Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Informationen zu Funkertreffen

Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Beitragvon Alter Schwede » Mo 3. Okt 2016, 20:20

Hallo Leute,

ich -Der Alte Schwede- seit ca. einem halben Jahr stolzer Besitzer einer Albrecht AE 6110 und einer Mobilantenne für das Autodach, mit 0 Erfahrung mit Q-Codes und Aufgrund dieser besagten Funk-Kombination wenigen Funkverbindungen (ich sitze ja nicht Tag und Nacht im Auto :-)) habe mal eine Frage:

Wenn ich hier im Forum mal auf die Mitgliederkarte gehe, sehe ich relativ viele Funker im Norddeutschen Raum. Aber wenn ich als Greenhorn mal eine Funkertreffen oder "Realen" Stammtisch suche, scheint es so etwas hier oben in Norddeutschland (z.B. Hamburg) nicht zu geben.

Vielleicht gibt es ja eurerseits Interesse sich mal irgendwo zu treffen. Ich glaube auch nicht dass wir gleich aufgrund des "riesigen Andrangs" einen Saal mieten müssten (grins), aber vielleicht kennt jemand eine Gaststätte oder einen Autohof, wo man sich mal zum "Sontags-Frühshoppen" oder so treffen könnten. Vielleicht in einer Bäckerei mit mehreren Tischen oder einem Autohof mit Gaststätte. Wer Lust hat, kann sich dann auf eigene Kosten was bestellen. Wir müssen ja nicht gleich einen Verein gründen, aber ich glaube gerade weil jeder von uns seine Anlage etwas anders aufgebaut/zusammengebaut hat, könnte es Interessante Themen geben.


Mich würde mal Interessieren was Ihr davon haltet.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend und verbleibe...

Der Alte Schwede

- Rechtsschreibfehler sind gewollt und dienen der Allgemeinen Belustigung :-) -
Alter Schwede
Santiago 1
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 21. Apr 2016, 20:42
Wohnort: Linau

Re: Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Beitragvon Kellerkind » Di 4. Okt 2016, 09:16

Moin,

schöne Idee. Da wäre ich dabei.
Wir haben mit den Kollegen aus dem Kreis Steinburg schon Kontakt aufgenommen und versuchen ein zwangloses Treffen zu organisieren.

Derzeit scheitert das (bei mir jedenfalls) zeitlich... :clue:

Vielleicht hilft dir ja schonmal eine QTH Karte (von radio-steinburg.de) .:Klick mich zärtlich:.

Gruß
Kelli
SWL: JRC NRD-525G | CMK-165 VHF/UHF Platine | 17-80m Magnetic-Loop-Antenne
SDR: Trekstore Terres v2.0 | FC0012 | RTL2832U | HB9CV
CB: Albrecht AE-6110 an einer Santana 1200 auf Magnetfuß (Volvo V40)
Benutzeravatar
Kellerkind
Santiago 5
 
Beiträge: 384
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:50
Wohnort: Elmshorn

Re: Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Beitragvon Goldi 01 » Di 4. Okt 2016, 17:22

Müsste man langfristig planen und rechtzeitig Datum festlegen.So können es mehr werden.Die Idee finde ich gut. :tup:
Goldi 01
Santiago 4
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 21:04
Wohnort: Norderstedt

Re: Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Beitragvon Alter Schwede » Di 4. Okt 2016, 18:31

Kellerkind hat geschrieben:Moin,

schöne Idee. Da wäre ich dabei.
Wir haben mit den Kollegen aus dem Kreis Steinburg schon Kontakt aufgenommen und versuchen ein zwangloses Treffen zu organisieren.

Derzeit scheitert das (bei mir jedenfalls) zeitlich... :clue:

Vielleicht hilft dir ja schonmal eine QTH Karte (von radio-steinburg.de) .:Klick mich zärtlich:.

Gruß
Kelli


Also ich habe damals in Hohenlockstedt in der Breslauer Straße 3 gewohnt, bin dann aber in Richtung meiner Arbeitsstelle (Ahrensburg) umgezogen. Jeden morgen und Abend über die B206 und A21 gute 1,5 Std. fahren ging irgendwann schon wegen den Spritpreisen nicht mehr. Als ich von Holo wegzog, wurde gerade der "Hungrige Wolf" (Hubschrauber-Stützpunkt der Bundeswehr) geschlossen. Nun bin ich weg und ein AFU-Club hat auf dem alten Tower eine schöne Antennenanlage aufgestellt. Wäre von mir gute 10 Min. weg gewesen. So spielt das Leben :-)
Alter Schwede
Santiago 1
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 21. Apr 2016, 20:42
Wohnort: Linau

Re: Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Beitragvon Kellerkind » Di 4. Okt 2016, 18:54

Nun bin ich weg und ein AFU-Club hat auf dem alten Tower eine schöne Antennenanlage aufgestellt. Wäre von mir gute 10 Min. weg gewesen. So spielt das Leben :-)


Naja, also wenn Du interesse an so etwas hast, dann besorg dir doch für ~10 Euro einen USB-SDR-Stick (siehe z.B. meine Sig.) und klemm da ne Antenne dran. Der empfängt eigentlich sehr gut. Da kannste dann immer schön mithören... mit meinem Setup (SDR mit Antenne) geht aus dem Keller heraus schon gut 40KM. Ich habe mir eine HB9CV bei Jörn (Benson Hamburg) gekauft und eine 70cm Yagi selbst gebaut. Klappt super... :banane:
SWL: JRC NRD-525G | CMK-165 VHF/UHF Platine | 17-80m Magnetic-Loop-Antenne
SDR: Trekstore Terres v2.0 | FC0012 | RTL2832U | HB9CV
CB: Albrecht AE-6110 an einer Santana 1200 auf Magnetfuß (Volvo V40)
Benutzeravatar
Kellerkind
Santiago 5
 
Beiträge: 384
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:50
Wohnort: Elmshorn

Re: Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Beitragvon Alter Schwede » Di 4. Okt 2016, 19:20

Ich finde es sehr gut, dass ich mit meiner Idee nicht allein da stehe.

Das man sich im Herbst und den immer kühleren Temperaturen nicht irgendwo stundenlang auf einem Acker treffen sollte ist mir schon klar ;-)

Aber vielleicht kann man sich in einer kleinen Gruppe schon mal zwanglos irgendwo treffen. Es gibt jetzt in der kühleren Jahreszeit bestimmt irgendwo einen Herbstmarkt mit einem Bratwurststand oder sonst etwas.

Mir als "Greenhorn" ist es seit meinem gut halbjährlichem Bestehen aufgefallen, dass es gar nicht so wenig Funker gibt als ich dachte. Fast jeder LKW hat eine Antenne am Auto, auf den Autobanh-Warnanhängern gibt es immer mehr Funksender (Achtung Gefahrenstelle...), die Feuerwehr denk tatsächlich darüber nach, eine Funkinfo beim Einsatz auf der Autobahn auszustrahlen "Rettungsgasse bilden". Auf zwei Baustellen im Ahrensburger Gewerbegebiet verständigen sich die LKW- und Baggerfahrer, wo der Sand/Erde usw. abgeladen werden soll usw. Die ersten Trecker bei uns auf dem Dorf rüsten als Lohnunternehmer ihre Fahrzeuge mit Funk aus. Sei es als Erntefahrzeuge, Zubringer/Abholer auf Autobahnbaustelle oder jetzt als Schneeräumfahrzug mit Schneeschild dran.

Was ich eigentlich sagen wollte: Wir sind nicht wenige, wir kochen jeder nur unser eigenes Süppchen. Und wenn ich sehe, dass Fotografen auch überall einen Fotoclub haben/unterhalten... ...warum sollte man sich nicht irgendwo mal bei Interesse treffen? Alles scheint sich nur südlich von Hamburg abzuspielen (?). Und das finde ich als Norddeutscher sehr schade. Zumal wir ALLE das selbe Hobby haben. :banane:

Schönen Abend noch...
Der Alte Schwede (13HN229)
Alter Schwede
Santiago 1
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 21. Apr 2016, 20:42
Wohnort: Linau

Re: Funkertreffen im Raum Hamburg möglich?

Beitragvon Alter Schwede » Di 4. Okt 2016, 19:39

Kellerkind hat geschrieben:
Nun bin ich weg und ein AFU-Club hat auf dem alten Tower eine schöne Antennenanlage aufgestellt. Wäre von mir gute 10 Min. weg gewesen. So spielt das Leben :-)


Naja, also wenn Du interesse an so etwas hast, dann besorg dir doch für ~10 Euro einen USB-SDR-Stick (siehe z.B. meine Sig.) und klemm da ne Antenne dran. Der empfängt eigentlich sehr gut. Da kannste dann immer schön mithören... mit meinem Setup (SDR mit Antenne) geht aus dem Keller heraus schon gut 40KM. Ich habe mir eine HB9CV bei Jörn (Benson Hamburg) gekauft und eine 70cm Yagi selbst gebaut. Klappt super... :banane:


Also ich als Funk-Einsteiger möchte mich erst einmal im Jerdermannfunk festigen. Wenn ich bedenke, das ich erst eine Lizenz machen muss um ein Rufzeichen zu beantragen, dann die ganze Technik, wo soll der Antennenwald hin, wie soll ich mich mit einem fremden in Englisch verständigen, wenn ich Englisch zuletzt vor 25 Jahren in der Schule hatte. Und der Hauptgrund: Wen muss ich umlegen um an die benötigte Kohle zu kommen (Scherz !).

Ich wollte nur damit sagen. Der Reiz für mich ist mit wenig benötigter Ausrüstung (Funke, Kabel, SWR und Antenne) meinem Hobby nachzugehen und Spaß zu haben. Meine Albrecht AE 6110 hat bei Bensons unter 60 Euro gekostet und hat 120 Kanäle (80FM/40AM), die Antenne war ähnlich teuer und so fahre ich durch die Gegend. Und wenn mir mein neues Hobby weiterhin gefällt, werde ich mir auch Zuhause eine Funke mit einer Stationsantenne vorerst mobil aufbaubar installieren. Und sollte dann doch Lust auf mehr aufkommen, würde ich auch mal nach AFU-Clubs gucken.

Schönen Abend noch... :-)

Der Alte Schwede (13HN229)
Alter Schwede
Santiago 1
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 21. Apr 2016, 20:42
Wohnort: Linau


Zurück zu Funkertreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste