Dell Notebook Akku laden

Antworten
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3356
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Dell Notebook Akku laden

#1

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 3. Feb 2018, 07:44

Habe mir zur Programmierung der neueren Funkgeräte (aber auch der älteren wie meinem FT857D) ein gebrauchtes Dell Notebook mit 14 Zoll Bildschirm Intel i5 Prozessor, 4 GB Ram usw. gekauft.

Um den Akku mal unterwegs über eine Powerbank oder einen Bleigelakku zu laden dachte ich,
nehme ich ein passendes Kabel (USB-A Stecker eine Seite und andere den passenden DC-Hohlstecker bzw. Klemmen 12 V, passenden DC-Hohlstecker und Ladeelektronik dazwischen)



Auf dem Akku steht 11,5 V, die Ladespannung (der Wert der beim Laden des Akkus aus dem DC-Stecker kommt) habe ich selbst so gemessen. (kein 0815 Multimeter)
Auf dem Adapternetzteil steht auch 11,5 V, welche auf der DC-Steckerseite herauskommt (herauskommen soll).

Bei näherer Betrachtung eines gleichwertigen Akkus für das Notebook (z.B. bei Billiger.de), kann man auch 11,5 V lesen....
Nicht mehr und nicht weniger.
Somit könnte ich per Powerbank via Adapterkabel von USB-Stecker auf passenden DC-Stecker,
den Akku unterwegs zur Not mal laden. (Powerbank hat 12 V Ausgang über USB)
Wie seht ihr das und wo bekomme ich so ein Adapterkabel (zumindest für die Powerbank da dort schon eine Ladeelektronik drin ist) her?
Ach bevor ich es vergesse: Dell Latitude E6230 heisst das Notebook
73, Helmut DO1TBP

Jack4300
Santiago 7
Beiträge: 566
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Dell Notebook Akku laden

#2

Beitrag von Jack4300 » Sa 3. Feb 2018, 13:14

Yaesu FT857D hat geschrieben: Auf dem Adapternetzteil steht auch 11,5 V, welche auf der DC-Steckerseite herauskommt (herauskommen soll).
Also wenn das Notebook original mit 11,5 V versorgt wird, verträgt es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch 12V. Also das Notebook, nicht der Akku. Den sollte man immer im Notebook laden.
Yaesu FT857D hat geschrieben: (Powerbank hat 12 V Ausgang über USB)
Wie seht ihr das und wo bekomme ich so ein Adapterkabel (zumindest für die Powerbank da dort schon eine Ladeelektronik drin ist) her?
Ach bevor ich es vergesse: Dell Latitude E6230 heisst das Notebook
12 V USB-Ausgang? Das kenne ich nur vom GD-77. Da ist ein Kabel USB auf Hohlstecker dabei. Aber wie gesagt, ich würde nur die Ladelektronik von Notebook nutzen. Alles andere lohnt nicht.

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5027
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Dell Notebook Akku laden

#3

Beitrag von wasserbueffel » Sa 3. Feb 2018, 13:27

Du als Funkamateur kaufst fertige Kabel?????
In den nächsten 1 Euro Laden und ein normales USB Kabel gekauft,
dann in den nächsten Elektronikladen und den passenden Hohlstecker besorgt.
Messstrippen dran und angelötet.

Nur nicht vergessen das Kabel zu beschriften,normale Gerätschaften mit USB vertragen keine 12 Volt.
Das ist ja auch beim GD77 so,das Kabel kannst doch auch einfach zweckentfremden....

Walter

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3356
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Dell Notebook Akku laden

#4

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 3. Feb 2018, 17:47

Jack4300 hat geschrieben:
Yaesu FT857D hat geschrieben: Auf dem Adapternetzteil steht auch 11,5 V, welche auf der DC-Steckerseite herauskommt (herauskommen soll).
Also wenn das Notebook original mit 11,5 V versorgt wird, verträgt es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch 12V. Also das Notebook, nicht der Akku. Den sollte man immer im Notebook laden.
Ist schon klar, der Akku bleibt zum laden im Notebook. Geht da nicht anders.
Jack4300 hat geschrieben:
Yaesu FT857D hat geschrieben: (Powerbank hat 12 V Ausgang über USB)
12 V USB-Ausgang? Das kenne ich nur vom GD-77. Da ist ein Kabel USB auf Hohlstecker dabei. Aber wie gesagt, ich würde nur die Ladelektronik von Notebook nutzen. Alles andere lohnt nicht.
Richtig! Genau das wollte ich nehmen. Nur das hat nicht den passenden Hohlstecker dran...
73, Helmut DO1TBP

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3356
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Dell Notebook Akku laden

#5

Beitrag von Yaesu FT857D » Sa 3. Feb 2018, 17:56

wasserbueffel hat geschrieben:Du als Funkamateur kaufst fertige Kabel?????
In den nächsten 1 Euro Laden und ein normales USB Kabel gekauft,
dann in den nächsten Elektronikladen und den passenden Hohlstecker besorgt.
Messstrippen dran und angelötet.

Nur nicht vergessen das Kabel zu beschriften,normale Gerätschaften mit USB vertragen keine 12 Volt.
Das ist ja auch beim GD77 so,das Kabel kannst doch auch einfach zweckentfremden....

Walter
Walter, wenn ich das Ladekabel des GD77 für das missbrauche, dann fehlt mir das zum Laden des Akku vom GD77.
Klar kann ich den Akku des GD77 in den Charger vom MD380 stecken. Der wird auch dort geladen....
Nur dann steht ein Charger rum ohne Kabel....

USB-Kabel wäre nicht das Problem. Habe hier 2 Stk. rumfliegen.
Elektronikladen: Tja und da wird es eng. Durch die vielen Onlinehändler, haben viele Geschäfte für so etwas hier in der Stadt zugemacht....

Vor 15 Jahren gab es noch so ein Geschäft (Rippelbeck), der auch an Radio und Fernsehtechniker verkauft hat.
Aber heute....
Walter du hast in einer anderen Sache noch PN von mir bekommen!
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5027
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: Dell Notebook Akku laden

#6

Beitrag von wasserbueffel » Sa 3. Feb 2018, 18:12

Yaesu FT857D hat geschrieben:
USB-Kabel wäre nicht das Problem. Habe hier 2 Stk. rumfliegen.
Elektronikladen: Tja und da wird es eng. Durch die vielen Onlinehändler, haben viele Geschäfte für so etwas hier in der Stadt zugemacht....

Vor 15 Jahren gab es noch so ein Geschäft (Rippelbeck), der auch an Radio und Fernsehtechniker verkauft hat.
Aber heute....
Walter du hast in einer anderen Sache noch PN von mir bekommen!
Conrad gibts in jeder größeren Stadt(ich weis Apotheke,besser als nichts)
Ich brauch nur 2 Km mit dem Fahrad bis zum nächsten Elektronikladen....

Bediene Dich.....(USB Kabel verzinnt und Hohlstecker)
Löten kannst ja selber.


Walter
Dateianhänge
SDC10218.jpg

Antworten

Zurück zu „Computer allgemein“