Ende der Hoffnung

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon noone » Do 21. Dez 2017, 18:33

Nun ja dann gäbe es noch den 11m Amateur ;-)

Vielen ist nicht bekannt, dass früher 11m gerne als Erweiterung für das 10m Amateurfunkband dazugegeben wurde, viele sind bestimmt die alten Amateurfunkflagschiffe bekannt die eine oder mehrere mit "11m" beschriftete Stellungen am Bandwahlschalter hatten. Auch gab es CB-Selbstbaugeräte und 11m Versionen von 10m Amateurfunktranceivern wer mag kann mal Archivarbeit leisten und suchen wann das zb. in Australien geendet hat, 1989 gab es die letzte (vorläufige) Übergangs-Zuweisung von 11m an Funkamateure, das war damals von 26 bis 30MHz in einigen Staaten der Ex-UDSSR.

Vielleicht kann mal einer auflisten was das abgesehen von Plasmaheizungen in der Härtetechnik, Vakuumreingungstechniken und Plasmareinigungsanlagen für empfindliche Anwendungen sind die denn 26 bis 30MHz nutzen und auch tatsächlich noch genutzt werden! Ähnliches gilt auch für 13,xx MHz ISM (das wurde mal volltönig von einem CB-Verband versprochen - meine Unterlagen dazu haben sich leider bei meinem Umzug 2003 spurlos verdünnisiert) und 40MHz (gab es da nicht mal 8m Betriebsfunk) und ähnlichem.

Auch interessant wären Anwendungen die nur noch als Zulassungszombies existieren sprich Anwendungen die vor der Marktreife von der Mobilfunktechnik gekillt wurden aber als Listen-Zombie (Zuweisung ohne Nutzer) immer noch Frequenzen blockieren, das dürfte auch mit dem überwiegenden Teil der Betriebsfunkfrequenzen der Fall sein, Zuweisungen ohne Nutzer hat es immer gegeben.
noone
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1500
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon OM Waldheini » Do 21. Dez 2017, 22:39

Zuweisungen ohne Nutzer hat es immer gegeben


Das ist völlig richtig, z. B. CB-Funk

73 Willi
OM Waldheini
Santiago 1
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 10:37
Wohnort: Oche Botsched

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Wolf » Fr 22. Dez 2017, 00:37

OM Waldheini hat geschrieben:
Zuweisungen ohne Nutzer hat es immer gegeben

Das ist völlig richtig, z. B. CB-Funk

???

CB-Funk ist Bestandteil des Mobilfunkdienstes und als solcher in einer Fußnote der Frequenzverordnung aufgeführt.
Im Frequenzplan der BNetzA ist CB-Funk ganz normal mit eigenem Eintrag verzeichnet.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Dookie » Mo 25. Dez 2017, 12:33

Der Lötkolben ist brennheiß und eingesteckt. Die Dame auf dem Bild ist Terminatrix.. die spürt bloß nix..
Die Brille hat sie nur als Accessoire, auch eine Roboterfrau will schick aussehen!
Dookie
Santiago 3
 
Beiträge: 172
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 18:18

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon der_Jeff » Mo 25. Dez 2017, 23:26

Dookie hat geschrieben:Der Lötkolben ist brennheiß und eingesteckt. Die Dame auf dem Bild ist Terminatrix.. die spürt bloß nix..
Die Brille hat sie nur als Accessoire, auch eine Roboterfrau will schick aussehen!

Hast du dich im Thread geirrt oder was möchtest du uns sagen?
Oder wolltest du einfach nur was sagen ohne Bezug zum Thema?
der_Jeff
Santiago 4
 
Beiträge: 212
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Wolf » Mo 25. Dez 2017, 23:46

Vielleicht bezieht sich das auf das Bild von DocE. auf Seite 1, auf dem sich eine hoffnungsvolle Nachwuchslady die klammen Fnger an einem Lötkolben wärmt. :D

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1349
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Bavdx025 » Do 28. Dez 2017, 05:20

..."Der DARC e.V. informiert in Vorstandsinformation 12/17 über ein Treffen des Runden Tisches Amateurfunk (RTA) bei der Außenstelle Bayreuth der Bundesnetzagentur am 24. November."...

Wenn man soetwas ließt sollten schon wieder alle e57 Sirenen aufheulen!!! Eine Staatsstelle hat hierfür Sorge zu tragen das wäre Die Post. In einer Verwaltungsorganisation BRD GmbH mit Sitz in Frankfurt a.M. sind das leider nur Argenturen die Werbung dafür machen nichts tun zu können aber da zu sein. Vereine ob eingetragen (wo auch immer, BRD) oder nicht werden nur obrigen Befehlen gehorchen unterm Strich, leider! "..Die Förderung der Menschenrechte ist Lt. Abgabenordnung in der BRD kein gemeinnützig förderwürdiges Gut"... Das entspricht der Juristischen Logik: Schaut mal auf euren PERSONAL - warum nicht Personen--Ausweis?...;-)
Alle Mitglieder dieser sog. "Vereine" Sind diejenigen die alle Zeiten Futtertröge zu füllen haben, solange die Mitglieder eines "e.V." in der BRD Verwaltung es zulassen und mitmachen diese Spielchen! ;-) Die leben von eurer Unwissenheit! Es ginge anders und besser! Die Lösung lautet: GG 146! Dieser führt unweigerlich auf die Straße! Ein gutes Neues ' bis dahin! :|
Lokal: ["Axel f."]
DX: [13AX025]
Name: [Axel]
Benutzeravatar
Bavdx025
Santiago 5
 
Beiträge: 307
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 15:01

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon guglielmo » Do 28. Dez 2017, 08:38

@Bavdx025: Ich habe Deinen Beitrag nun mehreremale durchgelesen und kann ihm nicht wirklich folgen. Auch den Artikel 146 habe ich durchgelesen. Was soll er mir sagen? Im Wiki habe ich folgendes gefunden.

"Gemäß Art. 146 GG verliert das Grundgesetz seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die vom deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossen wurde. Einen Aufruf, eine derartige Verfassung zu beschließen, enthält das Grundgesetz jedoch nicht. Der ursprüngliche Text der Präambel wies dem Grundgesetz bis 1990 als Aufgabe zu, „dem staatlichen Leben für eine Übergangszeit eine neue Ordnung zu geben“. Die Präambel alter Fassung wurde abgeschlossen mit dem Satz „Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.“[38]

In der Umformulierung infolge des Einigungsvertrages von 1990 wurde nun vereinfacht und ohne Einschränkungen festgestellt, dass „sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt[39] dieses Grundgesetz gegeben“ habe. „Die Deutschen in den Ländern [Aufzählung der Bundesländer] haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.“[38]

In Artikel 146 wurde durch den Einigungsvertrag hinter den Worten „Dieses Grundgesetz“ der Nebensatz „das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt“ eingefügt, um klarzustellen, dass der Artikel auch nach Herstellung der deutschen Einheit weitergelte.

Die Textpassagen dieses Grundgesetz-Artikels werden gelegentlich dahin gehend interpretiert, nur eine direkt – also plebiszitär – beschlossene Verfassung erfülle das staatsrechtliche Programm des Grundgesetzes und der provisorische Zustand sei weiterhin gegeben. Mehrheitlich wird in der Staats- und Rechtswissenschaft darin jedoch kein demokratisches Defizit gesehen, denn das Prinzip der repräsentativen Demokratie, das hier letztlich zur Anwendung kommt, sei qualitativ und demokratietheoretisch nicht mangelhaft, sondern eine graduelle und systematische Grundentscheidung."
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 277
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Cosmo » Do 28. Dez 2017, 09:27

der_Jeff hat geschrieben:Hast du dich im Thread geirrt oder was möchtest du uns sagen? Oder wolltest du einfach nur was sagen ohne Bezug zum Thema?

Ja, genau so funktioniert CB-Funk, einfach drauflos plappern wie ein Äffchen, auch wenn es völlig zusammenhanglos und sinnbefreit ist! Am anderen Ende der Verbindung ist schließlich immer ein Individuum, dem man die Hucke vollbrabbeln kann. :dlol:
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 2
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon 13DS29 » Do 28. Dez 2017, 17:03

Verschwurbeltes Reichsbürgergesülze. Am besten nichtmal ignorieren.
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.
13DS29
Santiago 4
 
Beiträge: 219
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 08:56

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon der_Kölner » Do 28. Dez 2017, 19:52

13DS29 hat geschrieben:Verschwurbeltes Reichsbürgergesülze. Am besten nichtmal ignorieren.

OK, mach ich nicht. ;-)
Bavdx025 hat geschrieben:Schaut mal auf euren PERSONAL - warum nicht Personen--Ausweis?...;-)

Weil auf dem Ausweis die Personalien draufstehen. Zufälligerweise nennt man einen Ausweis mit Personalien nunmal Personalausweis. Personalienausweis wäre grammatikalisch übrigens falsch.
Personen-Ausweise brauchen nur Reichsbürger um sich als Personen auszuweisen.
Also um sie zu bestätigen, daß sie Personen sind, und nicht irgendwelche dummen Rindviecher.
Da es keine Personenausweise gibt bleiben uns die Reichsbürger diesen Nachweis schuldig. Und wer einen solchen fordert, dann bestimmt weil er öfter für ein Rindviech gehalten wurde.
Bei allen anderen ist ersichtlich daß es sich bei dem Ausweisinhaber um Personen handelt, deshalb "nur" ein Ausweis mit den Personalien (Name. Geburtsdatum etc.) und eben kein Personenausweis.

Sollte eigentlich jeder von selbst drauf kommen anstatt so eine dämliche Frage zu stellen und damit nur den Fortschritt seiner geistigen Degeneration so öffentlich zur Schau zu stellen.
Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
 
Beiträge: 446
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 00:07

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Username: » Do 28. Dez 2017, 20:55

Was ist mit einer Identitätskarte? Gibt es bei uns nur gillt sie National.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 272
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon der_Kölner » Do 28. Dez 2017, 21:37

Gibt es in D u.A. für Hühner, Tauben, Kühe, Pferde und Hunde.
So einen Identitätsausweis. Meist in Verbindung mit Ringen, RFID etc.
Meinst du sowas?
Benutzeravatar
der_Kölner
Santiago 6
 
Beiträge: 446
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 00:07

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Jack4300 » Do 28. Dez 2017, 22:03

Zumindest auf meinem Perso (ich habe noch den Großen) steht unter Personalausweis auch Identity Card/Carte d`identite. Also keinen Grund die Identitätskarte unserer Nachbarn so runter zu machen.
Jack4300
Santiago 7
 
Beiträge: 501
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: Ende der Hoffnung

Beitragvon Alpine » Sa 30. Dez 2017, 15:54

Hallo zusammen,
wenn ich das hier so lese wie überheblich mancher Lizenzfunker hier los legt, dann habe ich schon keine Lust die Lizenz zu machen. Ich kenne Amateurfunker, die haben Schwierigkeiten Ihr Gerät zu bedienen, und wenn ich mir manche Gespräche anhöre, da ist nicht immer was von Englischkentnissen was zu spüren. Das mal zum Thema Englisch und Kompetenz mit Lizenz. Überlegt doch mal wenn viele ältere in den nächsten Jahren wegsterben, wie Ihr das dann auffangen wollt.

Früher gab es in den Schulen Funkkurse, macht keiner mehr. In Zeiten von Handy und Internet ist Funk uninteressant geworden. Des wegen muss man alles tun, um Funk aufrecht zu erhalten. Ich finde auch das so mancher Umgangston hier nicht angebracht ist. Der Amateurfunk muss attraktiv gemacht werden und dazu gehört die K Lizenz.
Wer es besser weiß soll mal Gegenvorschläge machen, das würde dem Funk gut tun.

Happy Funk 2018
Herman
Alpine
Santiago 3
 
Beiträge: 147
Registriert: Do 19. Apr 2012, 14:45
Wohnort: Brüggen

VorherigeNächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lichtenberger, rocky240 und 15 Gäste