Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon criticalcore5711 » Di 20. Jun 2017, 14:58

Au weiha!

Ich Krieg Kopfweh bei der Vorstellung das es tatsächlich Leute gibt die an so was Glauben.
:think: :wall:
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 20. Jun 2017, 15:10

criticalcore5711 hat geschrieben:Und selbst Amateurfunk im Mirkowellen Bereich ist vermutlich (da häufig Richtantennen verwendet werden) nicht so gefährlich wie das Handy am kopf.
Also moderne Handys haben gerichtete Antennen, die die Energie nicht in Richtung Kopf aussenden. Nicht etwa, weil der Hersteller um Deine Gesundheit besorgt ist, sondern um Sendeleistung und damit Akkukapazität zu sparen.
dolfi66 hat geschrieben:Die gute Frau hat ja auch Angst was meine Gerätschaften die an den Antennen angeschlossen sind beim "Empfang" an Strahlung aussenden :wall:
Wenn es erst einmal so weit gekommen ist, ist Hopfen und Malz verloren. Solche Menschen glauben auch an irgendwelche Religionen und so, da hast Du keine Chance mehr. :sdown:

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon criticalcore5711 » Di 20. Jun 2017, 15:20

Nun ich Rede ja auch nicht von der Antenne für das handynetz. Die für's WLAN sind (hab schon einige aktuelle Handys zerlegt Zwecks akkutausch...) rundstrahler.

Aber wie du sagtest, da ist es aussichtslos.
Wobei du ihr den Zahn schnell Ziehen könntest mit der Antwort "was Glauben sie was ihr Radio beim Empfang aussendet..." Wenn sie mit "Nichts" Antworten sollte kannst du ja versuchen ihr zu erklären das eine ähnliche Technik bei deinen Geräten dahinter steckt... Vielleicht entspannt das die Situation.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 20. Jun 2017, 15:52

criticalcore5711 hat geschrieben:Wobei du ihr den Zahn schnell Ziehen könntest mit der Antwort "was Glauben sie was ihr Radio beim Empfang aussendet..." Wenn sie mit "Nichts" Antworten sollte kannst du ja versuchen ihr zu erklären das eine ähnliche Technik bei deinen Geräten dahinter steckt... Vielleicht entspannt das die Situation.
Das geht nicht, weil der Funkamateur erst mal so oder so "der Böse" ist und dem glaubt man schon mal gar nichts. Schlimmer noch: Man weigert sich auch, den eigenen Verstand zu benutzen, erst recht, wenn der FA einen dazu auffordert.

Hatte ich damals alles schon bei Christen erlebt. Sobald Du die aufforderst, einfach mal Nachzudenken, bist Du schon der Buhmann. :wall:

Aber die Dame könnte eine große Nummer in der Politik werden. Ihr Gehirn hat bereits die erforderlichen Anlagen, zumindest für Parteien wie z.B. den Grünen.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon Cosmo » Di 20. Jun 2017, 16:34

DocEmmettBrown hat geschrieben:Hatte ich damals alles schon bei Christen erlebt. Sobald Du die aufforderst, einfach mal nachzudenken, bist Du schon der Buhmann.

Da hast Du aber verdammt recht, Buddhisten sind da wesentlich aufgeschlossener, da etwa 50% von denen allein in der VR China leben und arbeiten, wo heute die meisten Funkgeräte hergestellt werden. :wink:
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 1
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon criticalcore5711 » Di 20. Jun 2017, 16:44

Ich hoffe ja und bete das meine Nachbarn nicht irgendwann Mal in den Medien darauf aufmerksam werden das es so Leute gibt.
Die Antenne ist sozusagen nur von den Nachbarn geduldet, die Hausverwaltung scheint nix zu ahnen oder tolleriert es...

Jedenfalls wenn sie so beratungsresistent sind und dir rechtlich nichts können würde ich einfach ignorieren was sie sagen.
Ist bei Nachbarn natürlich kompliziert.
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon Cosmo » Di 20. Jun 2017, 16:54

criticalcore5711 hat geschrieben:Ich hoffe ja und bete, dass meine Nachbarn nicht irgendwann mal in den Medien darauf aufmerksam werden, dass es so Leute gibt.

Hoffen und beten ist ebenfalls eine für Christen typische Haltung, laß das bloß nicht DocEmmettBrown merken, sonnst bist Du auch gleich abgestempelt. :lol:
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 1
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 20. Jun 2017, 17:00

"Hoffnung ist aufgeschobene Enttäuschung." ;)
Aber hier geht es ja um AFu und nicht um Rationalisten und Irrationalisten. ;)

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon Wolf » Di 20. Jun 2017, 17:52

DocEmmettBrown hat geschrieben:(...)
dolfi66 hat geschrieben:Die gute Frau hat ja auch Angst was meine Gerätschaften die an den Antennen angeschlossen sind beim "Empfang" an Strahlung aussenden :wall:
Wenn es erst einmal so weit gekommen ist, ist Hopfen und Malz verloren. Solche Menschen glauben auch an irgendwelche Religionen und so, da hast Du keine Chance mehr. :sdown:

Vielleicht ist die Nachbarin dem famosen Rat gefolgt, sich nicht aus bösen systemgesteuerten deutschen Lügenmedien zu informieren, sondern aus alternativen Medien (z.B. aus der Schweiz), wie denen des Schweizer Wahrheitsapostels Iva Sasek,

also aus sowas:
https://www.youtube.com/watch?v=ewwDS4CKRsI
oder sowas:
https://www.youtube.com/watch?v=j7BV4i-Km_k
oder sowas:
https://www.youtube.com/watch?v=oC6GT8Or41Y
oder, wenn sie jünger sein sollte, sowas:
https://www.youtube.com/watch?v=5ZHq-rjeS2o
oder sowas:
https://www.youtube.com/watch?v=tLCrCZV-a_Y

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1272
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 20. Jun 2017, 17:56

Wolf hat geschrieben:Vielleicht ist die Nachbarin dem famosen Rat gefolgt, sich nicht aus bösen systemgesteuerten deutschen Lügenmedien zu informieren, sondern aus alternativen Medien (z.B. aus der Schweiz), wie denen des Schweizer Wahrheitsapostels Iva Sasek
Und solche Leute rufen dann bei der BNetzA an? Steckt die BNetzA nicht mit den Funkamateuren unter einer Decke? :dlol:

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon dolfi66 » Di 20. Jun 2017, 18:20



Hab mir die Videos mal kurz angeschaut, wundert mich nicht das bei nein paar davon die Kommentarfunktion deaktiviert wurde ;-)

Leider darf jeder Trotten so Schwachfug posten :(

Erinnert mich auch irgenwie an die Ami TV-Werbesender so ala: Hey Bob schau mal was ich hier wirklich tolles habe, das ist wirklich so toll und praktisch, meine lieben Zuschauer das müssen sie auch haben das ist ja so toll .......
Massenverblödung halt.

73 de DO1FE
DO1FE JN47TW
dolfi66
Santiago 1
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 01:14
Wohnort: Münchenreute bei Aulendorf

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 20. Jun 2017, 18:26

dolfi66 hat geschrieben:Leider darf jeder Trotten so Schwachfug posten :(
Zum Glück! Genau das nennt man Meinungsfreiheit! Wir hatten schon andere Zeiten erlebt (Inquisition, 3. Reich, DDR) und die Meinungsfreiheit könnte ganz schnell wieder perdü sein, wenn es nach den meisten Bürgern geht. Also sei froh, daß zumindest noch ein kleiner Rest von Meinungsfreiheit gilt! Noch!

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon dolfi66 » Di 20. Jun 2017, 18:28

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:Vielleicht ist die Nachbarin dem famosen Rat gefolgt, sich nicht aus bösen systemgesteuerten deutschen Lügenmedien zu informieren, sondern aus alternativen Medien (z.B. aus der Schweiz), wie denen des Schweizer Wahrheitsapostels Iva Sasek
Und solche Leute rufen dann bei der BNetzA an? Steckt die BNetzA nicht mit den Funkamateuren unter einer Decke? :dlol:

73 de Daniel


Oder Sie bekommt ihre Infos von der ca 100Meter entfernt wohnenden Heilpraktikerin....

Jo man ruft die BNetzA in der Hoffnung das diese mir den Betrieb untersagt und somit dann auch die Antennen wieder verschwinden.
Mann hats ja auch schon mit dem Bau- bzw Landratsamt versucht...
DO1FE JN47TW
dolfi66
Santiago 1
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 01:14
Wohnort: Münchenreute bei Aulendorf

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon Wolf » Di 20. Jun 2017, 19:28

DocEmmettBrown hat geschrieben:(...)Wir hatten schon andere Zeiten erlebt (Inquisition, 3. Reich, DDR) und die Meinungsfreiheit könnte ganz schnell wieder perdü sein, wenn es nach den meisten Bürgern geht. Also sei froh, daß zumindest noch ein kleiner Rest von Meinungsfreiheit gilt! Noch!

Na, so einfach ist eine Beschneidung von Grundrechten nun auch wieder nicht möglich. Meinungsfreiheit war in der BRD schon immer auf die Einhaltung der allgemeinen Gesetze und den Schutz der persönlichen Ehre beschränkt.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1272
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Amateurfunk als "Ärgernis der Woche"

Beitragvon Fairlight » Di 20. Jun 2017, 20:32

"Einschlafprobleme", auch seien Gliedmaßen häufig "eingeschlafen". :dlol: :dlol:
Fairlight
Santiago 3
 
Beiträge: 150
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 21:12

VorherigeNächste

Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste