Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

Glückspilz 7

Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#1

Beitrag von Glückspilz 7 » Mi 27. Sep 2006, 22:04

Hallo,
Ich habe hier im Forum noch kein Thema gesehen,in dem steht wie ihr auf den ( CB )-
funk gekommen seit.
Da ich mit der Suchfunktion nicht zurecht komme,stelle ich das Thema einfach mal hier rein.


Meine Frage also:

Wie wann und wo seit ihr mit denm ( CB )-funk

Virus infiziert geworden?

LA-Funker

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#2

Beitrag von LA-Funker » Mi 27. Sep 2006, 22:11

Grundschule 3. Klasse, als mein Vater für die Autos 2 Geräte von DNT Bild gekauft hat...Irgendwann hab ich mir eins geshcnappt und im Zimmer aufgebaut mit ner 90cm Mobilfunkantenne....Ergebnis: Bei meinem Kumpel, der vll 800 Meter Luftlinie von mir wohnt kan ich mit satiago 7 an Bild

PA funker

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#3

Beitrag von PA funker » Mi 27. Sep 2006, 22:14

Ein Freund von mir hatt eine anlage von seinen Onkel bekommen und so hat mich der Virus erwischt

Yankee 01
Santiago 9
Beiträge: 1286
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#4

Beitrag von Yankee 01 » Mi 27. Sep 2006, 22:16

macht doch einfach bei diesem Treath weiter :
http://16805.rapidforum.com/topic=10118 ... id=2#unten
[VERBORGEN]

Schnuck
Santiago 3
Beiträge: 172
Registriert: Do 13. Nov 2003, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#5

Beitrag von Schnuck » Mi 27. Sep 2006, 22:17

habe damals handfunke von meinen eltern geschenkt bekommen,
damit die mich immer rufen konnten wenn ich heimkommen sollte
oder essen gab...
war 1977

73 de Thomas
QTH: Bad Camberg | Loc: JO40DG | AFU : DB4SNK,PE2SNK | OV : F74 | CB : Schnuck,Snoek

Basecore
Santiago 3
Beiträge: 145
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 20:21
Wohnort: Erbes-Büdesheim
Kontaktdaten:

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#6

Beitrag von Basecore » Mi 27. Sep 2006, 22:18

Ich habe an diesem freitag vor 20 jahren 2 X 3kanal handgurken von Quelle von meinem onkel zum geburtstag bekommen und seit dem bin ich inviziert
also 20 Jähriges jubiläum am freitag Bild
Name: Marco / Rufzeichen: D MC552 / Skip: Basecore / QTH: Erbes-Büdesheim (bei Alzey) / FM: Kanal 6 oder 31

Alphacharlie1987
Santiago 9+15
Beiträge: 1690
Registriert: So 25. Sep 2005, 15:35
Wohnort: Hamm/Sieg
Kontaktdaten:

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#7

Beitrag von Alphacharlie1987 » Mi 27. Sep 2006, 22:21

Unser ehemaliger Nachbar war Funker.War immer sehr begeistert davon.Bis ich ihn 1989 einestages mal fragte,ob er mir nicht mal ein Funkgerät leihen würde.Das tat er dann und ich hatte eine Albrecht AE4180 mit Wilson Little Wil und Netzteil im Zimmer stehen.Die ersten Gespräche gingen mit etwas Ruck und Nachhelfen.Bis ich mir später eine Halbwelle und eine Pan Mini Top zulegte.Die Anlage wuchs und wuchs und wuchs.Bis ich dann zum "echten" CB-Funker geworden bin. Bild
128 de Mathias Bild
Zuletzt geändert von Alphacharlie1987 am Mi 27. Sep 2006, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.

Foxtrott-Kilo288

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#8

Beitrag von Foxtrott-Kilo288 » Mi 27. Sep 2006, 22:41

Hi ..

wollt auch ma erzählen wie ich zu dem tollen Hobby gekommen bin !

also... Ein Kumpel aus dem nachbarort damals meinte wir holen uns Handfunkgeräte, damit wir miteinander tagsüber oda nachts reden können!
dann hatten wir uns beide so en Alan Startet set geholt mit der Alan 54e .. von dem gerät bin ich heute noch begeistert!
Ja im laufe der zeit hab ich mich informiert und auch funker aus meiner gegend kennengelernt, .. aber ich hatte nur die kleine billige magnetfusantenne auf der fensterbrett stehn. Naja nach ca. einem jahr kam dann die 5/8 aufs Dach .. womit es dann los ging!

Ja mein Kumpel verlor dann das Interesse was ich bis heute nicht verstehe!!!!

Naja gut .. jetzt betreibe ich das Hobby schon seit 8 Jahren! ohne Pause!
Und werde es auch so schnell nicht aufgeben!


Die besten Zahlen aus dem Vogelsberg
Florian (13 FK 288)

13FK206
Santiago 7
Beiträge: 582
Registriert: Mi 3. Dez 2003, 21:46
Kontaktdaten:

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#9

Beitrag von 13FK206 » Do 28. Sep 2006, 17:22

Ich habe dem Arbeitsamt mein Hobby zu verdanken. Die haben mir zur richtigen Zeit den richtigen Job gegeben. Ich habe vom Arbeitsamt eine ABM bekommen wo ein jetziger Kumpel mit sein Auto zur ABM arbeit gekommen war. In seinem Auto hatte er was????? Rööchtööch.. er hatte CB-Funk. Er hat von der ABM stelle aus mit seiner Frau gefunkt. Ich fand es faszinierend und habe sogleich wo ich zu hause war den "Völkner" katalog durchforstet nach CB-Funk. Habe dann 2 Geräte bestellt. Das waren die start 1 und die formel 1. Wusste nichtmal, dass man dafür eine Antenne und ein anständiges netzteil dafür benötigt. habe ein normales netzteil mit 1 amp. genommen und als antenne habe ich ca 5 meter Fernsehlitze genommen. Siehe da.. es ging.. ich konnte funken.. frooiiii.. habe von der altstadt zum stadtsee funken können. Ich war voll happy.. Und es dauerte auch nicht allzulange da hatte ich auch schon mein kumpel mit dem auto an der strippe.. er meinte, dass ich brumme.. ob mein netzteil in ordnung ist.. Naja dann habe ich mich schlau gemacht und bei völkner ein passendes netzteil und eine magnetfussantenne besorgt.. wow.. dachte ich.. ich kann jetzt sogar schon bis nach süd funken.. dann hatte ich ein funkkollegen kennen gelernt der mir eine anständige boomerang antenne für 10 DM verkauft hat. Dann habe ich die antenne aufgebaut und konnte schon mit schönhausen 18km von hier funken.. ganz stendal und schönhausen.. wow dachte ich.. thats the hammer. und ich war und bin heute noch voll begeistert von dem hobby.. naja meine ganze kohle ging immer fürs funken drauf aber ich habe es nie bereuht.. meine station bekam noch ne bessere antenne.. bessere funkgeräte bessere mikes etc.. Wenn man so bedenkt was man schon alles hatte.. und wie man angefangen hat.. wow.. ich danke für diesen Thread: denn so konnte ich wieder in der schönen vergangenheit schwelgen.
13FK206---- QTH: Stendal - Loc: JO52WO - DOK: W06

Gonzo-Gonzig

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#10

Beitrag von Gonzo-Gonzig » Do 28. Sep 2006, 18:17

Moin Moin,

meine "Funkgeschichte" steht schon seit längerem in meinem Profil:

"Nachdem ich mit dem Ruf als Elektronikbastler im Herbst 2004 von einem Freund eine DNT Scanner I zum Reparieren bekam und mir eine Woche später das heile Gerät auf den Tisch stellte, kam ich so langsam auf den Geschmack des CB-Funk. Eine Antenne hatte er mir, wie hätte es auch anders sein sollen, zum Testen da gelasse und so legte ich einfach mal los.

So richtig überzeugend war diese Zusammenstellung mit einem Magnetfuß auf der Heizung jedoch nicht und ich beschloss im Dezember 2004 mir eine Stabo 7082 und einen Albrecht Boomerang für den Balkon über eBay zu kaufen. Als alles angeschlossen war klappte es auch gleich viel besser und er Funkvirus hatte mich gepackt."

Den letzten Teil habe ich weggelassen. Der hat nämlich nichts mehr mit CB, sondern mit AFu zu tun. Ich bin allerdings nach wie vor im CB noch genau so aktiv wie vor den Zeiten mit Lizenz, und finde es um jeden schade, der Komplett zum AFu wechselt.

Gruß
Sören
Zuletzt geändert von Gonzo-Gonzig am Do 28. Sep 2006, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

Glückspilz 7

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#11

Beitrag von Glückspilz 7 » Do 28. Sep 2006, 20:48

Ich stelle hier dieses Thema rein und schreibe noch nichtmal wie ich zum Cb-Funk gekommen bin.
Dann wollen wir das doch mal nachholen:

Also: Vor ca.1nem Jahr bin ich mit meinem Vater in unser Computermuseum in Paderborn gegangen. Dort habe ich dann eine Amateurfunkstation entdeckt und so ein Glück: Die Funker des Vereins waren gerade da und fuhren ein Paar QSO`s.
Da hat mich zum ersten mal der Funkvirus gepackt.
Und ich hatte schon wieder Glück: Ich erfuhr,das ein Arbeits Kollege meines Vaters Funker ist und bekam von ihm auch mein erstes CB-Gerät und eine Boomerang.

Im Februar feiere ich übrigens mein einjähriges Funker Jubiläum!

do1emu

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#12

Beitrag von do1emu » Do 28. Sep 2006, 21:36

Habe da auch ne schöne geschichte...

vor etwa 10 Jahren (ich war damals 12) haben ein kollege aus der Nachbarschaft und ich versucht mit alten Babyfonen Kontakt miteinander aufzunehmen, weil wir nur 2 Häuser auseinander wohnten (heute auch noch wohnen) wollten wir nicht immer Telfonrechnung der Eltern strapazieren nur weil wir jeden tag anriefen und fragen: "hast du zeit? ich Komm vorbei" wir dachten das geht mit den Babyfonen leider wurden wir enttäuscht und wir konnten uns gegenseitig nicht empfangen...

Da geriet die Angelegenheit schon fast wieder in vergessenheit, als wir bei diesem Kollegen in einer Schublade 2 HG's fanden (3 Kanal) mit Teleskopantenne (etwa 1,3m)

Damit konnten wir uns Primaverständigen und weil vor 10 Jahren ja auch noch die Hölle los war auf CB gab es selbst hier bei uns im Dorf noch ein Paar funker die uns etwas mehr über Funk berichten konnten, sprich welche Funken es so giebt wie viele Kanäle man funken darf etc etc... Da wir mit unseren HG's aber viel weiter hören konnten als senden kam dann eins zum anderen und man ist zum Funkladen (damals noch Conrad) gefahren und hat sich eingedeckt mit Alan 78 und 5/8 und so ging es dann weiter ...


Tja heute bin ich Funkamateur und ich muss sagen zum Glück haben wir damals diese Dinger gefunden wer weiß was ich sonst heute den ganzen tag machen würde Bild Bild

MfG Emu

13FK206
Santiago 7
Beiträge: 582
Registriert: Mi 3. Dez 2003, 21:46
Kontaktdaten:

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#13

Beitrag von 13FK206 » Do 28. Sep 2006, 21:52

Zum Glück hat es mit dem babyphone nicht geklappt. Sonst würdet Ihr euch sicher heute noch über babyphone unterhalten. :-)
13FK206---- QTH: Stendal - Loc: JO52WO - DOK: W06

DO1NPR

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#14

Beitrag von DO1NPR » Do 28. Sep 2006, 23:45

Wie schrieben das Jahr 1976 n. Christi Bild Mein "erweitertes" Rundfunkradio ließ mich auf AM die Radio-Norddeich-Telefonate im Klartext mithören. Bis zu dem Tage, als ich an Stelle von Radio Norddeich ein CB-Funker nahe meines Heimat_QTH´s vernahm.

Mit seiner Turner M/+2U - Modulation, war er unüberhörbar. Was mein Interesse am Funk dahingehend erweckte, das ich im Februar 1977 ein K-Handfunkgerät mit 2 bequarzten Kanälen erwarb. Mit einer Reichweite von etwa 2300 Metern innerhalb der Ortschaft mit der Lautsprechermodulation Bild (Lautsprecher=Mikrofon = Hitachi)

Der bescheidenen Reichweite, standen die vielen damals noch zu erreichenden Stationen gegenüber.

Aus "Sulzbach 01 Mobile" wurde somit 1978 "Seethaler 01". Was mich nicht nur bis zum Heutigen Tag begleitet. Sondern auch die Erinnerung an viele tolle Tage inkl. meinem "Nebenhobby" --> dem Tanzsport.

Aus beruflichen Gründen nach der Lizensierung zur Klasse E eingeschlafen, wurde mit dem Neukauf einer Yaesu FT 7800 + Icom IC 735 in diesem Jahr als "Nebenhobby" neu gegründet.

Wenn ich Lust & Laune habe, wird das eine oder andere Rufzeichen eben aktiviert. Mit diesem oder jenem Gerät Bild

nexus

Re: Wie seit ihr auf den ( CB )-funk gestoßen?

#15

Beitrag von nexus » Sa 30. Sep 2006, 23:50

Hallo

ich bin durch meine Eltern zum Funk gekommen, als ich 4 war haben meine Eltern das funken angfangen das war 1977, da bin ich angesteckt worden.
1987 habe ich dann mein erstes Funkgerät DNT HF4012 HQ gekauft und Heimlich gefunk da meine Stiefmutter eine Funkfobie hat . Wie das nach einem Jahr meine Steifmutter rausbekommen hat gab es furchbar ärger. Aber mein Fahter hat nur gelacht und dann gesagt kannst weiter machen .
Zwichen drin mal Pause gemacht und 2002 den Funk wieder ausgegraben , 2004 die Prüfung zur Afu Klasse 3 abgelegt und seit dem hier auf CB nichts mehr los ist die meiste zeit auf den AFU-Bandern an zu treffen.

Gruß Markus

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“