blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon Mr.Smith » So 11. Sep 2016, 19:24

hallo erst mal, würde ein bekannter Kabarettist aus meiner Gegend sagen.
Im Gegensatz zu vielen die nach einer Zeit Abstinenz vom Funk hier wieder einsteigen bin ich ein ganz unbeschriebenes Blatt Im CB-Bereich. Bin 56 Jahre alt und habe so beim Surfen den Entschluss gefasst da machst du jetzt mal mit.

Darum seid mir bitte nicht böse, wenn ich ab und zu mal dumme Fragen stelle und die Fachsprache noch nicht verinnerlicht ist. Ich habe zwar die elektrotechnischen Basics noch drauf (mal eine Ausbildung zum RFM gemacht aber nach der Ausbildung in die EDV gewechselt weil ich nicht bis Lebensende Sat - Schüsseln montieren wollte) habe aber von HF keine Ahnung und bis auf die Lötstation auch nicht mehr die nötigen Messtechnik. :clue:
Darum sollte es erst mal ein vorsichtiger Einstieg werden.

Im Zulauf ist folgende Technik:
Stabo XM 4060E
Hustler 1-C-100-B (damit überhaupt erst mal eine Antenne da ist, soll noch eine Basisantenne auf den nicht ausgebauten Dachboden, muss ich aber erst mal schauen was hier noch geht im Band )
NETZTEIL Team SNT1307
Stehwellenmeßgerät TEAM 1180 A

Das werde ich dann im Laufe der nächsten Woche mal zum Spielen bringen und schauen ob es mir gefällt.

Grüße/73
Ralf
Mr.Smith
Santiago 0
 
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:35

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon cw-fan » Mo 12. Sep 2016, 06:16

Hallo Ralf,

hzl. willkommen im Forum und viel Spaß beim neuen Hobby :thup:

73 Franz
cw-fan
Santiago 4
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:06

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon Charly Alfa » Mo 12. Sep 2016, 15:27

Hallo Ralf

Mit deiner Antennen Möglichkeit bist du schon eingeschränkt , wirst so um die 5-10 km weit kommen.
Da auf CB sehr wenig los ist , ist die Chance sehr gering das du jemanden hörst.
Es sei, du hast ein paar alteingesessenen Funker die in deiner Nähe sind.
Wenn nicht, hörst du 24 Std am Tag auf allen Kanäle nur Rauschen oder leise Stationen die Dich NICHT hören.

Es soll ja noch Orte geben wo der "Bär" tobt mit CB Funk .
Aber die kann man an 10 Finger abzählen :clue:

Damit kein Frust auf kommt ab mit dem Funkgerät in´s Auto und rauf auf den nächsten Berg !
Und das würde ich am WE machen in den Abend Std.

Dann mal viel Glück mit deinem neuen Hobby :wave:


73 de Charly
Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
 
Beiträge: 775
Registriert: So 15. Jun 2003, 16:33
Wohnort: Aachen

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon Mr.Smith » Mo 12. Sep 2016, 19:13

hallo Charly,
das mit der Antenne mag stimmen aber meine Nachbarschaft ist leider etwas vorbelastet durch einen Kollegen in den 80er Jahren mit 5/8 am Hochmast und UrOma.
War schlimm, ob Radio, Fernseher oder Plattenspieler einfach alles was einen Lautsprecher hatte, er war immer dominant zu hören.

Ab und zu fuhren abends dann so bis zu 20 CB-Funker vor die eine Leiter suchten .... Viele von den Nachbarn haben das noch nicht vergessen.
OK, ist mein Haus und wenn es mich juckt kommt da schon was anständiges hin. Wir werden sehen.


73 Ralf
Mr.Smith
Santiago 0
 
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:35

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon criticalcore5711 » Mo 12. Sep 2016, 21:00

Mr.Smith hat geschrieben:hallo Charly,
das mit der Antenne mag stimmen aber meine Nachbarschaft ist leider etwas vorbelastet durch einen Kollegen in den 80er Jahren mit 5/8 am Hochmast und UrOma.
War schlimm, ob Radio, Fernseher oder Plattenspieler einfach alles was einen Lautsprecher hatte, er war immer dominant zu hören.

Ab und zu fuhren abends dann so bis zu 20 CB-Funker vor die eine Leiter suchten ....

73 Ralf


Lass die Oma weg - oder ein Ordentlicher Tiefpassfilter!

Wenn du keine störungen verursachst sollte es auch mit den Nachbarn klappen. Wenn! Sie trotzdem 'meckern' sag du nutzt die Antenne zum Empfang von ausländischen KW sendern. So denken sie (sofern du nicht störst) das es 'harmlos' ist.. wie eine SAT/DVB-X Antenne.

Zum zweiten... ich wollte auch schon leuten eine Nadel ins Antennenkabel stecken... bündig abzwicken... ruhe!

Aber ist ja am Ende auch keine Lösung...



73
CharlyBravo35
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon DD1GG » Di 13. Sep 2016, 03:31

Vlld. mal zu einem Funkhändler fahren und sich so ein paar der neueren Geräte vorführen lassen......Inspiriert ungemein.

73
DD1GG
 

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon Breitmaulfrosch » Di 13. Sep 2016, 06:36

Hallo auch von mir ( einem Neuling hier)

ein herzliches Willkommen. Deine Hustler 1-C-100-B hab ich mir auch zugelegt für mobil. Bin damit echt zufrieden(am Auto) und vor allem nen guter Preis bei einem Forumsponsor. Auf ein freundliches Miteinander vieleicht erleben wir ja hier eine Wiedergeburt des CB Funkes.

Daniel
13HN125
Breitmaulfrosch
Santiago 1
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 9. Aug 2016, 21:46

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon 13HX900 » Di 13. Sep 2016, 11:18

Hallo Ralf,

in Warburg und der näheren Umgebung ist kaum etwas los, aber je nach dem, wo du in Warburg stehst, kannst du mit einer guten Antenne einige entferntere Funker hereinbekommen. Aus Kassel, Marsberg und irgendwo Richtung Beverungen. Aber mit der Magnetfussantenne wirst du wahrscheinlich nur mit dem Auto auf einem Berg etwas hören (zur Not auf dem Hügel bei dem Funkfeuer).

Ich bin auch nur ab und zu mobil von Bergen QRV, ich habe zuhause zwar eine Hochantenne stehen, bin aber Powerline-geschädigt und habe deshalb nur selten zuhause ein Funkgerät an. Ich muss wohl mal wegen den Störungen mit meinem Nachbarn reden ;)

viele Grüße und 73 aus Warburg
Michael
13HX900
Santiago 1
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Mai 2015, 13:11

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon HAgBRD23 » Di 13. Sep 2016, 17:00

Moin,

Von mir auch ein herzliches Hallo. Bin auch nach über 20 Jahren wieder eingestiegen.
Leider ist hier im Raum Bielefeld nicht allzuviel los.
Aber mal sehen was alles noch so kommt.

:banane:

Sollten Freunde der Funktechnik aus dem Raum Bielefeld hier sein, dann meldet euch einfach mal :tup:

Bis dahin viele Grüße
HAgBRD23
Santiago 1
 
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Sep 2016, 15:46

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon Mr.Smith » Di 13. Sep 2016, 19:42

Hallo Michael,
ich sitze im tiefen Tal in Ossendorf. So einen 10 M Spargel exponiert aufs Dach zu setzten widerstrebt mir doch noch etwas. Ist auch viel Aufwand wenn man es richtig macht. Durch das Wärmeverbundsystem bekomme ich keine entsprechende Erde nach oben. Also von innen durchs ganze Haus nach oben, ... würde wahrscheinlich den Haussegen etwas aus der Waage bringen.

Ich werde einfach mal schauen, was ich auf dem Dachboden hinbekomme. Ansonsten hätte ich da noch 4 grüne 20/25 Meter Spargel bei mir im Garten stehen. Kann ich im Herbst ja mal eine Bazooka reinhängen wenn ich den Kran zum schneiden da habe. Oder einfach was größeres an den grünen Mast. Bis ins Haus wären ca. 30 Meter Koax zu verlegen, dass sollte machbar sein.

OMA oder son Zeugs wird bei mir nicht geben. Wenn nichts funktioniert wird die Technik halt für den Weltuntergang eingelagert. Kann ich wenigstens sagen ich wäre vorbereitet.

73 Ralf
Mr.Smith
Santiago 0
 
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Sep 2016, 18:35

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon ultra1 » Di 13. Sep 2016, 21:13

Hallo Ralf und herzlich willkommen auf Funk.

Bin auch antennen-geschädigt und deshalb nur portabel oder mobil, vom Berge aus QRV!
So könnte eine Verbindung klappen ; Warburg - Horn-Bad Meinberg.
Unregelmäßig-häufig ab 19uhr auf Kanal51. (Detmolder Runde)
Berg-DX ist eine sehr gute Sache um mehr Funker zu erreichen.



55/73, ingo -ulra 1-
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: blutiger Anfänger aus Ostwestfalen

Beitragvon gerhard63 » Di 13. Sep 2016, 22:01

ja da schliesse ich mich mal euch an .Ich bin auch anfänger seit heute team mx wohne auch abseits der grossen funkerwelt, im nordschwarzwald, darum werde ich mich ab oktober beim amateur verein anmelden und den a schein machen .ich hoffe das ich alter esel (63)das auch packe .dann kann ich auch in die große welt rufen .bis dahin muss ich mich mit cb begnügen .soll spass machen !! gruss Gerd
gerhard63
Santiago 3
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 25. Aug 2016, 22:38


Zurück zu Uservorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast