Reichweite 2m band berg zu berg

Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon N72 » Di 9. Mai 2017, 20:04

Hi Leute. Da ich noch ziemlich neu bin seid mir nicht böse für diese Frage. Ich will mit einer 2m handfunke eine relaisstelle öffnen. Ich werde auf 950 m über nn stehen und die relaisstelle ist ungefähr 300 m über nn.
Das sind luftlinie 160 km voneinander weg. Ist so viel mit einer handfunke (5 watt) überhaupt möglich. Habe eine 36 cm High flex antenne drauf. Oder geht das mit einer mobilantenne ?
N72
 

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon 13DS29 » Di 9. Mai 2017, 20:44

Was haben wir denn gelernt von quasioptischer Ausbreitung und Fresnelzone?
HF ist, wenn es trotzdem geht. Amateurfunk ist Experimentalfunk.

Und ganz nüchtern: Deine Frage ist so nicht zu beantworten. Man würde Dir auch keinen Gefallen tun. Find es selber raus, das macht Afu aus.

73 de Michael
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.
13DS29
Santiago 3
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 08:56

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon Yaesu FT857D » Di 9. Mai 2017, 20:49

Hallo zurück!
Theoretisch ist es möglich auf 2m (Amateurfunk 2m bei 145 Mhz) über eine Entfernung von 160 Km bei den Höhenangaben, mit einem HFG und 5 Watt das Relais zu öffnen.
Soviel ich weiss, gibt (gab) es ein Berechnungsprogramm auf CD-Rom bei den jeweiligen Landesvermessungsämtern (TK25, TK50, TK100), mit dem man aufgrund der Angaben
(eine Stelle auf der Topografischen Karte und einer weiteren) die Entfernung berechnen und ein Höhenprofil grafisch erstellen konnte.
Über das Höhenprofil, konnte man dann ersehen, ob direkte Sichtverbindung zwischen den beiden Objekten möglich ist.
Ich hatte mal damit mehrere Relaisstellen in meiner Umgebung eingegeben und mir ein Höhenprofil dazu, ausgedruckt.
Somit wusste ich, welche Relais ich von meinem Standort auf 2m und 70cm tatsächlich arbeiten konnte.

Eine weitere Möglichkeit dazu, gibt es über "Radio Mobile", welches bei einigen Relais auf deren jeweiliger Webseite abrufbar ist.
Das ist eine Karte, auf der die theoretische Reichweite des Relais gezeigt wird.
Beispiel: https://www.amateurfunk.uni-kl.de/db0kl-relais-und-digipeater/multimode-relais-70cm/

Wie gesagt: Alles Theorie und Versuch macht klug!
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 2740
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon DK3NH » Di 9. Mai 2017, 21:24

Yaesu FT857D hat geschrieben:Soviel ich weiss, gibt (gab) es ein Berechnungsprogramm auf CD-Rom bei den jeweiligen Landesvermessungsämtern (TK25, TK50, TK100), mit dem man aufgrund der Angaben (eine Stelle auf der Topografischen Karte und einer weiteren) die Entfernung berechnen und ein Höhenprofil grafisch erstellen konnte.

Ja, ich habe da auch noch einige deser CDs, wirklich praktisch.
Yaesu FT857D hat geschrieben:Über das Höhenprofil, konnte man dann ersehen, ob direkte Sichtverbindung zwischen den beiden Objekten möglich ist.

Und auch wenn keine Sichtverbindung ist, kann es gehen, denn für die Ausbreitung auf UKW gilt nicht die optische Sicht, sondern die sogenannte "radioopotische Sicht", bei der man unter normalen Bedingungen bis in den GHz-Bereich mit einem um den Faktor 4/3 (sog. K-Faktor) vergrößerten Erdradius rechnen muß. Deshalb stört es nicht, wenn der Berg dazwischen nicht allzu hoch ist ...

73 Werner
DK3NH
Santiago 4
 
Beiträge: 236
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon DH1FAD » Di 9. Mai 2017, 22:03

die Frage ist allerdings, wie viele Relais gehen bei 950m Höhe auf der QRG gleichzeitig auf.

Um das beantworten zu können, müssten wir natürlich den Standort und die Frequenz wissen, denn
möglicherweise haben von dort ja schon andere OMs gefunkt.
DH1FAD
Santiago 4
 
Beiträge: 283
Registriert: So 5. Jan 2014, 22:33

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon SniperHF » Mi 10. Mai 2017, 10:42

N72 hat geschrieben:Hi Leute. Da ich noch ziemlich neu bin seid mir nicht böse für diese Frage. Ich will mit einer 2m handfunke eine relaisstelle öffnen. Ich werde auf 950 m über nn stehen und die relaisstelle ist ungefähr 300 m über nn.
Das sind luftlinie 160 km voneinander weg. Ist so viel mit einer handfunke (5 watt) überhaupt möglich. Habe eine 36 cm High flex antenne drauf. Oder geht das mit einer mobilantenne ?



Sag und mal den Ort bzw. die Koordinaten....

Relaisstelle als Name wäre auch hilfreich.

73 de SniperHF
SniperHF
Santiago 2
 
Beiträge: 87
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 21:52

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon Tornado » Mi 10. Mai 2017, 11:04

Hier kann man sich schonmal ein Höhenprofil erstellen lassen um zu schauen, ob Sichtverbindung besteht:

http://geo.ebp.ch/gelaendeprofil/?latlngs=[[54.80543416369777,9.4317626953125],[47.27387159208005,10.17608642578125],]&travelMode=direct

Aber 160km mit 5Watt sind machbar. Ob eine Verständigung klappt ist fraglich...
| Norman | DO5DKL | 13HN457 | JO40GQ |
Tornado
Santiago 9
 
Beiträge: 1143
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Wohnort: Hohenahr-Erda

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon OE9TKH » Mi 10. Mai 2017, 12:41

Wenn du freie Sicht zum Relais hast, stehen die Chancen wohl ganz gut ;)
Ich habe vom Berg aus immer wieder Verbindungen über 100-200km auf 2m mit dem 5W Handgerät in FM. 100km Handgerät zu Handgerät sind nicht so selten. Manchmal auch mehr als 400km bei sehr guten Bedingungen.

Hier ein Berechnungsprogramm, das die Erdkrümmung berücksichtigt:
http://ham.remote-area.net/linktool/

Du kannst Koordinaten (zum Beispeiel aus Google Maps) oder ein Rufzeichen von https://aprs.fi eintragen.

Viel Spaß und schöne Verbindungen!
73, Tom
Benutzeravatar
OE9TKH
Santiago 1
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 19. Jan 2016, 14:09
Wohnort: Lustenau

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon Pate22 » Mi 10. Mai 2017, 14:53

Zum Thema Höhenprofil,
man kann sich das Höhenprofil einer Strecke auch mit google Earth darstellen lassen. Einfach mit dem Lineal eine Strecke in die Karte ziehen, abspeichern und mit Rechtsklick Höhenprofil anzeigen lassen.

73 Simon
Benutzeravatar
Pate22
Santiago 2
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 15. Jan 2013, 22:42

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon DF5WW » Mi 10. Mai 2017, 15:38

N72 hat geschrieben:Hi Leute. Da ich noch ziemlich neu bin seid mir nicht böse für diese Frage. Ich will mit einer 2m handfunke eine relaisstelle öffnen.


Zum einen frage ich mich warum man auf einen 950m hohen Hügel kraxeln will nur um ein Relais zu öffnen.
Wenn ich da hochtraben würde dan wegen des Funkens an sich und dann sicher auch nicht über ein Relais.

Andererseits, wenn ich mir Deine vergangenen Beiträge anschaue, ist es wohl fraglich ob Du das Gerät
überhaupt verwenden darfst. Wenn nicht wäre nämlich auch das simple auftasten eines AFU Relais
schlicht und ergreifend illegal und der thread hätte hier in AFu Allgemein auch nichts zu suchen.

By the way .... in Deinen alten Beiträgen geht es eher um CB und Freenet ... http://www.funkbasis.de/search.php?author_id=14403&sr=posts

Mag sich jeder selbst ein Bild machen ... :clue: :clue:
DF5WW
 

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon Pate22 » Mi 10. Mai 2017, 19:16

DF5WW hat geschrieben:Wenn nicht wäre nämlich auch das simple auftasten eines AFU Relais
schlicht und ergreifend illegal und der thread hätte hier in AFu Allgemein auch nichts zu suchen.


Ganz ehrlich wenn N72 mit einer Amateurhandfunke testen ob er ein Relais auftasten kann wird sicher kein Sondereinsatzkomando der BNetzagentur dem nachgehen. Solange keine QSOs oder der Ralaisbetrieb dauerhaft gestört wird, mein Gott ist doch kein Problem.
Außerdem ist die Prüfung zur Klasse E überhaupt kein Problem.

73 Simon
Benutzeravatar
Pate22
Santiago 2
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 15. Jan 2013, 22:42

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon DF5WW » Mi 10. Mai 2017, 19:31

Pate22 hat geschrieben:
DF5WW hat geschrieben:Wenn nicht wäre nämlich auch das simple auftasten eines AFU Relais
schlicht und ergreifend illegal und der thread hätte hier in AFu Allgemein auch nichts zu suchen.


Ganz ehrlich wenn N72 mit einer Amateurhandfunke testen ob er ein Relais auftasten kann wird sicher kein Sondereinsatzkomando der BNetzagentur dem nachgehen. Solange keine QSOs oder der Ralaisbetrieb dauerhaft gestört wird, mein Gott ist doch kein Problem.
Außerdem ist die Prüfung zur Klasse E überhaupt kein Problem.

73 Simon


Hallo Simon,

ob ich nun illegal auf 2m QSO im AFu Bereich mache oder nur illegal ein Relais auftaste. Die OWi ist dieselbe.
Wenn das Schule macht testen alle ihre illegalen Babyfengs & Co. auf AFu-Relais. Als jemand der jeden 1.
Freitag im Monat über DB0ZK den Rundspruch verliest kann ich ein Liedchen davon singen was mit solchen
Geräten dann bezweckt wird. Nämlich stören, stören und nochmal stören. Teilweise geht das hier bereits
soweit das sich ein ganz spezieller Störer ganz dicht neben das Relais begibt, da hat man dann auch mit "nur"
1o km Abstand kaum noch eine Chance selbigen zu übertönen. Dazu kommt dann noch das an den weiteren
Freitagen andere OM´s und YL´s mit dem Rundspruch dran sind und die haben nicht das Glück Sichtkontakt
zum Turm zu haben auf dem das Relais steht ...

Wir sind hier im Bereich AFu Allgemein und hier sollte es genau um das gehen und um nichts anderes. Wir
sind hier nicht im Bereich "Mit AFu Geräten illegal unterwegs" ....

Was Du davon hältst ist mir dabei ziemlich "Schnuppe" ... :wink: :wink:
DF5WW
 

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon 13DS29 » Mi 10. Mai 2017, 19:54

Für manche ist die E sehr wohl ein Problem. Und dass diese Leute die Lizenz nicht schaffen ist dann auch gut so. Man muss sich nicht immer am niedrigsten Niveau orientieren. Auch, wenn das heutzutage nicht der political correctness entspricht, weil wir alle Gutmenschen sein müssen.

Es soll Gesetze geben, bei denen sich der Gesetzgeber was dabei gedacht hat.

73 de Michael
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.
13DS29
Santiago 3
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 08:56

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon Pate22 » Mi 10. Mai 2017, 19:59

DF5WW hat geschrieben:Als jemand der jeden 1.
Freitag im Monat über DB0ZK den Rundspruch verliest kann ich ein Liedchen davon singen was mit solchen
Geräten dann bezweckt wird. Nämlich stören, stören und nochmal stören. Teilweise geht das hier bereits
soweit das sich ein ganz spezieller Störer ganz dicht neben das Relais begibt


Natürlich sind solche Störer eine Frechheit und nicht tolerierbar. Allerdings macht dieser Störer dies bewusst mit der Absicht den Rundspruch bzw das QSO zu stören, sowas geht garnicht !
Allerdings finde ich es nicht gut den Threadersteller, aufgrund früherer Beiträge zu unterstellen das er keine Lizens hat und hier gleich den deutschen Mahnfinger erheben muss.

Aber um aufs Thema zurück zu kommen N72 probiers am besten einfach aus und berichte uns obs geklappt hat.

73 Simon
Benutzeravatar
Pate22
Santiago 2
 
Beiträge: 81
Registriert: Di 15. Jan 2013, 22:42

Re: Reichweite 2m band berg zu berg

Beitragvon JFK » Mi 10. Mai 2017, 21:21

Und wieder einer vergrault...

Nichtsdestotrotz kann ich „Radio Mobile“ in Kombination mit hochauflösenden SRTM-Daten wärmstens empfehlen :thup:
64±9 vom JFK - 13RT25, Tobias

2 dB, or not 2 dB, that is the question.
Benutzeravatar
JFK
Santiago 8
 
Beiträge: 840
Registriert: Do 16. Mai 2013, 02:37

Nächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste