Gibt es Laptops und Notebooks, die "nur" mit 12Volt laufen?

Bastelfred
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Do 12. Nov 2020, 17:41
Standort in der Userkarte: Selm

Re: Gibt es Laptops und Notebooks, die "nur" mit 12Volt laufen?

#31

Beitrag von Bastelfred »

salat hat geschrieben: So 29. Sep 2019, 19:03
KLC hat geschrieben: So 29. Sep 2019, 10:27 ich denke es geht hier um Computer in irgendeiner gebräuchlichen Art ohne
Wandler oder Umformer..
Naja, spätestens IM Laptop werden die 19V wieder gewandelt. Von den Laptopherstellern selbst gibt es oft Reise-/KFZ-Netzteile.
Hab selbst eines für ein Lenovo Thinkpad im Einsatz.
Thinkpads hatte ich auch oft schon mit ihren Netz / Lade - Geräten für 12V (Zigarettenanzünder) im Einsatz. Da hatte ich keine Probleme mit zu hohen Stromverbrauch oder Störungen.
Bis denn vom Sven / Kangaroo 02 / 13HN454
Jack4300
Santiago 9
Beiträge: 1194
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Gibt es Laptops und Notebooks, die

#32

Beitrag von Jack4300 »

13CT925 hat geschrieben: So 7. Nov 2021, 16:40
Safari hat geschrieben: So 7. Nov 2021, 00:50 Und genau deshalb ich habe auch ausdrücklich keinen Spannungswandler empfohlen sondern ein Original 12volt Ladegerät.
Und wie kommen 12V in ein MODERNES(!) Laptop?
StepUp-Wandler um von 12V auf 16 bzw. 19V zu kommen. In ein Weißblechgehäuse rein. Masse jeweils auf das Gehäuse legen und die Plusleitungen mittels DuKos nach draußen führen. Fertig ist die Laube.
13CT925
Santiago 9+15
Beiträge: 1530
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Monnem

Re: Gibt es Laptops und Notebooks, die

#33

Beitrag von 13CT925 »

Jack4300 hat geschrieben: So 7. Nov 2021, 20:56 StepUp-Wandler um von 12V auf 16 bzw. 19V zu kommen.
...zumindest einer hat die Frage verstanden..... 8)
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 2580
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Gibt es Laptops und Notebooks, die

#34

Beitrag von noone »

13CT925 hat geschrieben: So 7. Nov 2021, 21:07
Jack4300 hat geschrieben: So 7. Nov 2021, 20:56 StepUp-Wandler um von 12V auf 16 bzw. 19V zu kommen.
...zumindest einer hat die Frage verstanden..... 8)
Spannungswandler ist nur der Ausdruck der verwendet wird, die Ausführung ist die der Zeit oder Aufgabe entsprechende Version.

Heute sind das in der Schaltung oft komplette Bausteine (ICs) die nur um ein paar diskrete Bauteile ergänzt werden. Nicht wie früher Leistungsfresser.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4791
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: Gibt es Laptops und Notebooks, die "nur" mit 12Volt laufen?

#35

Beitrag von KLC »

So Jungens !

bevor hier allgemeine Panik losbricht, möchte ich doch an die Worte des Udo L. erinnern. "Nur keine Panik ! "

:o Ansonsten sollen die meisten mal an ihrem Läppi mal den Akku rausnehmen und lesen was draufsteht.
Ich hatte hier in den meisten portablen Rechenknechten zwar Netzteilwerte auf der Sekundärseite von 19V und 20V. :crazy:
Hier an dem ollen Toshiba-Satellite-Läppi mit 4-Kern Prozzi und bestimmt 2GHz aber einen Akku von 10,8Volt. :holy:
Genau Jungs, Zehn Komma Acht Volt.:

:sdown: Also bevor ich mir Up-Down-Step-Transverter bastele, hier im Forum gibt es Ausgeklinkte (ich traue mich es grade mal nicht) , die schweißen Hochenergie-Akkus zusammen, könnte man doch überlegen , bei einem Wert für etwa 5Ampere Nennstrom einen Spannungsteiler zu basteln , der mir die 10,8 aus dem Bordnetz ab- & aufbereitet. :sdown: Wegen der Metallbrandgefahr will ich mal nicht raten , dies parallel zum LiIon-Akku zu schalten , vielleicht kann man Pflegeleichtere Akkus als Puffer für Spannungsausfälle und -Schwankungen vorsehen.

:think: ich denke , im Funkmobil braucht man das Teil eh nur für Logging und vielleicht mitzeichnen, weshalb sich Laptops anböten , die nicht mehr auf dem neuesten Stand sind und so noch ihr Gnadenbrot verdienen könnten.

Was meint ihr ??
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Bastelfred
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Do 12. Nov 2020, 17:41
Standort in der Userkarte: Selm

Re: Gibt es Laptops und Notebooks, die "nur" mit 12Volt laufen?

#36

Beitrag von Bastelfred »

KLC hat geschrieben: So 7. Nov 2021, 22:41 So Jungens !

bevor hier allgemeine Panik losbricht, möchte ich doch an die Worte des Udo L. erinnern. "Nur keine Panik ! "

:o Ansonsten sollen die meisten mal an ihrem Läppi mal den Akku rausnehmen und lesen was draufsteht.
Ich hatte hier in den meisten portablen Rechenknechten zwar Netzteilwerte auf der Sekundärseite von 19V und 20V. :crazy:
Hier an dem ollen Toshiba-Satellite-Läppi mit 4-Kern Prozzi und bestimmt 2GHz aber einen Akku von 10,8Volt. :holy:
Genau Jungs, Zehn Komma Acht Volt.:

:sdown: Also bevor ich mir Up-Down-Step-Transverter bastele, hier im Forum gibt es Ausgeklinkte (ich traue mich es grade mal nicht) , die schweißen Hochenergie-Akkus zusammen, könnte man doch überlegen , bei einem Wert für etwa 5Ampere Nennstrom einen Spannungsteiler zu basteln , der mir die 10,8 aus dem Bordnetz ab- & aufbereitet. :sdown: Wegen der Metallbrandgefahr will ich mal nicht raten , dies parallel zum LiIon-Akku zu schalten , vielleicht kann man Pflegeleichtere Akkus als Puffer für Spannungsausfälle und -Schwankungen vorsehen.

:think: ich denke , im Funkmobil braucht man das Teil eh nur für Logging und vielleicht mitzeichnen, weshalb sich Laptops anböten , die nicht mehr auf dem neuesten Stand sind und so noch ihr Gnadenbrot verdienen könnten.

Was meint ihr ??

Guter Einwand, ich sitze gerade bei mir im Shack und habe mal kurz auf einem im Regal liegenden Akku eines der Elitebooks geschaut die ich so gerne einsetze. 10,8V hat er.

Mein Thinkpad habe ich gerade nicht Griffbereit sonst hätte ich da auch noch einmal einen Blick drauf geworfen.
Bis denn vom Sven / Kangaroo 02 / 13HN454
13CT925
Santiago 9+15
Beiträge: 1530
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Monnem

Re: Gibt es Laptops und Notebooks, die "nur" mit 12Volt laufen?

#37

Beitrag von 13CT925 »

Bastelfred hat geschrieben: Di 9. Nov 2021, 09:18 Mein Thinkpad habe ich gerade nicht Griffbereit sonst hätte ich da auch noch einmal einen Blick drauf geworfen.
Der Akku von meinem Thinkpad X230 hat auch 10,8V und 5,13Ah,
aber aus o.g. anderen Gründen hat das Netzteil dazu 20Volt und 3,25A.
Antworten

Zurück zu „Computer allgemein“