Störungen bei Betrieb im KFZ

Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon basicc » Mo 20. Apr 2009, 09:22

Hallo,

ich betreibe ein CB-Fukgerät in meinem Auto. Das funktioniert auch soweit alles ganz toll. Es ist jedoch so, dass meine Sendeleistung, bzw. mein Empfang besser ist, wenn ich den Motor ausschalte. Ich vermute mal, dass das daher kommt, dass die Lichtmaschine die Batterie bei einem laufenden Motor wieder läd und dadurch Ströungen verursacht werden.
Ich möchte das gerne ändern und meine Idee war, dass ich eine kleine Schaltung zwischen Zigarettenanzünder und Funkgerät klemme. Ich dachte dabei an eine Parallelschaltung aus Kondensatoren, die sich nacheinander entladen sollen. Da ich mich noch nicht ganz so lange mit CB-Funk beschäftige, wollte ich hier einfach mal fragen, ob es für solche Probleme auch andere Lösungen gibt oder ob ihr mir anders weiterhelfen könnt.


Gruß
basicc
basicc
Santiago 1
 
Beiträge: 6
Registriert: So 19. Apr 2009, 19:44

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Mo 20. Apr 2009, 10:12

Wichtig wäre zu wissen,was für Fahrzeug!
Der Anschluss über den Zigarettenanzünder ist generell immer die schlechteste Lösung!
Was für Funkgerät hast Du im Einsatz?
Wie(Festmontage,Klemmfuß oder bspw Magnetfuß?) und Wo ist die Antenne angebaut?
Deine Lichtmaschine wird immer zur Spannungsversorgung während des Fahrtbetriebes genutzt!
Wenn Du schon an Kondensatoren denkst,nimm einfach den größtmöglichen und klemme die Spannungsversorgung mit ordentlich dimensioniertem Kabel daran an.
Deine Autobatterie ist in Ihrer Grundfunktion ähnlich und würde dann eine annähernd gleiche Funktion wie die von Dir angedachte Lösung haben!
Zudem kann auch noch eine leicht zu bastelnde Drossel Abhilfe schaffen.
Dazu bräuchte man aber nähere Infos(siehe obige Fragen).
Zuletzt geändert von RG100 am Mo 20. Apr 2009, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon basicc » Mo 20. Apr 2009, 10:17

Das Fahrzeug ist ein Opel Vectra aus dem Jahr 1998. Die Antenne ist eine für die Regenrinne am Auto. Einfacher gesagt befindet sich das Teil oben an der Windschutzscheibe. Vielleicht kann ich mal nen Foto machen, dass schaffe ich aber erst heute am späten Nachmittag. Die Antenne an sich wird mit som Schraubverschluss an die Regenrinne geklemmt. Das Funkgerät ist das auf dem Foto, was unter dem folgenden Link zu sehen ist.
http://www.alan-electronics.de/pics/cbfunk/C442_07.jpg


3320 hat geschrieben:Der Anschluss über den Zigarettenanzünder ist generell immer die schlechteste Lösung!

Wie macht man das denn sonst? Mit ner Batterie?
basicc
Santiago 1
 
Beiträge: 6
Registriert: So 19. Apr 2009, 19:44

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Mo 20. Apr 2009, 10:33

Also,erst einmal zur Spannungsversorgung.

Spannungsversorung direkt an der Batterie mittels zwei(für CB reichts locker) 2,5qmm Kabel anschließen.
Im Pluskabel so dicht wie möglich an der Batterie einen Sicherungshalter einsetzen.

Wenns dann noch nicht von Spannungsversorgungsseite ok sein sollte,kann man entweder Fertigware wie bspw die Entstörfilter von B&T einsetzen oder man bastelt sich mit einfachen mitteln mit dem verwendeten Stromkabel und einem Ferritkern eine Drossel die so dicht wie möglich am Gerät sein sollte.

Zur Antenne.
Generell ist Festmontage immer die beste Lösung,da durch den direkten Masseanschluss Störungen schon stark gemindert werden.
In Deinem Fall kannst Du auch mal mit einem Massekabel vom PL Stecker(Antennenanschluss) des Funkgerätes auf Masse gehen.Oft hilft das ungemein weiter.
Aber wie schon gesagt,Festeinbau ist aus technischer Sicht die beste Lösung.

Probiere erst einmal den Weg.
Wenns dann noch nicht besser sein sollte,gehts ans Eingemachte :wink:
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon 13sf1508 » Mo 20. Apr 2009, 10:43

@basicc

Bevor Du an die Verdrosselung der Stromversorgung denkst, kannst Du bzw. solltest Du vorab abklären, ob das überhaupt der Störungsweg ist ! Einfach einen 12V-Akku nehmen und daran das CB-Gerät kurzfristig betreiben. Sind die Zündstörungen bei laufendem Motor immer noch zu hören, kommen sie über den Antennenweg herein und nicht über die Stromversorgung.

Entsprechende Literatur über KFZ-Entstörung gibt's im Internet oder im Fachhandel, das kann u.U. ein komplexes Thema werden. Speziell wenn's tatsächlich über den Antennenweg kommt.

Bei meinem "Mazda 6 Sportkombi" (fast) neuester Bauart stört auch der Motor wie die Hölle (und das bei einem neuen bzw. modernen Fahrzeug !!). Und das sogar oben im 2m/70cm-Afuband. Kommt nachweislich über die Antenne, denn selbst wenn das Handfunkgerät mit dem Akku betrieben wird knatter's wie zu meinen schlimmsten CB-Funk-Zeiten in alten PKW's nicht. In entsprechenden Mazda-Foren habe ich bis heute nichts gefunden. Na ja, demnächst ist Kundendienst, da werde ich das Problem mal ansprechen. Zuvor werde ich allerdings die (meist volllackierte) Motorhaubenscharniere mit einem Masseband überbrücken. Vielleicht reicht das schon !?

vy 73,
Jochen
13sf1508
 

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Mo 20. Apr 2009, 11:45

@13sf1508 Vielleicht eher mal in Fordforen suchen ,wenns um den Mazda6 geht. :wink:
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon basicc » Mo 20. Apr 2009, 13:19

@13sf1508
Danke ich werde das auf jedenfall vorher ausprobieren. ICh hab sogar son 13,8 Volt Netzteil für CB Funkgeräte das sollte wohl gehen.

@RG100
Auch an dich ein Dankeschön. Erfahrungsmäßig ist deine Idee sehr aufwendig, besonders bei diesem Opel... ich werde von daher erstmal dem Vorschlag von 13sf1508 nachgehen und dann zu deiner Lösung kommen.

Ich habe leider bis Freitag jede Menge zu tun und werde das wohl erst am Wochenende schaffen. ICh werde mich aber nochmal melden und eine Rückmeldung geben. :thup:

Gruß
basicc
Santiago 1
 
Beiträge: 6
Registriert: So 19. Apr 2009, 19:44

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Mo 20. Apr 2009, 14:02

"Erfahrungsmäßig ist deine Idee sehr aufwendig, besonders bei diesem Opel..." Ist doch nen B.Der ist doch harmlos in Sachen Kabel zotteln.Keine Panik,das sieht Anfangs bei dem umständlicher aus als es ist :wink:
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon 13sf1508 » Mo 20. Apr 2009, 14:09

3320";p="181147 hat geschrieben:@13sf1508 Vielleicht eher mal in Fordforen suchen ,wenns um den Mazda6 geht. :wink:


Stimmt ! Jetzt wo Du's erwähnst. :wink:

Ich dachte zuerst "Jetzt ist mein Ford ford, da gibt's PlatzDa für den Mazda". Aber meine alte Marke läßt mich scheinbar dennoch nicht los. :sup:

Meine Störungen sind echt heftig (vor allem wenn man eigentlich keine erwartet :mrgreen: ). Drehzahlabhängige Knattergeräusche, also typisch von Zündkerze, Zündkabel, Zündverteiler & Co. Richtig heftig, wenn man mal auf "AM Flugfunk" geht, aber das zieht mir selbst den FM-Empfang schwacher Signale ins Unverständliche. Ich sag' ja, so schlimm war's mit den ältesten PKW's zu meiner CB-Funk-Zeit nicht. Und an nicht-entstörten Zündkabeln und -verteilern darf's in heutigen PKW's ja wohl nicht mehr mangeln. Auch verzundern die Zündkontakte in den elektronischen Zündanlagen ja nicht mehr so wie früher. Mal abgesehen davon war mein Motor noch neu und hat keine Verschleißerscheinungen.

Im UKW-Radio hört man witzigerweise nichts, obwohl die Frequenzen ja nicht so weit vom 2m-Band entfernt sind. Die Störungen kommen aber nachweislich über die Antenne rein und es spielt auch keine Rolle, welche Antenne man nutzt. Zieht man den Zig.anzünderstecker des Stromadapters und arbeitet man nur noch über den Akku meines FT-60, bleibt die Störintensität absolut gleich.

Ich werde den Motorraum mal mit Bauschaum ausschäumen und aushärten lassen. Dann ist Ruhe !! :dlol:

vy 73,
Jochen
13sf1508
 

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Mo 20. Apr 2009, 14:23

Zündverteiler fällt schon einmal weg ,weil er keinen mehr haben wird :crazy:
Je nach dem ,was Dein 6er für Motor hat ,wird dieser pro Zylinder eine Zündspule haben.
Jammer net rum. :grrr: :wink:
Zündprobleme sind das harmloseste was Du heute haben kannst.
Schlimmer wärs wenn irgendwelche Schnittstellen oder Steuergeräte Dir die Frequenzen zurotzen.
Das Problem sind in dem Falle meist,dass sich durch mehrere Hochleistungsspulen auch dementsprechend "Hochleistungsstörungen"
aufbauen.
Ein befreundeter OM plagt sich seit langer Zeit mit einem Stilo Abarth 2,4 mit Selespeed rum.
Das Ding verhindert durch seine doch recht ordentliche Ausstattung und dem dazugehörigem Motörchen dermaßen Störungen,dass
es Dir das Funken in VHF/UHF zum Grauen macht.
Was der schon alles geplant hat durchzuführen bei der Kiste um die zum Schweigen zu bekommen...
Es gab aber passende Entstörsätze für den 6er.
Muss mal schauen ,wo ich den Link habe.
Danach war auf 2m Betriebsfunk Stille auf der QRG.
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon 13sf1508 » Mo 20. Apr 2009, 15:27

3320";p="181159 hat geschrieben:Das Problem sind in dem Falle meist,dass sich durch mehrere Hochleistungsspulen auch dementsprechend "Hochleistungsstörungen" aufbauen.


Tja, wenn man halt "den Tiger im Tank" hat.... :mrgreen:


Es gab aber passende Entstörsätze für den 6er. Muss mal schauen ,wo ich den Link habe. Danach war auf 2m Betriebsfunk Stille auf der QRG.


Da wäre ich Dir sehr verbunden !!

vy 73,
Jochen
13sf1508
 

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon RG100 » Mo 20. Apr 2009, 15:45

"Da wäre ich Dir sehr verbunden !!"

Du wieder mit Deinem Schweinkram...nischt wirds geben :wink: :lol:
9AM,15USB,146.130Mhz,APRS,KW
Benutzeravatar
RG100
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3823
Registriert: Do 11. Aug 2005, 10:46

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon DO4MJ (13DL7) » Mo 20. Apr 2009, 18:59

Ich habe auch schon schlechte Erfahrungen mit Störungen von Zündanlagen gehabt.
Ich habe im Moment einen Polo 6N1 und der stört auch im CB Funk und im 2m Afu (FM)
Ich habe schon vieles ausprobiert, selbst das Abschirmgeflecht vom RG 213 habe ich schon über die Zündkabel gezogen und Alufolie hab ich auch schon drumgewickelt, es wird dann zwar etwas besser, aber weg geht es dadurch nicht ganz und die neuen Silikonkabel schlagen irgendwann durch und dann muss man es austauschen.
Ich habe auch den Verdacht, dass die Prasselstörungen sich von der Zündspule und/oder Motronic sich über das 12 V Netz sich im Fahrzeug ausbreiten, bin mit einer Handgurke mal auf Suche gegangen und habe festgestellt, das sich an verschiedenen Stellen am Fahrzeug die Zündstörungen bemerkbar machen, an den Rückleuchten zu Bespiel.Auch habe ich festgestellt, wenn ich die Heckscheibebheizung anstelle, dass die Störungen dann stärker werden.Aber die Anschlusskabel der Zündspule sind zu kurz, die müsste man verlängern und dann versuchen die 12 V Zuleitung zu entstören.
Gruß DO4MJ
Skip 13DL7 oder 13DK965; Amateurfunk DO4MJ.Beheimatet auf CB Kanal 12 FM oder auf der BAB Kanal 9 AM.QRV Afu DB0ZO (Osnabrück Dörenberg 438.775 Mhz) oder 144.775 OV Telefon I38. Macht mit, gegen Powerline (Netzwerk aus der Steckdose) gemeinsam vorgehen.
Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 5
 
Beiträge: 393
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 16:18
Wohnort: Sassenberg

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon Chefkoch38 » Mo 20. Apr 2009, 20:56

1467 hat geschrieben:as sich an verschiedenen Stellen am Fahrzeug die Zündstörungen bemerkbar machen, an den Rückleuchten zu Bespiel.


Hab ja auch schon viel gehört und miterlebt, aber Rückleuchten??
Ist mir neu. Wie das denn, wenn man fragen darf.
13TH2112 & 13RDX005; 73 de Chefkoch
Benutzeravatar
Chefkoch38
Santiago 7
 
Beiträge: 541
Registriert: Mi 27. Feb 2008, 18:32

Re: Störungen bei Betrieb im KFZ

Beitragvon DO4MJ (13DL7) » Di 21. Apr 2009, 14:58

Ich bin mit einem Handfunkgerät um das Auto gegangen und im Bereich der Rückleuten waren die Störungen sehr stark, genauso wie neben der Beifahrertür.Wenn ich meine Peilantenne für Fuchsjagden dran habe, dann habe ich stärkere Störungen, wenn sie im Sichtfenster der Heckscheibe ist, mache ich die Scheibenheizung an , dann habe ich sehr lautes Prasseln.
Gruß DO4MJ
Skip 13DL7 oder 13DK965; Amateurfunk DO4MJ.Beheimatet auf CB Kanal 12 FM oder auf der BAB Kanal 9 AM.QRV Afu DB0ZO (Osnabrück Dörenberg 438.775 Mhz) oder 144.775 OV Telefon I38. Macht mit, gegen Powerline (Netzwerk aus der Steckdose) gemeinsam vorgehen.
Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 5
 
Beiträge: 393
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 16:18
Wohnort: Sassenberg

Nächste

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: balco38 und 3 Gäste