Störungen bei Betrieb im KFZ

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Di 16. Jun 2009, 14:36

Wie hoch ist das Funkgerät abgesichert?
Das Kabel an der Batterie mit 8A abgesichert wäre noch ok.
Die Funke selber muss mit einer 2A Sicherung abgesichert werden!
Auf keinen Fall höher!!
Die XM4012 war recht empfindlich in Sachen Zündstörungen.
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon chipmark » Mi 17. Jun 2009, 10:00

Es ist ne Stabo magnum m 4012,hatte wie gesagt 5amp an der Batterie
und 2amp am gerät abgesichert.
War genauso wie über den anzünder gestört.
Habe heute morgen mal mit ner starthilfestation probiert,
siehe da keine störung mehr . :) Motor hab ich laufen lassen!
Da wird wohl nur nen Filter helfen oder hat da noch jemand ne andere Idee?
Das auto ist ein Citroen AX falls das weiterhilft.

MfG
chipmark
Santiago 0
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 9. Jun 2009, 23:02

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Mi 17. Jun 2009, 10:19

Hast eine PN :wave:
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon pinsel » Do 18. Jun 2009, 23:13

Hey Leute,


Bin bald stolzer Besitzer's eines Mercedes 180 C Bj 7/95 (erste Modell-Reihe) :banane:

Weiß jemand wie es mit den
Störungen im CB-Band mit diesem Wagen aussieht :?:

Bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte.


55 + 73 :wave:
Gruß Gruß aus Ost-MV....Großraum Insel-Usedom / Stettin (PL)
........... JO-73-AP """" ADLERHORST-STATION wir hören uns """" 13 FOXTROT-BRAVO...........
Benutzeravatar
pinsel
Santiago 7
 
Beiträge: 671
Registriert: Fr 18. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Torgelow

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon AndreasH » Do 17. Sep 2009, 09:37

Also meine Störungen sind zu 95 % und mehr weg, Magnetfussantenne gegen eine festangebaute getauscht, ist nurn über 180cm lang, Plus und Masse von Batterie geholt und Entstördrosssel zwischen Plus und Gerät. Nun ist sogut wie alles weg. Den Erfolg hat aber im endeffekt die neue Antenne gebracht.

Danke nochmal an gmti1004 für die Hilfe beim einstellen und das neue Gerät.
Ich will Schlafend Sterben, wie mein Opa und nicht Schreiend und Heulend wie sein Beifahrer.
(nicht von mir aber find ich gut)
Mir ist egal wer dein Vater ist, wenn ich hier Angle gehst du nicht übers Wasser.
(auch nicht von mir)
AndreasH
Santiago 2
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 21. Apr 2009, 10:01
Wohnort: Langenhagen

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Zulu14 » Do 16. Mär 2017, 13:13

RG100 hat geschrieben:Hast eine PN :wave:

So macht man das :)
Heute die Grand II 2 für den KFZ Betrieb entstört mit 2 Ferrite Toroide und 2,2 nF am 12 V Anschluß.
Dateianhänge
Zulu14
 

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Zulu14 » Do 16. Mär 2017, 13:16

oder so
Dateianhänge
Zulu14
 

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Bobby1 » Do 16. Mär 2017, 22:22

Statt in den Geräten herumzuwurschteln kann man natürlich auch für kleines Geld Netzfilter kaufen.
Sucht mal nach "Netz-Entstörfilter EPCOS B84142A0022C149, 250 V~, 22 A". Es schadet nicht daß dieses Filter für Steckdosenspannung gemacht ist, weniger geht immer.
Und wenn es mal 80A sein müssen: "DC-Filter SCHAFFNER FS24441-80-34-3, 80 A, 1000 V-". Das ist für Mobilbetrieb allerdings etwas sperrig.
Letzeres habe ich neulich meinem Alinco Schaltnetzteil nachgeschaltet und 4 Gummifüße darunter geklebt, fertig ist die Regalversion.
73, Carsten
Benutzeravatar
Bobby1
Santiago 8
 
Beiträge: 797
Registriert: Do 29. Sep 2005, 00:03
Wohnort: JO51BX

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Nobody » Mo 10. Apr 2017, 17:54

Ich habe dasselbe Problem beim Opel Antara Diesel. Wenn ich Gas gebe habe ich ein Geprassel auf dem Funkgerät. Wenn ich das Gas komplett wegnehme ist der Empfang ganz sauber. Wie gesagt Geprassel und kein Surren. Kann also bei mir nicht von der Lichtmaschine kommen.

Die besten Zahlen Nobody
Benutzeravatar
Nobody
Santiago 5
 
Beiträge: 316
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 00:40
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Kanalratte I » Mo 10. Apr 2017, 19:38

Nobody hat geschrieben:Wie gesagt Geprassel und kein Surren. Kann also bei mir nicht von der Lichtmaschine kommen.

Warum kann eine Lichtmaschine nicht prasseln? Das können die verdammt gut, wenn sie wollen...
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon funkfan » Mo 10. Apr 2017, 20:07

ich kenne das problem bei opel! bei uns war es die ventilsteuerung vom opel! das problem hat es aber auch bei vw gegeben. ist das vielleicht ein 16v typ ? da hilft dann auch nicht die spannungsversorgung vom funkgerät zu blocken!
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Arco-Express » Mo 10. Apr 2017, 22:44

Nobody hat geschrieben:Ich habe dasselbe Problem beim Opel Antara Diesel. Wenn ich Gas gebe habe ich ein Geprassel auf dem Funkgerät. Wenn ich das Gas komplett wegnehme ist der Empfang ganz sauber. Wie gesagt Geprassel und kein Surren. Kann also bei mir nicht von der Lichtmaschine kommen.

Die besten Zahlen Nobody

Hallole!
Ich kenne mich bei neueren Autos nicht mehr so gut aus, daher meine Frage und Vermutung:

Bei dem Fahrzeug wird das Gas doch elektrisch/elektronisch vom Pedal zur Einspritzanlage übermittelt, sehe ich das richtig ?
Oder wird das Gas noch per Bowdenzug oder direkt über Gestänge an den Motor übertragen ?

Könnte es im Fall 1 dann sein, daß beim Gasgeben die elektrischen Impulse am Gaspedal als auch auf 'Nehmerseite' an der Einspritzung die Störung verursachen ?
Letztendlich muß da ja an der Einspritzung eine elektro-mechanische Umsetzung des Gasbefehls erfolgen, irgend ein Motor'chen oder Mini-Servo muß ja manuell 'den Hebel für mehr oder weniger Einspritzung' betätigen und die übers Gaspedal gewählte Stellung halten. ???
Das würde auch zu der 'Null-Störung' in der 'Null-Gasstellung' passen.

Wie gesagt, ich kenne mich nicht mehr bei neuen Konstruktionen aus, meine Lehrzeit als KFZ-Mechaniker war in den 60ern des vorigen Jahrhunderts :sup:

Wünsche weiterhin viel Erfolg bei der Störungsermittlung :rolleyes:

73/55 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :wave:
Robert
CQ, BRÄK BRÄK und DIDEL-BOPP - die DONAURUNDE ist TIP TOP !

Nächster CB-Funkerstammtisch: Samstag, ????? Gasthaus 'LAMM" in Mengen, Hauptstrasse, am 'Messkircher Tor'.
QRV auf CH 71 FM, oder noch/wieder auf 38 FM
Arco-Express
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 14:29

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Jack4300 » Di 11. Apr 2017, 05:27

Das werden wohl die Impulse für die Einspritzventile sein. Egal ob Pumpe-Düse oder Common-Rail. Ich würde da mal die Motorhaube mit Massebändern mehrfach mit der Karosserie verbinden. Ich gehe davon aus, dass das Geräusch weg ist, wenn die Antenne an ist.
Jack4300
Santiago 6
 
Beiträge: 463
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon funkfan » Di 11. Apr 2017, 13:45

genau das wars bei uns auch! kannste kaum was machen! da müsste man emv-technisch in die steuerelektronik des wagens eingreifen ! wir hatte das problem schon vor 15 jahren und es wundert mich das die das noch nicht behoben haben. nicht zu fassen. :sdown:
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Vorherige

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste