Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon Frolic1950 » Di 7. Mär 2017, 14:10

Hallo Gemeinde. Habe mich gerade mal bei Euch etwas eingelesen. Tolles Forum hier.
Es ist etwa 40Jahre her, da habe ich auch einige Zeit mit einen CB Gerät, mitgemischt. Danach nie wieder.

Vor ein paar Jahren habe ich mal ein paar Handfunkgeräte von Medion, für die Kinder gekauft. Die lagen aber immer nur rum.

Bis jetzt. Mein Bruder und ich wollen mit unseren Wohnmobilen eine längere Tour machen. Und da wollen wir die Verbindung mit CB Funk halten. Also habe ich jetzt die Medion wieder in Betrieb nehmen wollen. Erfolglos. Irgendetwas verhindert die Verbindung. Sie senden (Signal ist zu sehen) aber es ist kein Empfang möglich. Alle Einstellungen lt. der Betriebsanleitung vorgenommen. Gleich Kanäle eingestellt.

Jetzt habe ich aufgegeben und bei den Kleinanzeigen der Bucht ein komplettes Albrecht AE 4400, mit Midland Magnetfussantenne und Albrecht Micro für kleines Geld gekauft. Das Gerät soll nach Aussage immer funktioniert haben. Daher gehe ich mal davon aus, die Stehwelle müsste auch stimmen. In der Benutzung während der Fahrt wären sie gut.

Nun lasse ich das Gerät, jeden Tag mehrer Stunden im Scanmodus laufen. Offensichtlich gibt es keine anderen Funker mehr in diesem Bereich. Inzwischen habe ich mich auch etwas eingelesen und festgestellt, mein Gerät hat wohl nur den FM Bereich.

Da die Geräte nach dem Urlaub wohl sicher in der Versenkung verschwinden, meine Frage: welche Geräte würdet ihr empfehlen?

Danke und Gruß Maik
Frolic1950
 

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon criticalcore5711 » Di 7. Mär 2017, 15:51

Medion und CB?
Wohl eher PMR.

Dieses :. https://www.bensons-funktechnik.de/cb-f ... eraet.html
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon Frolic1950 » Di 7. Mär 2017, 16:07

Sorry. Bin kein Fachmann. Die, die nicht mehr funktionieren wollen sind diese hier: Medion Funkgeräte-Set PMR Reichweite 5 km 8-Kanal Medion MD 80871
http://www.codecheck.info/handy_elektro ... _80871.pro

Wenn die funktioniert hätten, dann hätten wir die genommen. Leider gibt es hier in Bielefeld keine Funkgeschäfte mehr. Sonst hätte ich mich dort informieren können.

Danke für die Info
Frolic1950
 

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon ax73 » Di 7. Mär 2017, 17:07

Frolic1950 hat geschrieben:...
Da die Geräte nach dem Urlaub wohl sicher in der Versenkung verschwinden, meine Frage: welche Geräte würdet ihr empfehlen?...


2x dieses hier.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 728
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 7. Mär 2017, 18:53

Frolic1950 hat geschrieben:Leider gibt es hier in Bielefeld keine Funkgeschäfte mehr.
Und was ist mit dem hier? https://www.funktechnik-bielefeld.de/

Bevor man irgendeine Empfehlung geben kann, muß man wissen, was genau Du vorhast. Willst Du die Geräte ausschließlich mobil am Fahrzeug betreiben oder auch portabel? Falls es lediglich auf mobilen Betrieb ankommt, wäre eine AM/FM-Büchse mit Magnetantenne, bei dem das SWR passend zum Kabel und Montageort neu eingemessen werden muß, die passende Wahl. Vorteil dabei: Relativ hohe Reichweite.

Falls es dagegen auf portablen Betrieb ankommt und Du die Geräte auch im Rucksack für Wanderungen nutzen möchtest, würde ich Dir, wenn Du ansonsten keinerlei Interessen hast, zu irgendwelchen PMR-Quetschen raten. (Wobei ich vermute, daß bei den vorhandenen einfach nur die CTCSS-Töne verschieden gestellt und die ansonsten völlig in Ordnung sind.) Falls Du portabel dagegen mehr vorhast, wären PMR/Freenet-Geräte die Wahl.

Es gibt auch CB-Quetschen, die man sogar mit Magnetantenne auf dem Auto betreiben kann, je nach Geldbeutel mit und ohne SSB.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2340
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon criticalcore5711 » Di 7. Mär 2017, 19:08

Da muss ich doc zustimmen.
Die PMR haben halt aus einem Auto heraus die geringere Reichweite.
Ansonsten für Auto und zu Fuß sind die PMR schon passend.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon KLC » Di 7. Mär 2017, 19:53

Frolic1950 hat geschrieben: .... und bei den Kleinanzeigen der Bucht ein komplettes Albrecht AE 4400, mit Midland Magnetfussantenne und Albrecht Micro für kleines Geld gekauft. ...
Da kann man Glück haben ...

Frolic1950 hat geschrieben: .... Nun lasse ich das Gerät, jeden Tag mehrer Stunden im Scanmodus laufen. Offensichtlich gibt es keine anderen Funker mehr in diesem Bereich. Inzwischen habe ich mich auch etwas eingelesen und festgestellt, mein Gerät hat wohl nur den FM Bereich. ....

Nur die FM Modulationsart, der Bereich ist ja praktisch derselbe , wenn sie denn AmplitudenModulation hätte.

Frolic1950 hat geschrieben:... Da die Geräte nach dem Urlaub wohl sicher in der Versenkung verschwinden, ....

Ich würde empfehlen , dir noch über ne anständige Antenne Gedanken zu machen. Mit etwas Verständnis & Geschick baust du dir selbst ein paar Antennen, SWR-Meßgerät reicht für den Anfang)
Den Magnetfuß würde ich auf einem Auto mit Blechdach ausprobieren (oder ähnliche Vorrichtung , die dem Magnetfuß etwas benötigte Masse bietet , die er magnetisch koppeln kann.
Das wird auch ein Problem werden, wenn du versuchst rumzufunken, mit dem Magnetfuß auf dem WoMo, wenn das ein Plaste*-Dach hat. (Ich liebe diesen Ausdruck von "Drüben" weil er mit einem Wort alles dazubeschreiben kann !! )
Empfehlen würde ich auch noch, an den "offenen Funkveranstaltungen" wie "Anfunken" oder "Funkstaffel" mal auszuprobieren , was geht.
:ballon: Natürlich hofft man hier dann wieder einen neuen Funker ans unser schönes Hobby zu binden ... :sup:
Empfehlen würde ich , den Tip von Doc Brown entsprechend, wirklich zu prüfen, ob was in den Unter- & Gruppeneinstellungen von den PMRs was eingestellt , was die Freunkfreude schmälert. In der BDA auf Seite 10 (ich habe die hier zum Lesen:http://download2.medion.com/downloads/anleitungen/bda80871de.pdf ) steht was von CTCSS und der Anzeige des Subtons/Gruppe/Subcode. Wenn da der Hase im Pfeffer liegt, wäre alles senkrcht.

Vielleicht erbarmt sich auch einer mal nach dem Rechten zu schauen .
:wave:
Rolf

Edith: (welche Edith ist das eigentlich , hat die was mit Funk zu tun ? )
criticalcore5711 hat geschrieben:Da muss ich doc zustimmen. ...
Ja das wollte ich auch noch tun. :tup:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3544
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon 13 DS 01 » Di 7. Mär 2017, 20:47

Ich würde empfehlen , dir noch über ne anständige Antenne Gedanken zu machen. Mit etwas Verständnis & Geschick baust du dir selbst ein paar Antennen, SWR-Meßgerät reicht für den Anfang


Hmmm Rolf du schreibst jemanden er soll sich Gedanken machen über eine gescheite Antenne???
Ist jetzt nicht dein Ernst oder????
Ich habe am Gedenkfunken den Herrschaften dann mal bewiesen das es im Saarland auch noch Funker gibt mit Modulation und lesbaren S Wert usw usw (wurde mir sehr oft gesagt) und jedesmal die Frage wo ist denn der KLC... Und nein die Saarfunker waren nicht mit dem LKW Sofa oder Wohnwagen unterwegs, ich stand bei mir im QTH nur mit dem Auto Wilson 1000 und der 6110 auf dem Berg.. Ich rede oft mit Stationen aus Saarbrücken nur dich hab ich noch nie gehört :clue:

Als kleines Gerät für kleines Geld kann ich dir die Albrecht 6110 echt ans Herz legen echt super.. Nur Antenne muß ich passen da ich selbst nur die Wilson 1000 auf dem Auto hab allerdings mit Magnetfuß und der hält ja nicht so gut auf GFK oder Alu aber hier gibt es viele die ein Woma fahren die können dir da 100% Tips geben usw usw

73 Gruß aus dem schönen Saarland Dirk
Benutzeravatar
13 DS 01
Santiago 6
 
Beiträge: 435
Registriert: So 22. Nov 2009, 14:54
Wohnort: JN39NK09QG

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon Clerence » Di 7. Mär 2017, 21:30

Für ein Womo, mit entsprechendem GFK-Aufbau, bietet sich eine "künstliche Masse" an. Allerdings - wie du da den Magnetfuß draufhauen willst, is mir schleierhaft.
CB Daktari, Op. Clerence, JN48MT
Infos zum Thema CB-Funk für Einsteiger und Neugierige:
http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de
Clerence
Santiago 8
 
Beiträge: 831
Registriert: So 26. Okt 2008, 14:34
Wohnort: JN48MT

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 7. Mär 2017, 21:35

Die Magnetantenne mit Sekundenkleber auf das Mobil pappen. Vorteil: Auch bei nachlassender Magnetkraft bleibt die Antenne bombenfest auf dem Mobil. :lol:

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2340
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon Frolic1950 » Di 7. Mär 2017, 21:50

Donnerwetter. Danke.
Mein Bruder und ich fahren nach Schweden. Mit 2 Wohnmobilen. Wir möchten für alle Fälle, während der Fahrt eine Verbindung halten. Und uns während der Fahrt unterhalten. Tanken, Platzsuche, Sehenwürdigkeiten ectr. Das Handy ist dafür nicht geeignet. Vor allem, wenn es mal schnell gehen muss. Parkplatzsuche und so. Er hat ein Blechdach, ich Kunsstoff. Allerdings habe ich oben auf dem Dach eine Metallplatte. Ca 50x50. Da befand sich mal eine Halterung am linken Außenspiegel. Die habe ich aber nicht mehr. Das Albrecht AE 4400 kann ich, ohne Montage ein ein Fach legen, anstellen und fertig. Kabel für Zig.Anzünder ist dran.

Aber jetzt raucht mir der Kopf."Nur die FM Modulationsart, der Bereich ist ja praktisch derselbe , wenn sie denn AmplitudenModulation hätte. :clue:
Oder :) ..das es im Saarland auch noch Funker gibt mit Modulation und lesbaren S Wert usw usw (wurde mir sehr oft gesagt) und jedesmal die Frage wo ist denn der KLC...

Ich erkläre euch gerne was bei einem Hexenschuß passiert. Das kann ich. Aber hier bin ich echt jetzt überfordert.
Die Empfehlung für die kleinen Geräte ist gut. Nur zu teuer. Liegen ja vielleicht nach den 2 Wochen Urlaub wieder rum. Früher war bei uns jeden Abend auf allen Kanälen was los. Heute hört man fast nichts. Es sei denn auf der BAB.

Bei Funktechnik Bielefeld habe ich schon mal angefragt. Sie würden es sich anschauen. 15€ Nur anschauen?! Überprüfung Stehwelle muss extra bezahlt werden. Das scheint mir ein wenig zu hoch gegriffen. Das wird bestimmt teurer als mein Albrecht plus Zubehör.

Was Dirk geschrieben hat. Das wird zur Zeit für 35Teuronen angeboten Plus Versand. .1x Albrecht AE 6110 CB-Funkgerät 1x Geräte Haltebügel 1x Mikrofon und Halter. Fehlt nur noch die Antenne.

Danke erstmal für eure Tipps.
Frolic1950
 

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 7. Mär 2017, 22:30

Frolic1950 hat geschrieben:Aber jetzt raucht mir der Kopf."Nur die FM Modulationsart, der Bereich ist ja praktisch derselbe , wenn sie denn AmplitudenModulation hätte. :clue:
Es gibt verschiedene Modulationsarten: AM, FM, WFM, SSB, CW, Digimodes... Für Dich und CB sind AM, FM und SSB interessant. Es gibt tatsächlich noch reine FM-Geräte, aber nicht mehr viele. Die meisten würden Dir AM/FM-Geräte empfehlen; ich darf Dir aus religiösen Gründen nur zu Geräten raten, die auch SSB haben.

In Schweden ist es interessant, wie weit beide Mobile voneinander entfernt sind. Wenn es mehr als, sagen wir mal, drei Kilometer sind, wird das mit PMR in manchen Situationen eng. Falls nicht und die Energie der PMR-Geräte nicht unterwegs knapp wird, würde ich ernsthaft erwägen, noch einmal die Anleitung nach den CTCSS-Subtönen zu wälzen und die bei beiden PMR-Geräten komplett abschalten. Ich würde fast wetten, daß sie dann wie durch ein Wunder urplötzlich wieder funktionieren.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2340
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon KLC » Mi 8. Mär 2017, 00:06

13 DS 01 hat geschrieben: ...Hmmm Rolf du schreibst jemanden er soll sich Gedanken machen über eine gescheite Antenne???
Ist jetzt nicht dein Ernst oder????
Ich habe am Gedenkfunken den Herrschaften dann mal bewiesen das es im Saarland auch noch Funker gibt mit Modulation und lesbaren S Wert usw usw (wurde mir sehr oft gesagt) und jedesmal die Frage wo ist denn der KLC...


Dirk, ich will ja nicht haben , daß es dem Frolic so geht wie mir .... :sdown:
Bei der letzten Funkstaffel war es ja schon sehr traurig. Da habe ich mich am Gedenkfunken nicht getraut. Das wäre noch trauriger.
Leider kann ich jetzt am Wochende gar nix machen, aber am Anfunken & Funk-Staffel will ich auf der Matte stehen. :tup:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3544
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon ax73 » Mi 8. Mär 2017, 00:15

Frolic1950 hat geschrieben:...
Aber jetzt raucht mir der Kopf."Nur die FM Modulationsart, der Bereich ist ja praktisch derselbe , wenn sie denn AmplitudenModulation hätte. :clue:
Oder :) ..das es im Saarland auch noch Funker gibt mit Modulation und lesbaren S Wert usw usw (wurde mir sehr oft gesagt) und jedesmal die Frage wo ist denn der KLC...

Ich erkläre euch gerne was bei einem Hexenschuß passiert. Das kann ich. Aber hier bin ich echt jetzt überfordert.
Die Empfehlung für die kleinen Geräte ist gut. Nur zu teuer. Liegen ja vielleicht nach den 2 Wochen Urlaub wieder rum...


Was willst du denn eigentlich?
CB Funk findet heute überwiegend in FM und SSB auf 80 Kanälen über deutlich größere Entfernungen statt als früher.
Von Fahrzeug zu Fahrzeug kommunizieren geht mit einfachen Mitteln. Wenn du ernsthaft langfristiger wieder QRV sein willst dann kauf
dir besser jetzt ein moderneres Gerät. Oder du bleibst bei der Aldischiene und nimmst ein paar WalkieTalkies oder noch so ein "alles geht
Paket" für schmales Geld und legst das nach dem Urlaub wieder weg.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 728
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Anfägerfehler wieder gut machen. Brauche mal Hilfe

Beitragvon DocEmmettBrown » Mi 8. Mär 2017, 01:26

ax73 hat geschrieben:Oder du bleibst bei der Aldischiene und nimmst ein paar WalkieTalkies
Er hat schon zwei PMR-Quetschen. Er muß nur CTCSS wieder abschalten. ;)

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2340
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Nächste

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste