AM - Rückkopplung

AM - Rückkopplung

Beitragvon #killroy# » Di 2. Jan 2018, 14:40

Hallo werte Funkergemeinde.

Meine mobile station funktioniert an sich sehr erfolgreich.
Nur ein problem habe ich.
Wenn ich versuche auf AM zu senden bekomme ich immer Rückkopplung...
Woran könnte das liegen?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
#killroy#
Santiago 1
 
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Jul 2017, 18:19

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon #killroy# » Di 2. Jan 2018, 14:43

Das Funkgerät ist eine Albrecht 5280 80FM12AM
Antenne ist eine Sunker Elite 115 via Magnetfuß auf Autodach.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
#killroy#
Santiago 1
 
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Jul 2017, 18:19

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon ax73 » Mi 3. Jan 2018, 07:28

Eine mögliche Ursache wäre ein falsch angeschlossenes Mikrofon.
Wenn der Anschluss für die NF-Wiedergabe anstatt über das Mikrofon geschaltet
dauerhaft gebrückt ist kann es zu Rückkopplungseffekten kommen.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
 
Beiträge: 803
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon Columbo » Mi 3. Jan 2018, 07:42

Einen Falschanschluss denke ich kann man ausschließen. FM scheint ja zu funktionieren.
Er hat eine Magnetfußantenne. Wie sieht die Stehwelle aus?
Zu 99% ist es vagabundierende HF, die im MIC-Eingang demoduliert wird und als NF dem AM-Sender wieder zugeführt wird.
Evtl. Mantelwellen.
Mal ein dicken Massedraht vom TRX-Gehäuse auf die KFZ-Masse legen möglichst kurz. Hinter dem Armaturenbrett wird sich besimmt was finden.(versuchsweise dranhalten).
Columbo
Santiago 1
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 10. Jan 2013, 17:39

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon guglielmo » Mi 3. Jan 2018, 09:29

Blöde gefragt. Verstehen wir unter Rückkopplung dasselbe? Ich verstehe darunter, dass das Signal, welches aus dem Lautsprecher kommt zurück ins Mikrofon strahlt und dort wieder verstärkt wird und dann wieder durch den Lautsprecher abgestrahlt wird. Das Ganze schwingt sich solange hoch bis nur noch ein einziges lautes Pfeifen durch Übersteuerung vorhanden ist. Das aber kann es ja nicht sein, da beim Sprechen der Lautsprecher entkoppelt ist. Solch eine Rückkopplung wird durch leise stellen des Lautsprechers oder durch eine größere Entfernung zwischen Mikrofon und Lautsprechner unterbunden.

Wenn es das nicht ist, beschreibe Dein Problem doch etwas genauer, damit wir nicht aneinander vorbei schreiben.
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 290
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon Arco-Express » Mi 3. Jan 2018, 11:24

Hallo!

Ich denke, daß die Rückkopplung durch die unmittelbare Nähe des Gerätes zur Dach-Magnetantenne (direkt über dem Gerät auf dem Dach) bei gleichzeitig zu hoch eingestellter AM-Modulation zustande kommt. Bei Verwendung eines VV-Mikes verstärkt sich bei AM-Betrieb dieser Effekt, wenn das Gerät zu nahe an der Antenne ist.
Albrecht weist schon in der Bedienungsanleitung darauf hin, daß das Gerät nicht zu nahe an der Antenne betrieben wird, weil beim Senden in AM die Abstrahlung der Antenne wieder ins Gerät einstrahlt.

Entweder die AM-Mod beim Fachmann etwas zurück nehmen lassen, kein VV-Mike verwenden, oder die Magnet-Antenne nicht direkt übers Funkgerät auf dem Dach platzieren, sonder eher am hinteren Dachbereich ansetzen. Wäre aus eigener Erfahrung mein Tipp.

73/55 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :wave:
Robert
CQ, BRÄK BRÄK und DIDEL-BOPP - die DONAURUNDE ist TIP TOP !


QRV auf CH 71 FM, oder noch/wieder auf 38 FM
Benutzeravatar
Arco-Express
Santiago 6
 
Beiträge: 425
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 14:29
Wohnort: 88512 Mengen

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon 13DL04 » Mi 3. Jan 2018, 13:20

Ob Einstrahlungen ursächlich für die Rückkopplung sind, läßt sich doch einfach mit einem Dummy Load überprüfen.

Nicht das eine Talk-Back Funktion für diese "Rückkopplungen" verantwortlich sind. (siehe HR2510/President Lincoln)
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
13DL04
Santiago 8
 
Beiträge: 990
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon Ruhrgraf » Mi 3. Jan 2018, 16:05

13DL04 hat geschrieben:
Nicht das eine Talk-Back Funktion für diese "Rückkopplungen" verantwortlich sind. (siehe HR2510/President Lincoln)



Das Gerät hat diese Funktion nicht.

Aber das hier steht in der Bedienungsanleitung, ist da was auf der Platine geändert worden?

Tip für Spezialisten:
Ihr AE 5280 wird mit einem Elektretmikrofon geliefert. Im Mikrofongehäuse befindet sich eine
Platine, auf der mit einem kleinen Schraubendreher die Vorverstärkung eingestellt werden kann. Werkseitig
ist ein mittlerer Lautstärkewert eingestellt. Bei Bedarf können Sie die Verstärkung Ihren eigenen Wünschen
anpassen
Albrecht AE 5890 EU Kompressor-Benson´s Edition, Albrecht AE 7500, Grundig CBH 2000, Turner plus three, Sirio Gain-Master 5/8
Benutzeravatar
Ruhrgraf
Santiago 2
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:56
Wohnort: Arnsberg

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon #killroy# » Mi 3. Jan 2018, 17:45

Danke erstmal für die Antworten.

Ich werde hier gleich mehrere Fragen Beantworten.

Ein falsch angeschlossenes Mike kann ich ausschließlich..denn FM funktioniert tadellos.

Die Antenne steht in der Tat ziemlich nahe am Funkgerät mittig auf dem Dach eines Kleinwagens( Hyundai Getz ).

Der Stromanschluß ist per Stromdiebe von der Bordradiostromzuführung abgenommen.

Das Pfeifgeräusch was beim drücken der PTT - Taste entsteht geht auch nicht weg wenn ich leiser mache oder den AM-Kanal
wechsele.




Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
#killroy#
Santiago 1
 
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Jul 2017, 18:19

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon #killroy# » Mi 3. Jan 2018, 17:49

P.s.: Mein Funkgerät ist Orginal im Auslieferungszustand incl. Mike.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
#killroy#
Santiago 1
 
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Jul 2017, 18:19

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon Jack4300 » Mi 3. Jan 2018, 19:55

Wickel das Antennenkabel auf dem Dach mal möglichst viel auf. Durchmesser ca. 10 cm. So kannst du testen ob es Mantelwellen sind, welche im NF-Teil wieder demoduliert werden und so die Rückkopplung erzeugen.
Jack4300
Santiago 7
 
Beiträge: 561
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon PMRFreak » Mi 3. Jan 2018, 23:21

Die Frage nach der Stehwelle braucht noch eine Antwort, viele Geräte reagieren bei AM da sehr sensibel.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7574
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon wasserbueffel » Mi 3. Jan 2018, 23:47

PMRFreak hat geschrieben:Die Frage nach der Stehwelle braucht noch eine Antwort, viele Geräte reagieren bei AM da sehr sensibel.


Rischtisch....
War beim Giftzwerg auch so...(fiepte bei SWR über 2)

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 5015
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon #killroy# » Do 4. Jan 2018, 16:32

Stehwelle ist zwischen 1zu1.1 und 1zu1.6

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
#killroy#
Santiago 1
 
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Jul 2017, 18:19

Re: AM - Rückkopplung

Beitragvon PeterAE » Di 23. Jan 2018, 15:13

Ich denke das selbe Problem zu haben mit der Albrecht AE 6110 und einer selbst gebauten Bazooka Dipol (Drahtantenne).
Hab ungefähr 1-2 Meter Abstand zur Antenne und kann wunderbar auf FM senden und empfangen, nur beim senden auf AM bekomme ich in der Stube die Rückkopplung über das komplette Gerät ... und es knarzt nur kurz. Ich glaub wir sind einfach zu nah an der Antenne für AM.
Gruß & Danke!
PeterAE
Santiago 1
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 14:50


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kanalwaechter und 8 Gäste