TETRA-Digitalfunk für jedermann

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon df2tr » Do 15. Dez 2011, 11:45

IC202 hat geschrieben:Hallo...
hier merkt mal wieder dass viele Leute Sachen schreiben von dennen sie KEINE Ahnung haben.


Ich habe das widergegeben was im Netz steht, und ich würde dir empfehlen, dich hier mal nicht so aus dem Fenster zu lehnen. Du weißt nämlich nicht wie meine "Ahnung" aussieht. 8)


BOS Geräte sind nicht auf 1 Watt gedrosselt...es ist einfach zur Zeit nicht möglich 3 Watt in Handgeräten sauber zu erzeugen!


Bevor du hier jetzt rumtönst, dass es unmöglich ist, ein Tetra-Signal mit mehr als 3 Watt zu erzeugen, frage ich dich mal nach den konkreten Gründen?
Schon mal daran gedacht dass z.B Basistationen mehr als 10W abgeben? Warum soll ein Handgerät das nicht können?

Alle Geräte von Anbietern mit 3 Watt Ausgangsleistung erzeugen bei 3 Watt kein sauberes den Normen entsprehnendes Sendesignal !
Wir habe diverse durchgemessen!


Wer ist wir, und gibts ein Messprotokoll?
Das würd mich ja mal interessieren, denn im AFU-Einsatz wäre das schon wichtig zu wissen ob das nun geht oder nicht.
Dein Beitrag zur Klärung wäre also hier hilfreich.

Weiterhin ist es nicht möglich 3Wat Geräte vernünftig ex-geschützt zu bauen...bzw es geht nicht sinnvoll.


Nein?
Also nach meinem Kenntnisstand gibts auch analoge 4m-BOS Geräte die etwa dieselbe Sendeleistung besitzen, die auch ex-geschützt sind.
Ich wüsste jetzt also nicht, warum das nicht, bzw nicht "sinnvoll" geht, bzw was da überhaupt mit gemeint sein soll. Überhaupt sehr diffuse Formulierung von dir, ums mal so auszudrücken...

Tertrageräte im D-Modus haben eingeschränkte Funktionen...vernünftig funktionieren sie nur mit einer paassenden Infratruktur.(Zelle ,Vernetzung,Gateway usw)
Der Einsatz ist also für private Zwecke sinnlos....auch für Amateurfunk!
Dort ist DMR viel besser geeeignet!


Du hörmal, jetzt will ich dir mal eins sagen.
Wenn du de technischen Details nicht kennst, dann maße dir bitte auch nicht an, darüber zu urteilen.
Im Amateurfunk kann man auch ohne den Infrastrukturmodus Betrieb machen, das nennt sich DMO Modus, ist Direktverkehr auf einer Frequenz.
Da brauch man keine Vernetzung, das funktioniert nach dem Broadcast-Verfahren und ohne Gateway.

Somit ist das gar nicht sinnlos, und hör auf das totzureden, wenn du von alledem offensichtlich selber keine Ahnung hast.

Informier dich erstmal.
QRV auf http://www.dm0max.de 29,620 / 145,750 / 438,7375
Aktuelle Kranichfrequenzen: 148,155 / 148,223 / 148,243 / 148,503 / 148,5135
Benutzeravatar
df2tr
Santiago 4
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 03:25
Wohnort: Minden / NRW

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon PMRFreak » Do 15. Dez 2011, 12:05

Bild
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7573
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon odo » Do 15. Dez 2011, 12:20

PMRFreak hat geschrieben:Bild



nicht vergessen:
Bild

:banane: :banane: :banane:

(von: http://aux3.iconpedia.net/uploads/532369944.png)
:wave: :wave:
odo
odo
Santiago 9+30
 
Beiträge: 6214
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Wohnort: Berlin

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon Kermit_t_f » Do 15. Dez 2011, 17:19

Ja, es gibt DMO etc., aber dennoch stimme ich IC202 zu, TETRA ist für den Hobbyfunk (und da schließe ich AFU mit ein) nicht ideal. Die gesamte Infrastruktur ist sehr kostspielig und aufwändig, genauso wie die Programmiersoftware zur Parametrierung der Endgerät entsprechend teuer und kompliziert ist. Es gab in Dortmund mal eine AFU-TETRA-Basisstation, die mittlerweile aber im DMR-Standard betrieben wird.

Zur Sendeleistung, es gibt derzeit kein HRT welches mehr als 1,8 Watt macht. Im TMO wird die Sendeleistung durch die Infrastruktur zugewiesen und meist auf 1 Watt beschränkt.
Was passiert, wenn man hinter das HRT noch eine Endstufe hängt, keine Ahnung. Aber ich vermute mal, dass das schnelle Ramping für TDMA ein Problem sein dürfte. Was nicht bedeutet, dass es nicht geht, wahrscheinlich alles eine Frage des Einsatzes. Es gibt ja mittlerweile auch echt kleine Basisstationen à la Damm oder Cassidian TB3p.
Kermit_t_f
Santiago 4
 
Beiträge: 231
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon IC202 » Do 15. Dez 2011, 20:57

Moin Leute...

odo und PMRFREAK mit euch mus ich mal ein Bier Trinken.!...

@DF2TR Du hast ja gar keine Ahnung!

Kermit_t_f Du sprichst wahr...
So das wars mal ganz kurz von mir... jetzt geht es noch zur Apotheke...Valium und ähnliches besorgen damit ich am Wochenende den Text von DF2TR beantworten kann.

Bin im Moment bin ich hundemüde....habe 8 Stunden Funkgeräte konfiguriert/repariert... Tetra mit GSM-Modul(dualband :-) )und son neumodischen Kram... nebenbei bei auch SW getestet...
und das alles weil ich KEINE AHNUNG habe....und das schlimme ist auch noch...ich bekomme sogar Geld dafür.

Gute Nacht Herr oberschlauer Funkamateur. (DF2TR)
Benutzeravatar
IC202
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1612
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:05

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon odo » Do 15. Dez 2011, 23:39

IC202 hat geschrieben:Moin Leute...

odo und PMRFREAK mit euch mus ich mal ein Bier Trinken.!...


Das hättest Du letztes WE auf dem Blei-Gel-Hügel haben können.
Da waren wir beide dort....
:wave: :wave:
odo
odo
Santiago 9+30
 
Beiträge: 6214
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Wohnort: Berlin

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon grinsekater » Do 15. Dez 2011, 23:51

df2tr hat geschrieben:Schon mal daran gedacht dass z.B Basistationen mehr als 10W abgeben? Warum soll ein Handgerät das nicht können?



Wäre nicht gerade sinnvoll, denk mal an den Akku.

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.
Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7058
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 15:31
Wohnort: Kanal 42 FM

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon df2tr » Fr 16. Dez 2011, 00:45

Letzter Satz sollte sich auf die 3 Watt beziehen.

IC202 redet immer nur andere hätten keine Ahnung, aber rückt nie mit Argumenten raus, warum.
Solche Leute liebe ich.
QRV auf http://www.dm0max.de 29,620 / 145,750 / 438,7375
Aktuelle Kranichfrequenzen: 148,155 / 148,223 / 148,243 / 148,503 / 148,5135
Benutzeravatar
df2tr
Santiago 4
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 03:25
Wohnort: Minden / NRW

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon PMRFreak » Fr 16. Dez 2011, 07:50

Und ich liebe Leute, die gerne andere Leute und deren Kenntnisse aushorchen und
dann für sich selbst verwenden. Hier geht es ja nicht wirklich um Amateur- oder CB-Funk,
warum soll er dann mit technischen Einzelheiten herausrücken, die er schon aus QRL-Gründen
vielleicht nicht an die große Glocke hängen will.

Ich liebe auch noch Leute, die sich in Foren anmelden und dort generell auf Konfrontationskurs gehen.

Da erhöht sich mein Popcorn-Verbrauch drastisch.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7573
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon df2tr » Fr 16. Dez 2011, 09:24

TETRA ist ja definitiv im Amateurfunk machbar und man muss nicht bei Behördern oder Organisationen sein.
Daher sehe ich das schon als für "jedermann" zugänglich an, auch wenn - gar keine Frage - die Lizenzprüfung davor steht.

Übrigens, zu dem Konfrontationskurs:
Im Internet gibt es so viele Leute, die Falschinformationen verbreiten, da schadet es nicht, wenn mal Leute zwischen Popcorn-Postern ein paar
Fakten auf den Tisch legen, wenn schon angebliche Leute, die irgendwo arbeiten sich nicht dazu äußern wollen.

Ich persönlich glaube, dass manche sich nur wichtig machen wollen, gerade im BOS-Bereich, alles schon erlebt :dlol:
QRV auf http://www.dm0max.de 29,620 / 145,750 / 438,7375
Aktuelle Kranichfrequenzen: 148,155 / 148,223 / 148,243 / 148,503 / 148,5135
Benutzeravatar
df2tr
Santiago 4
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 03:25
Wohnort: Minden / NRW

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon Kermit_t_f » Fr 16. Dez 2011, 15:08

Natürlich kann man TETRA im Afu nutzen, das ist doch keine Frage. Man kann da auch AM nutzen, ob es sinnvoll ist, steht halt auf einem anderen Blatt. TETRA ist als Standard für ein zelluläres Netz gedacht und nicht für einzelne autarke Basisstationen oder den DMO. Beides geht ebenso, aber die größten Vorteile verspielt man sich eben und damit ist der Kosten-Nutzen-Faktor nicht mehr wirklich positiv...
Kermit_t_f
Santiago 4
 
Beiträge: 231
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 00:18

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon grinsekater » So 18. Dez 2016, 06:13

13GT5 hat geschrieben:
13DB81 hat geschrieben:Hi!

Na ich denke mal, wenn das so einfach ist, wird es nichtmehr lange Dauern und man kann den BOS Funk auch mithören. Und dann war alles für die Katz . . . .


Ja genau, das kann man damit, also ist alles für die "Katz"
Wer ist die Katz???? :clue:

:wave: :wave:


Ich. :D :dlol:

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.
Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7058
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 15:31
Wohnort: Kanal 42 FM

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon der_Jeff » So 18. Dez 2016, 06:22

Leichenschänder.
Schäm dich einen 5 Jahre alten Thread auszugraben...
der_Jeff
Santiago 4
 
Beiträge: 224
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon doeskopp » So 18. Dez 2016, 08:49

Boa ey. Der hat 5 Jahre lang auf dem Ofen gepennt und dabei den Faden verloren. :dlol:

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4813
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: TETRA-Digitalfunk für jedermann

Beitragvon Silverstar01 » So 18. Dez 2016, 11:18

Déjà-vu gehabt.....?

...gesendet via Rauchzeichen vom Wellenlauscher
Silverstar01
 

VorherigeNächste

Zurück zu SWL - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste