Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon Terminator » Do 18. Mai 2017, 18:31

PMRFreak hat geschrieben:dass es jetzt von zwei Funkhändlern betrieben wird

Also doch!
PMRFreak hat geschrieben:dass ich hier wenig Gefahren sehe.

Das solltest Du als Gewerbetreibender aber.
PMRFreak hat geschrieben:Es liegt einzig und alleine an EUCH und dem, was Ihr hier postet.

Was für eine naive Einstellung.

Du wirst als Gewerbetreibender rechtlich ganz anders in die Verantwortung genommen als eine Privatperson. Du stellst dieses Forum gewerblich zur Verfügung egal ob Du damit einen Cent verdienst oder auch nicht. Du stehst als Gewerbetreibender für das Fehlverhalten der Benutzer gerade und nicht als private Person. Und da sind wir wieder beim ursprünglichen Thema. Das betrifft deinen Betrieb und nicht Dich weil dieses Forum als Teil deines Betriebes angesehen werden kann (oder wird). Immer noch nicht verstanden?
Terminator
 

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon Wolf » Do 18. Mai 2017, 18:40

Mittlerweile wird das hier unübersichtlich, weil zwei Themenstränge draus geworden sind:

- Mögliche Auswirkungen des geplanten Netzwerkwortspielgesetzes auf das Forum Funkbasis.de

und

- die Behauptung von Tom/Thomas/"Terminator", das Impressum von Funkbasis.de sei (Zitat:) "inhaltlich ... falsch, unvollständig und entspricht in keiner Weise den Anforderungen an einen geschäftsmäßigen Internetauftritt".

Nun, was im Funkbasis-Impressum konkret "inhaltlich falsch" ist und welchen "Anforderungen" das Impressum nicht entsprochen haben soll, das konnte oder wollte uns Tom/Thomas/"Terminator" bis heute nicht sagen... :roll:

Zu dem geplanten Gesetz mit dem wortspielerischen Namen bleibt aus meiner Sicht eigentlich eigentlich nur zu sagen, dass man sich vor Augen halten sollte, dass damit keine neuen Straftatbestände geschaffen werden. Obs in dieser Form sinnvoll ist und die juristische Keule in den sozialen Netzwerken was bewirkt, möchte ich bezweifeln (in den Köpfen derer, die in Hassreden gegen Andersdenkende ihre Phobien ausleben, änderts eh nichts). Die Geschichte sieht mir eher nach Symbolpolitik aus.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1322
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon Wolf » Do 18. Mai 2017, 19:12

Terminator hat geschrieben:(...)
PMRFreak hat geschrieben:Es liegt einzig und alleine an EUCH und dem, was Ihr hier postet.

(...) Du wirst als Gewerbetreibender rechtlich ganz anders in die Verantwortung genommen als eine Privatperson. Du stellst dieses Forum gewerblich zur Verfügung egal ob Du damit einen Cent verdienst oder auch nicht. Du stehst als Gewerbetreibender für das Fehlverhalten der Benutzer gerade und nicht als private Person. Und da sind wir wieder beim ursprünglichen Thema. Das betrifft deinen Betrieb und nicht Dich weil dieses Forum als Teil deines Betriebes angesehen werden kann (oder wird). Immer noch nicht verstanden?

Da ist meiner bescheidenen Meinung nach auch nichts zu "verstehen", weil es Unsinn ist.

Ein "Gewerbetreibender", der ein Forum betreibt, steht für das Fehlverhalten eines Nutzers genauso "gerade" wie eine Privatperson. Er muss z.B. rechtswidrige Inhalte von Nutzern ebenso löschen (sobald er davon Kenntnis erlangt), wie es ein privater Betreiber auch tun muss. Da gibt es keinerlei Unterschied.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1322
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon 13FB030 » Do 18. Mai 2017, 19:28

Moin zusammen ich dachte eigentlich das ist hier ein Forum für CB- und Amateurfunk sowie lizenzfreien Kurzstreckenfunk.
Für euer Problem gibt es die Seite : http://www.justanswer.de,
Setzt euch lieber an eure Kisten und macht Funkbetrieb.

55/73 Andreas
Benutzeravatar
13FB030
Santiago 1
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:08

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon Wolf » Do 18. Mai 2017, 19:45

13FB030 hat geschrieben:Moin zusammen ich dachte eigentlich das ist hier ein Forum für CB- und Amateurfunk sowie lizenzfreien Kurzstreckenfunk.
Für euer Problem gibt es die Seite : http://www.justanswer.de (...)

Du hast was vergessen:

"Im Durchschnitt kostet eine Frage 15 €"
(aus den FAQs bei "justanswer")

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1322
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon Romeo Oscar ( 13RO763) » Do 18. Mai 2017, 20:11

Du wirst als Gewerbetreibender rechtlich ganz anders in die Verantwortung genommen als eine Privatperson. Du stellst dieses Forum gewerblich zur Verfügung egal ob Du damit einen Cent verdienst oder auch nicht. Du stehst als Gewerbetreibender für das Fehlverhalten der Benutzer gerade und nicht als private Person. Und da sind wir wieder beim ursprünglichen Thema. Das betrifft deinen Betrieb und nicht Dich weil dieses Forum als Teil deines Betriebes angesehen werden kann (oder wird). Immer noch nicht verstanden?


Ich habe selten so einen Blödsinn gelesen.

Fakt ist, das Forum wird von einem Volljuristen täglich geprüft.
Anlass zur Beanstandung gab' und gibt es aktuell nicht.

Den vielen "Hobbyjuristen" hier sei gesagt, dass das deutsche Rechtssystem nicht durch Latrinenparolen definiert wird, sondern durch Gesetze.

*Kopfschüttel*

P.S. Ich gehe jetzt auf die Kurzwelle, um mich "auszukotzen" .... Hier mache ich das definitiv NICHT! :seufz:
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 800 m.ü.N.N. )
QRZ.COM: http://www.qrz.com/db/do8jr
Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4573
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon DocEmmettBrown » Do 18. Mai 2017, 21:09

Romeo Oscar ( 13RO763) hat geschrieben:dass das deutsche Rechtssystem nicht durch Latrinenparolen definiert wird, sondern durch Gesetze.
Das dachte ich früher auch mal. Heute bin ich mir da nicht mehr ganz so sicher. Da könnte ich jetzt zahllose Beispiele nennen, aber ich denke, mit dem Netzwerkwortspielgesetz ist der Thread schon ausgelastet genug.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2333
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon Terminator » Fr 19. Mai 2017, 12:54

Romeo Oscar ( 13RO763) hat geschrieben:Ich habe selten so einen Blödsinn gelesen.

Fakt ist, dass sich der empörte Widerstand gegen die Behauptung, dieses Forum wird geschäftsmäßig betrieben, in Luft aufgelöst hat. Der Betreiber hat das ja auch selbst bestätigt.
PMRFreak hat geschrieben:dass es jetzt von zwei Funkhändlern betrieben wird

Fakt ist auch, dass der Betreiber mal eben schnell das Impressum, vermutlich mit einem irgendwo kopierten Text, geändert hat obwohl da ja auch alles richtig war, das hat der Volljurist hier ja angeblich täglich geprüft. Wenn doch alles i.O. war, muss man doch nichts ändern.
PMRFreak hat geschrieben:Vielleicht ist das Impressum ja jetzt genehm?

Romeo Oscar ( 13RO763) hat geschrieben:Fakt ist, das Forum wird von einem Volljuristen täglich geprüft. Anlass zur Beanstandung gab' und gibt es aktuell nicht.

Dann ist ja alles in Ordnung. Wer ist denn dieser angebliche Volljurist der hier täglich prüft?
Terminator
 

Re: Netzwerkzersetzungsgesetz und Funkbasis

Beitragvon PMRFreak » Fr 19. Mai 2017, 14:23

Fakt ist, dass ich das Impressum überprüft und ergänzt habe.

Für ein Forum, in dem nichts wie in einem Onlineshop verkauft oder angeboten wird und auch keine redaktionellen
Beiträge veröffentlicht werden, hätte auch die alte Version genügt.

Einzige deutliche Veränderung ist das Setzen des Impressum-Links in den Headerblock, so das es jetzt von
jeder Seite aus direkt erreichbar ist.

Aber ich denke, egal, was man hier ändert oder schreibt, Terminator wird immer etwas finden, an dem
er sich ergötzen kann. Einfach mal die ganzen Beiträge durchschauen, da ist eine klare Linie erkennbar.

Wenn man hier 100% rechtssicher arbeiten wollte, wäre nur noch das Anlegen von User-Accounts mit
kompletter Adresse, sowie Usernamen in Klarnamenspflicht möglich. Nur dann müßte auch ein Terminator
sich komplett registrieren, das würde er sicher nicht machen. Aus der Anonymität heraus läßt es sich
doch viel besser sticheln.

So, ich denke, damit ist alles gesagt, ich mache dann hier mal die Tür zu.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7512
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Vorherige

Zurück zu Das Forum betreffend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste