Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

Benutzeravatar
64Digger295
Santiago 5
Beiträge: 392
Registriert: So 9. Jun 2019, 23:04
Standort in der Userkarte: JN49HU64 (Darmstadt)
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#181

Beitrag von 64Digger295 »

Diese Substanz, die die Gehirne vernebelt nennt sich Aktenstaub.

Irgendwer hat mal festgestellt, daß dort auch das Toilettenpapier 3 lagig ist.
Ergibt ein Original mit zwei Durchschlägen :lol: :lol: :lol: :wall: :seufz:

73
64Digger295
Tradition bedeutet nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers

Am Mike Hartmut, 13HN958
Mobil: AE 5890 EU, StarMac, DV27, DV 27 lang, Eigenbau (J-Pole)
KF: CRT Xenon, Eigenbau(J-Pole)
Mobil: Anrufkanal 1 FM 9 AM

Benutzeravatar
Rosnatrucker
Santiago 3
Beiträge: 126
Registriert: So 4. Nov 2018, 08:31
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#182

Beitrag von Rosnatrucker »

Wer sich heute z. B in einen Range Rover setzt, der sollte am besten 2 Semester KFZ Bedienung an einer Hochschule hinter sich gebracht haben.
In vielen modernen KFZ ist für jeden 💩 im 4. Untermenü eine Funktion versteckt, die man bei der Fahrt bedienen kann oder sogar muss.
Ich liebe unsere Gesetzgeber, die so etwas hinnehmen, erlauben oder ignorieren,


. In der Stvo steht klar drin ... Wer ein Fahrzeug führt, darf ein elektronisches Gerät, das der Kommunikation, Information oder Organisation dient oder zu dienen bestimmt ist, nur benutzen, wenn hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten wird zur Bedienung und Nutzung des Gerätes nur eine kurze, den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen angepasste Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitig entsprechender Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist.

Ausdrücklich erlaubt ist die Nutzung der Sprachsteuerung, Vorlesefunktionen und sog. Head-Up-Displays für Fahrzeug- oder Verkehrszeichen-Informationen. Aber immer, wenn hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten werden muss.

Geräte der Unterhaltungselektronik

Betroffen sind also Geräte der Unterhaltungselektronik oder Geräte zur Ortsbestimmung, insbesondere Mobiltelefone oder Autotelefone, Berührungsbildschirme, tragbare Flachrechner, Navigationsgeräte, Fernseher oder Abspielgeräte mit Videofunktion oder Audiorekorder. Der Anwalt sollte also während der Fahrt keine Fälle mehr diktieren. Auch Videobrillen dürfen nicht benutzt werden.


Somit ist das fummeln im Menü nicht erlaubt, sogar das lauter stellen der Musik sofern es nur über den Bildschirm geht.
Tja that the rules.
:station:
9AM /69FM
73/55 Gruss Nick
Rosnatrucker

13HN98
Einsamer Wolf Mobil

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5329
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#183

Beitrag von DocEmmettBrown »

Rosnatrucker hat geschrieben:
Sa 4. Jan 2020, 23:53
Aber immer, wenn hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten werden muss.

Geräte der Unterhaltungselektronik

Betroffen sind also Geräte der Unterhaltungselektronik oder Geräte zur Ortsbestimmung, insbesondere Mobiltelefone oder Autotelefone, Berührungsbildschirme, tragbare Flachrechner, Navigationsgeräte, Fernseher oder Abspielgeräte mit Videofunktion oder Audiorekorder. Der Anwalt sollte also während der Fahrt keine Fälle mehr diktieren. Auch Videobrillen dürfen nicht benutzt werden.
Du darfst das "Gerät" sehr wohl bedienen, nur nicht mit der Kralle aufnehmen oder darin halten. Das Diktiergerät für den Anwalt ist eine interessante Frage (kommt nämlich darauf an, was sich auf dem MP3-Speicher befindet), aber die Videobrille dient nicht der Kommunikation. Die darfst Du also aufnehmen und sogar, wenn der Bügel abgebrochen ist, vor die Augen halten. Aber wehe, wenn die Brille Blauzahn hat und z.B. die Bilder gleich über das Handy ins Internet einspielt, dann ist das Aufnehmen und Halten nämlich wieder verboten.

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#184

Beitrag von Krampfader »

Canva 1 hat geschrieben:
Sa 4. Jan 2020, 13:24
Krampfader hat geschrieben:
Sa 4. Jan 2020, 13:11


Fein. Schön. Na dann hoffe ich dass es bald eine in der Praxis brauchbare Lösung gibt welche alle Seiten befriedigt, die Funker und die Vorschriften :)

Grüße

Andreas
Bei der technischen Umsetzung sehe ich keine Probleme - die Edelbastler sollten so was aus dem Handgelenk zaubern und fast fertiges gibt es ja auch. Das größte Problem ist für einige hier, sich damit anzufreunden. Das bedienen des Handmikes scheint wohl schon fast wie eine rituelle Handlung zu sein. :roll:
Guten Morgen

Es ist ja nicht nur das Mikrofon-Halten. Es ist ja auch das ständige Herumfummeln am Squelch. Stehe ich z.B. an der roten Ampel neben einem PLC-verseuchten Gebäude dann nervt mich das Geknattere und ich drehe die Rauschsperre zu. Fahre ich dann wieder los muss ich den Squelch wieder öffnen um die schwache Gegenstation hören zu können ...

Besonders fummelig (und ablenkend) ist dieses ständige hin und her bei Geräten welche die Rauschsperre im Menü versteckt haben ...

Schönen Tag wünsch!

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5329
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#185

Beitrag von DocEmmettBrown »

Krampfader hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 05:34
Es ist ja auch das ständige Herumfummeln am Squelch. Stehe ich z.B. an der roten Ampel neben einem PLC-verseuchten Gebäude dann nervt mich das Geknattere und ich drehe die Rauschsperre zu. Fahre ich dann wieder los muss ich den Squelch wieder öffnen um die schwache Gegenstation hören zu können ...
Ich denke mal, das Schrauben am Rauschsperren- oder womöglich noch RIT-Poti während der Fahrt ist weniger sinnvoll. A bissel gesunder Menschenverstand beim Führen des Fahrzeugs schadet nicht. ;)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#186

Beitrag von Krampfader »

Ich sag ja, während der Fahrt funke ich persönlich nur selten. Lenkt mich zu stark ab, neben dem Squelch fummelt man ja auch noch an der Lautstärke, dem Kanalschalter und/oder dem Clarifier im SSB-Betrieb. Obendrein bittet mich dann noch die Gegenstation um einen Rapport, ich starre also aufs S-Meter und gebe ihm die Werte durch (während mir das Navi vom Auto dazwischen quatscht). Aber zumindest das Radio hab ich mittlerweile ausgemacht, das Läuten vom Handy ignoriere ich ebenfalls, wenn nur der Beifahrer endlich ruhig wäre und die anderen Verkehrsteilnehmer nicht so einen Stuss zusammenfahren würden ...
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Radnor
Santiago 9+15
Beiträge: 2456
Registriert: Mi 2. Feb 2005, 23:15

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#187

Beitrag von Radnor »

Krampfader hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 06:23
...während der Fahrt funke ich persönlich nur selten. Lenkt mich zu stark ab, neben dem Squelch fummelt man ja auch noch an der Lautstärke, dem Kanalschalter und/oder dem Clarifier im SSB-Betrieb. Obendrein bittet mich dann noch die Gegenstation um einen Rapport, ich starre also aufs S-Meter und gebe ihm die Werte durch (während mir das Navi vom Auto dazwischen quatscht). Aber zumindest das Radio hab ich mittlerweile ausgemacht, das Läuten vom Handy ignoriere ich ebenfalls, wenn nur der Beifahrer endlich ruhig wäre und die anderen Verkehrsteilnehmer nicht so einen Stuss zusammenfahren würden ...
...wahrscheinlich ist nicht jeder dazu geeignet ein Fahrzeug zu führen und normale Situationen werden zur Ablenkung. Vielleicht ist man dann gut beraten öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen
73 Klaus, Seeadler, 13GD60, DK4PK
...irgendwo in der alten Welt, im schönen Nordpfälzer Bergland :wave:

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1902
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#188

Beitrag von Maulwurf »

Morgen Klaus,
Ich denke das war von Andreas satirisch gemeint. Insbesondere der erste Teil (squelch, clarifier) scheint mir zu abwegig.
Es gibt übrigens auch autosquelch und die Geräte liegen auf ssb gut genug auf der Frequenz. Vor Jahrzehnten mit nicht abgeglichenen Exportkisten sah das noch anders aus, war aber auch mobil kein Problem.

Bei uns wird öfter mobil gefunkt. Ist eigentlich immer einer qrv.

Gesendet von meinem SM-A705FN mit Tapatalk

73 Stefan

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#189

Beitrag von Krampfader »

Radnor hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 09:23
...wahrscheinlich ist nicht jeder dazu geeignet ein Fahrzeug zu führen und normale Situationen werden zur Ablenkung. Vielleicht ist man dann gut beraten öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen
Keine Angst Klaus. Mache ich ja, lege im Jahr lediglich 5.000 km mit meinem Kraftfahrzeug zurück. Den Rest eben öffentlich (Jahreskarte). Oder mit meinem Damenfahrrad!

Wäre für einige andere ebenfalls eine Überlegung wert ...

Und nochmals keine Angst Klaus. Ich habe eine spezielle Ausbildung Kraftfahrzeuge zu führen, sogar mit staatlicher Prüfung (welche weit über den normalen Führerschein hinausgeht). Ich kann daher beurteilen was im Verkehr ablenkt, und was eben nicht.

Ich für meinen Teil funke daher nur mehr wenig während der Fahrt. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden, ich verurteile es prinzipiell ja nicht.

Schönes Wochenende!

Andreas

PS: @Klaus: Und hör bitte auf gegen mich persönlich unterschwellig zu "sticheln", das haben andere nicht geschafft.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5050
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#190

Beitrag von Krampfader »

Maulwurf hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 09:42
Insbesondere der erste Teil (squelch, clarifier) scheint mir zu abwegig.
Es gibt übrigens auch autosquelch und die Geräte liegen auf ssb gut genug auf der Frequenz. Vor Jahrzehnten mit nicht abgeglichenen Exportkisten sah das noch anders aus, war aber auch mobil kein Problem.
Morgen Stefan

Wenn ich mit meiner CRT-2000 In der Stadt unterwegs bin dann macht der Autosquelch störungsbedingt immer wieder mal auf. Das ist lästig, vor allem da sich der Squelch nur per Menü bedienen lässt.

Und zum Thema SSB: bei uns in Wien eher unüblich. Wenn dann muss ich aber ständig nachregeln. Manche Kollegen verwenden alte Kisten welche offensichtlich nicht genau auf der Frequenz liegen ...

Dir auch schönes Wochenende

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Radnor
Santiago 9+15
Beiträge: 2456
Registriert: Mi 2. Feb 2005, 23:15

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#191

Beitrag von Radnor »

Maulwurf hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 09:42
Morgen Klaus,
Ich denke das war von Andreas satirisch gemeint. Insbesondere der erste Teil (squelch, clarifier) scheint mir zu abwegig.
nein, er meint das wirklich so :roll:
73 Klaus, Seeadler, 13GD60, DK4PK
...irgendwo in der alten Welt, im schönen Nordpfälzer Bergland :wave:

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+15
Beiträge: 2092
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#192

Beitrag von Charly Whisky »

Wer schon mal Mobil mit dem Auto auf SSB ein QSO geführt hat, weiss, dass man in dieser Modulationsart den Funkradius extrem vergrössern kann.
Ich konnte kürzlich über 120 km mit einer Feststation Kontakt halten!

Am Clarifier drehen ist aber eher eine Gehörsache, Augen bleiben auf der Strasse :sup:

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3187
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#193

Beitrag von Grundig-Fan »

Was gibt es da auch zu gucken? Wie du schon geschrieben hast, ist hier HÖREN angesagt. Schlimm ist es nur, wenn der eine zu tief ist und der andere zu hoch. Da bist du ständig am hin und her kurbeln.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 341 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800 + Icom IC7300 + Anytone AT-6666 + stabo xf4012n
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)

altoids
Santiago 1
Beiträge: 20
Registriert: So 17. Feb 2019, 17:40
Standort in der Userkarte: Nördlingen

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#194

Beitrag von altoids »

Servus in die Runde!
Nachdem ich gestern einen der letzten Beiträge von Bodenhaftung im Spartensender gesehen habe möchte ich auch was dazu sagen.
Im Film hat der Testfahrer sich durch das Fahrmöglichkeitenund unterstützungsmenu eines BMW X6 performance oder so ählnich durchgeklickt. Während der Fahrt. Tja.
Erlaubt oder nicht:
1. Will ich wirklich was an der Fahrzeugperformance verstellen, müsste man quasi anhalten, umschalten und weiterfahren. Hmmm
2. Während der Fahrt QSOs zu führen die über die Verkehrslage, Einweisungen und unterhaltenden Small-Talk hinaus gehen finde ich eh bisschen übertrieben. Sprich SSB auf der Landstraße. hmmm
3. Ich tu mich ehrlich schwer, egal ob bei tag oder Dunkelheit das Mäusekino z.B. für die Lüftungsanlage zu bedienen. Erstens die Erreichbarkeit und dann wie der Schalter für die Blasrichtung steht zu erkennen. Früher war die Richtung noch durch die Form des Drehknopfes ertastbar. Jeder Griff zum Bedienfeld (Mute-taste, Lautsärke, Verkehrsdurchsaga aus, etc. lenkt definitiv mehr vom Geschehen ab, als das Halten des Mik.
4. Mit den weiter unten erwähnten 15Jahren bin ich voll dabei. Der vermeindliche Kompfortgewinn entpuppt sich zunehmend als schrittweise Entmündigung! Der Gesunde Menschenverstand bleibt immer mehr auf der Strecke und kann definitiv nicht durch Gesetzte ersetzt werden.

Wenns brennt, hefte ich mir das mik an die Brusttasche und knöpfe mir dann halt immer das Hemd auf oder zu.

Canva 1
Santiago 6
Beiträge: 480
Registriert: So 22. Dez 2019, 16:00
Standort in der Userkarte: Bad Doberan
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Nutzung von Funkgeräten während der Fahrt bald verboten?

#195

Beitrag von Canva 1 »

altoids hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 09:09
Jeder Griff zum Bedienfeld (Mute-taste, Lautsärke, Verkehrsdurchsaga aus, etc. lenkt definitiv mehr vom Geschehen ab, als das Halten des Mik.
Dann könnte ich also auch einen Rasierapparat in der Hand halten und mich während der Fahrt rasieren. :roll:

Leute - es geht doch nicht darum, was mehr und was weniger ablenkt. Es geht um die Priorität, was klar geregelt ist - wer ein Fahrzeug führt, hat sich voll auf das Führen des Fahrzeuges zu konzentrieren. Auch der Blick auf den tacho ist eine Ablenkung - aber eben eine zum Fahren notwendige Ablenkung. Andere Tätigkeiten während der Fahrt sind nur bedingt zulässig, wie eben Tätigkeiten, welche den Blick von der Fahrbahn nicht länger als 1 Sekunde wegführen oder Tätigkeiten, welche erzwingen, dass nicht mehr beide Hände zum Fahrzeugbedienen zur Verfügung stehen. Auch die Bedienung von Fahrzeugsystemen, die den oben genannten Kriterien widersprechen, sind somit untersagt.

Wenn nach einem Unfall und auslesen des Systems festgestellt wird, dass der Bordcomputer während der Fahrt, zum Unfallzeitpunkt umprogrammiert wurde, dann kann man sich, wie man so schön sagt, "ne Pfeife anstecken".

Antworten

Zurück zu „CB - Allgemein“