(Fast) niemand zu hören?!

(Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon Username: » Sa 19. Aug 2017, 17:02

Wie einige wissen habe ich ne AE 5890 EU und eine "grosse" Dachantenne.
Letzes Jahr habe ich diese mit den kleinen extra Kastl das ich mir zugelegt hatte versucht so gut wie möglich ein zu stelllen.
Gut jetzt wo das scheiss Powerline weg ist habe ich meinen ersten QSO gehabt und seitdem nur diese eine Person gehört. Diese hört mich gut (starkes Signal) nur ich höre die anderen die da sind nicht. :zzz:
Hmm RF Gain ist voll und ich habe nix ein/ verstellt am Kastl.
Gut ich muss sagen die Stadt ist hinter mit und ich wohne unten am Berg da ist es verständlich das ich da niemanden höre. Eigentlich empfange ich so gut wie keine Signale ausser die Starken AFU UHF Repeater am SDR.

Kann ich am Funkkastl was verstellt haben?
Die Antenne nicht genug abgestimmt?
THX
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon Maulwurf » Sa 19. Aug 2017, 18:54

Hallo,
ist ein
Username: hat geschrieben:kleinen extra Kastl
ein Stehwellenmeßgerät, mit dem Du das SWR überprüft hast oder hast Du mit einer Matchbox das angezeigte SWR hingebogen? Eine Antenne für CB benötigt eigentlich keine Matchbox. Manche kleinen Mobilantennen sind für 80 Kanäle zu schmalbandig. Bei Stationsantennen sollte das nicht vorkommen.

Hören denn die anderen Dich? Wie ist das SWR (ohne Matchbox), sind die Stecker ordentlich am Kabel montiert? Welches Kabel und welche Länge ist im Einsatz? Ist eine
"grosse" Dachantenne
eine Antenne mit mind. 5,5m Länge und auf dem Dach montiert oder wie darf man sich die Konstellation vorstellen?
Es können viele Faktoren eine Rolle spielen an die keiner denkt. In einem Fall hat mal einer die Abschirmung des Kabels sauber vom Steckergehäuse isoliert. Hat länger gedauert bis das herauskam. :roll:

Notfalls könnte ja die stark einfallende Station Dir Tips geben, Ferndiagnosen sind schwieriger.
73 Stefan
Maulwurf
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1688
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 21:13
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon Username: » Sa 19. Aug 2017, 19:02

Stehwellenmeßgerät
Ja auch das von Albrecht.
Ich have versucht das richtig einstzustellen aber wenn mein Vater am Dach ist das nicht so einfach (akute Absturzgefahr).
Hören denn die anderen Dich?
Einer auf jeden fall.
Wie ist das SWR (ohne Matchbox), sind die Stecker ordentlich am Kabel montiert? Welches Kabel und welche Länge ist im Einsatz?
Ka? ja wurden verlötet von einen Funkshop. Ka ca. 5m.
Aja ich habe N auf die UHF Adapter weil ich mehrere Kabel habe für div. (Empfangst) Antennen.
Natürlich hängt das CB Kastl auf der CB Antenne.
eine Antenne mit mind. 5,5m Länge und auf dem Dach montiert
Ja laut Funkshop auch eine gute Antenne und günstig war sie auch nicht. :zzz:
Notfalls könnte ja die stark einfallende Station Dir Tips geben, Ferndiagnosen sind schwieriger.
Bei ihm komme ich gut an und er auch bei mir. Sonst ist alles tot. Ich schätze mal das wir daran liegen weil ich eben im "Tal" wohne und hinter mir die Stadt. Die haben extra bei uns im Süden einen eigenen Rundfunkmast hingestellt das (wir?!) noch was empfangen davor wars echt wie in der DDR man hat nix rein bekommen. :roll:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon DD1GG » Sa 19. Aug 2017, 19:33

Kästlein=Brenner?
DD1GG
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon Username: » Sa 19. Aug 2017, 19:35

:D das wo die Antenne und sein Mic dran hängt. :D
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon Dookie » So 20. Aug 2017, 11:56

Username: hat geschrieben::D das wo die Antenne und sein Mic dran hängt. :D


Kühlschrank, ..deswegen hört er auch keinen! :banane:


Spaß, habt Euch alle lieb! :thup:
Dookie
Santiago 3
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 18:18

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon Username: » Mo 21. Aug 2017, 10:03

Ausser mit den Mess Kastl nochmal zu messen kann ich am Funk Kastl was verstellt haben?
Der Gain ist auch auf voll eingestellt. :clue:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon guglielmo » Mo 21. Aug 2017, 11:05

Ich glaube Du hast die Antwort Dir selber bereits gegeben. Du wohnst am Fuße eines Berges. Die Stadt dahinter. An Deiner Stelle würde ich mal prüfen, wo sich das nächste CB-Relay befindet. Wenn Du dieses erreichst, hast Du gewonnen und dann kannst Du darüber, indirekt die anderen Stationen erreichen.
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 238
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: (Fast) niemand zu hören?!

Beitragvon Username: » Mo 21. Aug 2017, 11:52

An Deiner Stelle würde ich mal prüfen, wo sich das nächste CB-Relay befindet.
Ich hoffe bald an meinen Funkgerät dann kann ich Packet machen.
und dann kannst Du darüber, indirekt die anderen Stationen erreichen.
Ja ich freue mich schon darauf. :D
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste