Benutzung im Ausland

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon wasserbueffel » Mo 9. Jan 2017, 20:05

Das Gerät wird dadurch(PMR Programmierung) aber auch nicht gesetzeskonform.
In keinem Land der EU ist das Gerät erlaubt.
Nur mit einer entsprechenden Lizens ist das erlaubt

Warum nicht einfach ein normales erlaubtes PMR Gerät anschaffen???
Für den Preisunterschied von 20 oder 30 Euro so ein Risiko eingehen???
Und dann noch im Ausland???

Ich werde es nie begreifen das bei Geld der Verstand aussetzt...

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4838
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Steffenxxxx » Mo 9. Jan 2017, 20:23

Ich kann mir schon ein anderes gerät zulegen
Aber es schadet ja nix dieses Gerät fertig Programmiert liegen zu haben
Falls ich es verkaufe oder selber mal eine Lizenz besitze
Steffenxxxx
Santiago 1
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 17:01

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Gartenfreund E5 » Mo 9. Jan 2017, 21:42

@ steffenxxxx
von wasserbueffel » 09 Jan 2017 21:05
Das Gerät wird dadurch(PMR Programmierung) aber auch nicht gesetzeskonform.
In keinem Land der EU ist das Gerät erlaubt.
Nur mit einer entsprechenden Lizens ist das erlaubt

Hier ist (sehr) viel Wahres verkündet. Und zur Gerätetauglichkeit (???) hat Walter auch einiges bereits in Foren berichtet.
PMR in Tschechien
Die gesetzlichen Vorgaben dazu sind die gleichen wie in Deutschland. Die Anwendung im Funkbetrieb (noch auf 8 Kanäle beschränkt) ist jedoch ausgeprägter als bei uns in D. Sie nimmt dort in etwa den gleichen Raum wie CB ein. Für PMR gibt es in CZ zahlreiche Wettbewerbe, wie pmr-stafeta oder den pmr-cup. Die Creme der dortigen PMR-Funker ist fast jedes Wochenende von irgendwelchen Bergen qrv. Das Hauptverbreitungsgebiet ist vorwiegend Nordost-, Mittel- und Ost-CZ sowie Mähren, kaum West-Böhmen.
Die bekannteste Internetpräsentation zu PMR findet man unter http://www.cbpmr.cz. Aus der Rubrik http://www.cbpmr.cz/fotogalerie kann man "gut" erkennen, wie "gesetzeskonform" die PMR-Technik gehandhabt wird, hi.
P.S. Falls die Programmierung gelingt, PMR7 (446,09375 MHz) ist die Treff-Frequenz landesweit. Leider wird kaum Deutsch verstanden, ist aber mit broken-Englisch nicht das Problem.
Ahoj von 13TH230, op. Klaus.
Benutzeravatar
Gartenfreund E5
Santiago 3
 
Beiträge: 156
Registriert: So 15. Feb 2004, 18:31
Wohnort: Radeberg/Ostsachsen

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Steffenxxxx » Mo 9. Jan 2017, 21:58

Schon interessant das thema
Scheint ja doch echt mehr zu sein als mit einander zu kommuniziern
Weitläufiger als man denk
Werd mich mal reinlesen
Steffenxxxx
Santiago 1
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 17:01

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Wolf » Mo 9. Jan 2017, 23:42

Kanalratte I hat geschrieben:Das BF 888s ist ein 70cm Amateurfunkgerät.
(...)
Der Vollständigkeit halber: Also reines Amateurfunkgerät, darf das BF 888 nur mit Lizenz benutzt werden, das gilt sowohl in Deutschland als auch Tschechien. Daran ändert auch eine Einstellung auf die Sendeleistung und Frequenz von PMR Geräten nichts. Lizenzfrei auf PMR Frequenzen dürfen nur Geräte genutzt werden, die als PMR Geräte genehmigt und zugelassen sind.

Nja, das BF-888S ist kein spezielles Amateurfunkgerät, sondern lt. Hersteller ein 70-cm-"two-way radio", mit dem man alles Mögliche machen kann, unter anderem auch Amateurfunk.

"Genehmigungen" oder "Zulassungen" für Hobbyfunk-Geräte gibt es schon seit der Jahrtausendwende nicht mehr.

Entgegen den gebetsmühlenhaften Behauptungen gibt es in DL kein Verbot, das Gerät für PMR446-Zwecke zu verwenden, wenn der Benutzer die in Frequenzzuteilung festgelegten Parameter einhält.

Wenn ein Einsteiger nicht in der Lage ist, das zu gewährleisten, sollte er sich allerdings tatsächlich ein Gerät kaufen, das nur PMR446 "kann" und nichts anderes.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Steffenxxxx » Mo 9. Jan 2017, 23:45

@ wolf
heißt das man kann es auch ohne lizenz benutzen wenn es richtig eingestellt ist
Steffenxxxx
Santiago 1
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 17:01

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Krampfader » Di 10. Jan 2017, 09:07

Steffenxxxx hat geschrieben:@ wolf
heißt das man kann es auch ohne lizenz benutzen wenn es richtig eingestellt ist


Ja, wenn Du es schaffst Dein Gerät auf folgende Parameter einzustellen, siehe: https://www.bundesnetzagentur.de/Shared ... onFile&v=5

Allerdings wirst Du (im Falle des Falles) mit einem "echten PMR-Gerät" weniger Erklärungsnotstand haben ;)

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Steffenxxxx » Di 10. Jan 2017, 11:06

Das wird nix
Die Frequenzen sind einfach einzustellen
Aber die 0,5 watt überschreitet er bei weiten
Selbst wenn man low einstellt
Steffenxxxx
Santiago 1
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 17:01

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Krampfader » Di 10. Jan 2017, 12:10

Wichtig sind zuerst einmal die zugelassenen Frequenzen, sprich Kanäle (PMR446, damit Du niemanden störst der womöglich für seine Frequenzzuteilung bezahlt, z.B. Btriebsfunk). Die Strahlungsleistung von 0,5 Watt (ERP) könntest Du eventuell durch eine andere/kürzere Antenne erreichen, bleibt dann aber nur noch offen ob das dem Gerät (Endstufe) gut tut?

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Steffenxxxx » Di 10. Jan 2017, 12:26

Ok wäre ne Möglichkeit
Aber dann muss man wieder ne Messung durchführen
Eine die einen auch glaubwürdig abgekauft wird
Ganz zu schweigen von den fehlenden Kennzeichnungen am Gerät
Einfach wäre es gewesen sich,was anzuschaffen was gleich die legalen Voraussetzungen erfüllt grins
Steffenxxxx
Santiago 1
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 17:01

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Krampfader » Di 10. Jan 2017, 12:31

eben! :wink:
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon criticalcore5711 » Di 10. Jan 2017, 12:32

Nu mach Mal nicht so ein Drama aus der ganzen Sache.
Frequenzen für pmr einprogrammieren, Leistung auf Low schalten.
Mit dem Original gummiantennchen kommt dann zwar immer noch mehr Leistung raus als erlaubt aber das ist 'nur' 1W.
Das kann man noch tolerieren wenn du ansonsten keinen Blödsinn machst.
Also nur in Narrow FM senden, nur auf pmr Frequenzen, nicht direkt bei irgendwelchen BOS umsetzern/Relais (also wirklich direkt +/-50m davon entfernt sollten es schon sein) denn dort könnten Störungen echt Probleme machen.

Ansonsten kann ich dir versichern das du nicht der einzige bist der mit so Geräten auf Sendung ist.

Zur Endstufe und den China Böller Geräten ist mein Eindruck das die relativ robust sind.
Die Antennen selbst haben so oder so Verluste, die sind mit einem anpassglied versehen und haben eine große Bandbreite.


Also nicht soooo viel den Kopf zerbrechen. So schnell kannst du bei diesen Einstellungen nicht auffallen.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Steffenxxxx » Di 10. Jan 2017, 12:46

Thx
Wenn man mal bei amazon und co die Bewertung ließt
Ei ei hab das für mein Kind zum Spielen gekauft
Möcht gar nicht wissen wieviele damit in original Einstellung duch die Gegend senden
Steffenxxxx
Santiago 1
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 17:01

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Krampfader » Di 10. Jan 2017, 12:54

Sehe ich ähnlich ... solange die "spielenden Kinder" in der dafür vorgesehenen "Sandkiste" (sprich PMR446) bleiben und sich niemand dadurch gestört fühlt wird Dich auch keiner verpfeifen. Dies soll aber jetzt kein Freibrief sein.
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Benutzung im Ausland

Beitragvon Steffenxxxx » Di 10. Jan 2017, 13:16

soll auch alles seine Ordnung haben
Ergibt ja auch sinn
Steffenxxxx
Santiago 1
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 17:01

VorherigeNächste

Zurück zu Recht - Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste