Verstärker Eingangsleistung

Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon z@pp » So 11. Jun 2017, 16:48

Erst mal ein freundliches Hallo in die Runde,


bin hier schon eine Weile stiller Mitleser und hab mich jetzt doch mal angemeldet weil
mich eine Frage beschäftigt.

Aktuelle CB Funkgeräte haben ja im SSB Modus eine Sendeleistung von maximal 12w. Viele Verstärker
haben allerdings bei SSB Eingangsleistungen von maximal 10w angegeben.
Passt das noch zusammen oder könnten schon kurze Spitzen in der Sendeleistung zu Schäden an der
Endstufe führen. Diese Frage beschäftigt mich natürlich aus rein theoretischem Interresse...


Würde mich freuen wenn mir jemand dazu etwas sagen könnte!



Beste Grüße,

Niko
z@pp
Santiago 0
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 12:16

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon guglielmo » Mo 12. Jun 2017, 07:14

Meistens sind Toleranzen enthalten. Jedoch führt höhere Leistung zu mehr Wärme und zu einem schnelleren Altern von Halbleiterbauteilen. Auch wenn vermutlich, aber ohne Gewähr, eine Überlastungen von 20% nicht unmittelbar das Gerät killen wird, so würde ich mich an die Vorgaben halten. Sofern Dein Funkgerät die Möglichkeit bietet würde ich die Leistung zurück schalten und z.B. mit 4 Watt in den Verstärker gehen. Desweiteren habe ich gelesen, das man mit den Herstellerangaben, etwas vorsichtig umgehen muss. Häufig werden nicht die beworbenen Verstärkungen erzielt. Ich selber stehe ebenfalls vor der Entscheidung mir mittelfristig einen Sendeverstärker zu gönnen. Bevor ich dies jedoch tu, bringe ich meine gesamte Antennenstruktur in Ordnung und hoffe hierdurch noch einige dBs heraus zu holen. Erst danach treffe ich entgültig eine Entscheidung über einen Verstärker. Nach den ersten Gesprächen mit erfahrenen Funkern werde ich doch wohl etwas mehr Kohle in die Hand nehmen müssen um etwas wirklich befriedigendes zu bekommen oder einen Selbstbauversuch starten.
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 238
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon criticalcore5711 » Mo 12. Jun 2017, 07:21

Also man sollte den 'Üblichen verdächtigen' (Zetagi) Verstärkern deutlich weniger Input geben als der Hersteller bewirbt.

Ein Dämpfungsglied am RTX Anschluss des Verstärker (3db) wäre einfach selbst herzustellen, verbessert zum einen das Einfüge SWR (schützt dein Gerät) und hilft Übersteuern zu verhindern.

http://www.darc.de/der-club/distrikte/c ... ttenuator/

Ein Tiefpassfilter am Ausgang ist und bleibt trotzdem Pflicht.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon z@pp » Mo 12. Jun 2017, 08:58

Danke für die Antworten!

Dann werde ich mir ein Dämpfungsglied bauen, sollte kein Problem sein.
Tiefpassfilter sowie Mantelwellensperre sind vorhanden. :tup:
z@pp
Santiago 0
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 12:16

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon criticalcore5711 » Mo 12. Jun 2017, 12:30

:tup:

Viel Spaß beim Basteln.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon JGM10 » Mo 12. Jun 2017, 19:38

Hallo Z@po
Wenn du auf der einen Seite (TX) stärker bei der Gegenstation ankommen willst und dabei auf der anderen Seite (RX) 3dB mit dem Dämpfungsglied verschenkst, was hast du dann davon?
Spar dir doch das Dämpfungsglied und dreh bei SSB Betrieb das Mic Gain etwas zurück - dann kommt auch weniger Leistung, aber du hörst noch ordentlich.
73, Mike
Benutzeravatar
JGM10
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 01:38

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon Mikado » Mo 12. Jun 2017, 20:22

...Herr wirf Hirn vom Himmel... Das Dämpfungsglied kommt direkt hinter dem Relais am Eingang der PA... nicht an der PL Buchse
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))
Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1529
Registriert: So 11. Apr 2010, 16:31
Wohnort: JO42UK

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon JGM10 » Mo 12. Jun 2017, 21:49

Mikado... da steht aber RTX Anschluss und nicht Relais - deswegen mein Vorschlag.
Aber Hauptsache mal einen Spruch kopfen, anstatt dem Funkfreund zu helfen!
Benutzeravatar
JGM10
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 01:38

Re: Verstärker Eingangsleistung

Beitragvon criticalcore5711 » Di 13. Jun 2017, 05:45

Das war aber in dem Fall nicht Mikado's schuld sondern meine.

Natürlich Gehört das Dämpfungsglied an die Leiterbahn die zum endtransistor führt... Ich hab es nur nicht so erklärt.

Und nur weil du auf SSB den Mic gain zurück drehst heißt das ja nicht das die PA nicht auch mit 2W am Limit ist!
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste