Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon CbFunk-fan » Di 16. Jan 2018, 18:08

Hallo,

vor einiger Zeit wurde hier im Forum solch ein KL, ich glaube 500er oder so? mit der genannten Zusatzplatine verkauft, leider ist das Inserat bereits gelöscht.
Ich meine dieses Exemplar hatte den Stufenschalter für die verschiedenen Bandpässe verwendet, ich meine es gab vor einiger Zeit auch mal einen nur für 10-12m.

Kennt jemand eine Bezugsquelle für solch ein Modul? Oder eine Bauanleitung?

:wave:
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon voltapark » Di 16. Jan 2018, 18:26

Benutzeravatar
voltapark
Santiago 6
 
Beiträge: 441
Registriert: Do 21. Okt 2004, 15:43
Wohnort: 63571 Gelnhausen

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon DL0815 » Di 16. Jan 2018, 22:07

Die war damals von sec Digital, dh4bae, wenn ich mich nicht irre.
Gibt es aber neu nicht mehr... ...
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1503
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon HF-Loser » Mi 17. Jan 2018, 09:12

Moin ,

LPF Module und Einzelfilter gibt es zu Hauf in der Bucht ...

Einfach mal nach LPF suchen !

73 de Thomas
Coole Videos zum Amateurfunk : www.bergische-baeren.de
HF-Loser
Santiago 4
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 07:17

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon CbFunk-fan » Mi 17. Jan 2018, 09:35

Was ist denn zB. von sowas zu halten?

http://www.ebay.de/itm/1KW-1-30-MHZ-Low ... SwZQRYW6ey

Würde ja sogar in der PA untergebracht werden können.
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon HF-Loser » Mi 17. Jan 2018, 14:39

Hallo,

gut der Sack hat wohl keinen Bock auch nur einen sinnvollen Satz zu schreiben auf Ebay.

Aber das Bild vom Analyser sagt doch wohl alles !

73 de Thomas
Coole Videos zum Amateurfunk : www.bergische-baeren.de
HF-Loser
Santiago 4
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 07:17

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon CbFunk-fan » Mi 17. Jan 2018, 15:08

Also ich bin da eher Anfänger auf dem Gebiet der Oszi Technik... Was soll mir das Diagramm sagen? Das Signal fällt doch über 30Mhz schließlich bis auf -60dB ab, so wie es sein soll, oder?
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 17. Jan 2018, 16:29

Ja schon klar. Das ist auch ein Tiefpass für Frequenzen oberhalb von 30 Mhz.
Aber: Was du evtl. brauchen könntest, sind mehrere solcher Tiefpässe und Hochpässe in Kombination als Bandpässe,
um die AFU-Bänder sauber von Oberwellen zu halten, falls du den KL500 z.B. auf 20, 15, 12 (11) und 10m verwenden willst....
Wenn du damit nur auf 11 und 10m damit Betrieb machst, genügt dieser Tiefpass.
Wenn du auf 12m z.B. mit der PA Betrieb machst, knallst du das 10m Band im ganzen Umkreis mit einigen W der Oberwellen dieser PA zu, trotz diesem Tiefpass!
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3254
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon CbFunk-fan » Mi 17. Jan 2018, 17:07

Achso. Nur zum Verständnis, gibt es dafür eine Rechnung, wo ich sehe wo ich Oberwellen machen müsste? So wie für die Harmonischen? Die wäre bei 12m ja bei 50Mhz.

Warum reicht der Tiefpass für 11, aber nicht für 12m? Sind ja "nur" 2Mhz Unterschied.

:wave:
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 17. Jan 2018, 17:52

CbFunk-fan hat geschrieben:Achso. Nur zum Verständnis, gibt es dafür eine Rechnung, wo ich sehe wo ich Oberwellen machen müsste? So wie für die Harmonischen? Die wäre bei 12m ja bei 50Mhz.


Oberwellen sind Harmonische und ja siehe Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Harmonische
Aber das ist Theorie (mathematisch und technisch).

CbFunk-fan hat geschrieben:Warum reicht der Tiefpass für 11, aber nicht für 12m? Sind ja "nur" 2Mhz Unterschied.

:wave:

Im Prinzip schon.Aber das nur ab 30 Mhz, also die nächste OW nach der Grundwelle und die wäre auf 6m....

Aber überlege mal: Du setzt so einen Tiefpass in die PA ein, fühlst dich gut dabei und fährst z.B. hoch an einen erhöhten Standort, wo sich viele Funker (auch FA) sich treffen und funken.
Du machst auf 12m Betrieb, der andere 100m weiter ist auf 10m zugange. Du drückst dem seinen Empfänger auf 10m zu, da dein Signal vom Tiefpass durchgelassen wird,
da der erst ab 30 Mhz (siehe das Bild vom Spektrumanalyzer des Verkäufers des Tiefpasses) die Signale (also die Oberwellen) dämpft...
Was glaubst du, wie der OM sich freut, dass ihm jemand mit so einer OW-Schleuder den Empfängereingang zuknallt?
Anders sieht es aus, wenn der andere OM auf 6m zugange ist. Da kannst du auf 12, 11 oder 10m mit einem guten Tiefpass funken.
Die Oberwellen werden auf 6m mit mind. 60 dB bei einem guten Tiefpass gedämpft.

Daher gab es mal früher für diese KL-500 (und verwandte) PA, für fast jedes Band einen Bandfilter (Kombi aus Tief und Hochpass), der wirkungsvoll die Oberwellen unterdrückte.
Moderne Transistor-PAs die mehrere Bänder können (aufgrund des/der Transistoren), haben solche Bandfilter umschaltbar eingebaut.

Solche Grundlagen der HF-Technik, werden übrigens in jedem Kurs zur Erlangung der Genehmigungsklasse E und A im Technikbereich, behandelt....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3254
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon mo s fet » Do 18. Jan 2018, 07:23

tja Helmut, du hast aber die Grundlagen der Wellenlehre auch nicht begriffen, bei 99% aller Geräte wird der 12m und 10m LPF zusammengefasst, dh. auf 12m ist auch der 10m LPF aktiv, da es für 12m keinen eigenen gibt (alles Sendeseitig)

nichts desto trotz, würden die harmonischen Oberwellen von 12m erst oberhalb von 30mhz auf treten, also 2f,3f usw. für dich einfach erklärt, Sender auf 24,89Mhz, eine OW bei 49,78Mhz, die nächste bei 74,67Mhz usw., aber alle Oberwellen oberhalb von 30Mhz müssen mind. 60db unterdrückt sein, unterhalb mind. 40db.
Das Beeinflussen eines RX im Nahbereich, auf einer naheliegenden Frequenz hat andere Ursachen, das würde jetzt aber zu weit führen und darum geht es hier nicht.


Die SEC Platine für die KL500 war ein reiner LPF, Bandfilter werden auch, im Amateurbereich in PA´s nicht eingesetzt, sondern auch reine LPF im Regelfall mit der Aufteilung 160/80/60+40/30+20/17+15/12+10/(6m)
BPF findet man eigentlich nur im RX-zweig oder externe bei Multiband Conteststationen für den Steuersender.
mo s fet
Santiago 3
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 19. Mär 2013, 10:02

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon CbFunk-fan » Do 18. Jan 2018, 10:13

Also würde das theoretisch reichen, wenn ich nur betrieb auf 80m und 10m machen will, wenn ich einen Tp für 30mhz und einen mit 4mhz, der dann bei 8mhz die -60db macht nehme?
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon HF-Loser » Do 18. Jan 2018, 10:38

Hallo ????,

ich gebe dir einen sehr guten Tip.

Suche dir lieber mal einen in deinen OV der sich halbwegs mit der Materie auskennt und dich da unterstützen kann.
Du machst schon den Eindruck als ob du das grundlegende Wissen hast es aber nicht wirklich anwenden kannst.

Das ist keine Schande , jeder hat mal angefangen , aber zu versuchen hier in einem Forum sich zu so einem
Thema quasi eine Kochanleitung zu besorgen kann nur in die Hose gehen.

Wenn ich es im Kopf habe ist es auch nicht mit dem LPF getan, ich meine das die Büchse auch im Arbeitspunkt
geändert werden musste um sie linearer zu machen .

Also suche dir lieber einen Ansprechpartner Vorort der im besten Fall auch entsprechende Messgeräte hat.

73 de Thomas
Coole Videos zum Amateurfunk : www.bergische-baeren.de
HF-Loser
Santiago 4
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 07:17

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon CbFunk-fan » Do 18. Jan 2018, 11:06

Wieso muss die pa denn noch geändert werden? Nen Bencher Klemm ich doch auch einfach hinter und gut ist?

Dieser eine mod mit der Modulationsverbesserung vom einen OM wird natürlich gemacht, dann sollte die aber von 10-80m sauber laufen, so zumindest seine Worte.

Den TP dahinter einschleifen sollte doch keine Probleme machen?
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 619
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Tiefpass-Zusatzplatine für RM-Italy Modelle

Beitragvon Charly Whisky » Do 18. Jan 2018, 11:13

Hallo :wave:

hier gibt es noch ein paar Infos zum Umbau eines KL500: http://www.mb-w126.de/KL500/

73
Christian
Rufzeichen: Charly Whisky ;-)
QTH locator : JN48DX (home)
Charly Whisky
Santiago 2
 
Beiträge: 91
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Wohnort: Karlsruhe

Nächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste