Besten Dank für den Störsender

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon grinsekater » So 16. Sep 2012, 16:46

vmicha hat geschrieben:-Ich kannte diese Anlage nicht weil ich aus einem anderen Gebiet komme.


Das hätten dann vielleicht aber die Veranstalter der Fuchsjagd wissen sollen, die sich in der Region auskennen.

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.
Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7050
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 15:31
Wohnort: Kanal 42 FM

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Dookie » Fr 5. Okt 2012, 06:18

David hat geschrieben:Nein, was so traurig an der Gesichte ist, dass einige Funkfreunde nicht wissen, wie man die Frequenz wechseln kann, denn der Papagei wechselt bestimmt nicht die Frequenz.

55 & 73 David


Na vielleicht ist es ein intelligentes "Tierchen" und flattert ein paar Frequenzen tiefer xD :banane: :lol:
Dookie
Santiago 3
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 18:18

Re: AW: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Grundig-Fan » Fr 5. Okt 2012, 07:28

Wer verklagt denn jetzt den Einspieler?:)

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
QRV seit 1981 mit 131 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5890
Mikes:Herald M-102A,Optimike X,Astatic D-104,Optimike Desk 3000,AMB+4S,Sadelta Echo Master Plus Classic

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1598
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Clerence » Fr 5. Okt 2012, 19:41

Das erinnert mich spontan an das Einpeilen von Trägern und Störern, in der guten alten Zeit. Man hat sich einfach still und leise aus dem QSO rausgemeldet, ohne groß zu verkünden "Waah, der böse Träger, den such ich jetzt....!" - nein, Clerence hat einfach nur mal "ne Weile QRT gemacht".... dann wurde das MD4 angeklemmt und mal bissle gefahren... irgendwann hatte man dann auch auf dem MD4 Vollausschlag, der sich nicht mehr zurückregeln lies. Nächster Schritt: Abschrauben des Antennenkabels von der Kiste. Wenn der Träger DANN IMMERNOCH mit vollen, nicht mehr zurückregelbaren, Segeln kam - dann war eigentlich alles klar. Natürich kann man dann groß verkünden "Ich hab den Träger, ich hab ihn gefunden..." (was z.B. dazu führen kann, daß der solchermaßen Ertappte meint, einen verfolgen zu müssen ^^) - oder man kann still und leise die geeigneten Maßnahmen treffen... - Eine solche "FSS" endete z.B. damit, daß Clerence urplötzlich halt in der Straße stand - sich dann wieder ins QSO reingemeldet hat, und die beiden - halbwüchsigen, ca 13, 14jährigen - Träger ganz direkt aufgefordert hat: "So, und jetz gucksch mal ausm Fenster!" Als sich dann promt zwei Gesichter mit großen, erschreckten Augen am Fenster zeigten, waren die letzten Zweifel ausgeräumt - Clerence stand vor dem richtigen Haus, vor der richtigen Antenne. Dann kam der nächste Schritt: "So, jetz überleget euch: Kommet ihr raus, oder komm ich rein? Wie hättet ihrs gern?" - Natürlich war das ganze nur martialische Show, Clerence pflegt solche Dinge generell nicht mit Fäusten zu regeln (schon gar nicht jüngere oder schwächere zu schlagen), aber es zeigte Wirkung - als Clerence zwei, drei Tage später wieder zufällig durch die Gegend kam, war die Antenne - sie war auf nem kleinen, ca 40 cm hohen Holzpflock im Vorgarten gestanden - weg... ^^
CB Daktari, Op. Clerence, JN48MT
Infos zum Thema CB-Funk für Einsteiger und Neugierige:
http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de
Clerence
Santiago 8
 
Beiträge: 831
Registriert: So 26. Okt 2008, 14:34
Wohnort: JN48MT

Re: AW: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Grundig-Fan » Fr 5. Okt 2012, 20:25

Normalerweise hatte man für solche Fälle immer ein paar Heftzwecke dabei oder es wurde ein halber Meter Kabel aus der Leitung geschnitten. ;):wink:

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
QRV seit 1981 mit 131 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5890
Mikes:Herald M-102A,Optimike X,Astatic D-104,Optimike Desk 3000,AMB+4S,Sadelta Echo Master Plus Classic

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1598
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Clerence » Sa 6. Okt 2012, 14:06

Grundig-Fan hat geschrieben:Normalerweise hatte man für solche Fälle immer ein paar Heftzwecke dabei oder es wurde ein halber Meter Kabel aus der Leitung geschnitten. ;):wink:

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2


Das mag stimmen, aber man will ja niemanden zu irgendwas anleiten, deshalb bin ich da drauf nicht näher eingegangen. Abgesehen davon, daß man eine Heftzwecke im Kabel, sieht. Man zieht sie raus, ersetzt das Kabelstück und gut is. Eine dünne Stecknadel, bündig mit der Kabelummantelung abgezwickt, sieht man nicht so leicht... - aber wie gesagt, nan will ja niemanden anstiften oder anleiten...

DO8PTK hat geschrieben:Du musst die Geschichte auch zu Ende erzählen..2 Tage später steckten Teile vom Holzpflock zu Spänen verarbeitet im Türschloss und das Fahrrad sah auch nicht mehr so ganz frisch aus.
:rolleyes: :rolleyes:


Ich weiß nu nicht, wessen Türschloss du meinst. Also, als ich dort vorbeikam - nicht direkt am Haus, nur an der Straße - konnt ich den Pflock jedenfalls von weitem noch in einem Stück sehen. Wenn da also jemand dermaßen eine Sachbeschädigung begangen haben sollte - nicht ich, sorry. Selbes gilt für irgendwelche Fahrräder. Ich kenne den Fall eher umgekehrt - daß irgendwelche thumben Zeitgenossen meinten, sich an meinem Auto vergreifen zu müssen, als ichs noch an der Straße stehen hatte (inzwischen hab ich ne Garage), anstatt manns genug zu sein, irgendwelche Differenzen mit mir persönlich zu klären. Sich an Gegenständen vergreifen, is immer leicht, und - nicht zuletzt gerade deswegen - unter meinem Niveau... - also versteh ich nu nich, was deine Anspielung hier soll...
CB Daktari, Op. Clerence, JN48MT
Infos zum Thema CB-Funk für Einsteiger und Neugierige:
http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de
Clerence
Santiago 8
 
Beiträge: 831
Registriert: So 26. Okt 2008, 14:34
Wohnort: JN48MT

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Hugmai » Sa 6. Okt 2012, 14:33

Andere Zeiten, andere Sitten. Vor 20-30 Jahren heulte man nicht wegen jedem Müll. Das soll jetzt aber keine Ausrede oder Aufforderung zu einer Straftat sein, aber so war es jedenfalls
früher bei uns hier. Natürlich versuchte man die Störer am Anfang auch zu ignorieren oder mit gutem zureden. Aber manchmal half das halt alles nichts, dann musste man selber etwas
aktiv werden, natürlich nur, wenn man sich absolut sicher war und die Möglichkeit bestand. Wie weiter oben schon geschrieben, reichte im Normalfall eine Stecknadel aus. :wink:
73, Hugo :)
Benutzeravatar
Hugmai
Santiago 9
 
Beiträge: 1042
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 12:39
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon KLC » Sa 6. Okt 2012, 15:36

Oh Gott...
geht das immer noch weiter ???
Wie der Garten aussieht, (ich habe schon viele viel schlimmere gesehen)ist Sache des Eigentümers.
Den kann man mal höflich darauf hinweisen, oder im Sommer mit sanfter Gewalt dazu zwingen; Indem man sich zur Gartenparty einlädt.....
Und weiter??
Ein paar Fuchsjäger haben sich doof angestellt, sind noch frech dabei geworden, und wir haben drüber gelacht.
Aber irgendwann ist Schluß mit lustig. Wenn die Fox- und Manta-Hunter (hoffentlich) schlauer sind als vorher, solls gut sein:

Oder wollt ihr ALLE ins RTL Nachmittagsprogramm ???
:wall: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3534
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Hugmai » Sa 6. Okt 2012, 18:26

Na dann ist ja alles gut. :lol: :rolleyes:
73, Hugo :)
Benutzeravatar
Hugmai
Santiago 9
 
Beiträge: 1042
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 12:39
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon Clerence » Sa 6. Okt 2012, 19:47

Also, ich versteh das ganze Gesabble hier nicht, von wegen Türschloss, Fahrrad, Garten.... - Bahnhof? Abfahrt?? Scheinbar hat hier irgendwer die geschilderte Situation, die ich vor ettlichen Jahren erlebt habe, auf sich bezogen. War sie aber nicht. Sie war auf denjenigen bezogen, der sie erzählt hat, hat sich irgendwo im Württembergischen abgespielt, und weder ein Türschloss noch ein Fahrrad, hatten damals irgendwas damit zu tun. Nur, um das mal für den Außenstehenden klarzustellen.
CB Daktari, Op. Clerence, JN48MT
Infos zum Thema CB-Funk für Einsteiger und Neugierige:
http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de
Clerence
Santiago 8
 
Beiträge: 831
Registriert: So 26. Okt 2008, 14:34
Wohnort: JN48MT

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon DerKleineLord » Mo 4. Jan 2016, 22:36

Leute ohne zweifel das ist ein Störsender! *wegrenn* :D
Wenn du der meinug bist das es ein "Sörsender" oder bzw. ein "Störsignal" war. dann geh doch einfach mal zu dem hin wenn er mal da ist und sag ihm "DUUUUUUUUUU!!!!!!!!!" oder sprech ihn mal darauf an oder wenn einer von der Entspannten sorte bist dann denk dir einfach "joa war mal ne andere Fuchsjagd" und damit hat es sich.

oder Fahr nach Zeitlofts und erzähl das denen :dlol: :dlol:
werft mal ein Blick auf meine Webseite: http://www.facebook.com/sediiderkleinelord
DerKleineLord
Santiago 2
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 27. Dez 2012, 13:02
Wohnort: Erlangen

Re: Besten Dank für den Störsender

Beitragvon der_Jeff » Di 5. Jan 2016, 07:46

Du Leichenschänder! ;-)
der_Jeff
Santiago 4
 
Beiträge: 203
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37

Vorherige

Zurück zu CB - Fuchsjagd & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste