Handscanner für 2m und 70cm

Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Mob » Mo 4. Sep 2017, 18:44

Ich möchte beim Amteurfunk mithören, und aufgrund der grö.e der Antennen mich für das 2m und 70 cm Band entschieden. Ich habe mir schon das Uniden ubc69xlt und das ubc92xlt ausgesucht. Welchesist besser und warum?

Und die entscheiende Fragen wird auf duesen Bändern in FM und oder AM moduliert? Weil diese scanner können nur das.
Mob
Santiago 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 16:45

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Kanalratte I » Mo 4. Sep 2017, 22:02

Also: Von der Empfangleistung schenken sich die beiden nichts, da kommt bei beiden ziemlich das gleiche raus.
Der UBC 92 hat ein paar Funktionen mehr, und mehr Speicherplätze, sonst gibt es kaum Unterschiede.
Besorg Dir eine brauchbare Antenne zusätzlich, am besten eine Antenne die Du außen Montieren kannst, im Haus wirst Du kaum was hören. Und mit den beiliegenden Gummiwürsten wird es noch weniger.

Am besten programmierst Du die Frequenzen der umliegenden Relais. Da wird im FM Betrieb gemacht, und im Grunde findet sich nur da jemand, sonst sind die Bänder oft recht leise. Eventuell noch zusätzlich die Anruffrequenz 145,500 und Frequenzen der umliegenden Ortsverbände des DARC. Da wird auch ab und zu noch Betrieb gemacht. AM findet praktisch nicht statt.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 547
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon DocEmmettBrown » Mo 4. Sep 2017, 22:13

Hauptsächlich FM. SSB, CW und andere Modulationsarten sind je nach TRX aber durchaus möglich, nur nicht sehr verbreitet.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2332
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Mob » Mo 4. Sep 2017, 23:54

Und wie ist der Albrecht AE 65h? Oder habt ihr andere bessere Vorschläge? Oder soll ich mir lieber einen kw empfänger wie den Tecsun pl 660 nehmen, derkan kurzwelle mit ssb aner nicht 2m und nicht 70cm.
Mob
Santiago 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 16:45

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Elo » Di 5. Sep 2017, 03:41

Moin Mob,

der Kollege Kanalratte hat die wesentlichen Punkte schon genannt.
Der Scanner UCB 92 hat noch den Frequenzbereich 108 - 136.9916 MHz (Flugfunk) dabei.

Wenn es dir nur um den Bereich des Amateurfunks geht, ist UBC 69 eine gute Wahl.

Als Antenne empfehle ich eine "Albrecht Maxiscan".
Benutzeravatar
Elo
Santiago 2
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 22:12

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon heavybyte » Di 5. Sep 2017, 05:40

Mob hat geschrieben:Ich möchte beim Amteurfunk mithören, und aufgrund der grö.e der Antennen mich für das 2m und 70 cm Band entschieden.


Mein Rat, mach das besser mit einem RTL-SDR.
Die Dinger kosten fast nix und sind super empfindlich. Da hast du mit einem Blick das ganze Band und noch viel mehr auf dem Schirm.
Die Modulationsarten sind damit auch abgedeckt.

Gruss
heavybyte
Santiago 3
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Orion252 » Di 5. Sep 2017, 05:54

AFU-Kurzwellenbänder sind mit einem geeigneten Weltempfänger und guter Teleskop-Antenne auch kein Problem. Im Gegenteil könnten dabei größere Antennen zu Übersteuerung führen.
Voraussetzung ist SSB, wünschenswert umschaltbare Bandbreiten.
Orion252
Santiago 2
 
Beiträge: 86
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Highwayman46 » Di 5. Sep 2017, 08:39

Wenn es dir nur um die zwei Bänder und ums hören geht würd ich keinen (teuren) Scanner kaufen sonder eine Baofeng UV 5R+ Handfunke. Kostet nur ca 25€ und es gibt Adapter für sämtliche Antennenanschlüsse.
Das Leben ist ein ******-spiel, aber die Grafik ist geil!!
Highwayman46
Santiago 1
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 13. Okt 2016, 06:39
Wohnort: Nähe Schrobenhausen

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Kanalratte I » Di 5. Sep 2017, 08:45

Elo hat geschrieben:Als Antenne empfehle ich eine "Albrecht Maxiscan".

Würde ich gar nicht unbedingt. Wenn es um 2m und 70cm geht, ist eine Antenne die speziell für diese Bänder ist, besser geeignet. Die Antennen für Scanner sind oft auf Breitbandigkeit optimiert, die aber in dem geplanten Nutzungsspektrum nicht nötig ist.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 547
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Mob » Di 5. Sep 2017, 09:54

Highwayman46 hat geschrieben:Wenn es dir nur um die zwei Bänder und ums hören geht würd ich keinen (teuren) Scanner kaufen sonder eine Baofeng UV 5R+ Handfunke. Kostet nur ca 25€ und es gibt Adapter für sämtliche Antennenanschlüsse.

Den scanner würde ich auch für 30€ bekomme, was wäre dann besser?
Mob
Santiago 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 16:45

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Kanalratte I » Di 5. Sep 2017, 11:35

Beim reinen hören, würde ich sogar den Scanner vorziehen. Ist die Versuchung nicht so groß, doch mal zu drücken :D
Ob der eine oder andere besser empfängt, kann ich nicht sagen, dazu fehlen mir die Infos.
Wenn Du langfristig vorhast eine Lizenz zu machen, kann es evtl lohnen sich gleich das Funkgerät zu kaufen, das kannst Du dann später weiter nutzen, während der Scanner dann kaum noch nutzbar ist.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 547
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon RundFunker » Di 5. Sep 2017, 15:38

der UBC92XLT hat "Close Call" drin. UBC72XLT ist derselbe mit halb so vielen Speicherkanälen (100)
Daher hört man sofort was in der Nähe an Funk los ist. Im Auto eine sehr spaßige Sache.
Nicht nur auf 2M & 70CM AFU :D


Gruß
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??
Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 3
 
Beiträge: 172
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:13

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon andy_gi » Mi 6. Sep 2017, 07:26

Guten Morgen,

ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, dass vom Empfang her die Baofeng sauberer ist. Bei den Uniden ist oft ein leichtes Rauschen mit im Empfang, das Baofeng filtert es besser herraus. Beim Empfang ist es egal, ob Gummiwurst oder Stationsantenne, der Scanner ist relativ breit vom Empfang. Die einfachen Uniden Scanner kann ich für einen sauberen Empfang nicht wirklich empfehlen lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und einen besseren Scanner kaufen. Mit dem Scanner kann man natürlich mehr hören und wenn man digitale Funkanwendungen dekodieren möchte, kann man bei einigen Scannern auch einen Dicriminatorausgang nachrüsten bzw. er ist schon eingebaut. Also das sind meine Erfahrungen mit den Geräten.

Mfg
Andy
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL
Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 6
 
Beiträge: 463
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Mob » Sa 9. Sep 2017, 11:31

SO ich habe nun den Scanner, habe die Umliegenden 70cm und 2m Relais gespeichert. Es findet meistens nur auf dem 70cm Relaus Gespräche stat, warum ist das so? 2m Band ist doch reichweiten-technisch überlegen? Und es sind nur auf diesem Realis etwas los sonst ist noch auf einem etwas zwar näherem aber es besteht keine direkte Sicht drauf, auch was los aber viel schlechterer Empfang.

Jetzt ist natürlich die Frage, wie kann ich mehr Empfangen? Bzw. heißt es dass so wenig AfU betrieben wird hier? CB Frequenzen habe ich mal gescannt da wird nichts empfangen. Was schlägt ihr mir Vor, eine Antenne für 2m und 70cm Band zu bauen oder kriege ich trotzdem nur diese Zwei Relais rein?
Mob
Santiago 1
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 16:45

Re: Handscanner für 2m und 70cm

Beitragvon Kanalratte I » Sa 9. Sep 2017, 11:56

Welche Relais genutzt werden, ist Lokal unterschiedlich. Hier ist auf den 2m Relais auch was los. Aber das ist oft Glückssache. Teilweise ist es einfach Zufall, auf welchem Relais sich die Leute sammeln, und wo nichts los ist. Zwar hat 2m Funk generell schon die Chance auf größere Reichweite, aber das gilt nur, wenn die Relais direkt am selben Standort stehen. Ein 70cm Relais an einem Top Standort kommt weiter als ein 2m Relais in einer Senke. Auch die Bauart der Hardware und der Antenne spielt eine Rolle.
Zudem wird im Relais-betrieb selten nach DX Verbindungen gesucht. Das ist nämlich ziemlich witzlos. Große Reichweite versucht man mit der eigenen Station zu machen. Über Relais unterhält man sich auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause, und ggf Am Abend wenn nichts im Fernsehen kommt. Da kommt es nicht auf Reichweite an, solange man die Leute erreicht, mit denen mach sich jeden Abend unterhält, ist alles gut. Dann kann man die Relais mit größerem Einzugsgebiet denen freihalten, die weiter kommen wollen.
Wenn Du mehr hören willst, hilft nur eine stärkere Antenne, also eine die höher steht, und bessere Empfangsleistung hat. Auf die Gewinn-Angaben beim Kauf gucken, der Gewinn hilft auch beim Empfang. Gilt natürlich nur, wenn die Daten auch richtig sind, und die Hersteller nicht schummeln. Und die Regel Beachten: Aufbauhöhe der Antenne ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Höhe...
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 547
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Nächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 13DS29 und 9 Gäste