Antennen geschädigter

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7988
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Antennen geschädigter

#256

Beitrag von Krampfader »

Metallöse kann bleiben. Rutenelemente nacheinander ausziehen und dabei etwas verdrehen, Richtung egal.
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#257

Beitrag von MrMonk20 »

Danke Andreas, morgen geht es zwar nicht zu hoch aber trotzdem 70m über grund.

Dann wird getestet bis der Doc kommt ;-)
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7988
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Antennen geschädigter

#258

Beitrag von Krampfader »

Na dann viel Erfolg bei Deinen ersten Tests, 70m sind ja schon mal was. Welches Equipment hast Du Dir nun zusammengestellt ??

Andreas :wave:

PS: Fotos wären nett, Danke
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#259

Beitrag von MrMonk20 »

Funkgerät wurde eine

SS 6900 N und eine team ts 11vi
Aku ist von ermit.
Netzteil für zuhause ist ein mass spa 8230
Antenne, hat mir jemand eine geliehen ist von lamdahalbe.de die high version.

Eine t2lt nach deiner Anleitung baue ich heute noch soll auch morgen mit zum testen.
73/55
MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#260

Beitrag von MrMonk20 »

MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#261

Beitrag von MrMonk20 »

Was ich jetzt noch suche, sind die passenden rohre wo glaube der user hops am gfk hat um abstand von drahtantenne zum gfk zu bekommen glaub 10cm, weil ich irgentwann versuchen möchte bei mir zuhause das mal am.baum für 14 tage stehen zu lassen um zu schauen was zb regen bewirkt usw.
73/55
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7988
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Antennen geschädigter

#262

Beitrag von Krampfader »

MrMonk20 hat geschrieben: Mi 21. Jul 2021, 13:25 Eine t2lt nach deiner Anleitung baue ich heute noch soll auch morgen mit zum testen.
Was überlegst Du da so lange?, das Teil ist in weniger als einer Stunde zusammengebastelt ;)

Die anderen Komponenten sind ok, damit sollte es dann klappen.

Andreas :wave:

PS: Wenn Du Deine T2LT sauber baust dann brauchst Du keinen Antennen-Matcher wie Deinen „Zetagi TM-999“, wir sind ja hier nicht beim AFU ;)
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#263

Beitrag von MrMonk20 »

Na ja Andreas meistens wen man was machen will kommt besuch ins haus. Wobei ich den besuch nicht bereue weil ich nun eine 3 antenne zum testen habe.

Jemand hat mir zum testen gainmaster mitgebracht

https://www.daki-funkversand.de/shop/si ... nsantenne/

Jetzt brauch ich aber wieder ein rat von dir Andreas und zwar.

1) braucht die nicht, stahl oder allu mast?
2) kann man die an gfk 10 meter, befestigen wen ja wie am besten.

Danke im voraus 73/55
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7988
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Antennen geschädigter

#264

Beitrag von Krampfader »

Die Gain-Master-5/8 sollte frei und mit der roten Spule mind. 3m über Grund stehen, besser 6m. Auf Alu- bzw. Stahlmast.

Man kann sie aber auch auf einem GFK-Mast montieren. Allerdings sollte man dann wissen was man tut, siehe Bilder unter: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=521647#p521647

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#265

Beitrag von MrMonk20 »

Ok dan bleibt die erstmal ausen vor, aber irgentwann mal werd ich die testen wollen .

Andreas würde da sowas reichen 6m

https://www.mwf-service.com/shop/alu-te ... -65mm.html

73/55
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7988
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Antennen geschädigter

#266

Beitrag von Krampfader »

Zum kurzfristigen Testen ja. Für Dauermontage würde ich aber ein 6m Stahlrohr bevorzugen, verzinkt.
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Benutzeravatar
MKB1
Santiago 7
Beiträge: 501
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Antennen geschädigter

#267

Beitrag von MKB1 »

Moin!
MrMonk20 hat geschrieben: Mi 21. Jul 2021, 15:37 würde da sowas reichen 6m

https://www.mwf-service.com/shop/alu-te ... -65mm.html
Die 8m Variante davon hatte ich ohne Probleme mit diversen Antennen (Gainmaster 5/8, div. Alu Halbwellen) über fünf Jahre im Vorgarten stehen.
Ohne Abspannung etwas sehr beweglich, passt aber. Nun wird sie ein Dorf weiter verwendet.
Das funzt schon ne Weile!

Gruß
Markus
narf
MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#268

Beitrag von MrMonk20 »

Andreas hab 4 std für t2lt gebrauch, bekomme die spule nicht harrgenau hin.

Kann ich mir nicht 11cm pvc rohr kaufen sind ja nicht schwer, spule drauf wickeln klebeband drum und fertig würde das gehen.

Mein spule wurde nicht ganz rund kann ich zusammendrücken und hat mal 11 dann mal wieder 10,5 cm durschmesser. Alles ander war kein problem aber die spule, macht mich kirre.
;-)
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7988
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Antennen geschädigter

#269

Beitrag von Krampfader »

MrMonk20 hat geschrieben: Mi 21. Jul 2021, 22:50 Andreas hab 4 std für t2lt gebrauch, bekomme die spule nicht harrgenau hin.
Die Spule ist mit meiner Sekundenklebermethode in 15 Minuten gemacht, sauber, rund und selbsttragend, siehe: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=568759#p568759
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
MrMonk20
Santiago 2
Beiträge: 67
Registriert: Fr 11. Dez 2020, 20:46
Standort in der Userkarte: Pfungstadt

Re: Antennen geschädigter

#270

Beitrag von MrMonk20 »

So leider konnte ich keine bilder machen handy kamera defekt gefallen im wald.

Getestet t2lt von Krampfader und von lamdahalbe.de die high version.

T2lt Station gehört, 15 km weg ich wurde mit s9 und r5 empfangen, stehwelle war auf 35 zu derzeit 2.0

Lamdahalbe high version, klapte garnix, keine braucbare stehwelle hinzubekommen beste war 2.5 dan gings hoch bis zu 5.

Stehwelle habe ic bei beiden versionen, auf kanal 41 auf 1.0 bekommen, aber schon 3-4 kanäle hoch oder runter war dann wieder 2.0 bis 5.0.
73/55
Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“