CB (und AFu) auf/an einem hohen Kastenwagen

Re: CB (und AFu) auf/an einem hohen Kastenwagen

Beitragvon ax73 » Do 26. Okt 2017, 13:38

Ich hab gerade Tagfahrlichter nachgerüstet. Von null Störungen auf ein rauschendes S3 wenn die Dinger an sind.
Gottseidank nicht mein Auto :D
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 725
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: CB (und AFu) auf/an einem hohen Kastenwagen

Beitragvon pom » Do 26. Okt 2017, 14:30

Er lässt sich eine Solaranlage installieren und Ihr philosophiert über Störungen von Motor und Tagfahrlicht... :dlol:
Aktionsgruppe Draußenfunken
Benutzeravatar
pom
Santiago 3
 
Beiträge: 190
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 10:52
Wohnort: JO42ui

Re: CB (und AFu) auf/an einem hohen Kastenwagen

Beitragvon Kanalratte I » Do 26. Okt 2017, 15:38

pom hat geschrieben:Er lässt sich eine Solaranlage installieren und Ihr philosophiert über Störungen von Motor und Tagfahrlicht... :dlol:


Solaranlagen an sich sind Harmlos. Gefährlich sind die Wechselrichter, die aus dem Solar-Gleichstrom Wechselstrom machen. Da im Auto aber wohl kaum Wechselstrom verbaut sein dürfte, ist anzunehmen, daß die Solaranlage keinerlei Probleme macht.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: CB (und AFu) auf/an einem hohen Kastenwagen

Beitragvon scy » Do 26. Okt 2017, 16:27

Kanalratte I hat geschrieben:Gefährlich sind die Wechselrichter, die aus dem Solar-Gleichstrom Wechselstrom machen. Da im Auto aber wohl kaum Wechselstrom verbaut sein dürfte, ist anzunehmen, daß die Solaranlage keinerlei Probleme macht.

Doch doch, aber der Wechselrichter läuft nur manchmal, und nicht während der Fahrt. Wenn er beim Funken Probleme macht, wird er eben abgeschaltet.

Können wir dann jetzt nochmal über das Thema Antenne reden?
scy
Santiago 1
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 24. Okt 2017, 07:24
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: CB (und AFu) auf/an einem hohen Kastenwagen

Beitragvon ax73 » Do 26. Okt 2017, 16:41

scy hat geschrieben:...
Können wir dann jetzt nochmal über das Thema Antenne reden?


Die Anordnung links und rechts hinten halte ich für unglücklich. Abstrahlungstechnisch nicht weit von der Eckenlösung
entfernt und halb im seitlichen Gefahrenbereich was Büsche und Bäume angeht.

Vor und hinter der Luke mittig hätte ich es gemacht.

Erfahrungsgemäß bringt ein Federfuß in dem von dir vermuteten Zusammenhang nichts. Bei einem harten Kontakt der Antennenrute
während der Fahrt gibt diese nach oder der Kontaktpunkt mit dem sie kollidiert. Ob es die Rute zerlegt oder verbiegt ist allein
von den Umständen abhängig und nicht davon ob unten noch ne Feder dran ist oder nicht. Wenn du vorhast mit dem Fahrzeug
in Bereiche zu fahren in denen sich die Antennen einfach mal selbst flachlegen müssen um durchzukommen nimm dünne Stahlruten
statt GFK.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 725
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Vorherige

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste