Mikrofonempfehlung

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon CbFunk-fan » Di 19. Sep 2017, 16:06

Ingo, wie machst du das mit dem Rechtzeitigen Abschalten um den Akku nicht zu tief zu entladen?
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon ultra1 » Di 19. Sep 2017, 16:45

Wenn ich auf 9Volt bin, ziehe ich den Bananenstecker vom LiPo ab .
Mit dem Rest-Strom der internen Akkus kann man dann mit kl.Leistung noch tschüß sagen, oder/und noch ne Weile zuhören.

73, ingo
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon CbFunk-fan » Di 19. Sep 2017, 16:47

Achso, du hast den Extern, also nicht im Fach? Ja ich suche ja etwas, was zwingend ins Fach passt.

Meine 2 Optionen wären halt die Nickel Zink Akkus oder Lipo 3s..
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon ultra1 » Di 19. Sep 2017, 17:00

Richtig .Ist ja auch Kombi mit 8 NiMH AA-Akkus.
Der 3s 2,5A LiPo paßt jedoch auch in das Fach. Mußt dann halt schauen wo und wie anschließen.

73, ingo
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon ultra1 » Mi 20. Sep 2017, 18:44

Der 3S-LiPo mit 2,5A, der beim 817 in das Batteriefach passt,hat die Bezeichnung :
Turnigy, nano-tech 2,5, 11,1V Transmitter Pack

73, ingo
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon CbFunk-fan » Mi 20. Sep 2017, 19:07

Danke für den Tipp!

Eigentlich wollte ich jetzt diesen Bausatz hier kaufen: http://shop.i-tecc.de/bausatz-lifepo-ak ... y-275.html

Aber dann Probier ich erstmal welche von diesen Lipos, das ist ja Praktischer...

Kennst du da einen Deutschen Händler? Auf Ebay finde ich nur welche auch NL...
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon ultra1 » Mi 20. Sep 2017, 19:34

Ne, weiß nicht mehr wo der Akku-Pack her ist.
Der LiFePo-Bausatz hat natürlich den Vorzug, das damit fast alle Funken betrieben werden können (passende Spannung) und
mit der Kapazität kannst du ganze Nächte durch funken oder ein extra Brenner mit schlüren.

Finde heraus was dein Ding ist.
55/73, ingo
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon CbFunk-fan » Mi 20. Sep 2017, 19:36

Naja, dann bestell ich aus NL!

Ich Bestelle mir erstmal ein Paar von den Lipos, das sollte ja erstmal reichen... wenn ich dann längere Zeit Funken möchte, kann ich ja den Bausatz kaufen, wenn ich mehr Kohle auf der Kante habe.

Danke für den Tipp! Dann kann ich ja doch die Eneloops in den Ruhestand schicken! :D

Hast du bei deinen Lipos den Grünen draht auf Plus gelegt?

Edit: Du bist sicher, dass der Akku auch reinpasst? Der ist ja 10,9cm lang, der WLB 817 nur 96mm...
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon ultra1 » Mi 20. Sep 2017, 20:06

Habe den LiPo nicht im Batteriefach und würde auch empfehlen Ihn hinten am Gerät anzuschließen.
Eine Möglichkeit wäre, vom Batteriefach ein kabel zur Rückseite des Gerätes zu verlegen (mit Sicherung).
Doch wie schon erwähnt, deine Eneloops im Fach plus ein kl. 3S-LiPo ist eine gute Kombi.Bei mir ohne Lade-Funktion im Einsatz !
Wegen der Erhaltungs-Ladung die dann den LiPo leer saugt. Es sei denn du klemmst LiPo nach dem funken IMMER ab.
1000 Möglichkeiten ...

Der grüne Draht liegt an Plus ist richtig. Jedoch 5V und wenn es mehr ist, weiß nicht. Bin mir hier drüber jedoch nicht 100% sicher.
Also Vorsicht und erkundige dich diesbezüglich noch mal wo anders !!!

Weniger ist manchmal mehr und ein funktionierender Kompromiss die perfekte Lösung.

55/73, ingo
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon CbFunk-fan » Mi 20. Sep 2017, 20:09

Alles klar... ich bestelle trotzdem mal 2 Stück, dann mal sehen was ich mache... Theoretisch könnte man ja einfach den Grünen Draht per R oder LM anklemmen...

Eine frage noch, weißt du, wie man die Stecker nennt, die am Akku hängen? Also vom FT?
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon ultra1 » Mi 20. Sep 2017, 20:20

Nein, weiß nicht.
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon Mordillo69 » Di 21. Nov 2017, 11:20

Hallo, besorg Dir ein Yaesu MH1B.Topp Mikro,spielt an Geräten die von Hause aus gute Mod. haben super.Dichter am Mund,Mikegain wenig,dann sollten die Vögel fast weg sein.L G
Mordillo69
Santiago 1
 
Beiträge: 10
Registriert: So 22. Okt 2017, 12:10

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon CbFunk-fan » Di 21. Nov 2017, 14:36

Hallo!

Zurzeit habe ich das mh31 dran, darin hab ich den R entfernt und einen anderen C eingesetzt, so geht das auch gut und als ich mich selbst gehört habe, war es auch nicht zu dumpf. Zumindest auf vhf.

:wave:
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon hf-doktor » Di 21. Nov 2017, 14:59

Motorolaumbau Ham-Version... kein Raumgeräusche-Verstärker, optimaler Pegel,
sattes Klangbild mit guter Silbenbverständlichkeit.... und lass dieses Mittelklasse-Turner-Gewerke weg.
Am 817 bekommst das eh nicht vernünftig zum Laufen.
Der 891 ist "pflegeleichter" und weniger anspruchsvoll was Mikrofone angeht, spielt auch mit O-Mic.
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Mikrofonempfehlung

Beitragvon CbFunk-fan » Di 21. Nov 2017, 15:40

Hallo hf-doktor,

Du meinst sicher das SSK aus dem anderen Thread oder? Das sollte nur aus Testgründen an den ft, das O-Mic läuft auch besser.

Das SSK soll an ne Sommerkamp, die bald ankommt. Dafür habe ich ja zwischendurch auch ein Handmic gesucht, werde wohl erstmal eine Pure Elektret Kapsel testen, soll ausreichen.

Für den 891 habe ich ein Mikro von Behringer, dass kann man ja gut ans Gerät anpassen.

:wave:
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 572
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Vorherige

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste