Seite 1 von 3

Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Di 20. Dez 2016, 21:34
von DF5WW
Mit der Mitteilung 1699/2016 hat die BNetzA ab sofort die Duldung des Funkbetriebes im 60 m Band mit 15 W EIRP und max. 2,7 kHz Bandbreite im Bereich von 5351,5 - 5366,5 KHz (für Inhaber der Klasse A) erlaubt bzw. die Duldung des Betriebes kundgetan. Die Mitteilung kann hier als PDF abgerufen werden: https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Amateurfunk/AmtsblattverfuegungenAFu/Mitteilung_1699_2016_AFu_5351,5%20%E2%80%93%205366,5_kHz.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Viel Spass mit dem Betrieb auf dem neuen Band :!: :!:

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 09:51
von 13DL04
Ein vorläufiger Nutzungsplan der IARU Region 1 empfiehlt folgende maximale Bandbreite und Unterteilung:

5351,5 kHz – 5354,0 kHz: max. Bandbreite 200 Hz, Telegrafie (CW) und Digimodes
5354,0 kHz - 5366,0 kHz: max. Bandbreite 2,7 kHz, alle Sendearten (SSB-Sprachbetrieb in USB)
5366,0 kHz – 5366,5 kHz: max. Bandbreite 20 Hz (!), alle Sendearten mit geringsten Sendeleistungen.

Quelle: https://www.darc.de/

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 10:26
von Yaesu FT857D
13DL04 hat geschrieben:Ein vorläufiger Nutzungsplan der IARU Region 1 empfiehlt folgende maximale Bandbreite und Unterteilung:

....
5354,0 kHz - 5366,0 kHz: max. Bandbreite 2,7 kHz, alle Sendearten (SSB-Sprachbetrieb in USB)
....

Quelle: https://www.darc.de/

Ich dachte, bis 10 Mhz (also 10000 Khz) wird vorzugsweise LSB empfohlen?
Schreibfehler der IARU, des DARC oder von dir?

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 10:42
von IC202
USB ist RICHTIG ud kein Schreibfehler. Es wird sowieso mal Zeit das endlich mal die Leute begreifen das diese
USB/LSB Zeugs noch aus der Zeit stammt wo Quarze teuer waren. Heute ist sowas nicht mehr nötig.

cu

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 11:03
von 13DL04
Yaesu FT857D hat geschrieben:
13DL04 hat geschrieben:Ein vorläufiger Nutzungsplan der IARU Region 1 empfiehlt folgende maximale Bandbreite und Unterteilung:

....
5354,0 kHz - 5366,0 kHz: max. Bandbreite 2,7 kHz, alle Sendearten (SSB-Sprachbetrieb in USB)
....

Quelle: https://www.darc.de/

Ich dachte, bis 10 Mhz (also 10000 Khz) wird vorzugsweise LSB empfohlen?
Schreibfehler der IARU, des DARC oder von dir?


Wie du selbst schreibst ist es nur eine Empfehlung und man muss dieser Empfehlung nicht unbedingt folge leisten.

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 11:21
von pikachu
Es wird sowieso mal Zeit das endlich mal die Leute begreifen das diese
USB/LSB Zeugs noch aus der Zeit stammt wo Quarze teuer waren. Heute ist sowas nicht mehr nötig.


Wie bitte?

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 15:17
von IC202
@pikachu

Was ist da unklar?

Sieh Dir mal die Frequenzaufbereitung eines Transceivers mit 9Mhz-ZF für 80 und 20m an .
Dort sparte man einen Seitenbandquarz die DAMALS sehr teuer waren.
Diese Tatsache gehört zum Allgemeinwissen von Funkamateuren!

73

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 16:02
von Mikado
Naja, eher zum geschichtlichen Wissen, denn seit -zig Jahren gibt es Geräte, die alle Modulationen können.
Dennoch ist es richtig und nicht ganz unwichtig an diese Umstände zu erinnern.

Seit langem ist eben diese Empfehlung unter 10MHz eben LSB zu verwenden, lediglich eine Empfehlung. Es tut nicht weh, sich an Empfehlungen zu halten. Wenn es im Fall von der Freigabe aber um eine Vorgabe handelt, muss man nicht diskutieren. Jedes 'aber' ist unnötig vertane Zeit.

73 DL4OBG

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 16:19
von pikachu
Das ist überhaupt nichts unklar, es ist nur unrichtig, daß das "heute unnötig" sei.

SSB benötigt nur 25% der Sendeenergie im Vgl. zu FM oder AM, die Bandbreite ist geringer, die Reichweiten höher.

Unnötig ist da nichts. :)

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 16:29
von IC202
@pikachu

Lies Dir mal die Texte richtig durch und begreife sie auch.

Wir schreiben von Äpfeln (LSB/USB) Du von Bananen (FM/AM).

Das gibt ne 6!

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 17:17
von mixery
Naja, beides ist Obst :D

Ah, wie kommen die denn auf ERIP?
Man nutzt doch keine Isotopen Rundstrahler bei der Wellenlänge

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 17:49
von DF5WW
mixery hat geschrieben:Naja, beides ist Obst :D

Ah, wie kommen die denn auf ERIP?
Man nutzt doch keine Isotopen Rundstrahler bei der Wellenlänge


Wie kommen die denn auf 10W EIRP wenn es darum geht keine Selbsterklärung abgeben zu müssen ??? Ist halt so und bedeutet das man zur Sendeleistung aus dem TRX den Gweinn über einem Isotropen Strahler dazurechnen muss. Bei 3 dBI Gewinn also max 7,5 W um die EIRP von 15 W nicht zu überschreiten. I.d. Regel geht etwas mehr weil Kabel- und Steckerverluste wieder angezogen werden dürfen.

Das Band geht aber selbst mit 5W out und Indoorantenne ganz gut. HA, SM, LA, PA, EI, G, YL und DL geloggt bei den ersten Tests heute.

@IC-202

Der Umstand das unter 10 ;HZ üblicherweise in LSB und darüber in USB gearbeitet werden soll hat estwas damit zu tun das es die kommerziellen Dienste genau umgekehrt machen und eher nichts damit das es damals nur teure Quarze gab. Bei 5 MHz hat man das explizit geändert und die Angabe USB ist dort korrekt. Kann man aber alles in den Nachrichten auf der DARC Homepage nachlesen, auch die Begründung warum ausgerechnet USB.

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 18:06
von pikachu
@ic-202

Lies Dir mal die Texte richtig durch und begreife sie auch.


Welche denn genau?

Wir schreiben von Äpfeln (LSB/USB) Du von Bananen (FM/AM).


Was soll denn Deiner Meinung nach das Pendant zu "SSB" sein, wenn nicht "AM" bzw. "FM"?
Oder worauf willst Du mit den "teuren Quarzen" hinaus?

Das gibt ne 6!


Das sagt der Richtige...
:)

Lies Dir doch erstmal die Historie durch, wie und wann SSB entstanden ist und ob das überhaupt mit Quarzen zu tun haben kann...
:)

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 18:42
von Holgi
DF5WW hat geschrieben:
mixery hat geschrieben:...
Der Umstand das unter 10 ;HZ üblicherweise in LSB und darüber in USB gearbeitet werden soll hat estwas damit zu tun das es die kommerziellen Dienste genau umgekehrt machen...


Falsch geraten: Kommerzielle Dienste verwenden üblicherweise auf der gesamten KW das obere Seitenband.

Bei Funkamateuren hat sich die Schwelle 10 MHz irgendwann in grauer Vorzeit eingebürgert weil man so recht einfach 2 Bänder in einem Selbstbau-TRX realisieren konnte.
Feste ZF von 9 MHZ, Variabler VFO von 5-5.5 MHz raufgemischt und man landete bei 14.0 - 14.5 MHz. Runtergemischt (9MHZ - 5.5MHz = 3.5MHz) landete man im 80m Band.

Aber davon ab, ich teile IC202s Ansicht das solche Basics zum kleinen 1x1 der Klasse A gehören sollten. Egal, kannst ja noch etwas üben!

73s Holgi

Re: Freigabe (Duldung) 60m Band ab sofort.

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 18:53
von IC202
@Holgi Danke !!!

@DF5WW leider ist auch dieses Mal die Aussage von Dir falsch! Kommerzielle verwenden bis auf ganz wenige Ausnahmen im kompletten KW-Bereich USB. Die meister der Geräte haben gar keine Möglichkeit auf LSB umzuschalten!

@pikachu Du hast nichts begriffen und mir ist meine Zeit für Erklärungen zu schade!

Ende