Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon Funkenflug » Fr 9. Feb 2018, 13:21

Gibt es die universelle KW Antenne für alle Bänder? Ich habe ab dem Sommer quasi unbegrenzt Platz für Langdraht oder Dipol und würde gern was draus machen.

Da ich zur Zeit noch ohne Lizenz bin, aber voraus plane beim Umbau, würde ich eine sende und empfangsfähige Lösung anstreben.
Benutzeravatar
Funkenflug
Santiago 1
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 30. Apr 2015, 21:46

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon CbFunk-fan » Fr 9. Feb 2018, 14:14

Wäre evtl. die G5RV was für dich?
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon Funkenflug » Fr 9. Feb 2018, 14:22

80-10m ohne BalUn, klingt doch nicht schlecht. Und benötigt garnicht mal so viel Platz1
Benutzeravatar
Funkenflug
Santiago 1
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 30. Apr 2015, 21:46

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon 13CVH015 » Fr 9. Feb 2018, 19:54

T2FD oder ZS6BKW. Funktionieren beide. Erstere ging bei mir sogar gänzlich ohne Tuner. Allerdings nur von 80 - 10 Meter. Dafür aber halt eben kein Abstimmen nötig und 160m reizt mich nicht.

Gruß Dennis
13CVH015/13FB025
DL1MIL
DM6A Clubstation IG Amateurfunk Mannheim e.V.
[url]http://www.dm6a.de[/url]
Fielddays bitte ohne Nervensäge :-)
Benutzeravatar
13CVH015
Santiago 6
 
Beiträge: 460
Registriert: So 30. Sep 2012, 20:44

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon 13DS29 » Fr 9. Feb 2018, 19:56

Hex Beam und für 40/80 eine Loop. Eine für alles ist Kacke.
Sandpiper wird auch sehr gelobt.
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.
13DS29
Santiago 4
 
Beiträge: 234
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 08:56

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon Username: » So 11. Feb 2018, 11:51

Wenn du nur Empfangen willst kannst du ja ein SDR an die Antenne dran hängen. :tup:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 351
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon do8ail » So 11. Feb 2018, 15:59

13DS29 hat geschrieben:Hex Beam und für 40/80 eine Loop. Eine für alles ist Kacke.
Sandpiper wird auch sehr gelobt.



Was soll daran"Kacke" sein? Mit einer geschlossenen Loop sind 160m wohl kaum möglich....

2x27m mit Hühnerleiter und symmetrischen Koppler und die Welt ist in Ordnung. Geht überall

günstige Allbandantenne. Leistung ist Kopplerabhängig.

Gruß
Tom
Benutzeravatar
do8ail
Santiago 2
 
Beiträge: 79
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 10:16

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon Username: » So 11. Feb 2018, 16:09

2x27m mit Hühnerleiter
Kannst du es verständlicher ausdrücken? :clue:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 351
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon do8ail » So 11. Feb 2018, 16:18

Username: hat geschrieben:
2x27m mit Hühnerleiter
Kannst du es verständlicher ausdrücken? :clue:


Das mach ich doch gerne für dich.... das Wissen hätte ich aber vorausgesetzt.

2x27 Meter Draht (Dipol) mit einer 2-Drahtleitung (symetrisch, auch Hühnerleiter genannt) gespeist. Das ganze an einem Symmetrischen Koppler.

Einfach mal googlen. ... wireman etc. dann wird der Begriff Hühnerleiter auch klar.

Einfacher geht Antennenbau nun wirklich nicht...


Tom
Benutzeravatar
do8ail
Santiago 2
 
Beiträge: 79
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 10:16

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon Username: » So 11. Feb 2018, 16:30

Einfacher geht Antennenbau nun wirklich nicht...
Für jemand der noch kein gebaut hat ist es nicht einfach mit den ganzen Begriffe. :tup:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 351
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Universelle KW Antenne gesucht, auch Eigenbau

Beitragvon do8ail » So 11. Feb 2018, 16:41

nun ja, wenn man bedenkt das es früher nur 2 Drahtleitungen gab, ist das Thema so alt wie der Amateurfunk selbst. Verlustfreier geht es nicht.

Ich kann dem Themenersteller nur raten, es gleich richtig zu machen in Hinblick auf die event. Lizenz.

Jeder Funkamateur wird dir die symmetrische Einspeisung empfehlen, allein schon in Bezug auf Verluste.

Hier ebenfalls 84m Loop und 2x27m Dipol an einem Palstar BT1500A in Betrieb. Und bisher auch ZL, VK JA, PY und alles rund um W abgefrühstückt.

Gruß

Tom
Benutzeravatar
do8ail
Santiago 2
 
Beiträge: 79
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 10:16


Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste