CRT 7900 Service Menü

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon 13 RF 071 » Fr 16. Jun 2017, 14:48

Ich hab da ein Motorola Handmike drann mit Stromvers aus dem Gerät und 6-Pol Buchse eingebaut.Jetzt ist die Mod auf FM höher und auch kräftiger.
Nur so als Beispiel. :D
Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2035
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » Fr 16. Jun 2017, 23:12

OK, ich habe mir heute einen Adapter gestrickt und mein Echomaster dran gehängt, aber das muss ich auf 10 stellen damit da Musik heraus kommt und den Mic Gain dann auf 36 stellen.

SSB könnte auch etwas mehr beim reden PEP bringen da zündet die Albrecht wesentlich besser durch mit dem original Mikro

Mal eine andere Frage, wie ich sehe ist das Board und auch im Deckel zu sehen dass das aus 2014 ist, was ist denn die letzte aktuelle Version der Geräte denn äußerlich kann man die nicht unterscheiden oder ersehen von wann die Fertigung davon ist.

Auch wäre interessant was da von 2014 oder gar 2017 unterschiedlich ist, keine Ahnung ob es hier auch verschiedene Versionen wie bei den DX Geräten gibt ?
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » Sa 17. Jun 2017, 00:38

Aber um so länger ich mir die Platine ansehe, den Aufbau hat die schon große Ähnlichkeiten mit der Lincoln II

Auch der Filter L37 heist bei der Lincoln 807 und wird über TP 2 abgeglichen. Das hier nur mechanisch ein Frequenz Abgleich erfolgt kann ich so nicht unbedingt glauben, die Aussage vom HF Doktor in allen Ehren aber der Abgleich müsste doch irgend wie identisch mit der Lincoln sein, zumindest gibt es bei der V2 zur V3 unterschiede was den Abgleich angeht

Frequenz AM/FM 28.000Mhz
Clarifier center position
Connect a frequency counter
To TP2 then adjust L807 to reach
38,695±10Hz.

Und das ist komischer weise der einzige Frequenzabgleich der mechanisch erfolgt, leider steht im SM von der V2 nicht mehr drinnen als dieser einzelne Frequenzmäßige Abgleich, wenn das ( elektrische ) im Abgleich nicht stimmt stimmt das da oben dann auch nicht wirklich. Also so zumindest kommt es mir dann vor, ich mag mich auch irren aber warum gibt es dann weitere Software seitige Einstellungen zumindest bei der V3 der Lincoln, das an TP2 ist ja nur der Ausgangspunkt für den Rest.


Das sollte bei der 7900 ( hier nennt sich der Filter dann L37 ) genau so funktionieren, zumindest werde ich das heute im laufe des Tages mal nachsehen und messen, vor allem wo hier der TP2 dann zu finden ist oder ist er sogar am selben Fleck ? wir werden sehen.

Aber schon mal schön zu sehen dass bei dem Gerät zumindest der S-Meter bei S9 auch wirklich S9 anzeigt, nur alles was über S9 hinaus geht ist nicht wirklich real, sieht schön aus wenn hier plötzlich Signale mit 9+40 angezeigt werden aber bezogen auf S9 mehr Schein als sein aber das lässt sich alles mit der Software einstellen

Wird alles etwas dauern denn Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon hf-doktor » Sa 17. Jun 2017, 09:12

... kann mir schon vorstellen, das du gerne mal im Servicemenü rumwüten möchtest... ;)
Die Grundeinstellung/Korrekturparameter für BFO- und Ref - Oszi, Subaudio Dev. ect. sind ab Werk im EEPROM abgelegt... und das ist auch gut so.

Für den man. Nachgleich i.R. der Endkontrolle im Werk hat man zur Vereinfachung diese L37 Spule "aussen" zugänglich gemacht.
Grund ist, das man sich nicht durch das komplette S-Menü wie bei der 5555 durchkämpfen muss... was ja doch sehr zeitaufwändig ist.
Die Frequenzschritte 10 Hz sind ebenfalls weggefallen, da der kleinste Frequenz(rück-)schritt nur noch 100 Hz sind :(

Die letzen Versionen haben die Bezeichnung aus der 2014er Serie. An der Harware erkennt man die Aktuellen am Produktdetektor IC, welches bei der Urversion 2013 noch nicht vorhanden war und SSB RX Audio deutlich verbessert hat. Dieses Konzept hat noch nicht mal die PL II V3..
Die 2014er haben übrigens untersch. Firmware... erkennt der Fachman schon beim Drehen des Kanalschalters bzw. VFO... ;)

Um mal zu sehen, wie und aus was die anderen Modelle enstanden sind, hab ich mal einen "Stammbaum" dazugefügt... Deswegen sehen 5555"N"/SS-7900, AT-6666/SS-9900, PL II und Stryker auf den 1. Blick innen sehr ähnlich aus.... CRE/Alinco sind noch eigenständige Entwicklungen, Frequenzaufbereitung und Schaltungslayout basiert noch so wie bei der Stammutter 5555 V3-V6

5555N PCB2.jpg
5555N PCB2.jpg (52.83 KiB) 332-mal betrachtet


Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » Sa 17. Jun 2017, 12:36

Also ich bin wahrscheinlich einer der wenigen ( ich kenne genügend andere ) die nicht darin herum wüten und hinterher dann schreien wenn nichts mehr passt, nein so bin ich nicht , ich bin auch keiner von denen die sofort an allem herumdrehen müssen um noch mehr heraus holen zu können.

Mir gehts in 1. Linie darum wie man die z.b Lt. Werks Vorgabe abgleicht, es kommen genügend Geräte an den Mann die ab Werk grotten schlecht abgeglichen sind und irgend wo auf der Frequenz liegen, bei einem reinen AM-FM Gerät mag das noch zu verschmerzen sein wenn das mal 200 daneben liegt, nur eben bei SSB da möchte ich so gut wie nur irgend wie möglich auf der Frequenz sein ,ich sammle eben alles was mir unter die Finger kommt über Geräte die ich schon in Händen hatte um im Fall eines Problemes Unterlagen zur Hand habe um das wider da hin zu bringen wo es hin soll.

Es gibt genügend Schraubendreher Piraten die nur auf so eine Gelegenheit warten den irgend wo in einen Spalt zu schieben und dann da herum zu drehen, da bin ich eher immer sehr vorsichtig mit so etwas wenn man nicht weis was hinterher bei raus kommt , darum meine Fragerei und wie man sieht, stimmst Du mir ja jetzt auch zu dass hier nicht nur durch den Filter abgeglichen wird, klar wenn die hinterlegten Werte nicht wirklich stimmen kann man hier von außen nachhelfen aber dann stimmt der Oszillator auch nicht mehr.

Wo mein Gerät aktuell in SSB liegt habe ich gestern nicht mehr geschafft zu messen,hab nur mal schnell den FM Test gemacht und da lag sie anfangs wie du geschrieben hast auch daneben aber ist dann nach Warmlauf etwas drunter , also erst was Sie drüber und dann drunter, aber bei FM null Problemo

Ich finde es nur schade dass bei diesen Geräten so wenig an Informationen im Netz zu finden ist , ich hätte die gerne, anderen ist es egal die wollen nur wissen wo der Leistungspoti und Hub Regler innen ist oder wie man noch mehr Kanäle erhalten kann, nur ich will mehr vom eingemachten wissen

"Firmware... erkennt der Fachman schon beim Drehen des Kanalschalters bzw. VFO... ;) das musst mir näher erklären weil mir da auch etwas aufgefallen ist beim schnelleren drehen dass die dann nach läuft.
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon hf-doktor » Sa 17. Jun 2017, 13:54

... dann würde ich sie mal so lassen. Wenn FM stimmt, stimmt auch SSB recht genau.

Die Frequenzabweichung ist +/5ppm (nicht 0,5 oder 1 ppm ;)), also rund 300 Hz innerhalb -20 bis +50 Grad (Werksangabe)...
hab ich nicht nachgeprüft :dlol:

Das mit dem "Hinterherlaufen" find ich nicht so gut, besonders wenn man sie mit ext. VFO Box betreibt
Das meinte ich aber nicht, sondern das "NoMute" soweit ich mich an die letzte Kiste (Dynascan Label mit aktueller Firmware) erinnern kann.

LJ80 hat geschrieben:...darum meine Fragerei und wie man sieht, stimmst Du mir ja jetzt auch zu dass hier nicht nur durch den Filter abgeglichen wird, klar wenn die hinterlegten Werte nicht wirklich stimmen kann man hier von außen nachhelfen aber dann stimmt der Oszillator auch nicht mehr.
...


... wenn du das bei den paar Hz ausgleichen willst, musst du sie alle 15-30 Min aufschrauben und das nachstellen. :dlol:

TCXO wirst du darin umsonst suchen...
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » Sa 17. Jun 2017, 17:55

Da gibts an 5er Bohrer genau über dem Filter und schon mach ich da eine lange Achse rein mit oben am Regler dran :tup: :banane:
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » Sa 17. Jun 2017, 20:50

Aber was tierisch nervig ist , dreht man den Squelch zu oder geht auf ASQ kommt ein recht gut lautes rosa Rauschen aus dem Lautsprecher, da sollte doch eigentlich ruhe sein wenn das eine oder andere ZU ist !?
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon Kleinwagen » Sa 17. Jun 2017, 21:14

.

Guten Abend,

guggst Du mal hier

http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=2&t=44247&p=483744&hilit=CRT+7900+Rauschen#p483744

Hoffentlich hast Du nicht so ein tolles Teil erwischt! :nono:

73
Kleinwagen
Santiago 1
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 20:11

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » So 18. Jun 2017, 00:27

Also ob das rauschen nach betätigen der PTT weg ist muss ich testen, auch die Sache mit dem Scannen da glaube ich war auch etwas was mich jetzt aber nicht unbedingt stören würde da ich den Scan nicht wirklich brauche aber das gerausche bei LS Min und oder ASQ Ein oder Squelch zu , das nervt. Und wenn das nicht weg zu bekommen ist geht die postwendend wieder zurück.

Wenn das bei meiner auch so der Fall ist werde ich das mal bei Maas reklamieren, hab schließlich 2 Jahre Garantie drauf und das darf nicht so sein, aber wo her dieses rosa gerausche her kommt ?

Wenn ich das morgen mal getestet habe werd ich euch sagen obs bei meiner auch der Fall ist, ev. ist das auch ein Serienproblem der 7900
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » So 18. Jun 2017, 01:36

So sieht es aus wenn man in FM genau auf 28Mhz abgleicht, leichte Abweichungen im SSB Betrieb das könnte man, wenn man jetzt wissen würde wo, ev. noch besser hin bekommen :wall: nur eben ohne :paper: .................. ich wenn da das abgleichen immer anfange möchte ich es überall eben perfekt hinbekommen und dulde da keine großartigen Abweichungen wo bei die hier super gering ausfallen, aber Mann könnte.......





aber bei 2hz zu viel und 9hz zu wenig :think: :grrr:
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » So 18. Jun 2017, 15:21

Auch hier noch kurzes Statement zum "Rausch Problem " Ja ist bei meiner genau so nachvollziehbar wie im anderen Fred beschrieben.
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » Mo 19. Jun 2017, 16:19

Was ist dann aus technischer Sicht die Beste HF Waffe wenn es um Frequenzstabilität und FM Mod geht aus der China Ecke ?
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon Lattenzaun » Di 20. Jun 2017, 00:15

...Maxlog 8800 (ja...sieht scheisse aus, mir bekannt)aber....SSB...FM...alles prima...nach dem Umbau...nur Freude :wink:

..gelle Klaus ?... :tup:

https://www.youtube.com/watch?v=HwvK8_nSu6c



73,

Bernhuddus
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2106
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: CRT 7900 Service Menü

Beitragvon LJ80 » Di 20. Jun 2017, 00:28

Wenn die nicht so was von ätzend aussehen würde....................... :kotz:

Es geht ja um out of Box nicht nach Modifikation !
LJ80
Santiago 9
 
Beiträge: 1215
Registriert: So 16. Mai 2004, 01:01
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MKB1 und 5 Gäste

cron