Suche Empfehlung für Betriebssystem

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3741
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Suche Empfehlung für Betriebssystem

#1

Beitrag von KLC » Sa 24. Mai 2014, 15:05

Hallo Leute
ich bräuchte mal ne sinnvolle Empfehlung für ein Linux-Betriebssystem.
Ich habe hier zwar einen Komposter mit Windoof 7, aber entweder muß ich mir ein Rezept für heftige Psychopharmaka oder einen Kredit für neue Hardware andrehen lassen. Da ich aber von beiden gar nix halt, wollte ich den Ausweg über ein Open Source Betriebssystem gehen.
Im meinem Bekanntenkreis hat da keiner so die Ahnung von und ich schlage mich gerade mit einem W7 verkackten Rechner rum und flippe bald im Minutentakt aus. :wall: vergleiche Al Yankovic, Start me up Windows 95 :link:

Ansprüche an die Betriebsoberfläche sind:
- Datensicherung bisheriger Daten , Bilder- Ton- Videodateien
-Textverarbeitung in Word&Excel o.ä., PDF
- einfache Bildbearbeitung , Irfan , Bitmap und ähnliche , auch technische Zeichenprogramme
- einfache Musikprogramme und Tonbearbeitung , VLC, No21 Recorder, Audaciti
- Diverse Funkerprogramme, jetzt SDR-Sharp, VCBF, Morse&AFu-Lernprogramme,
- in Zukunft etwas Digitalfreeware wie MMSSTV und der Digi-Kram den ihr hier treibt, will ich hier auch nachmachen
- ab und zu mal nen Clip bei Youpupe o.ä. ruckelfrei reinziehen.

Wie schon angedroht, ich werde mir nicht die neueste Hardware leisten wollen, Computer haben mich bisher so gut wie kein Geld gekostet, und das will ich auch nicht ändern.

Leider ist hier in Saarbrücken die IT-Erwachsenenbildung a la VHS die ganze Zeit auf Microzoff ausgerichtet.
Hat einer von euch schon sinnvolle Erfahrungen gemacht ?

:clue: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
erikai
Santiago 8
Beiträge: 779
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:09

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#2

Beitrag von erikai » Sa 24. Mai 2014, 15:29

Auch wenn das wie ne Einladung zum Bier und Popkornthread ist:

"Debian GNU Linux". Ist nicht mit klicki bunti zu installieren sondern textbasiert, aber die stabilste Distribution die es gibt.
Wenn du alles selbst installierst wirst du ne Weile probieren und lernen müssen, aber das nützt dir in der Zukunft.
Wenn du Hilfe brauchst gehe da fragen: http://www.lugsaar.de/5.html.

Datensicherung nicht vergessen! Eine Neuinstallation kann schon mal alles platt machen.
Skip: Wostok

Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
Beiträge: 462
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 01:07
Standort in der Userkarte: Köln

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#3

Beitrag von der_Kölner » Sa 24. Mai 2014, 15:32

Ich kann dir Linux Mint empfehlen: http://www.linuxmint.com
Die KDE-Version finde ich persönlich am besten: http://www.linuxmint.com/edition.php?id=154
Selbst benutze ich seit gut 10 Jahren Gentoo Linux und FreeBSD, aber das ist wohl eher nichts für dich.
Probier Mint mal aus, kannst du auch ohne Installation von DVD starten und mal schauen wie du damit klar kommst.

2luca2
Santiago 1
Beiträge: 45
Registriert: Di 24. Dez 2013, 19:34
Standort in der Userkarte: Bad Oeynhausen
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#4

Beitrag von 2luca2 » Sa 24. Mai 2014, 15:37

ich kann dir ubuntu empfehlen
73
Luca :)

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 479
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#5

Beitrag von MKB1 » Sa 24. Mai 2014, 15:48

Mint Linux mit XFCE Geschmack oder Sparky Linux, dito mit XFCE... bevorzuge Letzteres (weil: Debian testing based)
narf

Benutzeravatar
Moorhuepfer
Santiago 2
Beiträge: 95
Registriert: Di 16. Okt 2012, 17:24
Standort in der Userkarte: Ritschermoor 12, 21706 Drochtersen
Wohnort: Drochtersen
Kontaktdaten:

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#6

Beitrag von Moorhuepfer » Sa 24. Mai 2014, 16:39

Bei mir habe ich linux mint auf Desk Top und Notebook. Und meine Frau hat Ubuntu. Beide Distributionen sind für Windoofs-umsteiger ideal und laufen ohne Konsoleneinstellungen stabiel. Für Frickler die auch ein bischen rumbasteln wollen ist Mint die bessere Wahl.

Gesendet von meinem HUAWEI Y530-U00 mit Tapatalk
Viele Grüsse vom Moorhuepfer.

Mann hört, liest oder sieht sich. :)

13TH2383

Michael0007
Santiago 1
Beiträge: 15
Registriert: So 19. Mai 2013, 11:27
Standort in der Userkarte: Altshausen, 88361
Wohnort: Altshausen

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#7

Beitrag von Michael0007 » Sa 24. Mai 2014, 18:35

Hallo Rolf,

ich habe mich vor ca 1/2 Jahr komplett von Windows verabschiedet und arbeite seit dem mit Mint 16. Bis heute hab ich diesen Schritt nicht bereut.
Wie schon beschrieben ist es ideal für Umsteiger bzw. Aussteiger.
Meine Empfehlung ist auch Linux Mint, läuft stabil, kann fast alles, kostet nix .......

Gruß

Michael nähe Bodensee

DeltaausLima
Santiago 3
Beiträge: 191
Registriert: Di 11. Aug 2009, 13:39
Wohnort: Osnabrück

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#8

Beitrag von DeltaausLima » Sa 24. Mai 2014, 20:13

Moin Rolf,

ich benutze seit einem Jahr Linux Mint mit KDE Oberfläche. Die Bedienung ist Win7 ähnlich, die Funktion und Stabilität aber deutlich besser.
Da so gut wie keine Fehler auftreten kommt ein wenig Langeweile auf...
Wenn Du bei der Installation das Win7 löscht und nur Linux installierst - mit angeschlossenem Internet - dann gibt es gar keine Probleme.
Bei einer Parallelinstallation geschehen schon mal lustige Dinge.

Werde auch Du von MS befreit !

Viel Erfolg
73 de
Walter
T+A OEC 2000
T+A OEC 1000
BM12
BM6
T+A Stratos

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3508
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#9

Beitrag von Yaesu FT857D » So 25. Mai 2014, 03:03

Hallo Rolf, gleich der Tipp vorweg: Gehe in die Universität bei dir! Da gibt es viele Studis die sich mit Linux auskennen. Empfehlen würde ich dir mal Ubuntu möglichst in der Lts-Version oder Mint in der KDE-Variante Viel Spaß mit Linux! Hab 1 PC mit Debian und 1 PC mit Kanotix und Ubuntu …:))
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 3741
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#10

Beitrag von KLC » So 25. Mai 2014, 10:11

Gut

danke Leute.
Den Fred bisher nach , ist der MS-Ausstieg kein Hexenwerk.
Das Linux Mint scheint also der angenehme Standard zu sein, da werde ich mal hinarbeiten. Ich gehe mal davon aus , daß Linux etwas rückwärtskompatibler ist als Windows7, und ich habe hier noch nen Haufen "Flipper-Schrott", der mit XP-Prof. gelaufen ist. Da kann ich in Ruhe was aufbauen, und nebeneinander laufen lassen. Relativ streßfrei. Wir haben hier sogar noch einen mit XP am laufen. TRotz WWW-Schicki-Micki-Lug&Trug-Sites nach Support-Ende ist dieser Composter immer noch nicht kapputt.
Yaesu FT847 hat geschrieben:...Gehe in die Universität bei dir! Da gibt es viele Studis die sich mit Linux auskennen....
Ja Helmut
Ich bin nur leider schon älter, um im Canossa die leckeren Studentinnen abzugrasen, die bald vom Alter meine Töchter sein könnten, um sie zu fragen, ob sie mir Linux-mäßig weiterhelfen könnten. Aber hier kennt man immer eine/n, der/die Eine/n kennt. Dazu muß ich mich aber beeilen, weil hier gerade eine Fakultät nach der anderen plattgemacht werden soll.
Leider hat sich mein Spruch unten: SAARLAND Großes vergeht immer im Kleinen, den ich für die Vorwahlkampfkampagne unserer Landesregierung zum Niesnutz der BLÖD-Zeitung und Werbefuzzies aus ihrer Vetternwirtschaft, angepaßt habe, leider bewahrheitet, weil die Gretel wahrscheinlich wirklich den Karren an die Wand fahren will.

Dann geh ich mal gleich mal meine Bürgerpflicht erfüllen & wählen ! :joint: :joint: :mrgreen: :dlol:
:wave: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

Benutzeravatar
erikai
Santiago 8
Beiträge: 779
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:09

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#11

Beitrag von erikai » So 25. Mai 2014, 11:56

In den LUGs spielt Alter keine Rolle.
Skip: Wostok

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3508
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#12

Beitrag von Yaesu FT857D » So 25. Mai 2014, 13:33

erikai hat geschrieben:In den LUGs spielt Alter keine Rolle.
LUGs= LinUxGemeinschaften spielt es tatsächlich keine Rolle wie alt man ist.
Hier von der Uni/FH Kaiserslautern kenne ich junge Studis (hauptsächlich Informatikstudis)
und ältere "Semester" wie ich, die sich mit Linux befassen.

At Rolf: Egal welches du später benutzen wirst, bei fast allen gibt es für ältere PCs noch "Treiber".
Wenn nicht für "dein" System, dann bei einem anderen Linux wie Puppy Linux und das kannst du parallel zu dem anderen laufen lassen.
AFU Software gibt es als Paketquellen zuhauf unter Linux.
Druckst du viel? Aufpassen: Es gibt bestimmte Hersteller wie Canon mit älteren Modellen,
die haben Modellbedingt keine Linuxkompabilität.
Mit Modellen von Brother, HP usw. hat man es leichter.
Nur mal so: Der Rasperry Pi läuft z.B. gut mit einem leicht abgespeckten Ubuntu Linux.... :wink:
Wenn bei meinem Smartphone die Garantie weg ist, kommt Ubuntu Linux in der Mobilversion drauf.... :banane:
73, Helmut DO1TBP

Kermit_t_f
Santiago 4
Beiträge: 230
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18
Standort in der Userkarte: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#13

Beitrag von Kermit_t_f » So 25. Mai 2014, 14:59

Irgendwie muss ich mal Spielverderber spielen. Vielleicht sollte man erstmal prüfen, warum Win7 so rumzickt, ganz ohne Anforderungen und Tücken je nach Hardware ist auch Linux nicht. Aus alter oder gar fehlerbehafteter Hardware kann auch Linux nicht mehr unbedingt viel zaubern.
Aus der ursprünglichen Anfrage kann ich zumindest keine Infos lesen, aufgrund denen ich beurteilen kann, dass jetzt mit Linux alles gut wird. Auf meinem Notebook läuft Win7 absolut stabil und problemlos, in der VM läuft Ubuntu und Kali Linux, wenn ich was basteln will. Gerade Ubuntu ist wirklich sehr benutzerfreundlich und Klickibunti wie ein modernes Betriebssystem, man muss aber natürlich trotzdem ein wenig hinter die Logik von Linux steigen, je nach Anwendungsprofil. Bisschen surfen, Office und Amateurfunkanwendungen sind sicher kein Problem.

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3508
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#14

Beitrag von Yaesu FT857D » So 25. Mai 2014, 15:37

Ich gehe mal davon aus, dass Rolf sein PC Hardwaremässig i.O. ist. Sonst würde er im Eröffnungsposting das schreiben.
Ihn stört mehr, dass Win7 "rumzickt" bei jeder Kleinigkeit was Software angeht,
die man bekanntermassen von diversen externen Quellen laden muss,
die in Bezug auf Win7 nicht (oder noch nicht) ausreichend getestet wurde.
Bei jedem Windows ist der User der Betatester, egal für welches Programm.
Das trifft insbesondere auf Programme zu, die als Freeware für Windows angeboten werden.

Bei Linux verhält es sich anders.
Hier wird zumindest Systemübergreifend (ob Ubuntu, Debian usw.) mind. 1 Jahr lang
von Hunderten die Unstableversion getestet,
bevor diese in die sogenannte Stableversion übergeht und freigegeben wird.
So und das waren meine Fifty Cents, zum Unterschied zwischen Windows und Linux...

At Kermit: Ganz ohne Anforderungen und Tücken ist Linux auch nicht.
Das stimmt aber nur bedingt.
Wenn du alte Hardware die mind. 5 Jahre alt ist noch benutzt, muss und kann man bei Windows kein Win7 einsetzen.
Denn die Software (Programme) die jetzt herauskommen, kann man auf diesem PC nicht mehr oder nur schwer benutzen.
Unter Linux probierst du mal Ubuntu aus.
Die vergleichbaren Programme zu Win, kriegt man in einer Paketquelle aus dem Inet.
Läuft damit der PC nicht stabil,
wechselt man auf ein anderes Linux und nimmt das gleiche oder ein anderes Programm das dazu passt.
Mit VM-Ware oder auf eine DVD "sein" Linux als Live DVD gebrannt,
bietet noch Ausweichmöglichkeiten zur Festplatteninstallation.
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 479
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Suche Empfehlung für Betriebssystem

#15

Beitrag von MKB1 » So 25. Mai 2014, 15:54

Yaesu FT847 hat geschrieben: LUGs=
Linux User Groups
narf

Antworten

Zurück zu „Computer allgemein“