Nach sehr langer Zeit...

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon DH1FAD » Di 8. Aug 2017, 18:47

In meiner Gegend sind es wahrlich nicht viele aber selbst bei dieser Handvoll gibt es Zwist.
Ein wenig Härte steht schon auf dem Programm.


Lass mich raten....Werbefachmann / Marketing-Stratege bist Du vermutlich nicht :-)
DH1FAD
 

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon chasee60 » Di 8. Aug 2017, 21:14

Nein bin kein Werbefachmann aber Realist. Und ich mache mir auch selten etwas vor.
Doch die Flinte ins berühmte Korn werfe ich selten. Leider ist Beratungsresistenz eine
Volkskrankheit und der Themenstarter ist auch davon befallen. Schade eigentlich aber
nicht zu ändern.
73
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)
Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
 
Beiträge: 519
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Wohnort: im Norden

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon Highwayman46 » Mi 9. Aug 2017, 10:02

Leider sind manche Gegenden aber wirklich tot auf CB. Ich versuche seit fast einem Jahr im Raum Schrobenhausen, Neuburg, Ingolstadt, Pfaffenhofen an der Ilm Verbindungen zu bekommen, alles ohne Erfolg.
Einzige Lösung die noch bleibt wenn man funken will ist der Amateurfunk. Zumindest in meiner Gegend...
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!
Highwayman46
Santiago 1
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 13. Okt 2016, 06:39
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon DH1FAD » Mi 9. Aug 2017, 15:12

auch auf ebay ist in der Kategorie "CB Funkgeräte" auffällig, wie viele Angebote inzwischen bei "0 Gebote" feststecken
DH1FAD
 

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon gernstel » Mi 9. Aug 2017, 15:52

Hier hat es sich eingebürgert, ein paar dB mehr auf die Schippe zu legen beim Senden. Da hat man dann mit den regulären 0,5 oder 4 bzw. 12 W kaum Chancen, die so exzellent hörbaren Stationen selbst zu erreichen. Aufgrund der geringen Stationsdichte und damit weiten zu überbrückenden Entfernungen ist das einerseits verständlich und andererseits frustrierend.

Und was eBay angeht, so hat vermutlich jeder schon einmal erlebt, wie dehnbar Begriffe wie "neuwertig" und "unverbastelt" sind. Dann lieber ein neues Gerät mit moderner Kanalauswahl als eine alte Möhre, die man erst einmal entfetten und desinfizieren muss, bevor es ans Reparieren geht.
gernstel
Santiago 6
 
Beiträge: 416
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 09:47

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon Sgt.Lapdance » Do 10. Aug 2017, 23:45

DH1FAD hat geschrieben:auch auf ebay ist in der Kategorie "CB Funkgeräte" auffällig, wie viele Angebote inzwischen bei "0 Gebote" feststecken


Das kann ich überhaupt nicht sehen - im Gegenteil.

Es wird z.Zt. alles gehandelt usw. was das Zeug hält! Egal ob alt oder neu...
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)
Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 3
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon PeterAE » Di 23. Jan 2018, 15:18

Habe auch erlesen das der CB Funk zum Aussterben verurteilt ist und das kaum noch etwas los ist, stimmt das? Wenn dem so ist macht es natürlich keinen Spaß
aber ansonsten würde ich mir überlegen und mir eine Feststation zulegen. Auf jeden Fall werden ich mit der Handgurke mal reinhorchen und austesten was noch
machbar ist. Falls jemand im Raum Bremen oder Umland hier im Forum ist mein Nick ist "Vahraone" und vielleicht hört man sich mal?!


Also bei uns im Norden ist ab 18 Uhr täglich was los. Hamburg (Umkreis) vor. es ist eine gute Antenne dran.
Insgesamt kann ich hier gute 30 Stationen zählen, natürlich verteilt auf den 80 Kanälen.

Mit ner Handfunke sieht es eher schlecht aus. Wg. der Entfernung.

Am besten Funke anmachen und einfach mal in jeden Channel ein CQ rufen, es wird sich bestimmt einer melden. Es gibt viele Lauscher da draußen, die irgendwie nur passiv aktiv sind und mal angestupst werden müssen :tup:
Gruß & Danke!
PeterAE
Santiago 1
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 14:50

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon Grundig-Fan » Di 23. Jan 2018, 15:54

Ich habe in Hamburg bisher sehr wenig gehört und bis auf ein kurzes QSO sehr wenig Betrieb für so eine große Stadt. [emoji21]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 141 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5800
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mikes: Sadelta Bravo Plus, Herald M-102A

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1824
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Nach sehr langer Zeit...

Beitragvon PeterAE » Di 23. Jan 2018, 22:22

Also in der Stadt kannst Du auf Kanal 06, Kanal 27 und im nahen Umkreis Kanal 65 gerne mal reinfunken. Da antwortet i.d.R. immer jemand und ist gerade QRV. Leider vermisse ich die langen QSO Runden. Die gibt es nicht mehr ...

Am Wochenende werde ich mal den Umkreis mit meiner Mobilen + 10m Mast (Portabel GFK + Groundplane) absuchen. Vielleicht finde ich dann noch mehr Stationen die auf CB aktiv sind ...
Gruß & Danke!
PeterAE
Santiago 1
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 14:50

Vorherige

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 13CT011, Paul, SHIELD 6-1-6 und 5 Gäste