Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon KLC » Sa 30. Sep 2017, 08:06

Hallo Leute
Ich habe mir einen alten Sateliten-Receiver ausgegraben.
ein oller Kathrein UFD91 Satelliten Reciever, hab ich wohl nicht weggeschmissen, weil man bestimmte SAT-Receiver für ähnliche A-TV-Anwendungen mißbrauchen könnte. Ohne großartige Umbauten, hatte ich mal irgendwo im Net gelesen.

Ich habe auf die Schnelle mal gegoo(r)gelt, aber NIX gefunden.

Hat da einer Infos ?
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3555
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Orion252 » Sa 30. Sep 2017, 19:54

Für ATV-Aussendungen im Standard DVB-S sollte das gelten.
Manche Relais'/Hams sind inzwischen allerdings zu DVB-T gewechselt.
Orion252
Santiago 2
 
Beiträge: 94
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Yaesu FT857D » Sa 30. Sep 2017, 22:01

Rolf, grundsätzlich war es möglich mit einem Satreceiver, einem LNB und einer Antenne z.B. auf 3 cm (10 Ghz), ATV Sendungen z.B. über das ATV-Relais in Heusweiler, Homburg/Saar usw. zu empfangen.
Eine solche Antenne und LNB hat übrigens ein Amateurfunkkollege gerade zu veräussern....

ABER: Ich weiss nicht, ob die 3cm ATV-Relais in Heusweiler, Homburg/Saar und auf der Hornisgrinde/Schwarzwald noch existieren?
Goorgel mal danach....
Laut dieser Liste http://www.dl0shg.de/afu/H/atv-relais_in_dl.pdf sollten die noch laufen....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3127
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon wasserbueffel » So 1. Okt 2017, 15:09

Wenn der Sat Receiver denn noch umschaltbare Bandbreite(ATV nutzt meist 15 Mhz)
und low Threshold
http://www.astra2sat.com/technical/unde ... g-signals/
hat noch besser.

Für Analogempfang reicht in der Nähe meist eine kleine Yagi Antenne und ein Inline Verstärker.
Für Digitalempfang tuts auch ein umgebautes (LF 9,000 GHZ) LNB.

Habe damit schon öfterrs Erfolg gehabt....

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4844
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Username: » Do 5. Okt 2017, 16:37

Manche Relais'/Hams sind inzwischen allerdings zu DVB-T gewechselt.
Ein Relay kennt keine Signale Zustände.
Zumindest in AT ist die Maximale Bandbreite die ein AFU (Sondergenemigungen mal abgesehen) benutzen darf mit 1Mhz begrenzt.
Was man so liest soll es in Zusammenarbeit mit der Industrie einen DVB-T Sender geben der eine 1Mhz Bandbreite aufweist.
Das Problem auf der anderen Seite so gut wie alle Kommerziellen (nicht AFU) Empfänger können nur eine 7/8 Mhz Bandbreite Decodieren.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon wasserbueffel » Do 5. Okt 2017, 16:59

Username: hat geschrieben:
Manche Relais'/Hams sind inzwischen allerdings zu DVB-T gewechselt.
Ein Relay kennt keine Signale Zustände.
Zumindest in AT ist die Maximale Bandbreite die ein AFU (Sondergenemigungen mal abgesehen) benutzen darf mit 1Mhz begrenzt.
Was man so liest soll es in Zusammenarbeit mit der Industrie einen DVB-T Sender geben der eine 1Mhz Bandbreite aufweist.
Das Problem auf der anderen Seite so gut wie alle Kommerziellen (nicht AFU) Empfänger können nur eine 7/8 Mhz Bandbreite Decodieren.


Du wirfst wieder alles durcheinander!!!!
DVBT hat nichts mit SAT zu tun.
Es geht um alte Satreceiver!!!
Die haben in der Regel 27 Mhz Bandbreite,einige wenige sind umschaltbar auf 15 Mhz(besser für ATV).

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4844
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Username: » Do 5. Okt 2017, 17:19

Die haben in der Regel 27 Mhz Bandbreite,einige wenige sind umschaltbar auf 15 Mhz(besser für ATV).
Wo du zumindest bei uns sowieso (schwer bzw) nicht legal senden darfst.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Alexander » Do 5. Okt 2017, 17:23

Username: hat geschrieben:
Die haben in der Regel 27 Mhz Bandbreite,einige wenige sind umschaltbar auf 15 Mhz(besser für ATV).
Wo du zumindest bei uns sowieso (schwer bzw) nicht legal senden darfst.


Hallo Username....

... mal ganz ernsthaft und in freundlichem Ton: Kannst Du nicht einfach mal Deine Klappe halten, wenn Du von der Materie etwas soviel Ahnung hast wie ein Goldfisch von einem Mondbesuch?

Wenn Du schon nicht verstehen kannst was geschrieben wird, dann schau Dir wenigstens Fotos an, wo oft vieles deutlich erkennbar ist.

Ich brauch dringend nen Käsekuchen.
Zuletzt geändert von Alexander am Do 5. Okt 2017, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!
Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3145
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Wohnort: Leipzig

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Username: » Do 5. Okt 2017, 17:27

Wenn ich mir die Funkschnittstellenbeschreibung ansehe steht dort Max Mandbreite 1Mhz.
Was soll daran missverständlich sein? :think:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon wasserbueffel » Do 5. Okt 2017, 18:36

Username: hat geschrieben:Wenn ich mir die Funkschnittstellenbeschreibung ansehe steht dort Max Mandbreite 1Mhz.
Was soll daran missverständlich sein? :think:


Das Betrifft Audio nicht Video!
Tust Du eigentlich nur so oder kannst nicht anders???

Wenn man Videosignale auf die Bandbreite von 1 MHZ komprimiert
dann sieht das aus wie in Deinem Gehirn;-)

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4844
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon salat » Fr 6. Okt 2017, 13:40

Username: hat geschrieben:Wenn ich mir die Funkschnittstellenbeschreibung ansehe steht dort Max Mandbreite 1Mhz.
Was soll daran missverständlich sein? :think:


Der Zusatz: §10 (2) "Belegte Bandbreite für alle Betriebsarten außer Fernsehen" ist es eigentlich ja nicht :)
@Walter: 0,5 Mhz DATV geht - machen die Briten auf 2m: http://www.w6ze.org/DATV/TechTalk123-DATV.pdf
salat
Santiago 5
 
Beiträge: 338
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon wasserbueffel » Fr 6. Okt 2017, 15:38

salat hat geschrieben:@Walter: 0,5 Mhz DATV geht - machen die Briten auf 2m: http://www.w6ze.org/DATV/TechTalk123-DATV.pdf


Damit kann der Sat Reveiver aber nichts anfangen....

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4844
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon TangoLimaAlpha » Sa 14. Okt 2017, 19:56

Mit einigen Analogen 2,4GHz Videoübertragerempfänger kann man 13cm ATV Aussendungen Empfangen.
Da gab es ein Modell von Aldi (Tevion oder Medion) was man ganz leicht auf Durchstimmbarkeit umbauen konnte.
Die 3 Kanäle waren intern über Trimmpotis abgeglichen.
Da braucht man nur ein Trimmer durch ein Poti ersetzen und man kann dann von etwa 2300 - 2600Mhz Abstimmen.
Viele andere haben eine PLL die dann mit einen passend Programmierten Controller Frei Durchstimmbar werden.

Für den Ton musste man noch ein Keramikfilter von 6,0 auf 5,5MHz tauschen und das Spulen filter abgleichen.

Für 23cm 1,2GHz ATV reicht ein alter Analoger Sat RX.

Für 6cm 5,7GHz kann man die Videoempfänger aus dem (Drohnen) FPV bereich nutzen.
Und für 3cm 10GHz reicht ein umgebautes Sat LNB.

Bei DVB-S und T braucht man Konverter die das jeweilige Band umsetzen.

Gibt es für DVB-T Konverter die das 23cm,13cm und 3cm auf das UHF TV Band umsetzen?
QTH : Leer - Ostfriesland JO33RF
TangoLimaAlpha
Santiago 6
 
Beiträge: 421
Registriert: Mi 5. Feb 2003, 18:55
Wohnort: Leer - JO33RF

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Alexander » Sa 14. Okt 2017, 21:06

Un für SSTV bedarf es keines Sat-Empfänger, ein stinknormales Funkgerät mit Mikrofonanschluss reicht. SSTV ist wirklich richtiges Fernsehen und hat denn Hauptunterschied zum "gewöhnlichen TV", dass die Bilder Zeilenweise abgetastet und übertragen werden. Als Bandbreite reichen auf Kurzwelle 3 kHz - also ein normaler Sprechfunkanal - aus um Bilder störungsfrei zu übertragen. Das gilt für Kurzwelle - auch für CB-Funk - auf höheren Frequenzen ist durch FM die Qualität besser,.

73 de Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!
Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3145
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Wohnort: Leipzig

Re: Alter SAT-Reciever für SWL oder ATV/SSTV interessant ?

Beitragvon Alexander » So 15. Okt 2017, 10:41

Username: hat geschrieben:
Die haben in der Regel 27 Mhz Bandbreite,einige wenige sind umschaltbar auf 15 Mhz(besser für ATV).
Wo du zumindest bei uns sowieso (schwer bzw) nicht legal senden darfst.


Natürlich weiß es, das ich jetzt OFF-Topic schreibe, doch sollten wir - so sehr ich es zumindest - nicht jeden realitätsferne "Wiener Schmäh" ertragen.
Langsam geht Dein "Fachwissen" so ins unerträgliche, dass man bei jedem Deiner unausgegoren Halbsätze laut - nein sehr laut - schreien muss. Für den Einwohner eines Landes, dass hohe Kunst- und Kulturträger in fast unzählbarer Weise hervor gebracht hat, kannst Du wohl kaum als jemand zählen, der die Fahne am Nationalfeiertag tragen.
Auch im technischen Bereich kommen aus Deinem Land Erfindungen, ohne die sich die Welt heute anders drehen würde.

Beispiel:

Der österreichische Unternehmer und Wissenschaftler Carl Auer von Welsbach erfand den Glühstrumpf im Gaslicht, die Metallfadenlampe und den Zündstein im Feuerzeug. Ausserdem entdeckte er die chemischen Elemente Neodym, Praseodym, Ytterbium und Lutetium. Diese Elemente sind heute unverzichtbar, sie befinden sich in den sogenannten "seltenen Erden." Es gäbe ohne sie kein Handy.

Besonders wichtig in der Datentechnik, war die Erfindung des Wieners Gustav Tauschek. Zwar ist eine seiner Erfindungen "Der Trommelspeicher" heute nur noch historisch wichtig, doch die EDV wäre ohne diese undenkbar. Auch ein Lochkarten Buchhaltungssystem wurde von ihm entwickelt und an IBM verkauft. In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt wurde Strassen und Plätze nach ihm benannt, er zeigte sein können in der Rheinischen Metallwaren und Maschinenfabrik.

Schauen wir heute in elektronische Geräte, so findet man überall die Nachfolger einer Erfindung von Paul Eisler: Gedruckte Schaltungen konnte er zur Marktreife in entwickeln. Besonders die von ihm entwickelte Leiterplatte gehört heute in jedes Gerät. Ein bemerkenswerter Mann.

Sportveranstaltungen im Fernsehen wären heute völlig undenkbar, wenn es nicht die Erfindung von August Musger geben würde. Er erfand die Zeitlupe, mit welcher filmische Ereignisse zeitlich gedehnt werden und so überhaupt erst erfassbar wurden. Eine wertvolle Erfindung.

Und noch eine Erfindung ohne die sich die Welt nicht bewegen wurde. Der Kufsteiner Josef Madersperger hat die Nähmaschine erfunden. Durch ihn war es möglich, Kleidung industriell zu produzieren oder Hausfrauen zu entlasten. Zwar nutzte er die Rechte an seiner Erfindung nicht, trotzdem ohne ihn und seine 1814 getätigte Erfindung, sehe unsere Klamotten anders aus.

Es ist so sehr schade für Dich, dass von solchen tüchtigen Menschen - nicht mal Rudimente in Deiner Nähe zu finden sind.

73 de Alexander
Name: Alexander QTH: JO61DH QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV S37
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!
Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3145
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Wohnort: Leipzig

Nächste

Zurück zu SWL - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste