W-Lan Geräte verschwinden?

Antworten
Benutzeravatar
13 GD 44
Santiago 3
Beiträge: 188
Registriert: Sa 29. Jan 2011, 23:41
Standort in der Userkarte: Muenster

W-Lan Geräte verschwinden?

#1

Beitrag von 13 GD 44 » Mi 29. Mär 2017, 00:42

Hallo,
da haben mal wieder Leute gepennt. :banane: Siehe Link:
http://www.t-online.de/digital/fernsehe ... linie.html
Was soll man davon halten? :clue:

73 de Harald :wave:
Harald - Yankee-Hotel - 13GD44 - www.n44.de

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: W-Lan Geräte verschwinden?

#2

Beitrag von Wolf » Mi 29. Mär 2017, 02:41

In der T-Online-Meldung steht leider viel missverständliches Zeugs. :-(

Zunächst mal geht es nirgendwo um ein "Verkaufsverbot", sondern einige Hersteller bzw. Importeure fürchten Probleme beim "Inverkehrbringen" neuer Geräte. Dazu müssen die Hersteller/Importeure bekanntlich bescheinigen, dass das Gerät den entsprechenden EU-Normen entspricht. (Es ginge auch ohne Bezug auf Normen, aber dann wirds komplizierter und teurer: Sie müssten dann ein zertifiziertes HF-Labor hinzuziehen etc.)

Es gibt auch keine neue "Wlan-Richtlinie". Gemeint ist vielmehr die "Funkanlagen-Richtlinie" 2014/53/EU, die für alle Geräte mit ingrierter Funktechnik gilt (und die auch nicht unbedingt neu ist, sondern aus dem Jahre 2014 stammt).

Ab 13. juni 2017 muss diese Richtlinie in vollem Umfang angewendet werden. Zuvor konnte noch die "alte" R&TTE-Richtlinie angewendet werden.

Derzeit beziehen sich noch viele EU-Normen für Funkgeräte auf die R&TTE-Richtlinie. Nun glauben manche Hersteller, dass diese "alten" Normen mit dem Inkrafttreten der "neuen" Richtlinie am 13. Juni 2017 hinfällig werden. Sie befürchten, dass damit auch ihre Konformitätserklärungen, die auf solche "alten" Normen verweisen, ihre Gültigkeit verlieren und die entsprechenden Funkgeräte dann nicht mehr in Verkehr gebracht werden dürfen.

Folge-Normen, die sich auf die "neue" Richtlinie 2014/53/EU beziehen, befinden sich zum Teil noch im Entwurfsstadium. Nach Aussage der EU-Kommission werden bis zum Stichtag 13. Juni 2017 nur etwa 75 Prozent dieser "neuen" Normen fertiggestellt sein.

Ich habe dazu einen RA für TK-Recht befragt. Er teilt diese Befürchtungen nicht: Auch nach dem 13. Juni 2017 könnten Hersteller und Importeure Normen verwenden, die sich auf die alte R&TTE-Richtlinie beziehen, sofern diese noch in Kraft sind (also noch nicht durch eine Folge-Norm ersetzt wurden) und in der Konformitätserklärung die Konformität mit der "neuen" Richtlinie 2014/53/EU erklärt wird.

Für CB-Funk ist das Thema eh nicht relevant: Die aktuelle CB-Norm EN 300433 bezieht sich schon auf die "neue" Richtlinie.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Benutzeravatar
13 GD 44
Santiago 3
Beiträge: 188
Registriert: Sa 29. Jan 2011, 23:41
Standort in der Userkarte: Muenster

Re: W-Lan Geräte verschwinden?

#3

Beitrag von 13 GD 44 » Mi 5. Apr 2017, 00:23

Hallo Wolf,
vielen Dank für die Aufklärung. Wir werden ja alle sehen was passiert. :clue:
73 de Harald :wave:
Harald - Yankee-Hotel - 13GD44 - www.n44.de

Wolf
Santiago 9
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33
Standort in der Userkarte: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: W-Lan Geräte verschwinden?

#4

Beitrag von Wolf » Mo 10. Apr 2017, 16:22

Jetzt hat auch die EU-Kommission den Quatsch um das angebliche "Verkaufsverbot" von Geräten mit Funktechnik klargestellt:

http://ec.europa.eu/germany/news/klarst ... -sommer_de

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Antworten

Zurück zu „Computer allgemein“