Antenne befestigen

Re: Antenne befestigen

Beitragvon DF5WW » Mi 19. Apr 2017, 17:15

Aha, ne Boomerang am gleichen Befestigungspunkt. Wird genauso wenig was wie die jetzige Konstruktion. Die HF "sieht" das metallische
Fallrohr und nichts stimmt oder geht mehr. Das eine Radialchen einer Boomerang sorgt zwar dafür das wenigstens in der Richtung in die
es zeigt etwas mehr HF abgestrahlt wird aber das war´s dann auch schon. So ein Ding kann man entweder an einem Balkongeländer montieren
oder, mit einer entsprechenden Halterung direkt an einer metallischen Dachrinne (nicht am Fallrohr). Bei letzterer Möglichkeit reicht dann
aber auch eine stinknormale DV-27 Lang denn Masse hätte die dann über die Dachrinne mehr als genug.

Dann wäre es noch besser i.d. Nähe der Hecke einen GFK Mast zu stellen und dort ran eine Drahtvertikal von Lambda Halbe oder sowas
zu befestigen und das Ding nur bei Betrieb auszuziehen. In die Hecke würde ich den Mast aber dann auch nicht stellen denn Hecken wollen
irgendwann immer mal beschnitten werden. Einen metallischen Mast hielte dann der Heckenschneider nicht aus und ein GFK im Umkehrschluss
dann den Heckenschneider nicht.

:wink: :wink:
DF5WW
 

Re: Antenne befestigen

Beitragvon DK5VQ » Mi 19. Apr 2017, 18:37

Man könnte natürlich auch darüber nachdenken die Regenrinne per Omega Match etc. anzusaften...

...via Tapatalk
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2295
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 21:01

Re: Antenne befestigen

Beitragvon KLC » Mi 19. Apr 2017, 21:27

x-treme, wie sieht es bei dir mit Balkon oder Dachboden aus, welche Etage , Haushöhe ?

Warum schwetzt ihr dem Kollegen mit seiner mißlichen Lage keine Yagi-Uda als 2Element auf.
Gibts die noch als fertige 2-Element-Yagi SY 27-2 ??
x-treme, wenn du ein bißchen handwerklich begabt bist , könntest du vielleicht (versuchsweise) eine Draht-Yagi bauen.
Hat bei mir aber nicht den monumentalen Erfolg gehabt.

Du darfst das Fallrohr benutzen ?
Kannst du da Kunststoff-Ausleger von etwa 2m aufbringen ? Bei Wikipedia :paper: werden sogar Reflektor-Abstände von 0,15 oder gar 0,1 als möglich beschrieben: (ich habe leider keinen Aufbau-Versuch den ich mit Werten belegen kann).
:nono: Ich gehe nicht davon aus, daß man das komplette metallische geerdete Fallrohr (gut) als Reflektor nutzen kann, und dich dazu überreden , Isolierstücke aus KA oder HT einzubringenhttp://www.dc9zp.homepage.t-online.de/kurzwelle.htm#Antennen, möchte ich in Hinblick auf das Eigentum deines Hausbesitzers unterlassen. Wenn dieses noch geerdet und/oder in den Blitzschutz einbezogen ist , wäre das ein Eingriff in eine bestehende elektrische Anlage , die dann im Haftungsfall/Garantiefall "Balawer" mit Ersteller & Betreiber auslösen könnten.

Das Ganze als "fliegender Aufbau" mit Draht ( 2xca. 2,9m für Strahler , 1x 5,6m für Reflektor, passend abschneiden, weil "dranschneiden" ist schwieriger) für die ersten Testzwecke. Nach Stabilität Kunststoff-Rohre abstehend zum Rohr anbringen , z.B. Regenrohrschellen/oder Kabelbinder für den Anfang. Rohre evtl nach oben & unten abspannen.
Wenn sich das bewährt , kannst du das mit "professionellem Material" aufbauen. Z.B aus dem Blitzschutz oder Antennenbau, damit es Toll aussieht.

Wenn das schon mal einer gebaut hat und mit Meßwerten belegen kann (ich sowas nur mal ins Blaue gebastelt und nicht mal richtig SWR gemessen), oder die Maße verbessern kann , melden.

:clue: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3542
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Antenne befestigen

Beitragvon x-treme » Do 20. Apr 2017, 22:00

So, bin wieder hier :wink:

Nochmals vielen Dank an euch alle :tup:

Leider ist es tatsächlich so, das ich nichts festes anbauen darf, hab auch keine Lust auf Diskussionen mit dem Eigentümer. Da bin ich per zufall im Keller auf diese alte Sat Halterung gestossen :banane:

Was meint Ihr? Kanns damit was werden? Muss ich die Antenne noch erden?

Bei bedarf wird sie rausgestellt. :lol:
Dateianhänge
x-treme
Santiago 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:14

Re: Antenne befestigen

Beitragvon DH1FAD » Do 20. Apr 2017, 22:22

das passt....nur die Antenne ganz nach oben schieben, sonst verstimmt Dir das Rohr den Strahler in der Frequenz
DH1FAD
Santiago 5
 
Beiträge: 351
Registriert: So 5. Jan 2014, 22:33

Re: Antenne befestigen

Beitragvon x-treme » Fr 21. Apr 2017, 07:24

Ok werde ich machen, danke ;)

Werde am Wocheende eine Betonplatte reinstellen, Antenne ausfahren und mal den SWR messen. Mal schauen wie es dann ausssieht und sogar Glück habe und etwas höre :tup:

Aber erden muss ich die Antenne so nicht?

@ KLC

Nein, leider darf ich mit dem Fallrohr nichts machen. Ausser eben, die Antenne unten befestigen. :cry:
x-treme
Santiago 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:14

Re: Antenne befestigen

Beitragvon Euklid » Fr 21. Apr 2017, 16:06

x-treme hat geschrieben:Hm, da wäre eine relativ hohe Hecke, also 2 Meter hoch.. könnte man darin eine Antenne integrieren? :D


Da geht doch was: Lässt sich in die Hecke ein Mast verstecken, auf den Du die Antenne aufschnallen kannst, wenn Du funkst?
Euklid
Santiago 1
 
Beiträge: 47
Registriert: So 19. Mär 2017, 17:56

Re: Antenne befestigen

Beitragvon x-treme » So 23. Apr 2017, 09:41

@ Euklid

Also ich dürfte Sie in der Hecke verstecken und bei bedarf ausziehen. Könnte auch den Mast einbetonieren, das wäre kein Problem. Der Heckenschneider bin ja ich, von daher keine Gefahr :D

Ich habe die Antenne jetzt mal provisorisch aufgestellt. Mangels längeres Kabel noch zu nahe am Haus. Gemäss SWR Messer = 1!!!! :banane:

Aaaaaaaaaaaaaber, habe gestern abend mal so ein bisschen rumprobiert und siehe da! Auf Kanal 40 waren tatsächlich leute zu hören!!!! :banane: Mein Standort ist ja der Norden vom Kanton Zürich (Luftlinie, 10Km zu der Deutscher Grenze). Denke es waren Leute aus Süddeutschland??? :wave: Auf jeden Fall ein schönes Erfolgserlebnis :tup:
x-treme
Santiago 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Apr 2017, 17:14

Re: Antenne befestigen

Beitragvon Edelweiss » So 23. Apr 2017, 13:00

Da hast du bestimmt was von der Funkstaffel gehört :thup:
Weitermachen xtreme das wird schon :tup:
128 vom Tom
QRV Freenet:149.0875
PMR: 446.04375
DX: 13TH2368
QTH Locator: JN58ME

2363 m unter der Zugspitze
Sechse wia mir fünfe,gibt´s koane viere net,weil mir drei de oanzigen zwoa san!
Benutzeravatar
Edelweiss
Santiago 7
 
Beiträge: 608
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 13:13
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste