Wiedereinsteiger nach 8 Jahren Funker-Pause

Wiedereinsteiger nach 8 Jahren Funker-Pause

Beitragvon Tequila-13JD69 » Mo 27. Mär 2017, 14:58

Hallo und einen schönen Montag euch allen

Heute hab ich endlich mal die Zeit gefunden, mich hier ein bisschen um zu schauen und möchte nun auch ein paar Zeilen schreiben und mich vorstellen.

Ich bin der Michl, Station Tequlia - 13JD69 und komme aus der nördlichen Oberpfalz Lkr. Neustadt W/N.
Meine erste Erfahrung mit der Funktechnik begann 1990 mit einer Handfunke, mit der ich schon relativ weit gekommen bin (7km bis in den Nachbarort) und da hab ich gemerkt, dass das schon eine schöne Sache ist.
1991 kam dann meine erste kleine Heimstation was mit einer Kaiser KA-780 und einer Boomerang abgerundet wurde. Von da an war mir klar, dass ich dieses Hobby intensiver betreiben möchte.
Kurze Zeit später kam dann meine erste große Stationsantenne (K41) die dann aufs Dach gestellt wurde und dann ging es los mit den Funkabenden. In laufe der Jahre hab ich dann auch eine Mobilstation aus den Autos meiner Eltern gemacht, um auch von Unterwegs aus erreichbar zu sein. Dies geschah dann mit einer Wilson 5000 und einer Stabo XM-3400 und später gewechselt auf eine DNT Cockpit bis zu einer President Grand.

Nach und nach kamen dann immer wieder mal Geräte, die ich getestet und dann wieder verkauft habe, um andere Geräte zu testen :) Also man sieht, mich hat es schon erwischt. Stehen geblieben bin ich dann bei der Stabo XF-9082 Professional 1 und dann hab ich wegen Umzug den Funkbetrieb eingestellt. Ich hatte dann 6 Jahre nur noch ein Gerät im Auto, wo aber dann nichts mehr zu hören war. Gut, die Zeit fehlte mir dann auch, sowie die Muse auf dem Berg zu fahren und somit war ich dann lange Zeit nicht mehr auf dem Band zu hören. Dazu kommt, dass es zum Schluß keinen Spaß mehr machte zu funken, weil viele nur noch da waren, die nichts besseres zu tun hatten, als andere blöd an zu machen, an zu zeigen und weiß Gott noch was alles und das musste ich mir nicht geben. Also stellte ich den Betrieb ein und hab nur ab und an mit den LKW Fahrer auf 9-AM gesprochen, wenn ich unterwegs war.


Das JAHR 2017

Dieses Jahr hab ich dann erfahren, dass wieder Leben auf dem 11m Band ist und dass wieder einige Stationen QRV sind. Ich hab dann mal ein bisschen bei einem guten Kumpel der schon auf Band war mit rein gehört und hab gesagt, okay... Auch wenn ich eigentlich nicht die Zeit dafür habe, werde ich auch wieder auf bauen und auf Band QRV sein.
Gesagt... Getan... Doch dann Anlaufschwierigkeiten gehabt.
Ja genau.. Ich hatte bei dem Wiedereinstieg in die Funk-Welt so meine Probleme gehabt, so dass ich alles neu beschaffen musste. Angefangen von der Heimstation bis hin zur mobilen Station.

Heute steht eine I-Max 2000 auf dem Dach und eine gute Funke auf dem Tisch
Im Auto hängt eine Albrecht AE-5890 und es steht eine Sirtel Santjago 1200 auf dem Dach.

Die alte 1200er war auf die Jahre nicht mehr zu gebrauchen und bekam da auch keine Stehwelle mehr her.. Ich werde aber versuchen, diese zu zerlegen und schauen, wo der Fehler liegt. Darf normal nix großes sein, also kaufte ich mir eine neue, wo eigentlich als Ersatz dienen sollte, aber jetzt steht sie halt schon auf dem Auto.
Meine Stabo Heimstation hat die lange Pause auch nicht verkraftet, so dass es den Mikrofonvorverstärker geschmissen hat (Wird aber zur Reparatur geschickt), also blieb mir keine andere Wahl, alles neu zu kaufen, dass ich wieder QRV sein kann.

Somit kann ich eigentlich schon das Faszit ziehen.. Es hat sich gelohnt. Anfang März QRV gegangen und bis heute schon fast 30 QSO´s geführt und ich bin mir sicher, dass es noch mehr werden.

So es war jetzt ein bisschen viel mit dem Lesen und dem schreiben, aber ich wollte euch nichts vorenthalten.
55, 73 und bis bald auf der QRG :)
Tequila-13JD69
Santiago 0
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 21:27
Wohnort: Lkr. Neustadt W/N

Re: Wiedereinsteiger nach 8 Jahren Funker-Pause

Beitragvon ultra1 » Mo 27. Mär 2017, 20:48

Ahoi Tequila !
Ja, das Funk-Hobby wird wieder beliebter.
Wünsche dir gute Verbindungen und viel Freude !

55/73, ingo -ultra 1-
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Wiedereinsteiger nach 8 Jahren Funker-Pause

Beitragvon comablack » Mo 27. Mär 2017, 20:56

Freut mich immer wieder, wenn ich hier Leute treffe, die ihr altes Hobby wieder beleben oder auch den Funk als ihr neues entdecken!
Ja die 90er sind leider rum, da war doch noch etwas mehr los. Trotzdem gibt es auch heute noch genug Begeisterte, die sich der Faszination, vor einem rauschenden Gerät zu sitzen, nicht entziehen können! :banane:
Neustadt ist ja nicht sehr weit weg, bin ich mit dem Fahrrad auf den Bergen des Soonwaldes QRV, ist das sicher eine überbrückbare Strecke, vielleicht hören wir uns ja mal! Eventuell am 1. April beim Anfunken?
Wünsche Dir viele nette QSO :wave:

PS: Schau doch mal hier vorbei http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=11&t=13443&start=285 :link: Da siehst du wo und mit was ich so QRV bin
Bild
Station STONE / Mit dem Fahrrad QRV in der Gegend Bad Kreuznach / QTH - Locator JN39VV / An der Tasta der Jan
Benutzeravatar
comablack
Santiago 6
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 3. Jun 2006, 23:13

Re: Wiedereinsteiger nach 8 Jahren Funker-Pause

Beitragvon Tequila-13JD69 » Di 28. Mär 2017, 13:39

comablack hat geschrieben:Freut mich immer wieder, wenn ich hier Leute treffe, die ihr altes Hobby wieder beleben oder auch den Funk als ihr neues entdecken!
Ja die 90er sind leider rum, da war doch noch etwas mehr los. Trotzdem gibt es auch heute noch genug Begeisterte, die sich der Faszination, vor einem rauschenden Gerät zu sitzen, nicht entziehen können! :banane:
Neustadt ist ja nicht sehr weit weg, bin ich mit dem Fahrrad auf den Bergen des Soonwaldes QRV, ist das sicher eine überbrückbare Strecke, vielleicht hören wir uns ja mal! Eventuell am 1. April beim Anfunken?
Wünsche Dir viele nette QSO :wave:

PS: Schau doch mal hier vorbei http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=11&t=13443&start=285 :link: Da siehst du wo und mit was ich so QRV bin
Bild



Das schaut ja schon mal relativ interessant aus, was du da machst. Soweit bin ich nach meinem Wiedereinstieg noch nicht, was aber noch kommt, aber nach und nach. Erst mal schaun, wie sich das ganze hier bei uns entwickelt und was da noch alles passiert. Ansonsten sind wir in der kleinen Runde doch gut aufgestellt, was Equipment usw. angeht.
Und ja.. Was soll ich sagen?! Ich hab lange überlegt, ob ich wieder auf Band gehen soll, da ich ja letztendlich alles neu beschaffen musste. Angefangen von der Antenne bis hin zum Funkgerät und als ich schon dabei war, hab ich auch gleich meine mobile Station komplett neu bestückt.

Wäre nicht so viel los gewesen, dann hätte ich dieses Geld nicht investiert, aber bisher kann ich sagen, dass ich es noch nicht bereut habe und ich hoffe, dass es auch so bleibt.

Vielleicht bis bald mal auf der QRG
Ich bin die meiste Zeit auf Kanal 13 USB Standby, wenn ich nicht gerade arbeiten muss. Also einfach mal versuchen ob sich wer meldet.

73de Michl
55, 73 und bis bald auf der QRG :)
Tequila-13JD69
Santiago 0
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 21:27
Wohnort: Lkr. Neustadt W/N

Re: Wiedereinsteiger nach 8 Jahren Funker-Pause

Beitragvon Tequila-13JD69 » Di 28. Mär 2017, 13:43

ultra1 hat geschrieben:Ahoi Tequila !
Ja, das Funk-Hobby wird wieder beliebter.
Wünsche dir gute Verbindungen und viel Freude !

55/73, ingo -ultra 1-


Vielen, vielen Dank... Ja bisher hab ich den Wiedereinstieg nicht bereut. Am 02.03.2017 hatte ich meine Heimstation komplett aufgebaut und im Betrieb genommen und bis heute darf ich 27 QSO´s zählen.
Da sind natürlich Berg-Funk-Verbindungen mit einberechnet. Es ist klar, dass es wesentlich mehr QSO´s sind bisher, aber zu insgesamt 27 verschiedenen Stationen hatte ich bisher Glück, eine erfolgreiche Verbindung auf zu bauen. Von meiner Heimstation aus ist bisher die weiteste Entfernung ca. 140km und ich denk, dass kann sich sehen lassen :)

Vielleicht hört man sich ja mal, wenn ich auf dem Berg bin. Ansonsten wünsche ich dir auch weiterhin gute Verbindungen und allzeit eine störfreie QRG.


73de
55, 73 und bis bald auf der QRG :)
Tequila-13JD69
Santiago 0
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 21:27
Wohnort: Lkr. Neustadt W/N

Re: Wiedereinsteiger nach 8 Jahren Funker-Pause

Beitragvon roter-baron » Mi 29. Mär 2017, 07:02

Hallo Michel

Michel Du hast alles richtig gemacht :D :thup:
Habe ja schon öfters mit dir ein QSO gehabt ,auch wenn ich keine SSB Brate im Auto habe :dlol:

:wave: vom baroni
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 985
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11


Zurück zu Uservorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste