Euron MT-9500

Euron MT-9500

Beitragvon DL0815 » Mi 19. Aug 2015, 06:15

Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren, ob jemand hier im Forum dieses Gerät betreibt. :mrgreen:

Ich konnte es die Tage mal direkt mit einem UV-950P vergleichen und muss sagen, dass mir das Euron besser gefallen hat!
(sowohl optisch als auch technisch)


Kann mir evtl. ein freundlicher User das Handbuch zum Euron in Deutsch zukommen lassen :paper:

Wäre echt nett :holy:

DL0815 at freenet PUNKT de

73, Elmar
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9
 
Beiträge: 1476
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Euron MT-9500

Beitragvon 13-TH-2080 » Mi 19. Aug 2015, 12:30

Hallo,

ich habe die Euron seit April in meinem PKW verbaut.
Habe es mit der Software programmiert und muss sagen, sie lässt sich wirklich einfach programmieren.
Die Software funktioniert unter Win 8.1 64bit problemlos.

Zum Gerät:
Ich wollte ein Gerät das 10/11/2/70 kann und da gibt es ja leider nur 2 Geräte (Wouxun & Euron bzw. TYT).
Das Gerät soll 50 Watt leisten ( am Messplatz wurden 58 Watt gemessen) und das tut es auch, ohne wirklich warm zu werden.
Die Kühlung schein bei diesem Gerät relativ optimal gelöst zu sein.
Der Empfänger ist kein vergleich zu dem CB-Gurken, auch schwache Signale werden sauber und ohne großartigem Rauschen wiedergegeben.
Lediglich die Qualität der Schalter und Drehregler ist nicht sehr berauschend, der Lautstärkeregler wackelt und der "Kanalschalter" rastet nicht immer 100%.

Ansonsten gibt es nichts zu bemängeln.+
Des öfteren habe ich gelesen, das die Geräte eine relativ hohe Ausfallquote haben, das kann ich bei meiner noch nicht bestätigen.


Ich habe das Gerät auf allen bändern auf "Narrow" eingespeichert, es hat trotzdem eine ausreichend laute und kräftige Modulation.
Vielleicht etwas "dumpf", aber das lässt sich ja mit wenigen Handgriffen beheben.


Für mich eine klare Kaufempfehlung, wenn du ein reines FM Gerät haben möchtest.



PS: Das Handbuch habe ich nur in Papierform hier.
Vielleicht kann dir ja ein :D aus dem Forum helfen.
QRV AFU: DB0AMB, DM0RH, 145.262,5
Locator: JN59LC
73"
Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 5
 
Beiträge: 341
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Wohnort: JN59LC

Re: Euron MT-9500

Beitragvon Benson04 » Mi 19. Aug 2015, 13:49

Ausfallquote bei mir 50% ( Leistung an den Bandenden deutlich zu niedrig), wir haben das Gerät dann aus dem Programm genommen, da wir auch Schwierigkeiten mit der Gewährleistungsabwicklung hatten, ebenfalls die dazu passende Euron 4 Band Antenne. Die wackelte schon als Neuteil, teilweise krumm aus der Tüte.
Die letzten lagernden Geräte haben wir dann an den Grosshandel zurückgegeben
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de
Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
 
Beiträge: 2670
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 19:46
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg

Re: Euron MT-9500

Beitragvon Werner 2008 » Mi 19. Aug 2015, 15:43

Squelch ohne Funktion ( beim Bekannten )
Werner 2008
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 31. Jan 2008, 15:20

Re: Euron MT-9500

Beitragvon Endstufe » Mi 19. Aug 2015, 17:36

Wie ist denn die Mikrofonbelegung? Wie Yaesu?
Endstufe
Santiago 3
 
Beiträge: 120
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 20:05

Re: Euron MT-9500

Beitragvon DL0815 » Di 25. Aug 2015, 12:15

Nein, ist nicht YAESU-Kompatibel.
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9
 
Beiträge: 1476
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Euron MT-9500

Beitragvon Endstufe » Di 25. Aug 2015, 12:43

Vielen dank für die Info, Elmar. Bis auf die 5 Volt (bei Yaesu 8 Volt) passt es ja doch :)

Gruß Endstufe
Endstufe
Santiago 3
 
Beiträge: 120
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 20:05

Re: Euron MT-9500

Beitragvon DL0815 » Di 19. Apr 2016, 11:48

Hallo Endstufe,
kurzes Update:
Die Belegung passt, das Mike funktioniert auch bis auf die PTT, die geht nicht. :sdown:
Im Yahoo TYT-Forum gibt es einen Hinweis, dass ein Widerstand mit einem 100 Ohm Widerstand gebrückt werden muss, dann geht auch das :banane:

73, Elmar
Aktuelle Gerätschaften:
Albrecht AE-5800, AE 5890 EU
Antennen:
DV-27L, Blizzard 2700, Imax :-)
Benutzeravatar
DL0815
Santiago 9
 
Beiträge: 1476
Registriert: Di 21. Sep 2004, 14:55

Re: Euron MT-9500

Beitragvon Daniel » Di 19. Apr 2016, 16:36

Für eine deutsche Anleitung wäre ich dankbar.
Daniel
Santiago 7
 
Beiträge: 684
Registriert: So 26. Okt 2003, 08:58

Re: Euron MT-9500

Beitragvon wasserbueffel » Di 19. Apr 2016, 17:05

Daniel hat geschrieben:Für eine deutsche Anleitung wäre ich dankbar.


Dann dort kaufen wo es eine gibt,bzw die Frage anders stellen.

Gegen Unkostenbeitrag gesucht etc....
Muss ja erst eingescannt werden und in PDF gespeichert bzw Kopie erstellt und verschickt werden....

Auch im Puff bekommt man nichts für ein Danke(noch nicht mal ein Glas Wasser).
Sorry,das konnte ich mir nicht verkneifen........

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4837
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Euron MT-9500

Beitragvon 13-TH-2080 » Di 19. Apr 2016, 18:37

Benson04 hat geschrieben:Ausfallquote bei mir 50% ( Leistung an den Bandenden deutlich zu niedrig), wir haben das Gerät dann aus dem Programm genommen, da wir auch Schwierigkeiten mit der Gewährleistungsabwicklung hatten, ebenfalls die dazu passende Euron 4 Band Antenne. Die wackelte schon als Neuteil, teilweise krumm aus der Tüte.
Die letzten lagernden Geräte haben wir dann an den Grosshandel zurückgegeben



Update:
Meine ist seit 5 Wochen defekt.
Endstufe hinüber, obwohl das SWR immer optimal war...
QRV AFU: DB0AMB, DM0RH, 145.262,5
Locator: JN59LC
73"
Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 5
 
Beiträge: 341
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Wohnort: JN59LC

Re: Euron MT-9500

Beitragvon wasserbueffel » Di 19. Apr 2016, 22:21

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4837
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Euron MT-9500

Beitragvon Langdrahtfunker » Fr 22. Sep 2017, 00:02

Guten Abend oder Hallo Forum,

ich habe das Problem, das Mike setzt während der Sendung in der Modulation aus. Mehrfaches klopfen und dann ist die Mod wieder da.
ich kann aber nichts erkennen das auf eine kalte lötstelle hinweist.

Welches Yaesu Mike nutzt ihr denn und welchen Widerstand habt ihr überbrückt?

73, Lars
Langdrahtfunker
Santiago 1
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 22:25
Wohnort: Berlin

Re: Euron MT-9500

Beitragvon Langdrahtfunker » Fr 22. Sep 2017, 00:19

habe diese Anleitung gefunden, das wird sie schon sein.

http://www.afterthenet.net/wp-content/u ... H-9800.pdf
Langdrahtfunker
Santiago 1
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 22:25
Wohnort: Berlin


Zurück zu AFU - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 13DS29, DaJetzi und 9 Gäste