf 2,4 kHz. Das ist noch ein Unterschied von ca. 45 dB (im, Kopf gerechnet, also ungenau). Also bei PLC einige S-Stufen leiser, und die Antenne hängt nicht frei.
..plc arbeitet meines wissens nach über 10mhz bandbreite und variiert dabei im bereich der besagten 2 bis 80+ mhz. je nachdem wie, die
endgeräte das aushandeln.

die "antenne" kann auch die stromleitung im dachkasten für led's oder im fenster demnächst der weihnachts-licht-schmuck sein. also auch nichts
abgeschirmt durch betonwände. plc aussendungen wurden in noch 90km nachgewiesen... ähnlich stark wie die signale sog. "erdantennen", glaubt auch keiner, ist aber so.
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1505
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#821

Beitrag von LJ80 » So 30. Sep 2018, 20:15

Ich bin komplett für die Untersagung jeglicher Datenverbreitung über das Stromnetz, egal ob draußen oder in den 4 Wänden um eine Vermüllung durch HF zu vermeiden.

Auf eine Stromleitung gehört nur Strom und keine Hochfrequenz Signale !

DK3NH
Santiago 6
Beiträge: 476
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#822

Beitrag von DK3NH » So 30. Sep 2018, 20:44

LJ80 hat geschrieben:
So 30. Sep 2018, 20:15
Auf eine Stromleitung gehört nur Strom und keine Hochfrequenz Signale !
Ich glaube, da sind wird uns alle einig. Und selbst der Drahtfunk vor 80 Jahren war da noch erheblich besser (und soweit in Ordnung), da nur normales AM-Signal auf Langwelle.

Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 7
Beiträge: 535
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 17:18
Standort in der Userkarte: Füchtorf
Wohnort: Sassenberg

Devolo löscht Rezensionen und Fragen bei Amazon

#823

Beitrag von DO4MJ (13DL7) » Mo 8. Okt 2018, 12:42

Devolo löscht Kundenfragen , ob CB Funk gestört wird und Rezensionen über dieses Thema.Ich habe bei den neuen Magic 2 Geräten eine Frage gestellt, ob der CB Bereich ausgenotcht ist.Diese Frage wurde gelöscht und das schon zum 2 mal.Das andere mal war vor etwa 1 Jahr bei den 1200er Adaptern.Genauso wie eine Rezension zu den 500er WiFi .
Gruß 13DL7
CB:13DL7, Osna Radio 50, DK965, QRV:12,29,32 FM, 7, 15 USB.HAM:DO4MJ, DOK I38 (144.775 Mhz).Engagiert bei Entstörung von PLC Adaptern.FCK DSGVO !!!

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1505
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#824

Beitrag von LJ80 » Mo 8. Okt 2018, 23:03

Das ist schon der Hammer das so etwas gelöscht wird, wäre mal interessant wenn Du die direkt per E-Mail anschreibst was deíe da drauf oder überhaupt antworten.
Auch die Norm nach der diese jetzt gefertigt werden wäre interessant, dann könnte man die direkt an den Haaren ziehen wenn dann das nicht Norm konform ist.

Bei AVM habe ich damals angefragt per Mail wegen der ausgesparten Frequenzbereiche, nur hier konnte der Support keine Auskunft geben da die da angeblich keine Informationen drüber hatten, aber zumindest mal ein Statement und der Verweis auf die Modifizierungs Software.
AVM ist hier offener zu seinen Kunden jedoch stricken die wiederum keine angeforderte FW für die Geräte wo zu Devolo durchaus bereit ist diese nach Kundenwunsch zu erstellen , sieht man an der 80 Kanal Bremse für die 1200ter Teile , die wollten den Frequenzbereich wissen wo es stört und schon wurde hier diese FW geschickt welche aber nur so lange Wirkung zeigt so lange man den oder die Adapter nicht zurück setzt, und jetzt kommt es, nur an den Betreiber der Geräte geschickt unter Angabe der Ser. Nummern der Geräte, ohne war man da nicht bereit dazu.

LJ80
Santiago 9+15
Beiträge: 1505
Registriert: So 16. Mai 2004, 02:01
Standort in der Userkarte: München
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: PLC Störungen und wie die BNA dagegen vorgeht, mein Bericht

#825

Beitrag von LJ80 » Mo 5. Nov 2018, 00:57

Nach dem ich seit Wochen einen Dauermatsch mit S5 und PLC mit 7-8 wieder ein mal habe wurde erneut bei der Bnetz eine Störung gemeldet, heute am 05.11.18 kommt man erneut zum messen, bin gespannt wer es diesmal ist der das verursacht und vor allem wo her der Dauermüll kommt, ein Funkbetrieb ist mit dem Umstand nicht mehr möglich außer es ist jemand in Umkreis von paar KM, das ist nur noch zum schreien was da immer mehr in Deutschland ab geht mit China Geräten oder Sachen die breitbandige Störungen machen, ich wünsche mir die Zeiten mit dem Posthorn Aufkleber zurück da gab es so etwas nicht und auch diesen China Krampf nicht.

Heutzutage muss man schon in den Wald ziehen um rund um keinen Deppen zu haben bei dem es leuchtet und blinkt im Fenster oder der diesen PLC dreck kauft um 1 Zimmer weiter mit seinem Computer spielen zu können.

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“