Antenne einstellen

Antenne einstellen

Beitragvon sparkling_water » Mi 13. Dez 2017, 17:35

Hallo zusammen,

nach Jahrzehnte der langen Abstinenz habe ich nun wieder die Gelegenheit einem früher beliebten Hobby nach zu gehen. Vor einigen Monaten habe ich mir wieder ein CB Gerät mit Zubehör (Kabel, Stecker, Antenne, SWR-Meter, etc.) angeschafft. :banane:

Leider bin ich als Stadtbewohner und Mieter, wie viele hier im Forum, sehr eingeschränkt was den Antennenbau betrifft. Also einen Kompromiss aus Effektivität und Unauffälligkeit schaffen. Aus meiner Sicht war hier die einzige Lösung des Problems, die Montage einer Mobil-Antenne am Balkongeländer. Die Wahl fiel auf eine DV 27 S, die mit Winkel und Schellen befestigt ist.
Nun zu meinem Problem. Der Abgleich der Antenne gestaltete sich ein wenig schwierig, d.h. egal wie weit ich den oberen Teil der DV 27 S raus oder rein schiebe, das SWR wird nicht besser als 2,3 :?
Weiter hin kommt hinzu, dass der Zeiger des SWR-Meters zwischen 2,3 und bis zu 3 schwankt (ohne das an der Antenne justiert wird!!!).
Aus früheren Zeiten war mir so ein Verhalten nicht bekannt. Und Antennen von dieser Bauweise waren mir als „unkompliziert“ in Bezug auf das Einstellen des SWR bekannt.
Kann es sein, dass mir hier mein SWR-Meter einen Streich spielt, und es mir Werte nach Lust & Laune anzeigt? Kann ich, bzw. wie kann ich die Funktion des SWR-Meters selbst prüfen?

Schon mal vielen Dank im Voraus
55 & 73
sparkling_water
Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37

Re: Antenne einstellen

Beitragvon DK4DW » Mi 13. Dez 2017, 20:23

Moin...

Du solltest als erstes mal sicherstellen,das die Antennenhalterung am Balkongeländer auch ausreichende Masseverbindung hat,sprich ob Halter und Geländer elektrisch leitend miteinander verbunden sind..denn ohne Masse kann die Antenne nicht funktionieren.

Dann solltest du sicherstellen,das alle Kabel und PL-Stecker ok sind und die Stecker auch richtig angelötet sind...hier kann eine schlechte Verbindung zu dem Wackeln der Anzeigenadel führen.

Wenn alles soweit ok ist,sollte sich das SWR auch problemlos einstellen lassen.


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1357
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Antenne einstellen

Beitragvon Toni » Mi 13. Dez 2017, 20:25

Mit einem Dummy-Load kannst Du das SWR-Meter testen.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 587
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Antenne einstellen

Beitragvon sparkling_water » Mi 13. Dez 2017, 22:54

DK4DW hat geschrieben:Moin...

Du solltest als erstes mal sicherstellen,das die Antennenhalterung am Balkongeländer auch ausreichende Masseverbindung hat,sprich ob Halter und Geländer elektrisch leitend miteinander verbunden sind..denn ohne Masse kann die Antenne nicht funktionieren.


... ich habe die Masseverbindung zum Balkongeländer jetzt nicht durchgemessen, aber ich sage, da ist so viel Blech, Schellen und Schrauben dran, dass passt so. ..

DK4DW hat geschrieben:Dann solltest du sicherstellen,das alle Kabel und PL-Stecker ok sind und die Stecker auch richtig angelötet sind...hier kann eine schlechte Verbindung zu dem Wackeln der Anzeigenadel führen.


... ich verwende ausschließlich BNC-Verbinder, und auch hier denke ich, dass die richtig aufgelötet sind. Das ist so ähnlich wie Fahrad fahren, wenn man das mal eine Zeit lang gemacht hat, dann verlernt man das nicht mehr. Und die BNC-Stecker sind durchgemessen, die sind o.k.
Um die Frage gleich vor weg zu nehmen... ich habe aus einer Lagerauflösung so viel BNC-Komponente rumliegen, da werden meine Enkel noch Kabel konfektionieren können.

DK4DW hat geschrieben:Wenn alles soweit ok ist,sollte sich das SWR auch problemlos einstellen lassen.


So... und jetzt bin ich wieder beim Punkt evtl. defektes SWR-Meter. Ich war im Keller und habe dort ein Relikt aus früheren Zeiten (ganz hinten im Schrank) gefunden. Ein altes Monacor FSI-3. Wenn ich das in die Antennenleitung einfüge, dann ist das SWR bei 1,3 - 1,5 und das über das ganze Band hinweg. Und da wackelt auch kein Zeiger mehr.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung

Viele Grüße
sparkling_water
Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37

Re: Antenne einstellen

Beitragvon Mordillo69 » Do 14. Dez 2017, 01:32

Hallo,bei alten SWR Metern sind es oft die Umschalter,Schiebeschalter, Potis.Wenn diese vergammelt sind springen die Anzeige usw.Reinigen und dann sollte es gehen.
Evt. eine Fehlerquelle
Mordillo69
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: So 22. Okt 2017, 12:10

Re: Antenne einstellen

Beitragvon guglielmo » Do 14. Dez 2017, 10:37

Manchmal einfach auch falsches bedienen des SWR-Messers.

Transciever an der richtigen Messbuchse.
Antenne an der richtigen Messbuchse.
--
Zum kalibrieren erster Schalter auf SWR.
Zum kalibrieren zweiter Schalter auf FWD.
Funkgerät auf AM oder FM gestellt und senden.
Kalibrierknopf solange drehen bis Zeiger auf SET.
--
Sendetaste los lassen.
Schalter auf REF.
Nochmal Sendetaste drücken und SWR ablesen.
Sendetaste los lassen.
--
Erster Schalter auf PWR.
Sendetaste drücken und Leistung ablesen.

P.S. Es gab mal SWR Geräte mit falschen Anschlussbezeichnungen.
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 278
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: Antenne einstellen

Beitragvon sparkling_water » Do 14. Dez 2017, 16:22

@ Mordillo69:
- Das SWR-Meter, dass die schlechten Werte anzeigt, und bei dem die Zeiger wackeln ist das neuere, vermeindlich bessere Gerät von beiden.
- Das Monacor FSI-3, das plausieble Werte anzeigt, lag seit jahrzehnten im Keller (Staub, Feuchtigkeit, Gammel, etc.)

@ guglielmo:
- Das Monacor FSI-3 hat keinen PWR-Schalter

@ All:
Wenn ich jetzt beide SWR-Meter zusammen schalte, dann sollten doch auch beide Mess-Geräte ungefähr das gleiche anzeigen. Wenn dem nicht so ist, dann kann ich doch davon ausgehen, dass eines der beiden defekt, oder falsch kalibriert ist - oder sehe ich das jetzt falsch?
Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37

Re: Antenne einstellen

Beitragvon Yaesu FT857D » Do 14. Dez 2017, 17:49

Ohne Dummy Load als Antenne, wirst du beide SWR-Messgeräte nie miteinander vergleichen
bzw. feststellen können, welches defekt oder neu kalibriert werden muss....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3254
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Antenne einstellen

Beitragvon Kanalratte I » Do 14. Dez 2017, 18:19

sparkling_water hat geschrieben:@ All:
Wenn ich jetzt beide SWR-Meter zusammen schalte, dann sollten doch auch beide Mess-Geräte ungefähr das gleiche anzeigen. Wenn dem nicht so ist, dann kann ich doch davon ausgehen, dass eines der beiden defekt, oder falsch kalibriert ist - oder sehe ich das jetzt falsch?


Wenn Du zwei SWR Meter hintereinander schaltest, wird das eine das SWR von anderen Messen, aber nicht das von der Antenne. Du wirst also in jedem Fall unterschiedliche Ergebnisse bekommen. Über die korrekte Funktion der beiden Geräte sagt das nichts aus.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 560
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Antenne einstellen

Beitragvon 13CT925 » Sa 16. Dez 2017, 10:14

Bevor ich ein SWR messe, würde ich es erst mal auf "die Reihe" bringen.
Eine Antenne steht auf einem Bein (=Strahler) schlecht, es braucht immer noch ein 2. Standbein (=Gegengewicht).
Das kann z.b. Balkonblech oder zur Not die Antennenkabelabschirmung sein.
Die Schwankung am SWR-Meter sind ein Hinweis auf unerwünschte Mantelwellen auf dem Antennenkabel wegen schlechtem Gegengewicht.
Ändert sich der Wert, wenn du beim Senden die Hand auf das Messgerät legst?
Möglicherweise passt die Blechkonstruktion und/oder die Verbindung dazu nicht ordentlich zu deiner DV27S.

Warum nimmst du nicht einfach eine 2. DV27 als abgestimmtes Gegengewicht?
Diese DV27 muss mit der Masse des Antennenfußes verbunden werden,
somit hättest du einen nahezu perfekten verkürzten 11m-Vertikaldipol mit einer Schenkellänge von 1,25m.
Allerdings ist beim gestreckten Dipol die Impedanz etwas zu niedrig.
Wenn man den unteren Schenkel um einen Gesamtwinkel von 120° nach vorne neigt, steigt die Impedanz auf die gewünschte 50 Ohm und eine freundlichere Stehwelle.
Das ganze sollte dann so aussehen:
https://bilder.afterbuy.de/images/18755/ProductPicture_41319907_1_zoom.jpg
Bekommst du das hin?
Falls nicht, die bekannte "Boomerang" für Balkonfunker hat das gleiche Funktionsprinzip.
https://www.mwf-service.com/shop/boomerang-27a-cb-balkonantenne.html

Kanalratte I hat geschrieben:Wenn Du zwei SWR Meter hintereinander schaltest, wird das eine das SWR von anderen Messen, aber nicht das von der Antenne.

Autsch! ;-)
Ein SWR-Meter "verursacht" keine Stehwelle, sondern stellt jene welche fest, die sich IN EINEM Hochfrequenzkabel befinden und direkt vom Kabelende "verursacht" wird, zum Beispiel durch einer Antenne, einen Abschlußwiderstand oder einen Impedanzwandler.
Da die stehende Welle aus Berg und Tal besteht, kann der angezeigte SWR-Wert geringfügig differenzieren, je nachdem an welcher Stelle im Kabel sich das Messgerät befindet bzw. wie lange das Kabel bis zur Antenne ist.
13CT925
Santiago 6
 
Beiträge: 434
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42

Re: Antenne einstellen

Beitragvon sparkling_water » Mo 18. Dez 2017, 16:50

Yaesu FT857D hat geschrieben:Ohne Dummy Load als Antenne, wirst du beide SWR-Messgeräte nie miteinander vergleichen
bzw. feststellen können, welches defekt oder neu kalibriert werden muss....


... logisch... das war die Lösung... Nicht die beiden Messgeräte intereinander schalten, sondern jedes einzeln mit einem Dummyload testen.

Messgerät 1 an Dummyload 1 zeigt ein SWR von 1:"einer Zeigerbreite" an :banane:
Messgerät 1 an Dummyload 2 zeigt ein SWR von 1:"einer Zeigerbreite" an :banane:

Messgerät 2 an Dummyload 1 zeigt ein SWR von 1:1,5 an :angry:
Messgerät 2 an Dummyload 2 zeigt ein SWR von 1:1,5 an :angry:

Mit dem "guten" Messgerät ist die Stehwelle (bei Regen und Schneefall) derzeit auch bei ca. 1,3 :tup:

Danke euch für die vielen Tips und vorschlägen

55 & 73
Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37

Re: Antenne einstellen

Beitragvon DK4DW » Di 19. Dez 2017, 09:58

Ein SWR von 1,3 ist absolut ok..allerdings ist 1,5 auch noch absolut ok... :banane:
Als "Faustformel" : alles unter 2:1 ist ok und nicht wirklich "besorgnisserregend"..verfalle bitte nicht dem "SWR-Hype"...


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1357
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Antenne einstellen

Beitragvon sparkling_water » Di 19. Dez 2017, 11:45

DK4DW hat geschrieben:..verfalle bitte nicht dem "SWR-Hype"...

MfG Dieter


Hallo Dieter,

... kannst beruhigt sein, ... werde ich nicht .... :wave:

Viele Grüße und schöne Feiertage

Markus
Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste