Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon WetterCH » Fr 21. Apr 2017, 06:12

Hallo zusammen

Ich empfange seit Ende März die Satellitenbilder der NOAA-Wettersatelliten, dies klappt sehr gut.
Nun bin ich daran den Meteor-M2 zu empfangen, mit einer Mobile Discone Antenne. Aber leider musste ich feststellen, dass der Meteor-M2 eine schwächere Sendeleistung hat, da ich nur kurzzeitig ein auswertbares Signal hatte. Wenn ich im SDR die Verstärkung erhöhe steigt aber auch der Rauschpegel an, was geschiet aber wenn ich einen Antennenverstärker dazwischen baue?
Zum Beispiel diesen: http://mobile.radioworld.co.uk/moonraker_m-100-scanner_pre-amplifier#/dfclassic/query=Pre-amplifiwr&query_name=phonetic_text

Der wird ja alles Verstärken auch den Rauschpegel, oder sehe ich das jetzt falsch?
WetterCH
Santiago 1
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 19:52

Re: Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon NSA001 » Fr 21. Apr 2017, 07:10

Hallo,

das siehst Du absolut korrekt. Zunächst würde ich empfehlen eine leistungsstärkere Antenne in Betracht zu ziehen, da diese günstiger zu kaufen oder zu bauen ist als ein GUTER Vorverstärker. Weiter solltest Du Wert auf gutes verlustarmes Kabel legen und auch nicht an den Steckern sparen. Zwischen einem RG-58 und einem hochwertigen Kabel wirst Du in dem Bereich große Unterschiede feststellen.
Erst zu allerletzt, wenn Du eine leistungsstarke Richtantenne an gutem Kabel betreibst würde ich über einen Verstärker zum Ausgleich der Kabeldämpfung nachdenken. Hochwertige rauscharme Verstärker sind nicht günstig und wie Du schon selbst festgestellt hast wird alles, also auch Störungen verstärkt. Ein Eigenrauschen hat eigentlich jeder Vorverstärker, aber gute halten das gering. Das Gerät muss dann direkt an die Antenne.

...just my 2cents.

Beste Grüße,
Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I
Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1749
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Wohnort: Portland, Oregon, USA

Re: Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon WetterCH » Fr 21. Apr 2017, 10:27

Hallo Tobias

Mal angenommen mein Antennenkabel 4m, hat 20dB/100m Dämpfung auf der Satellitenfrequenz.
Und ich dieses nun auf 2m kürzen würde, da ich den Rest der Länge nicht benötige.

Die Dämpfung wäre dann:

Bei 4m Länge = 0.8dB

Bei 2m Länge = 0.4dB

Die würde bedeuten, dass im SDR die Signale nun um 0.4dB steigen werden und das Rauschen "absinkt" weil das Kabel weniger Störungen aufnimmt. Wäre hier auch eine Erdung des Kabelschirms Sinnvoll oder führt dieser auch ein Signal bzw. Ist der Gegenpol zum Innenleiter?

Gruess aus der Schweiz

Dominic
WetterCH
Santiago 1
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 19:52

Re: Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon Yaesu FT857D » Fr 21. Apr 2017, 10:52

Dominic, dann schaue dir mal zum vergleichen (nur eine Beispieltabelle) folgende Tabelle an:
http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/Vergleichstabelle-5mm.htm
Die gleiche Tabelle gibt es auch für 7mm Koaxkabel und eine für dickeres Kabel.
Nur zurück auf die Seite "Koaxkabel" klicken und dann auf die weitere Auswahl von Tabelle.

Beispiel RG58U: Das hat bei 1296 Mhz auf 100m 64,5 dB Dämpfung, also auf 10m etwas knapp über 6dB und damit 1 S-Stufe Signalverlust.
Dazu mal H155: Das hat bei 1296 Mhz auf 100m knapp 35 dB Dämpfung, also auf 10m knapp 3,5 dB und damit "nur" ca. 1/2 S-Stufe Signalverlust.
Würdest du Aircell 7 nehmen, wären die 35 dB Dämpfung erst bei 2400 Mhz da, also weit höher in der Frequenz.

Man kann mit einer guten Auswahl beim Koaxkabel schon eine Menge an Signal "gewinnen", sodass sich ein Vorverstärker für den Ausgleich des Signalverlustes, nicht lohnt.
Das wird nur bei Antennenanlagen interessant, bei denen es um jedes dB geht wie z.B. Erde-Mond-Erde Funkanlagen....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon WetterCH » Fr 21. Apr 2017, 16:59

Was wäre jetzt bezüglich des Kabelschirms, muss dieser geerdet werden oder nicht?
WetterCH
Santiago 1
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 19:52

Re: Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon NSA001 » Fr 21. Apr 2017, 19:33

Hi,

nein Du musst es nicht separat erden, da die Antenne ja in der Regel auf einem geerdeten Mast steht sollte das keine große Rolle spielen. Im Empfänger liegt der Schirm sowieso an Masse.
Solange Du den Kabelschirm vernünftig erdest kann es aber auch nicht schaden. Du solltest aber keinesfalls einfach alles an die Erdleitung einer Steckdose hängen, darüber handelst Du Dir vermutlich viele neue Störungen ein. Wenn dann an den Erder an dem auch der Mast hängt.
Ich vermute, dass eine entsprechende Richtantenne Dir am besten helfen wird, die Discone Antenne ist nicht schlecht im allgemeinen aber wenn Du nur 4m Kabel dran hast könntest Du auch eine kleine HB9CV, LogPer oder Yagi auf ein billiges Stativ basteln und von Hand nachführen. Damit wirst Du deutlich bessere Signale einfangen. Aber ich kenne Deine örtlichen Gegebenheiten ja nicht und nehme an Du willst nicht gleich ein teures Rotorsystem einsetzen ;)
Meteor M2 sendet ja bei 137MHz, bei 4m Länge ist das Kabel auf 2m dann doch eher zu vernachlässigen ;)

Beste Grüße,
Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I
Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1749
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Wohnort: Portland, Oregon, USA

Re: Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon WetterCH » Fr 21. Apr 2017, 19:53

Hallo Tobias

Also es ist so meine Mobile discone stelle ich jeweils nur nach draussen um den Satellit zu empfangen. Somit wäre sie nicht Geerdet.
Da ich einen funcube Dongle (USB-SDR) verwende, und dieser am Mini-pc eingesteckt ist. Hat es dort auch keine Erdung, zusätzlich darf ich jetzt den Garten des Elternhauses "auch noch mit Funkantennen verschandeln" darf, weil ich ja schon die Wetterstation im Garten aufgestellt habe.
Auf dem Bild des Meteor-M2 habe ich immerhin schon die ganze Schweiz und auch teile Von DE/IT/FR drauf. Jedoch muss er eine höhere Elevation haben wie die NOAA's.

Hier sind meine Resultate der NOAA-Satelliten alle habe ich mit der Mobile Discone Antenne Empfangen.
http://wetterstationwinkel.ch/satellitenbilder.php

Die Antenne steht jetzt einfach auf meinem Kupferverkleideten Fenstersims, ich werde sie bei Gelegenheit mal im Garten hinstellen und danach die Bilder vergleichen.
WetterCH
Santiago 1
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 19:52

Re: Antennen Vorverstärker für Funkscanner

Beitragvon NSA001 » Fr 21. Apr 2017, 20:05

Hi,

ok sorry ich hatte das falsch verstanden, ich bin von einer stationären Antenne ausgegangen.
Eine separate Kabelerdung macht vermutlich trotzdem keinen Sinn, da Du höchstwahrscheinlich keinen entsprechenden Masseanschluss vor Ort hast und extra einen legen ist viel Aufwand für wahrscheinlich eher wenig Verbesserung.
Ich hatte auch mal einen Funcube und hatte bessere Ergebnisse wenn der Dongle 1m vom Laptop getrennt war und nur über ein gutes USB Verlängerungskabel angeschlossen war.
In Deinem Fall ist der beste Ratschlag die Antenne so frei wie möglich zu stellen, da im Grunde ja die Sicht zum Horizont Dein Sichtfeld zum Satelliten begrenzt. Eine bessere Antenne ist immer ein guter Ratschlag, aber wenn man die dann nicht aufstellen kann nutzt sie auch nichts :D
Stell die Antenne so hoch und frei wie möglich, bevor ich viel Geld in einen guten rauscharmen Vorverstärker investieren würde rate ich mal nach Bauanleitungen für kleine 2m Richtantennen zu schauen. Ich habe eine kompakte LogPer für 2m/70cm portabel Afu Satellitenbetrieb und führe diese von Hand auf einem alten Fotostativ nach.
Beste Grüße,
Tobias
I... Grid: CN85nm ..I.. Mitglied im HF-Erzeugerverband. ARRL & DARC ..I.. eingetragener HF-Würmchen Züchter ..I
Benutzeravatar
NSA001
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1749
Registriert: Fr 17. Jan 2003, 22:31
Wohnort: Portland, Oregon, USA


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste