Yaesu FTM-100 DE

Yaesu FTM-100 DE

Beitragvon DK5VQ » Fr 4. Aug 2017, 19:18

Hallöle...
Habe mir die Woche ein FTM-100DE gegönnt. (Danke Ralf für die schnelle Lieferung)
Ich war von Yaesu Geräten im Auto immer begeistert. Nun packe ich das Gerät aus und muss feststellen, das Yaesu auch auf dem besten Weg ist mit Kleinigkeiten Kunden zu vergraulen.
1. Die N-Buchse ist einer PL-Buchse gewichen. Da halte ich schon mal nix von.
2. Das mitgelieferte Absetzkabel fürs Bedienteil hat eine Länge von 3m. Fahre leider einen Octavia Kombi und keinen Smart... Also auch Bullshit.
Ich habe mir dann ein 5m 4P4C Kabel besorgt. Dann sehe ich...
3. Man muss das Mikrofon nun am Gerät anstöpseln und nicht mehr am Bedienteil. Was für ein Käse...was soll das Yaesu ? Das war immer der Grund warum ich keinen Kenwood TRX eingebaut habe...

Eben mal einen 8800/8900/7800/7900 ausbauen und einen FTM-100 reinsetzen ist nicht. Hab dann fürs Mikrofon auch eine 6P6C Verlängerung mit verlegt. Es funktioniert tadellos, obwohl ich hinsichtlich 6m Mikrofonkabel etwas skeptisch war.

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2287
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 21:01

Re: Yaesu FTM-100 DE

Beitragvon RundFunker » Fr 4. Aug 2017, 20:10

Servus zusammen!

Habe mir an der HAM Radio auch eine FTM-100DE zugelegt weil ich den C4FM/System Fusion Digitalmode probieren wollte.

Das mit dem Mikrofon am Hauptgerät und dem etwas kurzen Absetzkabel ist natürlich für KFZ EInbau recht schlecht gemacht.
Über die UHF Buchse gab es auch schon viele Diskussionen wo die Meinungen von "egal" bis "unmöglich" reichen.

Jedoch möchte ich auf zwei andere Dinge eingehen die mich stören:
1. DIe Displayhelligkeit ist auf Stufe 3 für meinen Geschmack zu hell und bei Stufe 2 schon zu niedrig
2. Bei APRS ist es nicht möglich den APRS Path frei zu wählen, daher kein APRS Betrieb über ISS möglich :|
Mit dem ParkinsonSAT (heisst wirklich so!) würde es wohl mit "WIDE1" funktionieren aber der Sat ist wohl gerade am abkratzen.

Zu dem APRS Problem habe ich Yaesu USA eine eMail geschrieben und innerhalb von 24 Stunden eine Antwort erhalten das gerade
bei den Japanern an einer neuen FW gearbeitet wird. Diese soll weitere Verbesserungen bringen. Ob da das mit dem APRS Path
dann frei wählbar ist konnte mir leider nicht berichtet werden.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät, gute Modulation und gute Sendeleistung auf 2m&70cm.

Und der Digitalbetrieb ist wirklich gut gemacht, klarer Ton (im VW Mode) und sehr einfach zu bedienen.

Für die 299€ wo das Gerät gerade kostet echt preiswert da ja auch Datenkabel inklusive ist. Die frei downloadbare SW ist auch ganz brauchbar.

Nett ist auch das man bei eingesteckter SD Karte sich z.B. die auf Relais hochgeladenen Bilder von OMs herunterladen und ansehen kann.

Soweit von mir,
Gruß Rundfunker
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??
Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 3
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:13

Re: Yaesu FTM-100 DE

Beitragvon DK5VQ » Fr 4. Aug 2017, 20:43

RundFunker hat geschrieben:
Die frei downloadbare SW ist auch ganz brauchbar.

Welche meinst Du da...? Ich habe nichts brauchbares dazu gefunden.
Ein link wäre prima...
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2287
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 21:01

Re: Yaesu FTM-100 DE

Beitragvon RundFunker » Fr 4. Aug 2017, 21:23

Auf der Yaesu Seite bei FTM-100:

https://www.yaesu.com/downloadFile.cfm? ... compressed

Gruß
Rundfunker
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??
Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 3
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:13

Re: Yaesu FTM-100 DE

Beitragvon DK5VQ » Fr 4. Aug 2017, 21:34

...dachte die wäre nur zum Firmware laden. Schau ich mir Mal an

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2287
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 21:01

Re: Yaesu FTM-100 DE

Beitragvon RundFunker » Sa 5. Aug 2017, 00:37

Die FW für Main,Panel und DSP werden mit einzelnen Standalone-Programmen über das Datenkabel aufgespielt.
Hat nix mit dem ADMS9 zu tun.

Gruß Rundfunker
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??
Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 3
 
Beiträge: 169
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:13


Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste