Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon Patrick_ » Fr 1. Sep 2017, 10:40

Hallo Zusammen,

leider kann ich in das Firmenauto keinen PL/3/8-Fuß einbauen :crazy: daher meine Frage ob zufällig jemand eine Screwdriver Antenne mit einem 3-fach Magnetfuß betreibt und über seine Erfahrungen berichten kann.

Was mich auch interessieren würde, falls jemand einen Vergleich zwischen 3-fach Magnetfuß und Festeinbau mit Fuß hat. Nur um mal zu sehen ob es vom Wirkungsgrad einen Unterschied gibt und wie groß der zw. 40-10m ist.

Danke für eure Antworten.
73 Patrick
Benutzeravatar
Patrick_
Santiago 3
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 09:19

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon DL0815 » Fr 1. Sep 2017, 11:56

Hallo Patrick,
welche ScrewDriver Antenne meinst du? Mit der ATA von Yaesu geht das sehr gut.

Du könntest ja auch ggf. noch ein zusätzliches Masse-Kabel von der Karosserie zum Magnetfuss legen.

Hat der Firmenwagen auch eine Anhängerkupplung?-Falls ja, gibt es dafür auch eine schöne Befestigung für den Kugelkopf (WIMO).

Gruß
Elmar
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9
 
Beiträge: 1470
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon Patrick_ » Fr 1. Sep 2017, 12:33

Hallo Elmar,

danke für deine Antwort.

Eine AHK hat der Firmenwagen tatsächlich. Allerdings steht bei Wimo, dass der AHK Halter nicht der StVO entspricht und somit nicht betrieben werden darf. Daher hatte ich diesen wieder verworfen. Fahrradträger und daran eine Antenne wäre aber wieder zulässig.... tja... DL mal wieder :roll:

Massekabel wäre eine Überlegung. Ich könnte das Kabel an die Aufnahme für den Dachsträger an der Reling fest machen. Sofern das was bringt.

Es ist eine Tarheel II geplant. Mobil kurzer Strahler, Standmobil langer Strahler evtl. mit Dachkapazität.

Mir ging es eigentlich hauptäschlich um den Wirkungsgradunterschied zwischen Festeinbau und 3-fach Magnetfuß, da überall zwar zu lesen ist, dass es sich um einen Kompromiss handelt. Leider nicht wie hoch der Unterschied ist.
73 Patrick
Benutzeravatar
Patrick_
Santiago 3
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 09:19

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon DL0815 » Fr 1. Sep 2017, 12:42

Hallo Patrick,
mit dem Massekabel wird der Unterschied nahe 0 sein.
=> Aber besser so, als keinen Betrieb zu machen :tup:

Ich bin aktuell auch am überlegen wegen der AHK-Geschichte....Mal so einen Kugelkopfhalter selbst bauen und probieren.

Ich denke, die Rennleitung tritt nur auf, wenn der Prügel zu lang wird... :holy:

Oder eben für Standmobil nen GFK-Mast+Smarttuner in den Kofferraum....
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9
 
Beiträge: 1470
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon DL0815 » Fr 1. Sep 2017, 12:53

...ich hatte mal mit diesem Teil geliebäugelt:

http://www.ebay.de/itm/Einhebel-Schnell ... 1438.l2649

So einen blöden Korb darf man anbringen.....Wobei das Teil ja förmlich nach einer Antenne schreit ;-)
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9
 
Beiträge: 1470
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon DD1GG » Fr 1. Sep 2017, 12:56

3 fach MF ist IMMER ein Kompromiss. Die Atas stimmt ab, streut aber HF, die Tarheel ist ein Scheixx und völlig überteuert. Ist aber nur meine Meinung. Was ist mit Kofferaumklemme?

Permanent und trotzdem unauffällig, wenn auch nicht optimale Abstrahlung.
DD1GG
Santiago 5
 
Beiträge: 346
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon DL0815 » Fr 1. Sep 2017, 13:00

DD1GG hat geschrieben:3 fach MF ist IMMER ein Kompromiss. Die Atas stimmt ab, streut aber HF, die Tarheel ist ein Scheixx und völlig überteuert. Ist aber nur meine Meinung. Was ist mit Kofferaumklemme?

Permanent und trotzdem unauffällig, wenn auch nicht optimale Abstrahlung.


Mobil-Betrieb ist (fast) immer ein Kompromiss, es kann nicht jeder eine Gelsenkirchener Antenne aufs Autodach pappen...

Die Tarheel ist eine sehr feine Antenne, besonders mit entsprechendem Gegengewicht!
=> Meine Meinung

PS: 3-fach Mag + Massekabel geht m.E. besser als ne Kofferraumklemme...Hier brauchst i.d.R. auch noch eine bessere Masseverbindung zur Klappe...
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9
 
Beiträge: 1470
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon DD1GG » Fr 1. Sep 2017, 13:04

Na, Gelsenkirchen ist auch ein Drama mit Abstimmen. Die Klemme hat den Vorteil der Permanenz. Ob ein Massekabel notwendig ist, liegt auch am Auto. Wahrscheinlich ausprobieren :tup:
DD1GG
Santiago 5
 
Beiträge: 346
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon Patrick_ » Fr 1. Sep 2017, 13:20

Kofferraumklemme hatte ich schon mal an einem ähnlichen Auto. War leider auf Höhe des Rücklichts die einzige Möglichkeit. Ende vom Lied war ein neues Rücklicht und kleine Dellen im Blech. Evtl hatte ich es auch falsch montiert.

Wird mir wohl echt nur der Magnetfuß bleiben. Ich trauere gerade (nach 6 Jahren Zwangspause) meinem Hexbeam zu Hause nach. Geht leider nur noch mobil.

12m Mast und Smarttuner ist vorhanden. :-)
73 Patrick
Benutzeravatar
Patrick_
Santiago 3
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 09:19

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon DD1GG » Fr 1. Sep 2017, 13:23

Patrick_ hat geschrieben:Kofferraumklemme hatte ich schon mal an einem ähnlichen Auto. War leider auf Höhe des Rücklichts die einzige Möglichkeit. Ende vom Lied war ein neues Rücklicht und kleine Dellen im Blech. Evtl hatte ich es auch falsch montiert.

Wird mir wohl echt nur der Magnetfuß bleiben. Ich trauere gerade (nach 6 Jahren Zwangspause) meinem Hexbeam zu Hause nach. Geht leider nur noch mobil.

12m Mast und Smarttuner ist vorhanden. :-)


Einen 3 Punkt habe ich noch hier.
DD1GG
Santiago 5
 
Beiträge: 346
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon Patrick_ » Fr 1. Sep 2017, 15:04

DD1GG hat geschrieben:Einen 3 Punkt habe ich noch hier.


Schreib mir bitte doch eine PN welcher das ist und was du dafür haben möchtest. :D
73 Patrick
Benutzeravatar
Patrick_
Santiago 3
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 09:19

Re: Screwdriver mit 3-fach Magnetfuß --> Erfahrungen

Beitragvon 13CT925 » Sa 2. Sep 2017, 10:47

DL0815 hat geschrieben:...ich hatte mal mit diesem Teil geliebäugelt:
So einen blöden Korb darf man anbringen.....Wobei das Teil ja förmlich nach einer Antenne schreit ;-)


Der "Korb" ist ein abnehmbarer Anbau, ebenso ein Fahrradträger.
Eine Antenne(nspitze) darf während der Fahrt nicht über die Fahrzeugmaße hinausragen.
Eine Anhängekupplung zählt, wie die Außenspiegel auch, nicht zu den Fahrzeugabmessungen,
also ragt eine Antenne auf dem Kugelkopf schon am Fuß über das Fahrzeug hinaus ;-)

Ich betreibe eine ATAS-120 auf einem 3fach-Magnetfuß mit Erfolg an einem FT-857.
Gelegentlich gibt es bei 40m im wahrsten Sinne des Wortes "Unstimmigkeiten" und die Antenne fährt bis ans Ende des Verfahrweges.
Dann muss ich sie "manuell" wieder aus der Ecke holen.
Das kommt aber eher selten vor und läßt sich durch eine andere Kabellänge oder anderes Verlegen des Kabels im Auto verbessern.
13CT925
Santiago 6
 
Beiträge: 401
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42


Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste